Battle Angel Alita - Zusammenfassung der Handlung

Das Video enthält "Appleseed" und "Alita" zusammen, daher sind auch beide Animes auf dem Einband vertreten.

Videohülle

Zalem läßt, wie jeden Tag, ihren Müll auf die Erde herabregnen. Ido durchstreift die Abfallberge und nimmt Androidenteile mit, die ihm noch brauchbar erscheinen. Da stößt er auf einen relativ gut erhaltenen und noch "lebendigen" Kopf mit Teilen des Torso dran. Hoch erfreut nimmt er ihn mit und baut ihn in seinem Labor wieder zusammen. Heraus kommt Alita.

Iod findet Alita

Alita ist ein zartes Cyborg-Mädchen ohne Gedächtnis. (Yugo meint später mal, das sei gut so, denn dann hätte auch keine quälenden Erinnerungen an all das Grauen, das sie früher vielleicht durchlebt habe. Und in der Tat ist Alita so ziemlich die einzige, die sich unten auf der Erde wohl fühlt und nicht nach Zalem möchte.). Zunächst geht sie ihrem Neu-Erbauer zur Hand und lernt ihre Umgebung kennen. Ido und sein Kumpel warnen sie, daß sie in einer gefährlichen Gegend lebe und vor allem auf ihr Rückgrat aufpassen solle, das habe einen hohen Schwarzmarktwert, und viele Jäger seien da hinterher.

Später lernt sie Yugo kennen, einen jungen Burschen, der sich ab und zu bei Ido in der Nähe herumtreibt.

In einer dunkeln Gasse wird eine Frau überfallen und zerlegt. Ido zieht mitten in der Nacht los. Alita erwacht und sieht ihm nachdenklich nach.

Am nächsten Tag hat er eine Verwundung am Arm, und Alita fragt sich, was er in der Nacht wohl gemacht habe. Später trifft sie Yugo wieder und freundet sich mit ihm an. Yugo repariert gerade ein Windrad. Er erzählt Alita, daß er keine Eltern mehr habe und Zalem ganz toll finde. Die beiden rennen los, weil Yugo Alita was zeigen will. Er erzählt Alita auch von seinem Bruder, der mit einem Ballon nach Zalem fliegen wollte und dafür umgebracht wurde - vor vielen Jahren.

Derweil besucht Chiren Ido. Sie will um jeden Preis zurück nach Zalem und meint, sie habe jemanden gefunden, der ihr dabei helfen wolle. Ido will lieber auf der Erde bleiben, weil er den Cyborgs helfen will und gebraucht wird. Die beiden gehen im Zorn auseinander.

Guryushika

Die Leute auf der Straße betrachten im Fernsehen ein Cyborg-Duell, eine Art Gladiatorenkampf.

Auf der Straße wird eine Frau von zwei Cyborgs oder so was ähnlichem überfallen. Doch Ido, der auch als Kopfgeld-Jäger arbeitet, kommt dazwischen. Die beiden sind trotz seines Super-Hammers aber leider stärker als er und bringen ihn schwer in Bedrängnis. Überraschend kommt Alita dazu, greift furchtlos an, zerschmettert den einen Typ, haut dem anderen (Guryushika) einen Arm ab und stößt ihn dann in die Tiefe.

Ido und Alita selbst sind beide überrascht über ihre Kampf-Fähigkeiten. Alita meint, sie habe sich bei dem Kampf sehr gut gefühlt. Ido bedankt sich bei ihr, weil sie sein Leben gerettet hat. Alita will aber nun auch als Kopfgeld-Jägerin arbeiten. Ido ist von dieser Idee nicht begeistert, doch Alita meint, sie könne auf diese Weise ausdrücken, was sie in Wahrheit sei, und läuft davon. Am nächsten Tag läßt sie sich als Jägerin registrieren. Ido akzeptiert das schließlich.

Bektar hat Chiren aufgesucht. Sie erinnert ihn an sein Versprechen, sie nach Zalem zurückzubringen. Doch der hat eher im Sinn, sie auszubeuten, macht ihr ein paar Versprechen und verschwindet wieder. Da erscheint Guryushika (oder das, was noch von ihm übrig ist) in Chirens Wohnung. Chiren beschließt, ihn wieder zusammenzubauen - und ihn ein bißchen aufzurüsten, damit er sich an Alita rächen kann. Wenn er gewinnt, werde Zalem sie als großartige Cyborg-Konstrukteurin wieder aufnehmen, hofft sie.

Chiren und Bektar

In der nächsten Nacht stellt Ido Alita seinen Jäger-Kollegen vor.

Yugo betätigt sich als Rückgrat-Dieb, d.h. er überfällt Leute oder Cyborgs auf offener Straße und weidet sie aus.

Und Guryushika taucht wieder auf, macht erst mal Salami aus Alitas Hund und fordert sie dann zum Duell. Alita schwört ihm, bis zum Tod zu kämpfen. Draußen vor der Stadt kommt es zum Duell. Es ist ein heißes Gefecht, aber Alita besiegt Guryushika und macht Kleinholz aus ihm. Ein weiterer Jäger mit einer Art grünem Hut hat den Kampf beobachtet.

Chiren ist enttäuscht, doch von ihrem Traum rückt sie natürlich keinen Millimeter ab.

Yugo und sein Freund haben mal wieder ein Rückgrat gestohlen. Bektar hat sie dabei beobachtet. Die beiden treffen sich dann später in seinem Büro. Bektar ist ein ziemlich einflußreicher Mann, weil er u.a. die Lebensmittelversorgung von Zalem kontrolliert. Außerdem ist er völlig skrupellos. Er ist von Yugo recht beeindruckt. Der hat in nur 3 Jahren fast die 10 Millionen Tokens zusammengebracht, die er braucht, um nach Zalem einreisen zu dürfen. (Für Rückgrate bekommt man eine Menge Geld.) Bektar füllt Yugo mit Schnaps ab und liefert ihn dann Zuhause ab, wo sich Alita um ihn kümmert. Wieder spricht er mit Alita über seinen Traum: nach Zalem gehen zu dürfen.

Da sein Geld noch nicht reicht, hilft ihm Alita. Ihr bedeutet weder Geld noch Zalem etwas - wohl aber Yugo. Doch der gerät eines Tages an den Falschen (einen Jäger wie Ido) und kommt auf die Fahndungsliste. Er wird nun als Rückgratdieb gesucht, und auf seinen Kopf ist eine hohe Belohnung ausgesetzt.

Chiren ist bei Bektar und läßt sich von ihm vögeln. Da ruft Yugo an. Er ist verständlicherweise verzweifelt. Bektar verspricht ihm, ihn nun nach Zalem zu bringen. Er solle sein Geld zusammensuchen und in sein Büro kommen. Dann liest er in der Zeitung über Alita. Sie soll der neue Gladiatoren-Champion werden. Um sie dazu zu bringen, will Bektar sie mit Yugo erpressen. Und Chiren soll Yugo finden. Dann will er sie nach Zalem bringen, verspricht er ihr.

Yugo hat sich in einer alten Fabrik oder so versteckt, doch Alita findet ihn - und Chiren ist an ihr dran. Und der Typ mit dem grünen Hut. Draußen regnet es, die Jäger sind hinter Yugo her, und Alita fragt ihn, ob er sie liebe. Dann küssen sie sich.

der Typ mit dem grünen Hut

Yugo erzählt Alita wieder aus seiner Kindheit. Sein Bruder und seine Frau hatte sich um ihn gekümmert, bis sein Bruder wegen des Ballon ausgelöscht wurde - verraten von seiner eigenen Frau (Chiren?) für eine kleine Belohnung. Die Exekution wurde ausgeführt von dem Typ mit dem grünen Hut, und der erledigt nun auch Yugo, nachdem er sich auf den Weg gemacht hat. Alita kommt zu spät. Und nun will der Jäger auch Alita erledigen. Er ist gut bewaffnet, extrem schnell und gefährlich. Mit einem tollen Samurai-Trick und der Hilfe des Gewitters besiegt Alita ihn schließlich doch. Dann schnappt sich sich den Kopf Yugos, schließ ihn mit Chirens Hilfe an ihre eigenen Lebenserhaltungssysteme an und bringt ihn zu Ido, der ihm einen neuer Robot-Körper verpaßt.

Yugo erwacht und hört mit, wie sich Ido und Alita über Zalem unterhalten. Ido meint, es gehöre mehr dazu als 10 Millionen, um dorthin zu gelangen. Wütend und verzweifelt läuft er los - er will die Seile hochklettern, die Zalem unten festhalten.

Chiren taucht bei Bektar auf und berichtet ihm triumphierend, Yugo sei tot, und Alita könne er nun abschreiben. Sie sagt ihm auf Wiedersehen, doch der meint, für sie sei nun die Zeit gekommen, nach Zalem zurückzukehren.

Yugo

Kurz darauf stürmt wütend Ido in Bektars Büro, wirft ihm alle seine Untaten vor und schlägt ihn zusammen. Wo Chiren sei, will er wissen: Bektar zeigt es ihm: von ihr sind nur noch die Organe übrig, als Ersatzteile für die Bewohner Zalems, deren Nachfrage danach nie endet. Bektar schlägt zurück und hetzt einen Mecha auf Ido, doch der zerschmettert ihn mit seinem Super-Hammer. Bektar wird von den herumfliegenden Trümmern aufgespießt - ein verdientes Ende.

Yugo ist zum Äußersten entschlossen. Zalem ist an der Erde mit Seilen festgemacht, und eines davon läuft Yugo jetzt hoch. Doch auf halbem Weg kommt ihm eine Art Fräse entgegen, mit die Zalem-Leute Eindringlinge zu Kleinholz verarbeiten. Yugo macht einen verzweifelten Sprung darüber, aber seine metallenen Füße und Unterschenkel werden abrasiert. So klettert er auf allen vieren weiter. Alita rennt ihm hinterher. Er solle nach Hause zurückkehren. Sein Traum sei kein Ort, sondern ein Gefühl. Yugo kommt ins Nachdenken, doch da wird er von der nächsten Fräse erwischt. Alita fängt seine Überreste noch auf und Yugo bedankt sich bei ihr für ihr Liebe, dann stürzt er in die Tiefe. Alita behält nur einen halben Arm in ihrer Hand zurück. Und den "bestattet" sie dann zusammen mit Ido, indem sie ihn mit einem Ballon in den Himmel aufsteigen läßt.


Erstellt am 6.2.1999. Letzte Änderung: 21.2.2014