Angel Beats!

Angel Beats

Otonashi Yuzuru hat sein Gedächtnis verloren, erwacht auf dem Gelände einer großen Schule direkt vor den Füßen Nakamura Yurippes und wird von dieser darüber aufgeklärt, daß er tot sei und sich in einer Welt der Toten befinde. Außer von ihnen beiden wird diese Welt noch von weiteren Toten bewohnt, dazu kommen zahllose Non-Player-Characters, sozusagen die Hintergrundfiguren, die die Masse der Schüler und die Lehrer bilden. Und dann gibt es noch die Dämonin Tenshi, gegen die Yurippe mit ihren Leuten einen ebenso erbitterten wie sinnlos erscheinenden Krieg führt. Sinnlos deshalb, weil in dieser Welt niemand sterben oder auch nur auf Dauer verwundet werden kann. Doch Yurippe sagt, wer sich Tenshi fügt und ein ordentliches Schülerleben führt, der verschwindet und wird womöglich als Wasserfloh wiedergeboren. Dann also lieber kämpfen.

Im Laufe der Folgen stellen sich die Verhältnisse dieser rollenspielartigen Welt dann aber doch ganz anders dar. Tenshi ist keine von Gott gesandte Dämonin, sondern ein (toter) Mensch, genau wie Yurippe, Yuzuru und die anderen. Und das Verschwinden ist sogar der letztendliche Zweck, warum all diese Jungen und Mädchen überhaupt hier sind. Sie alle hatten ein unglückliches, unerfülltes oder sogar schreckliches Leben und bekommen hier so etwas wie ihre zweite Chance. Yurippe weiß das im Grunde auch, aber sie will mit Gott persönlich abrechnen, was angesichts dessen, was sie erlebt hat, durchaus verständlich erscheint. Nur - wo findet sie Gott?

*

Erhältlich ist "Angel Beats!" im Westen bisher nur als Fansub.

Fazit

Ein faszinierendes Anime, das sich in Japan großer Beliebtheit erfreut und auf der Haben-Seite einiges zu verbuchen hat: eine ungewöhnliche Idee, ein wunderschönes Character-Design, hohe Animationsqualität und einen guten Soundtrack.

Der Schluß dieses Animes ist übrigens eine genaue Kopie des Schlusses von Kannazuki no Miko. Yuzuru und Tenshi, inzwischen ein Liebespaar, verlassen widerstrebend diese Welt, weil sie nicht wissen, ob sie sich nach ihrer Wiedergeburt erneut begegnen werden. Doch hier wie da gibt es das erhoffte Happy End.


Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 13


Tachibana Kanade / Tenshi - offiziell ist sie sie Studentensprecherin und außerdem der erbitterte Feind der "Kampffront der Welt nach dem Tode", also Yurippes Leuten Tachibana Kanade / Tenshi Hanazawa Kana
Otonashi Yuzuru - er wacht eines schöne Tages auf und muß feststellen, daß er tot ist und sich in einer sehr merkwürdigen Welt befindet Otonashi Yuzuru Kamiya Hiroshi
Nakamura Yuri (Yurippe) - mit ihrer eisernen Entschlossenheit führt sie die Shinda Sekai Sensen (Kampffront der Welt nach dem Tode) in ihrem erbarmungslosen Kleinkrieg gegen Tenshi und die Widrigkeiten der Welt nach dem Tode.
Vor ihrem Tod war sie die älteste Schwester in einer großen und ziemlich reichen Familie und mußte eines Tages mitansehen, wie alle ihre kleinen Geschwister von brutalen Einbrechern ermordet wurden. Deswegen will sie gegen Gott kämpfen
Yurippe Sakurai Harumi
Matsushita - er gehört zu Yurippes Shinda Sekai Sensen und hat den schwarzen Gürtel in Judo Matsushita Tokumoto Eiichirou
Shiina - sie redet meist nicht sehr viel Shiina Saito Fuko
T.K. - er redet immer ein seltsames japan-englisches Kauderwelsch. Seinen richtigen Namen kennt niemand T.K. Michael Rivas
Hinata Hideki - er gründete zusammen mit Yurippe die Shinda Sekai Sensen Hinata Hideki Kimura Ryohei
Fujimaki - er spielt gerne den harten Draufgänger Fujimaki Takagi Shun
Takamatsu - er hält sich für super schlau. Yurippe sieht das allerdings etwas anders Takamatsu Mizushima Takahiro
Ooyama - er zeichnet sich durch keine Besonderheiten aus Ooyama Kobayashi Yumiko
Noda - er fuchtelt immer mit seiner Hellebarde herum, ist ansonsten aber harmlos Noda Masuda Yuuki
Takeyama - er ist ein ziemlich durchgeknalltes Wunderkind und genialer Computer-Hacker, der sich selbst Christ nennt und Yurippe bei ihren Aktionen gegen Tenshi unterstützt Takeyama Ichiki Mitsuhiro
Naoi Ayato - Kanades Stellvertreter als Schülersprecher entpuppt sich als gefährlicher Psychopath. Das ist bei seiner Vorgeschichte allerdings auch kein Wunder. Sein genialer Zwillingsbruder Kento starb als Kind bei einem Unfall, und er nahm seinen Platz ein, was natürlich nicht funktionierte, weil er dessen Begabung einfach nicht besaß. Und so führte er bis zu seinem eigenen Tode ein falsches Leben Naoi Ayato Ogata Megumi
Die Mitglieder von "GDM" (Girls Dead Monster)
Iwasawa Asami - sie ist Teil der Schul-Rock-Band GDM (Girls Dead Monster) und sorgt bei den Einsätzen der Shinda Sekai Sensen für Ablenkung. Doch sie liebt ihre Musik wirklich.
Sie kommt aus zerrütteten Familienverhältnissen und fand eines Tages ihren Ausweg in der Musik, der sie sich mit wachsender Begeisterung hingab. Doch bevor sie damit erfolgreich werden konnte, starb sie eines sinnlosen Todes
Iwasawa Asami Sawashiro Miyuki
Irie Irie Asumi Kana
Yui - Asamis Nachfolgerin Yui Kitamura Eri
Sekine Shiori Sekine Shiori Katou Emiri
Hisako - ein weiteres Mitglied der GDM. Anders als Shiori und Irie hat sie zumindest ab und zu mal eine nennenswerte Rolle Hisako Matsuura Chie
kleinere Nebenrollen
Saitou - er hilft der Shinda Sekai Sensen beim Angeln Saitou Midorikawa Hikaru
Yusa - sie gehört zu Yurippes Leuten Yusa Makino Yui
Chaa - der Anführer der Gilde Chaa Touchi Hiroki
Igarashi - Yuzuru lernt ihn in Folge 9 kennen, kurz bevor er stirbt Igarashi Seki Tomokazu
Hitomi - Yurippes imaginäre Klassenkameradin Hitomi Fujita Saki

Daten: Regie: Kishi Seiji Design: Hirata Katsuzo, Na-Ga Erscheinungsjahr: 2010
Bewertung Animation:
Framerate: sehr gut Animationsqualität insgesamt: sehr gut Zeichenqualität: sehr gut Character-Design: ähnlich wie bei Clannad
Bewertung sonstiges: Handlung: ziemlich tiefsinnig durchdacht Besonderheit: Rollenspiel im einer Schule in Reich der Toten Musik: sehr gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Fansub-Untertitel: sehr gut Gesamt-Beurteilung: sehr gut

Erstellt am 1.1.2010. Letzte Änderung: 30.4.2015