Appleseed

Appleseed

Das Anime "Appleseed" ist eine Zusammenfassung eines Teils des gleichnamigen Manga-Eposes von Masamune Shirow und damit logischerweise trotz seiner Laufzeit von ca. 70 Minuten erheblich weniger ausführlich als das Manga.

Es geht um die Menschheit nach dem 3. Weltkrieg. Die Erde ist verwüstet, Staaten gibt es nicht mehr, und die Überlebenden haben sich in die Stadt Olympus zurückgezogen, die ihnen ein angenehmes Leben in Sicherheit und Wohlstand bietet. Allerdings wird Olympus zu 80% von den sogenannten Biodroiden bewohnt, die auch die Versorgung und Verwaltung übernommen (oder übergeben bekommen) haben. Einige Menschen kommen jedoch mit diesem neuen Utopia nicht zurecht, suchen im perfekten Wohlstand vergeblich das, was das Leben für sie lebenswert macht und fühlen sich von denen regiert, die als ihre Diener erschaffen worden waren. Einige dieser Menschen haben sich zu einer Terror-Organisation zusammengefunden, deren Ziel der Untergang von Olympus ist.

Im Anime geht es teilweise ziemlich zur Sache, doch es gibt auch optimistische Töne und am Ende bleibt den Menschen - ob nun degeneriert oder nicht - ihre schöne neue Welt erhalten.

Herausgekommen ist "Appleseed" u.a. in einer deutsch synchronisierten Fassung, ebenso wie die Mangas in einer deutschen Übersetzung erhältlich sind. Daneben gibt es natürlich noch die englische und einige weitere Ausgaben. Ich hatte Gelegenheit, mir die spanische Fassung anzusehen.

Fazit:

Da ich die Mangas nicht kenne, kann ich keinen direkten Vergleich ziehen. Für sich alleine ist das Anime jedenfalls ein sehr ordentlich gemachter spannender Actionfilm, den man sich durchaus mit Vergnügen ansehen kann.

PS:

Viele Animes haben von ihren Schöpfern ziemlich kryptische Namen bekommen (z.B. "Plastic Little"), von denen man wohl nie erfahren wird, wie die Leute darauf gekommen sind. Für "Appleseed" habe ich immerhin eine halbwegs plausible Theorie, worauf der Name beruhen könnte. Und zwar gibt es von Martin Luther den Spruch "Und wenn ich wüßte, daß morgen wie Welt untergeht, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen". Das würde vom Namen und Thema her passen. Außerdem gibt es unter den Japanern viele gebildete Leute und es ist ihnen, im Gegensatz zu einigen anderen Leuten, die auch viele Filme machen, durchaus zuzutrauen, daß sie dieses Zitat kennen.


Da die Handlung nicht sehr kompliziert ist und ich auch keinen Scan der Videohülle anbieten kann, habe ich dieses Mal der Zusammenfassung keine eigene Datei spendiert:

Zusammenfassung der Handlung

Eine Frau läßt einen gelben Vogel frei. Ihr Mann - der Polizist Karon Mausolos - kommt ins Zimmer. Sie wirft ihm noch einen traurigen Blick zu, dann stürzt sie sich in die Tiefe. Von da an hat Mausolos einen Knacks.

Titelmusik und Einführungstext: Wir erfahren, daß nach dem 3. Weltkrieg sich das sog. General Management Control Office formierte, um die zerstörte Welt neu aufzubauen. Sie errichteten für die überlebenden Menschen eine Modellstadt namens Olympus, die von den Biodroiden - halb Menschen, halb Robotern - ebenfalls bewohnt und auch verwaltet wird. Olympus sollte das Utopia der Menschheit werden, die Erfüllung aller menschlichen Träume, doch der Drang vieler Menschen nach Freiheit erwies sich als starker Störfaktor.

Eine Gruppe von Terroristen hat ein Gebäude überfallen und Geiseln genommen. Die Polizei, allen voran Deunan und ihr Cyborg-Partner Buliareos, kämpfen sie schließlich unter dem Einsatz von Hubschraubern und schweren Waffen nieder, tötet alle und befreit die Geiseln, doch Sebastian, der Chef der Terroristen, kann entkommen. Bei seiner Flucht erschießt er einen Polizisten. Immerhin kann die Polizei Sebastian später identifizieren.

Sebastian sucht Mausolos auf - die beiden arbeiten heimlich zusammen. Sebastian bittet Mausolos um weitere Unterstützung, weil er heute alle seine Männer verloren habe.

Hitomi schwebt mit einem Hubschrauber in Olympus ein. Sie ist eine Biodroidin mit einem wichtigen Kontrollchip in ihrem Körper, doch aussehen tut sie wie eine ganz normale junge Frau. Und sie benimmt sich auch so. Am Abend geht sie mit Deunan und Buliareos in eine Bar, wo sie kräftig feiert und später mehr oder weniger zufällig Mausolos trifft.

Sebastian

Sebastian hat sich neue Leute organisiert und überfällt ein Magazin, wo er sich mit Mechas ausstattet. Dann fahren sie los in den nächsten Einsatz. Es kommt zu heftigen Gefechten mit der Polizei. Bei der Gelegenheit rettet Mausolos Sebastian das Leben. Sebastian dringt in eine Computerzentrale ein und sieht sich Hitomis Daten an. Dann meldet er sich bei einer Rundfunkstation und verkündet seine Ziele. Er will nicht von denen regiert werden, die als Diener der Menschen erschaffen wurden.

Draußen, in der Wüste, testet die Polizei einen neuen Super-Mecha, eine Art riesige, schwer bewaffnete und flugfähige Spinne. Diese soll gegen die Terroristen eingesetzt werden - noch dazu unter der Kontrolle der Biodroiden, die damit eine nahezu ultimative Waffe gegen die Menschheit in die Hand bekämen. Daher will Sebastian dieses Ding in seine Gewalt bringen.

Einige Polizisten legen Blumen auf das Grab ihres von Sebastian ermordeten Kollegen. Dabei treffen Deunan und Buliareos Mausolos, dessen Frau Fleia auch auf diesem Friedhof liegt. Er erzählt ihnen, daß Fleia Selbstmord begangen habe und warum. Auch er haßt (spätestens seit dem) das Leben in Olympus. Deunan wendet ein, daß die Menschen doch glücklich seien. Mausolos antwortet, 80% seien sowieso Biodroiden, die darauf programmiert seien, in dieser Welt glücklich und zufrieden zu leben. Das gibt Deunan zu denken, aber dieses "Geständnis" bringt sie und Buliareos dann später darauf, daß er der Verräter in den Reihen der Polizei ist.

Deunan und Buliareos besuchen Athena, um über Sebastian zu sprechen, doch die Bürgermeisterin präsentiert sich ihnen nur als Hologramm. Sie ist anscheinend jetzt schon der Meinung, daß man den beiden nicht trauen kann. Deunan ist ziemlich sauer und wild entschlossen, Sebastians Spur zu finden. Sie "besucht" alle möglichen Verdächtigen und quetscht Informationen aus ihnen heraus. Viel Erfolg hat sie allerdings trotzdem nicht. Derweil rüstet Sebastian seinen Cyborg-Körper mit Spezialteilen aus, um zum entscheidenden Schlag auszuholen. Er schnappt sich den neuen Mecha-Panzer, während Mausolos Hitomi entführt, um mit ihr Olympus abzuschalten. Die Entführung gelingt ihm trotz des Eingreifens von Deunan und Buliareos. Statt dessen werden die beiden selbst der Kollaboration mit den Terroristen beschuldigt, bekommen aber die Chance, ihre Unschuld zu beweisen.

Es wird ein Wettlauf zwischen den Terroristen und der Polizei mit Athena an der Spitze. Mausolos schafft es, sich den Weg zum Zentralcomputer freizuschießen und Hitomi dort abzuliefern, die auch sofort wunschgemäß zu funktionieren beginnt und Olympus deaktiviert (Mausolos hat sie vorher tatsächlich dazu überreden können, ohne irgendwelche Gewalt anzuwenden). Allerdings stirbt er selbst dabei im Kugelhagel.

Auf der anderen Seite schaffen es Deunan und Athena gerade noch rechtzeitig, den Zentralcomputer von Olympus wieder zu aktivieren. Der Mecha fällt somit wieder unter ihre Kontrolle, Sebastian wird von der Polizei erschossen, der Plan ist damit gescheitert und die Menschen und Biodroiden können in Frieden weiter in Olympus leben.


Deunan Knute Die Polizistin kämpft entschlossen gegen die Terroristen. Es gibt eine undichte Stelle bei der Polizei und sie will sie finden. Doch am Ende wird sie selbst verdächtigt. (Sprecherin: Katsuki Masako) Denuan
Buliareos Hecatonchires Trotz seines Äußeren ist er im Wesentlichen ein Mensch. Er arbeitet auch bei der Polizei und ist Deunans Partner und Freund Buliareos
Hitomi Sie ist eine Biodroidin, die einen Kontrollchip für den Zentralcomputer von Olympus in sich trägt. Damit kann sie Olympus abschalten und ist daher eine Schlüsselfigur für die Terroristen Hitomi
Athena Sie ist die Verwaltungschefin von Olympus und eine sehr resolute Frau. Für ihre Welt gibt sie alles. Und wenn es sein muß, greift sie auch persönlich zu schweren Waffen. (Sprecherin: Koyama Mami) Athena
A. J. Sebastian Er ist der Anführer der Terroristen und sozusagen ihr Superhirn. Doch ganz reicht selbst sein Grips nicht, denn am Ende tricksen Deunan und Athena ihn doch noch aus Sebastian
Karon Mausolos Auch er arbeitet bei der Polizei. Seine Frau Fleia sah als einzigen Ausweg, dem Leben in Olympus zu entfliehen, den Selbstmord - und er wurde Zeuge, wie sie aus dem Fenster sprang. Seit dem hat er einen Knacks. (Sprecher: Furukawa Toshio) Mausolos
Fleia Sie ist zwar schon eine Zeitlang tot, wirkt aber noch ziemlich nach. (Sprecherin: Doi Mika) Fleia

Daten: Regie: Kazuyoshi Katayama Design: Masamune Shirow (Manga), Yumiko Horasawa (Anime) Erscheinungsjahr: 1988
Bewertung: Animationsqualität: gut Handlung: viel Action Musik: nichts auffälliges
Besonderheit: seltsam aussehender Cyborg in der Hauptrolle Englische Synchronisation: brauchbar Spanische Synchronisation: bestenfalls mittel Gesamt-Beurteilung: sehenswerter Klassiker

Erstellt am 12.7.1998. Letzte Änderung: 25.4.2015