Aquarian Age - Film

quarain Age - Film - DVD

Eigentlich ist "Aquarian Age" ein Kartenspiel. Im Jahre 2002 wurde dann dazu eine 13-teilige TV-Serie produziert, die nicht zuletzt wegen ihrer tollen Musik zu meinen Lieblings-Animes gehört. Der hier vorliegende Film (gelegentlich auch als OVA bezeichnet) hat mit dieser TV-Serie allerdings so gut wie nichts zu tun bis auf den Handlungsrahmen im weitesten Sinn. Es gibt die 4 Gruppen E.G.O., Arayashiki, Darklore und WIZ-DOM. An sich sind diese Parteien miteinander verfeindet und kämpfen seit Äonen gegeneinander, mußten sich aber gegen einen noch mächtigeren Feind, die außerirdischen Eraser, zusammenschließen. Nachdem diese besiegt sind, taucht aber schon der nächste Feind auf, das Polarstern-Imperium, das sich die Erde unterwerfen will.

*

Seit 2005 gibt es dieses Anime als US-DVD.

Fazit

Dieser Film gehört zu den Animes, auf die man leicht verzichten kann. Die Handlung ist mäßig spannend und immerhin gut animiert, aber kaum originell zu nennen.

Eigentlich wurde ein Stoff, der für eine TV-Serie ausgereicht hätte, hier in ca. 60 Minuten zusammengepackt. Dementsprechend sind die Charaktere eher schematisch und nur wenig interessant.

Vielleicht lassen sich Freunde des Spiels für diese DVD eher begeistern, denn als eines der Extras gibt es eine ausführliche Anleitung zu den Spielregeln.


Kurze Zusammenfassung der Handlung

Im Vorspann kämpfen die vier Gruppen Arayashiki, WIZ-DOM, Darklore und E.G.O. unter ihren jeweiligen Anführern gegen ein riesiges Monstrum der Eraser und vernichten es schließlich. Die Flotte der Eraser verläßt daraufhin die Erde und verschwindet wieder in den Tiefen des Universums. Doch die Hoffnung der Kriegerinnen, dies sei ihr letzter Kampf gewesen, ist nur von kurzer Dauer.

*

1 Jahr später: Mayumi und Hikari von E.G.O. wurden von ihrer Chefin Yuna nach New York geschickt, um sich ein Bild über den Wiederaufbau nach dem Krieg gegen die Eraser zu machen. Da erscheint ein geheimnisvoller Junge, der sich Hokuto nennt, und warnt sie vor einem neuen Feind. Kurz darauf wird New York von einer Armee aus Drachen und Dämonen angegriffen, wobei Hikari ihr Leben verliert. Der kleine Junge erscheint wieder bei Mayumi und bietet ihr an, ihr bei der Rache für ihre tote Freundin zu helfen und gegen das Polarstern-Imperium, das die Erde erobern will, zu kämpfen. Die Besonderheit des Polarstern-Imperium ist dabei, daß es mächtige Krieger aus alter Zeit wieder ins Leben zurückholt und in endlosen Eroberungskriegen für sich kämpfen läßt.

*

Miharu und Misuzu

Irgendwo in einem abgelegenen Tempel in Japan trainieren die Arayashiki-Mädchen Miharu und Misuzu ihre Kräfte. Da erscheint ein dämonischer Krieger des Polarstern-Imperium, der Xia-General Guan Yu. Es kommt zu einem extrem blutigen Kampf, bei dem Misuzu zwar ihrer kleinen Schwester das Leben rettet kann, ihr eigenes dabei aber leider verliert. Da erscheint wieder der kleine Junge und bietet Miharu seine Hilfe für ihre Rache an.

*

Viele Städte auf der Erde sind inzwischen verwüstet und von Geister-Armeen besetzt, London zum Beispiel von untoten Rittern des Lord Lancelot. Dort tritt die Anführerin der WIZ-DOM, die Hexe Stella Blavatsky, gegen sie an. Mit den Rittern wird sie relativ leicht fertig, gegen den Rest der unheimlichen Invasoren braucht sie jedoch Hilfe. Der kleine Junge erscheint bei ihr, um sie bei ihrem Kampf zu unterstützen.

*

Dämonen, wiedererweckte Krieger des Karthagers Hannibal, fallen über die Burg der Darklores her und metzeln diese trotz heftiger Gegenwehr einen nach dem anderen nieder. Youko bekommt von ihrem Chef Alucard den Befehl, sich in Sicherheit zu bringen, damit die Darklores nicht untergehen. Schweren Herzens flieht sie also aus dem Chaos, ohne zu wissen, ob sie ihren geliebten Alucard, der vor 2000 Jahren schon mal gegen Hannibal gekämpft hat, jemals wiedersehen wird.

Da erscheint wieder der kleine Junge ...

Reina und Miharu

*

Mayumi (inzwischen ohne Brille), Miharu, Stella und Youko treten an, um den finsteren Herrscher des Polarstern-Imperiums nun endlich zu stellen und zu besiegen. Über ihnen schwebt seine Festung. In Begleitung von Hokuto, der sich hier erstaunlich gut auszukennen scheint, dringen sie ein, nachdem sie draußen die herumfliegenden Drachen niedergekämpft haben.

Im Innern ist es verdächtig ruhig, bis sie schließlich in den Thronsaal eindringen, wo sich ihnen die imperiale Kommandantin Reina Arcturus entgegenstellt und ihnen erklärt, wer der Imperator wirklich ist. Es dauert ein bißchen, bis unsere vier Helden kapieren, was Reina gemeint hat. Hokuto, der in der Gestalt des kleinen Jungen aufgetreten ist, ist in Wahrheit der Polarstern-Imperator, der verhaßte Anführer des Feindes.

Nun kommt es also zum Endkampf. Dieser zieht sich erwartungsgemäß eine Zeitlang hin und geht so aus: Mayumi und die anderen besiegen den Imperator, der sich am Ende für den Kampf sogar bedankt (wobei die englische und die japanische Fassung sich hier ziemlich deutlich unterscheiden).

Reina Arcturus jedenfalls entkommt und schwört Rache, denn es wird einen neuen Imperator geben (wahrscheinlich sie), und dann wird der Kampf weitergehen.



Fujimiya Mayumi - sie gehört zu E.G.O. und wird Zeuge, wie das Polarstern-Imperium die Erde überfällt und ihre Freundin Hikari dabei ums Leben kommt Fujimiya Mayumi j: Noto Mamiko
e: Michelle Ruff
Shoji Hikari - eigentlich sollte sie zusammen mit Mayumi nur eine kleine Reise machen, um die Wiederaufbauarbeiten nach dem Sieg über die Eraser zu inspizieren. Doch diese Reise endet für sie tödlich Shoji Hikari j: Oohara Sayaka
e: Dorothy Melendrez
Itsuki Yuna - die Anführerin der E.G.O. tritt nur ganz am Anfang mal kurz auf, als alle zusammen das Monstrum der Eraser fertig machen Itsuki Yuna j: Kouda Naoko
e: Wendee Lee
Itsukushima Misuzu - eine sehr talentierte Kriegerin der Arayashiki, die nicht mal der Tod stoppen kann Itsukushima Misuzu j: Enomoto Atsuko
e: Jennifer Sekiguchi
Itsukushima Miharu - Misuzus kleine Schwester. Sie muß zuschauen, wie Misuzu trotz ihrer überlegenen Fähigkeiten niedergemetzelt wird Itsukushima Miharu j: Orikasa Fumiko
e: Carrie Savage
Guan Yu - einer der Untoten aus der Armee des Polarstern-Imperiums. Er tötet Misuzu, obwohl die ihn vorher schon in Stücke gehauen hat Guan Yu j: Nishimura Tomomichi
e: Michael McConnohie
Einer der Generäle der Armee von Lancelot - er hat es besonders auf Stella Blavatsky abgesehen, hat gegen sie aber keine Chance Lancelot-General j: Yasumura Makoto
e: Liam O'Brien
Reina Arcturus - Heerführerin des Polarstern-Imperiums Reina Arcturus j: Sawashiro Miyuki
e: Jessica Stenuis
Stella Blavatsky - sie ist eine mächtige Hexe und Anführerin der Gruppe WIZ-DOM Stella Blavatsky j: Paku Romi
e: Jane Alan
Alucard Lei - der Chef der Darklore ist anscheinend ein Vampir, denn Hannibal, der bereits tödlich getroffen ist, besiegt ihn schließlich doch noch, indem er die Sonne auf ihn scheinen läßt Alucard Lei j: Miki Shin'ichirou
e: Lex Lang
Ashley Youko - sie gehört zu den Darklore und ist nach dem Angriff des Polarstern-Imperiums mehr oder weniger die letzte Überlebende dieser Gruppe Ashley Youko j: Yokote Kumiko
e: Wendee Lee
Hannibal - bereits vor 2000 Jahren kämpfte er gegen Alucard Hannibal j: Shimura Tomoyuki
e: Michael McConnohie
Hokuto / Maximilian Lemurias Berias - am Anfang tritt er als geheimnisvoller, aber helfender kleiner Junge auf. Am Ende stellt sich heraus, daß er der Imperator des Polarstern-Imperium ist, also der Anführer der Feinde. Er ist der stärkste Mindbreaker der Welt und ganz wild auf Krieg, weswegen er nicht nur tote Helden längst vergangener Zeitalter wiedererweckt, sondern auch die stärksten Krieger(innen) der Erde einsammelt, um sich an ihnen zu messen Hokuto j: Touma Yumi
e: Barbara Goodson

Daten: Regie: Muroi Fumie Design: Muroi Fumie, Mikimoto Haruhiko Erscheinungsjahr: 2003
Bewertung Animation:
Framerate: gut Standbilder: wenige Zeichenqualität: gut Character-Design: nichts auffälliges
US-DVD: Sprachen: Englisch, Japanisch Untertitel: Englisch Extras: Spiel-Anleitung, viele interessante Vorschauen und vier Videos zu einigen der Charaktere (die allerdings im Film gar nicht vorkommen). Außerdem gibt es ein farbiges Beilageheftchen
besonders positiv aufgefallen: viele nette Extras besonders negativ aufgefallen: -
Bewertung sonstiges: Handlung: schematisch Besonderheit: Anime zum Kartenspiel Musik: nichts auffälliges
Japanische Synchronstimmen: gut Englische Synchronisation: gut Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: ganz nett. Je nachdem, was man halt erwartet. Das beste an dieser DVD sind auf jeden Fall die Extras

Erstellt am 30.4.2007. Letzte Änderung: 24.9.2010