Aquarian Age - Sign for Evolution

Aquarain Age

Das Zeitalter des Wassermanns, englisch "Age of Aquarius", bedeutet für die Menschheit den ewigen Frieden und die Glückseligkeit auf der Erde. In diesem Anime ist "Aquarian Age" das Heraufziehen einer Macht jenseits der Welt der Menschen, allerdings nicht unbedingt auf friedlichem Wege.

Seit Urzeiten kämpfen mehrere Gruppen von geisterhaften Wesen gegeneinander. An einer Stelle wird mal erwähnt, es seien fünf Kriegsparteien, aber näher vorgestellt werden sie im Anime eher nebenbei. Zum Glück ist das Beiheft der US-DVD etwas ausführlicher und stellt uns die Gruppen vor: EGO, WIZ-DOM, Arayashiki, Darklore und Eraser.

Wie auch immer, dieser Kampf spielt sich für die Menschen unsichtbar auf einer Art Zwischendimension ab. Die Geister sehen zwar aus wie ganz normale Menschen, sie leben auch mitten unter ihnen und führen ganz normale unauffällig Leben, doch immer wieder wechseln sie in diese Zwischenwelt, um zu kämpfen.

Und wie es so ist, einige wenige Menschen gibt es doch, die einen Zugang zu dieser Dimension haben, die Geister auch dort sehen und die Kämpfe sogar beeinflussen können. Diese Menschen werden Mindbreakers genannt, und in dem Anime kommen zwei davon vor. Sie können die Geister aber nicht nur sehen, sondern sogar beherrschen, und das wiederum verleiht ihnen dann auch in der irdischen Existenz große Macht. Einer der beiden Mindbreaker strebt daher nach nicht weniger als der Weltherrschaft. Wie sich herausstellt, ist dieses Ziel aber doch mehrere Nummern zu groß für ihn.

Das alles erfahren wir aber erst nach und nach. Der Held dieser Geschichte, Kamikurata Kyouta, ist ein Oberschüler, dessen große Liebe der Rockmusik gilt. Er und seine Bandmitglieder Shingo und Jun'ichi sind zwar noch relativ unbekannt, machen aber sehr gute Musik und sind kurz vor dem Durchbruch als Profis. Doch Kyouta ist, ohne es zu ahnen, ein Mindbreaker, und zufällig hat er die Fähigkeit, mit seiner Musik nicht nur Menschen, sondern auch die Geister begeistern zu können. Und so gerät er in einen Krieg, von dessen Existenz kein Mensch etwas geahnt hat. Aber schlimmer noch: seine beste Freundin, Yoriko, steht kurz vor ihrem Erwachen als Geist, wobei sie die Wahl zwischen zwei sehr unterschiedlichen Inkarnationen hat. Leider wählt sie die falsche und wird zu einer finsteren Dämonin. Es wird für Kyouta eine schwierige Aufgabe, sich in diesem Krieg über Wasser zu halten und Yoriko zu retten. Doch zum Glück hat er nicht nur Feinde, sondern auch Verbündete.

*

Herausgekommen ist "Aquarian Age" auf drei US-DVDs. Es gibt auch eine Box dazu, die als Bonus jeweils ein Heftchen und ein paar Spielkarten enthält.

Fazit

Am Anfang weiß man nicht so recht, wohin die seltsame Handlung wohl gehen wird, aber nach ein paar Folgen läßt einen dieses ebenso romantische wie spannende Anime nicht mehr los. Obwohl es nur aus 13 Folgen besteht, wird ein stimmiger Handlungsfaden durchgezogen und eine spannende Geschichte erzählt. Dazu kommt eine hohe Animationsqualität. Wie heutzutage üblich, wurde für die interessanten Spezialeffekte recht ausgiebig von Computergrafik Gebrauch gemacht, aber die Anime-Regisseure und Animateure verstehen inzwischen ihr Handwerk und haben hier eine auch optisch rundum gelungene Geschichte produziert.

Ich war, nachdem ich mir die 13 Teile angesehen hatte, überrascht, wie gut "Aquarian Age" geworden ist.

Da kann man nur auf eine Fortsetzung oder eine OAV hoffen.


Zusammenfassung der Handlung 1. DVD (Teil 1 - 5)

Zusammenfassung der Handlung 2. DVD (Teil 6 - 9)

Zusammenfassung der Handlung 3. DVD (Teil 10 - 13)


Kamikurata Kyouta Kamikurata Kyouta j: Tanaka Nobuyuki
e: Chris Patton
Sannou Yoriko Sannou Yoriko j: Aoki Mayuko
e: Monica Rial
Sakamoto Rumiko Sakamoto Rumiko j: Nishimura Chinami
e: Sasha Paysinger
Hirota Shingo Hiruta Shingo j: Konishi Katsuyuki
e: Vic Mignogna
Kojima Jun'ichi Kojima Jun'ichi j: Yoshino Hiroyuki
e: Greg Ayres
Yukimura Misato Yukimura Misato j: Takashima Gara
e: Christine Auten
Ryuusei Ryuusei j: Chiba Susumu
e: Jay Hickman
Heguri Kiriko Heguri Kiriko j: Jou Masako
e: Tiffany Grant
Hougetsu Asumi Hougetsu Asumi j: Minami Omi
e: Kira Vincent Davis
Morino Kanae Morino Kanae j: Takahashi Mikako
e: Mariela Ortiz
Abuto Keiji Abuto Keiji j: Morikawa Toshiyuki
e: Andy McAvin
Lemon Lemon j: Ito Mika
e: Luci Christian
Kouno Yui Kouno Yui j: Hikami Kyouko
e: Kelly Manison

Daten: Regie: Yoshimitsu Ohashi Produzent: Kitayama Shigeru Erscheinungsjahr: 2002
Bewertung Animation:
Framerate: gut Standbilder: kaum Zeichenqualität: sehr gut, und ein paar nette Spezialeffekte Character-Design: teilweise ziemlich erwachsen
US-DVD: Sprachen: japanisch, englisch Untertitel: englisch Extras: Beilageheftchen, Spielkarten, Hinweise zum Spiel
besonders positiv aufgefallen: - besonders negativ aufgefallen: -
Bewertung sonstiges: Handlung: Musik erobert die Herzen von Geistern und Menschen Besonderheit: eifersüchtige Geister in flachen, nach Farben sortierten Energie-Feldern Musik: der beste Soundtrack, den ich kenne
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Englische Synchronisation: sehr gut Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: super

Erstellt am 7.9.2002. Letzte Änderung: 27.5.2015