Bakuretsu Tenshi / Burst Angel

Bakuretsu Tenshi /

Burst Angel

Bakuretsu Tenshi / Burst Angel

Diese Geschichte spielt (hauptsächlich) in einem Tokyo der näheren Zukunft (ca. 2050), das von Gewalt und bewaffneten Banden beherrscht wird. Das ganze erinnert zumindest auf den ersten Blick sehr stark an Bubblegum Crisis: es gibt Roboter, Mechas, Fluggleiter, eine schwer bewaffnete Polizei namens R.A.P.T. (Recent Armed Police Tokyo), das große Erdbeben (wird zumindest mal kurz erwähnt), und auf der Seite der Gerechtigkeit (so sieht es zumindest zunächst aus) vier Frauen mit sehr unterschiedlichen Fähigkeiten, die als eine Art Spezial-Söldnerinnen gefährliche Aufträge ausführen.

Im Laufe der Folgen zeichnet sich dabei immer mehr ab, daß irgend ein geheimnisvoller Jemand planmäßig Monster züchtet und in "freier Wildbahn", d.h. mitten in der Stadt, testet. Diese Monster haben dabei eines gemeinsam, nämlich ein leuchtendes künstliches Gehirn, das sie steuert und sehr gefährlich macht. Mit solchen Kreaturen bekommen unsere vier Heldinnen es laufend zu tun. Über die Handlung selbst ist eigentlich nicht sehr viel mehr zu sagen: es kracht und rummst an allen Ecken und Enden, und vor allem die schießfreudige Jo sorgt in fast jeder Folge für ein nettes Feuerwerk.

*

Erschienen ist "Bakuretsu Tenshi" schon vor längerer Zeit als US-DVD, die inzwischen als sehr billige "Perfect Collection" mit Regionalcode 0, also eine Hong-Kong-Pressung, zu bekommen ist. Wobei "billig" hier im doppelten Wortsinne verstanden werden kann: die DVDs kosten nicht viel, aber es sind wahrscheinlich die technisch schlechtesten, die ich je in Händen hatte: 24 Folgen auf 3 DVDs bedeutet sehr starke Kompression, dazu kommt ein schlechtes Mastering und jede Menge technische Fehler. Zum Beispiel bleiben des öfteren die Untertitel einfach hängen, wenn nicht gleich der ganze Player abstürzt usw.

Fazit

Nach der Hälfte der Folgen habe ich mich gefragt, warum dieses Anime so unbekannt ist. Nach dem Rest wußte ich es dann.

Der Anfang ist eigentlich ziemlich cool: viel Action, die sich aber selbst nicht immer ganz ernst nimmt, also eine Art Action-Komödie. Das ändert sich in der zweiten Hälfte aber grundlegend, und leider nicht zum besseren. Die Handlung wird konfus, teilweise leicht surreal, ziemlich unverständlich, und den Produzenten scheint das Geld ausgegangen zu sein, weil viele Folgen mit längeren Wiederholungen gefüllt wurden. Das ganze hat schon einen gewissen Reiz, aber eine unbedingte Empfehlung ist dieses Anime nicht.

Eine Enttäuschung ist auch die Perfect-Collection-DVD-Box. Sie ist, wie schon erwähnt, erstaunlich schlecht gemastert, und wegen sehr starker Kompression ist die Bildqualität alles andere als berauschend.

Alles in allem also ein Anime, das man ruhig auslassen kann, vor allem angesichts des großen Angebotes an viel besserem Material dieses Genres, allen voran das Original "Bubblegum Crisis".


Zusammenfassung der Handlung 1. DVD Teil 1 - 8

Zusammenfassung der Handlung 2. DVD Teil 9 - 16

Zusammenfassung der Handlung 3. DVD Teil 17 - 24


Sei - sie ist die Anführerin einer High-Tech-Söldnertruppe. Eigentlich ist sie die Tochter und Erbin eines Yakuza-Clans (oder so etwas ähnlichem) und sehr reich Sei j: Tanaka Rie
e: Clarine Harp
Meg- ihr Name ist die Abkürzung von "Megumi" (bzw. vollständig "Mitarai Megumi"). Als Kind war sie die Anführerin einer Straßengang. Eines Tages las sie ein sehr seltsames, extrem starkes Mädchen namens "Jo" auf. Nach einigem Hin und Her blieben die beiden zusammen und wurden sehr enge Freundinnen Meg j: Toyoguchi Megumi
e: Jamie Marchi
Jo - offiziell heißt sie "Jo Carpenter", wird aber eigentlich immer nur "Jo" gerufen. Sie ist der Bakuretsu Tenshi, der "Explosionsengel". Ziemlich am Ende der Serie erfahren wir dann definitiv, was man schon länger vermuten konnte, nämlich daß sie eine Art künstliche Lebensform ist, ein erweiterter Mensch mit übernatürlichen Kampf-Kräften. Und die bekommen wir in jeder einzelnen Folge zu sehen Jo j: Watanabe Akeno
e: Monica Rial
Amy - sie ist Seis Computergenie und hackt sich mühelos in jedes System. Das macht sie für Seis Einsätze sehr wertvoll Amy j: Takahashi Mikako
e: Alison Retzloff
Tachibana Kyouhei - eigentlich will er mal Koch werden. Gut kochen kann er jetzt schon, und so heuert Sei ihn für sich und ihr Team an. Der gute Kyouhei ahnt zunächst nicht, daß ihn das unabsichtlich mehrmals in akute Lebensgefahr bringt. Kündigen ist aber auch nicht so einfach, denn die vier Frauen wollen auf sein leckeres und gesundes Essen nicht mehr verzichten. Außerdem ist die Bezahlung nicht schlecht Tachibana Kyohei j: Ueda Yuuji
e: Greg Ayres
Django - Jos Mecha. Das heißt, eigentlich ist es Seis Mecha, aber benutzen tut ihn Jo, und das regelmäßig mit durchschlagender Wirkung Django -
Leo Jinno - Djangos Konstrukteur leistet Sei und ihrer Truppe immer wieder gute Dienste Leo j: Sugo Takayuki
e: Mike McFarland
Weitere Personen aus den einzelnen Folgen
Wong - eigentlich war er ein ganz normaler Mann, bis man anfing, an ihm illegale Drogen oder noch was schlimmeres zu testen Wong j: Takagi Wataru
e: Chuck Huber
Liang - Wongs Zwillingsbruder. Er versucht, Wong aus diesem unheimlichen Drogensumpf wieder herauszuholen Liang j: Takewaka Takuma
e: Robert McCollum
Angelique - sie geht auf die extrem vornehme St. Luciana Mädchen-Akademie, an der unheimliche Dinge vorgehen. Sie ist die Vorsitzende des Ishtar-Clubs und scheint im Zentrum des ganzen zu stehen Angelique j: Oohara Sayaka
e: Elise Baughman
Youko - eine von Megs Mitschülerinnen an der St. Luciana-Schule. Meg rettet sie davor, im Wahn vom Schuldach zu springen, und so werden die beiden später Freundinnen Youko j: Ueda Kana
e: Meredith McCoy
Nadeshiko - sie freundet sich mit Meg an und ist sehr nett zu ihr. Leider aber hat sie auch noch eine ganz andere Seite. Ihr Name bedeutet übrigens "Nelke" Nadeshiko j: Sonozaki Mie
e: Laura Bailey
Laoban - er ist Seis Großvater und Anführer des Bailan-Clans Laoban j: Arimoto Kinryuu
e: Bill Flynn
Jei - er ist des Erbe des konkurrierenden Kokuren-Clans. Sei soll ihn heiraten, um die beiden Clans zu vereinen, doch Jei hat nicht die Absicht, die Macht zu teilen Jei j: Ichijou Kazuya
e: Michael Sinterniklaas
Iriki Azuma - er ist einer der obersten Polizisten Osakas Iriki j: Onosaka Masaya
e: Chris Sabat
Masayan - Irikis Kollege Masayan j: Ishii Kouji
e: Kyle Hebert
Katsu Takane - sie war die heißblütige Anführerin einer berüchtigten Motorrad-Bande namens Tanbaku in Osaka. Jetzt arbeitet sie allerdings für die Polizei Katsu Takane j: Hayamizu Risa
e: Caitlin Glass
Katsu - Takanes Vater ist der oberste Boß der Osaka-Polizei. Allerdings ist diese Polizei eine Privatfirma Boß Katsu j: Kishino Kazuhiko
e: Brice Armstrong
Shirley - vor einigen Jahren war Meg Anführerin eine Kinder-Bande, deren weiter Mitglieder Shirley, Charlie und Dorothy waren - und am Ende für kurze Zeit Jo. Shirley war dabei felsenfest davon überzeugt, daß Jo ein Engel sei Shirley j: Yoshizumi Kozue
e: Ashley Moynihan
Charlie Charly j: Matsumoto Sachi
e: Aaron Dismuke
Dorothy Dorothy j: Kobayashi Kei
e: Charlet DuPar
Lover - sie ist eine "Artgenossin" Jos und in Folge 14 hinter ihr her Lover j: Asano Mayumi
e: Gwendolyn Lau
Maria - auch sie ist eine Kollegin von Jo. Sie taucht ab Folge 17 auf und hat nur eins im Sinn: Jo um die Ecke zu bringen Maria j: Hikami Kyouko
e: Colleen Clinkenbeard
Akio - er ist ein alter Freund Kyouheis. Die beiden gingen sogar eine Zeitlang zusammen zur Schule. Akio geriet dann in schlechte Gesellschaft und wurde von seinem Yakuza-Boß in einen Cyberoid umgebaut. Aber das ist noch lange nicht das schlimmste, was ihm passiert Akio j: Tsuchiya Toshihide
e: Johnny Yong Bosch
Eiji - er ist ein Yakuza-Boß und dafür verantwortlich, daß Akio zu einem Cyberoid wurde Eiji j: Egawa Hisao
e: Chris Patton
Ricky Glenford - Tokyos neuer Bürgermeister spielt nach außen hin den großen Saubermann. Im Innern sieht es bei ihm jedoch ganz anders aus, und das im wahrsten Sinne des Wortes Ricky Glenford j: Hori Yukino
e: Jerry Russell

Daten: Regie: Oota Koichi Design: Kamimoto Kanetoshi, Horiuchi Osamu Erscheinungsjahr: 2004
Bewertung Animation:
Framerate: mittel Standbilder: einige Zeichenqualität: gut Character-Design: vollbusig
Hong-Kong-DVD: Sprachen: Japanisch, Englisch Untertitel: Englisch Extras: anders als bei Complete Collections sonst üblich findet sich hier einiges, insbesondere zahlreiche Vorschauen
besonders positiv aufgefallen: - besonders negativ aufgefallen: DVD schlecht gemastert. Starke Kompressionsartefakte, die jede bewegte Szene verunstalten. Tonspur in Folge 20 asynchron, Untertitel bleiben hängen usw.
Bewertung sonstiges: Handlung: Action-Kracher in der näheren Zukunft mit konfusem Schluß Besonderheit: Sei trägt des öfteren ein sehr gewagtes Kostüm, bei dem man sich immerzu fragt, wieso ihre Brüste nicht unten herausrutschen Musik: gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Englische Synchronisation: sehr gut Untertitel: Sub- und Dubtitel gemischt, bleiben gelegentlich hängen Gesamt-Beurteilung: geht so

Erstellt am 20.1.2009. Letzte Änderung: 31.1.2016