Dai Undoukai - Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 2

Laufzeit der DVD: ca. 75 min.

Battle Athletes DVD1

Teil 1 - Chronicle Beginning

Obwohl die Geschichte eine Sportkomödie ist, beginnt sie recht dramatisch, nämlich mit einem großen Krieg im Jahre 2015, der die Erde zu verwüsten droht. Der Krieg geht immer weiter und weiter, und erst eine zusätzliche Naturkatastrophe, eine Verlagerung der Erdrotationsachse, bringt die Menschen zur Besinnung, denn nun stehen sie am Abgrund. Doch diese Apokalypse einigt die Menschheit, und sie beginnt, an einer besseren Zukunft zu bauen.

*

Battle Athletes

Wir schreiben nun das Jahr 3045. Die Menschen haben das solare System besiedelt, als sie plötzlich auf Außerirdische stoßen und ein neuer Krieg entbrennt. Diesmal halten sich die Verluste an Menschenleben in Grenzen, weil sie hauptsächlich Roboter kämpfen lassen, doch dieser Krieg zieht sich über Jahrhunderte hin, bis beide Seiten merken, daß das ganze sinnlos geworden ist. Also überlegen sie sich was neues. Kurz gesagt, wer bei einem großen Sportwettkampf gewinnt, soll in dieser Auseinandersetzung der Sieger sein.

Für die Menschen sah das erst mal gar nicht so gut aus, denn die Aliens sind riesig und enorm stark. Doch dann kam einer, ein Ausnahmesportler, und besiegte den Repräsentanten der Blauhäutigen.

Und seitdem ist die Menschheit ganz wild auf Sport. Schließlich, im Jahre 3996 bauen sie sogar eine riesige Weltraumstation, den Daigaku Eisei (Universitäts-Satelliten), auf dem die Elite des Sonnensystems trainiert und sich dem Wettkampf stellt. Getrennt nach Männern und Frauen wird entschieden, und die beste Frau bekommt den Ehrentitel Cosmo Beauty. (Die Männer auf ihrem eigenen Satelliten spielen in diesem Anime nur eine Nebenrolle.)

Dies ist die Geschichte von Akari Kanzaki, die eines Tages im Jahre 3999 zum Daigaku Eisei fliegt, um Cosmo Beauty zu werden.

*

Gerade noch rechtzeitig schafft Akari es zur Abschußbasis, bevor sich die Tore schließen und die Rakete startet. (Auch im Jahre 3999 verwendet man dazu noch die gute alte Saturn V). Zusammen mit zwei weiteren Mädchen, darunter Tanya Natdhipytadd, fliegt sie dann los in einem Schwarm bunter Luftballons.

Im Weltraum sind noch weitere Raketen unterwegs, die neben der von Akari hertreiben und dann an dem riesigen Satelliten andocken. Akari und die beiden anderen sind sehr beeindruckt.

Nach der Landung werden sie von einer Lautsprecherstimme willkommen geheißen und auf die Eröffnungszeremonie aufmerksam gemacht, die in einer Stunde stattfindet. Vorher sollen die Neuankömmlinge sich noch registrieren.

Bei der Einschreibung bekommen die Mädchen auch gleich maßgeschneiderte Trainingsanzüge. Akari ist ganz begeistert und erschreckt damit eine ihrer neuen Mitschülerinnen, Anna Respighi.

Tanya hat ihre Uniform gleich ein bißchen aufgearbeitet, um mehr Bewegungsfreiheit zu haben. Dann versammeln sich alle in der großen Halle zur Eröffnungszeremonie, die von Rektor Grant Oldman persönlich abgehalten wird. Der gönnt sich einen ziemlich spektakulären Auftritt und heißt die neuen Studentinnen willkommen usw und weist auf das große Ziel aller hin: Cosmo Beauty zu werden. Auf dem riesigen Monitor erscheint das Bild von Tomoe Midou, Akaris Mutter, die berühmteste Cosmo Beauty überhaupt.

Dann soll eins der Mädchen eine kleine Rede halten. Das Los fällt ausgerechnet auf Akari. Die ist natürlich sehr nervös, doch ihr Ziel hat sie fest vor Augen. Sie ist auf dem Daigaku Eisei, um Cosmo Beauty zu werden.

Damit ist die Zeremonie beendet. Die Mädchen sollen sich nun so langsam in ihren Zimmern einfinden. Jeweils drei von ihnen teilen sich eins und bilden auch ein Team.

Lahrri

Tanya verschwindet in der Kantine, aber Akari geht zu den Trainigsplätzen und probiert gleich mal ihr Glück gegen ein paar Mädchen, die sie dort trifft. Doch sie merkt, wieviel ihr noch fehlt zu den wirklich guten. Immerhin hat sie schon den richtigen Kampfgeist.

*

Anna hat sich auf dem Weg zu ihrem neuen Zimmer hoffnungslos verlaufen.

Akari ist nach ihrem Training zu spät dran und hat nun ebenfalls keine Ahnung, wo sie hin soll.

Anna begegnet irgendwo in den Korridoren einer seltsamen und unheimlichen Mitschülerin namens Mylandah, die sie gleich zur Begrüßung verprügelt. Akari kommt dazu und rettet Anna, aber nur, um von Mylandah in einem Gravitationstunnel ziemlich schikaniert und gequält zu werden. Zur Rettung taucht plötzlich eine weitere neue Studentin auf, Kris Christopher, auf der Suche nach ihren Teamkolleginnen Akari und Anna. Nun geht Mylandah auf sie los.

Bevor es richtig gefährlich wird, kommt jedoch Grant dazwischen und droht Mylandah an, sie rauszuwerfen. Dann könnte sie nie gegen ihre Erzfeindin Lahrri gewinnen, würde immer die zweite bleiben, und das sei doch so ein schlimmes Schicksal für sie.

Und so erreichen Akari, Kris und Anna schließlich doch noch ihre Unterkunft und schließen Freundschaft. Das geht allerdings auf ziemlich ungewöhnliche Weise vor sich, denn da, wo Kris herkommt, macht man das mit einer Art zeremoniellem Tanz, wobei die Tänzerin völlig nackt sein muß.

Teil 2 - Oath Entrant

Kris setzt ihren rituellen Tanz fort, und Anna und Akari sind äußerst schockiert. Doch die Sache ist völlig harmlos, und am Ende sind die drei sozusagen offiziell in Team und Freundinnen.

Kris erzählt dann ein bißchen über sich. Sie kommt vom Mond, wo eine Sekte namens Beginners eine Art Zurück-Zur-Natur-Bewegung gegründet haben und dort in Frieden und Harmonie mit sich und ihren guten Geistern leben.

Am nächsten Tag beginnt dann das Training mit einem Ballspiel namens Lacrosse, bei dem in Schwerelosigkeit zwei Gruppen zu je drei Mitgliedern gegeneinander antreten und einen kleinen Ball ins Tor schießen sollen. Das ganze wird als Turnier ausgetragen. Und Akaris Gegnerin ist ausgerechnet Mylandah, und die macht die drei fertig. Kris schlägt sich ziemlich gut, doch Akari und Anna haben gegen die brutale Mylandah keine Chance.

Akari und Anna

Dementsprechend sind auch die Ergebnisse. Ganz oben sind Lahrri und Mylandah. Akari und ihre Gruppe laufen nur im Mittelfeld. Akari ist ziemlich deprimiert. Anna meint, sie sollten ihre Zusammenarbeit als Team verbessern, doch Akari läuft einfach weg, weil sie sich selbst für einen Versager hält. Kris versucht, die Wogen zu glätten, schließlich hätten sie morgen eine neue Chance, aber im Moment ist mit Akari nicht vernünftig zu reden.

In der Nacht denkt Akari an ihre Mutter, und das gibt ihr neuen Mut. Sie trainiert dann ein bißchen alleine gegen die Maschine, doch da erscheint Mylandah in der Steuerzentrale und stellt den Roboter auf maximale Feuerkraft. Akari ist kurz davor erschossen zu werden, doch sie wird gerade noch rechtzeitig von Anna und Kris gerettet. Sie ist zwar verletzt und muß ins Krankehaus, aber moralisch gibt ihr das einen ziemlichen Auftrieb. Sie entschuldigt sich bei Kris und Anna, und die hat für sie alle sogar Plätzchen gebacken.

Am nächsten Tag geht das Turnier weiter, und diesmal ist Tanya mit ihrer Gruppe der Gegner. Aber in dieser Gruppe ist Lahrri. Und damit hat Akari mal wieder schlechte Chancen. Lahrri spielt im Gegensatz zu Mylandah nicht mit schmutzigen Tricks, aber sie ist einfach zu gut. Doch Kris hat einen Plan ausgearbeitet, und damit schießen sie ihr erstes Tor.

Die drei rücken in der Gesamtwertung ein gutes Stück voran.

*

Als Akari in ihr Zimmer kommt, findet sie Kris in Tränen aufgelöst vor. Des Rätsels Lösung: Kris hat eins von Annas Shoujo-Mangas gelesen und ist von der schnulzigen Geschichte zu Tränen gerührt. So was hat sie noch nie vorher gesehen.


Erstellt am 3.8.2001. Letzte Änderung: 18.2.2014