Bakuretsu Hunters TV - Zusammenfassung der Handlung 4. DVD (Teil 21 - 26)

Bakuretsu Hunters 4. DVD

Teil 21 - Sleepless

Big Mama hat einen Alptraum, in dem Carrot sich auf Befehl von Sacher Torte in den Gott der Zerstörung verwandelt.

Big Mama

Nachdem sie wieder erwacht ist, ruft sie drei ihrer Ritter herbei und schickt sie gegen Sacher los um zu verhindern, daß er an die Platin Energie kommt. Die drei teleportieren sich zu Sachers gegenwärtigem Aufenthaltsort, einer verlassenen Festung. Ohne viele Vorreden beginnt der Kampf.

Die Sorcerer Hunters sind etliche Kilometer davon entfern, werden durch die Auswirkungen aber voll getroffen. Carrot und die Mädchen stürzen in einen reißenden Fluß und dann einen Wasserfall hinunter. Sie können sich dann an Land retten, aber Chocolate ist verletzt. Zum Glück gibt es in der Nähe eine Hütte, wo sie auch ihre Sachen trocknen können.

*

Sacher Torte hat inzwischen die Platinum-Energie an sich gebracht und macht die Ritter fertig. Sie können sich gerade noch zurück in die Stera-Kirche retten und kommen so knapp mit dem Leben davon.

*

Carrot, Tira und Chocolate verbringen zusammen in der Hütte eine romantische Nacht. Am nächsten Morgen trudeln dann Gateau und Maron ein und so sind sie alle wieder zusammen. Allerdings erwacht Carrot mit einem Alptraum, denn er sieht Sacher Torte auf sich zukommen und ihn mitnehmen.

Teil 22 - Spirits of the Sorcerer Hunters

Big Mama hat die schwerverletzten Ritter in Überlebenstanks gesteckt, wo sie sich wieder regenerieren können. Milfi verspricht ihr, beim nächsten Mal Sacher Torte auf jeden Fall zu besiegen, aber Big Mama hat anscheinend einen Alternativ-Plan. Milfi hat schon einen Verdacht, denn die einzige Möglichkeit, die noch bleibt wäre, den Gott der Vernichtung - Carrot - zu töten.

Chocolate, Margo und Tira

Dota erscheint bei den Sorcerer Hunters und überbringt ihnen den Befehl von Big Mama, auf dem schnellsten Weg in die Stera-Kirche zurückzukehren. Auf dem Weg dorthin kommen sie durch die Stadt Casual, die zwar auf den ersten Blick einen recht normalen Eindruck macht, doch so manches scheint dort nicht zu stimmen. Beherrscht wird Casual seit einiger Zeit von einer Zauberin namens Lady Margo, und die mutet ihren Untertanen seltsame Dinge zu: sie müssen sich nämlich sehr merkwürdig kleiden und immer zu ihren Parties gehen. Und Carrot vermutet noch viel schlimmere Dinge.

So verspricht er den Bürgern also, sie von der bösen Hexe zu befreien. Tira, Chocolate und die anderen versuchen, ihn zu bremsen, weil Margo nur ein bißchen seltsam, aber nicht grausam oder gefährlich ist, und so geht es so aus, daß Carrot erst mal in der Stadt bleibt, während die anderen schon mal weiter zur Kirche gehen.

In der Nacht schwingt Carrot sich wie Tarzan in Margos Schloß. Nur daß der Butler leider das Fenster zugemacht hat. Margo ist über diesen Eindringling sehr erstaunt und läßt ihn von ihren Leuten festsetzen. Dann will sie Carrot verzaubern, hat aber den Zauberspruch vergessen. Statt dessen kommen Tira und Chocolate Carrot zu Hilfe. Margo ist von den beiden hin und weg.

Die beiden erklären Margo, wie man sich richtig den Leuten gegenüber benimmt, und schicken sie dann nach Hause. Doch da fällt Margo ihr Zauberspruch wieder ein, und sie feuert ihn auf Carrot ab, der sich darauf prompt verwandelt. Margo ist schockiert und verspricht, von nun an ein gutes Mädchen zu sein. Dann verwandeln Chocolate und Tira Carrot wieder zurück, und Margo geht nach Hause. Unterwegs trifft sie ihren Vater, der sich freut, sie wiederzusehen, und sie mitnimmt.

Teil 23 - The Last Supper

Die Sorcerer Hunters haben die Stera-Kirche erreicht und treten vor Big Mama an. Sie rückt aber nicht damit heraus, was sie eigentlich von ihnen will, sondern spendiert erst mal allen ein tolles Essen. Maron fällt allerdings auf, daß die Ritter nicht da sind. Aber auch dazu sagt Big Mama nichts brauchbares.

Während unsere Helden essen, fängt Sacher Torte an, seine neue Welt aufzubauen, und zwar auf einem Satelliten, der die Erde umkreist. Noch ist seine neue Welt, in der es kein Unrecht und nichts Böses mehr geben soll, nicht viel mehr als eine Illusion, aber der Anfang ist gemacht.

Big Mama und Carrot

Inzwischen denken Chocolate und Tira nach. Heraus kommt dabei, daß sie zu der Überzeugung gelangen, Big Mama wollte Carrot feuern. Sofort gehen sie zu ihr und bitten, verlangen sogar, daß sie es nicht tut. Dabei reden sie allerdings ziemlich lange aneinander vorbei, denn rauswerfen will Big Mama Carrot nicht. Sie will ihn töten. Das sagt sie den beiden allerdings nicht.

Maron und Gateau machen sich Gedanken um die Ritter, schnappen sich Dota und quetschen aus ihr die Wahrheit heraus. Dann suchen sie die Überlebenstanks auf und sprechen mit Milfi. Sie erfahren viel über die Hintergründe der Organisation der Sorcerer Hunters und die Pläne von Sacher Torte. Seine ideale Welt läßt sich nur errichten, wenn vorher die alte Welt zerstört wird, und die zahllosen Opfer, die das kosten würde, ist Big Mama nicht bereit zuzulassen. Daher sind die beiden Todfeinde.

Maron und Gateau erfahren auch, was es mit dem Gott der Zerstörung auf sich hat, daß Sacher Torte ihn braucht, um die alte Welt zu beseitigen, und daß er jetzt in Carrot steckt. Und es wird ihnen klar, warum Big Mama sie zu sich gerufen hat.

*

Mama läßt Carrot kommen und beginnt, ihn in den ewigen Schlaf zu versenken. Es fällt ihr extrem schwer, aber sie sieht keinen anderen Weg, die Welt zu retten. Sacher Torte erscheint vor ihr als Projektion und macht ihr Vorwürfe, denn sie sei ja nun doch dabei, einen Unschuldigen zu opfern. Und letzten Endes tue er doch genau dasselbe. Carrot wacht wieder auf, und Big Mama bringt es doch nicht über sich, ihn auszulöschen.

Die übrigen Sorcerer Hunters erscheinen, doch bevor noch irgend jemand etwas unternehmen kann, erscheint Sacher Tortes Utopia über dem Himmel der Stera-Kirche. Es sieht so aus, als habe er gewonnen.

Teil 24 - Prelude to Ruin

Sacher Torte

Sachers Stadt ist im Moment nichts weiter ein ein riesiges, von Haß-Geistern bewohntes Ruinenfeld, das nun kopfüber über der Stera-Kirche am Himmel hängt. Unten, in der Kirche, hat Big Mama Carrot erklärt, wer er eigentlich ist, und daß sie ihn töten wollte. Die Sorcerer Hunters beschließen, gemeinsam gegen Sacher Torte zu kämpfen.

Big Mama ist von diesen Ereignissen verständlicherweise sehr bedrückt. Aber vielleicht gibt es doch noch eine Hoffnung. Denn die vier anderen haben auch einen Gott in sich, und gemeinsam haben sie den Gott der Vernichtung schon einmal besiegt, vor sehr langer Zeit.

Sacher Torte holt Carrot und die anderen zu sich hoch. Der Kampf beginnt.

Vorher gibt Sacher ihnen allerdings noch ihre Erinnerung zurück, die von Big Mama versiegelt worden war. Als Kinder waren sie alle gute Freunde, und Sacher Torte kümmerte sich um sie. Tira und die anderen haben nicht viel davon, aber bei Carrot ist die Erinnerung drauf und dran, den Gott der Zerstörung zu wecken. Die anderen können das gerade noch verhindern, aber Maron kostet es das Leben.

Teil 25 - The Destruction God

Wild entschlossen, Maron zu rächen, stürzt Gateau sich auf Sacher, aber er hat keine echte Chance und findet ebenfalls den Tod.

Carrot und Sacher Torte

Carrot ist außer sich, doch dann sieht er in einer Vision, wie Sacher Tortes Ruinenwelt eigentlich so geworden ist: er beziehungsweise der Gott der Zerstörung sind dafür verantwortlich. Diese frühere Welt war übrigens die unsere, mit Autos, Flugzeugen und all den Dingen, die wir kennen. Sacher erklärt Carrot , daß es sein Schicksal sei, nun auch die jetzige Welt zu zerstören.

Carrot ist schockiert. Jetzt versteht er, warum Big Mama ihn töten wollte. Er fordert Tira und Chocolate auf, das nun nachzuholen, doch die beiden wollen, daß er lebt. Dafür kämpfen sie gegen Sacher Torte, was auch sie das Leben kostet. Nur von Tira bleibe eine Träne übrig. Und ihre unsterblichen Seelen, die jetzt in einer anderen Welt wiedergeboren werden.

Dann nimmt Sacher sich Carrot vor und prügelt ihn durch die Ruinen, um endlich den Gott der Zerstörung in ihm zu erwecken. Doch Carrot widersteht. Er ist verdammt hart im Nehmen und kann sich auch immer wieder verstecken. Und ernsthaft antun kann Sacher ihm ja auch nichts, denn das würde womöglich den Gott beschädigen, solange er noch nicht erwacht ist.

*

Big Mama hat sich (auf ziemlich blutige Weise) das Leben genommen. Dota ist schockiert und völlig verzweifelt. Doch sie schätzt sie Lage falsch ein. Es war eine wohlüberlegte Tat von Big Mama, denn so gelangt ihre Seele in die Welt, in der sich jetzt Tira und die anderen befinden.

Teil 26 - Easter's Eve

Big Mamas Rechnung ist aufgegangen und sie trifft Tira und Chocolate wieder. Und die beiden erinnern sich.

Tira und Chocolate

Carrot durchbohrt Sacher Torte mit dessen eigenem Schwert, aber das nützt ihm gar nichts. Gegen solchen Kleinkram ist der Zauberer immun. Carrot muß weiter fliehen. Und der Gott der Zerstörung ist ständig kurz vor dem Erwachen. Schließlich stürzt Carrot in die Kanalisation, aber er gibt nicht auf.

In der anderen Welt treffen Tira und Chocolate auf Maron und Gateau. Alle vier sind auf der Suche nach jemandem ...

Sacher Tortes schwebende Welt hat sich langsam auf die Erde herabgesenkt und ist nun dabei zu landen, allerdings immer noch kopfüber. Die hoch aufragenden Türme der Stera-Kirche durchbohren sie als erstes.

Sacher verfolgt Carrot durch die Kanäle und feuert seine Platinum-Energie auf ihn. Doch noch ist Carrot nicht geschlagen. Er kämpft gegen das Erwachen des Gottes wirklich bis zuletzt. Und durch die Energie, der er freisetzt, kehren die Seelen von Maron, Chocolate, Gateau und Tira zurück. Sacher wird ziemlich nervös, als er sie zurückkommen sieht, doch da erscheint auch der Gott der Zerstörung. In seiner Hand schwebt Carrot. Damit sind die fünf wieder vereint.

Auch Big Mama kehrt in ihren Körper zurück. Dota kann's kaum glauben.

Sachers Illusionswelt löst sich auf. Und schließlich stehen er und Big Mama einander ein letztes Mal gegenüber. Dann geht er davon.

Aber er wird zurückkommen. Eines Tages ...


Erstellt am 17.3.2002. Letzte Änderung: 18.2.2014