Betterman

Betterman

Soweit ich aus der ziemlich undurchsichtigen und seltsamen Handlung dieses Animes schlau geworden bin, geht es letzten Endes darum, daß ein paar Wissenschaftler eine verbesserte, unsterbliche Menschenrasse züchten wollten, was aber irgendwie nicht geklappt hat. Die eigentliche Geschichte setzt dann ein paar Jahre später ein und beginnt gleich mit ein paar hundert Leichen, die in einem unterirdischen Vergnügungspark herumliegen.

Keita und seine Kindergartenfreundin Hinoki stolpern irgendwie in die ganze Sache hinein und landen schließlich bei Akamatsu, Chef der gleichnamigen Firma, der einen ziemlich seltsamen Mecha gebaut hat, mit dem diese unheimlichen Phänomene erforscht und die immer wieder auftauchenden Feinde bekämpft werden sollen. Wer auch immer wieder wie aus dem Nichts auftaucht ist ein geheimnisvolles Wesen namens Betterman, das sich in alles mögliche verwandeln kann und Akamatsu und seinen Leuten immer wieder aus ansonsten aussichtslosen Situationen heraushilft.

Die schrulligen Kämpfe und Überfälle ziehen sich dann durch eine Folge nach der anderen, sei es in Flugzeugen, auf Schiffen, in indischen Höhlen, in Peru, in der Tiefsee oder sonstwo. Eigentlich kommt nie etwas verwertbares dabei heraus, und die Geheimnisse werden im Laufe der Folgen eher noch obskurer, als daß sie schließlich gelöst würden.

Das Ende ist auch nicht viel besser: der geheimnisvolle Feind Algernon wird durch ein paar simple Bomben vernichtet (wahrscheinlich jedenfalls), und fast alle Hauptcharaktere sterben.

*

"Betterman" gibt es schon länger als US-DVD. Genauer gesagt sind diese DVDs inzwischen schon wieder ausgelaufen und nur noch gebraucht erhältlich. Falls Sie sie nicht mehr bekommen können - macht nichts, dieses Anime können Sie getrost vergessen.

Fazit

Interessiert habe ich mich für diese Serie wegen des interessanten Designs einiger Charaktere. Leider ist das aber auch schon der einzige Pluspunkt, den "Betterman" in meinen Augen verbuchen kann. Die Handlung ist reichlich konfus, dauernd passieren komische Dinge, die dann später notdürftig erklärt werden. Seltsame Leute tauchen auf, sterben, kommen dann doch wieder usw. Dazu kommt eine sehr eigenwillige Mischung aus Slapstick und Drama, bestehend aus unzähligen Leichen und unrealistischen Kreaturen, die die Helden ständig angreifen. Die Zeichen- und Animationsqualität überzeugt ebenfalls nicht unbedingt.

Schade eigentlich, man hätte aus dem Thema durchaus eine sehr spannende Geschichte machen können. So aber ist "Betterman" eine glatte Niete und keine Empfehlung.


Eine weitergehende Zusammenfassung der Handlung lohnt sich meines Erachtens nicht.


Sai Hinoki - sie ist erheblich harmloser und konventioneller, als ihr schrilles Äußeres vermuten läßt. Zusammen mit ihrem Kindergartenfreund Keita pilotiert sie einen von Akamatsus Mechas namens Kakuseijin Sai Hinoki j: Hikami Kyoko
e: Onalea Gilbertson
Aono Keita - er ist ein leicht trotteliger Technik-Freak und in Hinoki verknallt. Da die beiden öfters mal zusammen ums Überleben kämpfen müssen, haben sie reichlich Gelegenheit, einander näherzukommen. Keita würde gerne große Heldentaten vollbringen, zum Beispiel Hinoki aus gefährlichen Situationen retten, doch meistens reichen seine Nerven nicht dafür Aono Keita j: Yamaguchi Kappei
e: Matthew Erickson
Yanagi Shou - er verfügt über gewissen präkognitive und hypnotische Fähigkeiten, pilotiert einen der Mechas und ist mit Kaede zusammen Yanagi Shou j: Miki Shin'ichirou
e: Jonathan Love
Kurenai Kaede - ihre besondere Fähigkeit ist eine Art photographisches Gedächtnis und eine computer-ähnliche Datenverarbeitungskapazität. In der vorletzten Folge erliegt sie Algernon, einer Art seltsamer Geisteskrankheit, und begeht mit Shou einen erweiterten Selbstmord, der aber nichts weiter zur Handlung beiträgt Kurenai Kaede j: Minaguchi Yuko
e: Colleen Blackmore
Betterman - er kann verschiedene Körperformen annehmen, je nachdem, welchen Animus-Samen er ißt. In seiner menschlichen Form heißt er Lamia, als Unterwasser-Wesen Aqua, als Flugwesen Nebula, und die stärkste Kampfform nennt sich Forte. Seine Aufgabe ist es, die Menschen zu beschützen Betterman j: Koyasu Takehito
e: Jonathan Love
Seeme - sie gehört derselben Spezies wie Betterman an, kann sich ebenfalls in eine humanoide Form verwandeln (, die Lume heißt), und kommuniziert mit Betterman telepathisch Seeme j: Kawakami Tomoko
e: M. J. McCann
Akamatsu Sakura - sie ist wohl die interessanteste Figur dieses Animes. Sie ist telepathisch begabt, körperlich sehr schwach und sitzt meistens in einem komischen Sessel, verbunden mit so vielen Elektroden und Geräten, daß man von ihr kaum noch etwas sieht. Ihre Spezialität sind unverständliche Warnungen.
In der letzten Folge erfahren wird so ganz nebenbei, daß sie Shigerus Tochter ist
Akamatsu Sakura j: Iwao Junko
e: Mariette Sluyter
Akamatsu Shigeru - er ist der Chef der gleichnamigen Firma, die allerlei mechanisches Spielzeug, Roboter-Krempel und auch nebenbei auch Mechas herstellt. Er ist ein sehr zupackender und draufgängerischer Typ. Kraft und Entschlossenheit braucht er bei seinem Kampf gegen die unheimlichen Mächte, die ihn und seine Leute ständig angreifen, auch dringend Akamatsu Shigeru j: Chafurin
e: Dave Pettitt
Asami Miyako - sie arbeitet mit Akamatsu sehr eng zusammen, gehört aber zur Forschungsabteilung von Mode Warp, einer Organisation, die die wichtigen Komponenten für Akamatsus Mechas liefert und deren eigentliche Aufgabe es ist, Algernon zu identifizieren und zu stoppen. Was genau Algernon ist, weiß niemand, aber irgendwie ist es für alle möglichen Todes- und Unglücksfälle verantwortlich Asami Miyako j: Kuwashima Houko
e: Meredith Taylor-Parry
Umezaki - er leitet ein biologisches Forschungslabor namens B.P.L., das angeblich verbesserte Nahrungsmittel erforscht. In Wirklichkeit beschäftigt er sich allerdings mit ganz anderen Dingen, etwa der Weltherrschaft Dr. Umezaki j: Ishikawa Hiroaki
e: Steve Olson
Chika-chan - dieses Ding ist das Maskottchen eines riesigen unterirdischen Vergnügungsparks, aber es verbreitet keine gute Laune, sondern eher Furcht und Schrecken Chika-chan Suzuki Katsumi
Sai Mario - Hinokis Bruder ist zusammen mit seinen Eltern vor ein paar Jahren spurlos verschwunden. Erst allmählich im Laufe der Handlung bekommt Hinoki heraus, welches schreckliche Schicksal die drei ereilt hat: sie wurden zur Grundlage für die Animus-Blume, von denen sich Betterman ernährt. Das ist wohl auch der Grund, warum er Mario ziemlich ähnlich sieht Sai Mario Tanaka Yuki
Sai Mikio - Hinokis Vater. Er war Wissenschaftler und arbeitete zusammen mit Dr. Umezaki, Asami Miyako und Professor Mamon Sai Mikio Touba Kazuyuki
Yanagi Kei - Shous kleiner Bruder ist schon vor langer Zeit verschwunden, taucht aber in Folge 6 in einer Höhle in Indien plötzlich wieder auf. Später erfahren wir dann, daß er nach seinem Tod in einen der Mechas eingebaut wurde Yanagi Kei Yamada Miho
Li-chan - sie arbeitet bei Akamatsu als Technikerin und trotzt den ständigen Gefahren durch völlige Gelassenheit Li-chan j: Kawakami Tomoko
e: Christy Greene
Chandy - sie ist ein von Dr. Umezaki künstlich erschaffenes Wesen. Von ihrer Sorte gibt es eine ganze Menge, doch sie sind nicht so gut auf ihren Schöpfer zu sprechen, wie der es eigentlich erwartet Chandy j: Kuwashima Houko
e: Onalea Gilbertson
Bodaiju - auch er ist ein Bettermann, dessen tatsächliche Absichten nicht so ganz klar werden (wie so vieles anderen in diesem Anime auch) Bodaiju Yao Kazuki
Yakusugi - er ist selbst kein Bettermann, sondern ein buddhistischer Mönch, der über übermenschliche Fähigkeiten verfügt, sein Gedächtnis verloren hat, auf Seiten der Bettermänner kämpft, mehrere hundert Jahre als ist und sich selbst für die Quelle alles Bösen hält, was wir aber erst in der letzten Folge erfahren, als er von den Toten zurückkehrt Yakusugi j: Yara Yusaku
e: David Kelly
Cactus Prickle - er war Pilot (Head Diver) eines Mechas namens Kakuseijin und stirbt bereits in Folge 1 unter mysteriösen Umständen. Und auf fast bizarre Weise nimmt Keita seinen Platz ein. Später taucht er dann mal in einem Alptraum auf Cactus Prickle j: Takahashi Hiroki
e: Mark Gatha
Pakila - auch er ist ein Betterman und ist dort sowas wie der Boß Pakila Nakata Kazuhiro
Mamon Mugito - er ist der Chef der Superhuman Federation und bastelt an Supermenschen. Auch sich selbst will er in einen verwandeln Mamon Mugito j: Mugihito
e: Doug McKeag
Heichin - er arbeitet in Akamatsus Team als Techniker und wird eines Tages von Algernon übernommen. Daraufhin verliert er den Verstand und wird zum gefährlichen Attentäter Heichin Kuwashima Houko
Kumi - Heichins und Li-chans Kollege Kumi ?
Kankel - er ist der Bestman, sozusagen die Steigerung von Betterman. Er taucht immer mal wieder auf, bringt Leute um und wird auch selbst ab und zu mal getötet, kommt dann aber doch wieder. Er ist vor allem hinter Betterman her Kankel -
Laurier Noir - sie war eine Forscherin, die auf geheimnisvolle Weise mit Keita verbunden ist und spielt ansonsten eine Rolle, die man ohne weiteres auch hätte einsparen können Laurier Noir Kaneko Kyouko

Daten: Regie: Yoshitomo Kometani Design: Kimura Takahiro Erscheinungsjahr: 1999
Bewertung Animation:
Framerate: mittel Standbilder: einige Zeichenqualität: mittel Character-Design: teilweise etwas extravagant
US-DVD: Sprachen: Japanisch, Englisch Untertitel: Englisch Extras: das übliche
besonders positiv aufgefallen: - besonders negativ aufgefallen: Klangunterlegung des Hauptmenüs ist viel zu laut. Englische Synchronsprecher nur summarisch aufgelistet
Bewertung sonstiges: Handlung: äh ... Besonderheit: umklappbare Mechas Musik: nichts auffälliges
Japanische Synchronstimmen: gut Englische Synchronisation: schlecht (man versteht zwar die Worte, aber nicht den Film) Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: schlecht

Erstellt am 9.7.2007. Letzte Änderung: 30.4.2015