Bubblegum Crisis - 3. LD

Gesamtspieldauer 95 min

Bubblegum Crisis 3. LD

5. Teil - Moonlight Rambler

Laufzeit dieser Folge: 45 Minuten.

Auf der Space Development Corp (SDPC)-Orbitalstation Genaros findet eine heiße Verfolgungsjagd statt. 4 Frauen, Sylvie, Meg, Anri und Lou - in Wirklichkeit Boomer vom Typ 33-S, rasen mit einem Gleiter auf den Raumhangar zu. Ihr Ziel ist die Flucht zur Erde. Eine fünfte Frau, Nam, erwartet sie dort am Raumschiff. Sie können zunächst ihre Verfolger ausmanövrieren, doch dann setzt die Einsatzleitung Doberman-Boomer ein.

Doberman-Boomer

Die sind extrem gefährlich, und so gelingt nur Sylvie und der verletzten Anri die Flucht mit einer Fähre in den Weltraum. Doch einer der Dobermänner sitzt auf dem Raumschiff, und Sylvie wird ihn erst los, als sie das Heck absprengt. Allerdings - mit nur einem halben Raumschiff kann man nicht mehr so gut fliegen, und so baut sie in der Nähe von Mega-Tokyo eine saubere Bruchlandung.

Titelmusik "Mysterious Night"

Leon, sein Kollege Daley und noch ein paar A.D. Police-Leute besichtigen die Absturzstelle. Sie vermuten, daß niemand in dem Wrack überlebt hat - so, wie es aussieht. Dann erscheinen Hubschrauber der SDPC, und damit ist Leon erst mal aus dem Rennen, schließlich war es deren Raumschiff.

Auch GENOM hat Wind von der Flucht und dem Absturz bekommen. Allerdings hat Quincy diesmal keine Ahnung von der Geschichte. Es handelt sich um eine Art Privatgeschäft zwischen Mr. Flint, einem hohen Tier bei GENOM, und Kaufman bei der SDPC, von dem das offizielle GENOM besser nichts erfahren sollte. Kaufman ist am Boden zerstört, denn die Flucht der 2 Boomer bringt ihn in große Schwierigkeiten. Und dann gibt es noch den geheimnisvollen Largo, der eine undurchsichtige Rolle in diesem Geschäft spielt.

Der A.D. Police-Chef teilt Leon mit, daß die SDPC den Fall übernimmt und er damit für ihn gestorben ist. Wie üblich streiten sie lautstark herum, doch schließlich muß Leon es erst mal akzeptieren. Er vermutet allerdings, daß die SDPC in illegale Waffengeschäfte verwickelt ist.

Priss hat eine neue Freundin - Sylvie. Während Priss im Hot Legs auftritt (der Rausschmiß war wohl doch nicht so endgültig), unternimmt Sylvie einen kleinen Ausflug. In eine gewaltige Kampfmontur gehüllt überfällt ein Liebespaar und saugt ihr Blut aus. Das braucht sie für Anri. Natürlich hat Priss keine Ahnung, wer bzw. was ihre Freundin in Wirklichkeit ist und was sie nebenher macht. Jedenfalls kommt Sylvie kurz nach Priss' Konzert mit ihrem Motorrad abgebraust, und Priss stellt sie Nene und Linna vor. Die beiden finden Sylvie ganz toll.

Sylia trifft sich mit einem Mann namens Fargo, um über ihren nächsten Auftrag zu verhandeln. Es geht um einen verdächtigen Mitarbeiter der SDPC: Kaufman, der mit ein paar GENOM-Leuten unter der Hand eine neue Superwaffe (D.D. Airborne Battlemover) entwickelt hat. Ein Prototyp davon wurde dann zur Genaros-Station geschmuggelt und sollte an die Kommunisten verkauft werden. Das paßt Kaufman aber gar nicht in den Kram, und jetzt will er diese Waffe entweder zurück oder vernichtet haben. Sylia übernimmt den Auftrag. Fargo beauftragt sie auch, Kaufmans Freundin zu finden, die anscheinend der Dieb ist.

Kaufman und Flint vermuten übrigens, daß das D.D. an Bord der gestohlenen Fähre war. Somit sind nun alle hinter Sylvie und Anri her.

Leon und Nene besichtigen die ausgesaugten Leichen in der Leichenhalle. In den letzten 2 Wochen wurden bereits 8 Menschen auf diese Weise getötet. Leon erwähnt die alten 33-S-Boomer, die einen künstlichen Blutkreislauf hatten. Sie wurden aber (angeblich) alle wieder eingestampft, da sie sich unter gewissen Umständen als zu gefährlich erwiesen hatten, wenn man Teile von Gefechts-Boomern in sie transplantierte. Sie konnten dann Einfluß auf gewisse Superwaffen nehmen. Als Sylia das erfährt, denkt sie unwillkürlich an Kaufmans D.D. System.

Priss und Sylvie

Priss und Sylvie machen einen Motorradausflug zum Strand. Sylvie sagt ihr, sie sei jetzt frei. Priss versteht allerdings nicht, was sie damit meint. Später macht Sylvie wieder Jagd auf Blut.

Bei GENOM macht man sich Sorgen. Die von der Station entkommenen Frauen / 33-S-Boomer sollen angeblich hinter einer geheimnisvollen Datendiskette her sein und sollen unter allen Umständen gestoppt werden, bevor sie sie bekommen.

Sylvie versorgt Anri mit dem erbeuteten Blut. Anri ist ziemlich verzweifelt, weil ihre Freundin sich wegen ihr ständig in Gefahr begeben muß, doch Sylvie meint, wenn sie erst mal die Daten-Diskette habe, dann könnten sie endlich unabhängig leben. Sie hat herausgefunden, wo die Diskette ist, nämlich im GENOM-Turm, und dort bricht sie ein und stiehlt sie. Leider ist sie dabei nicht unbeobachtet geblieben. Mr. Flint hat sie erwartet, doch sie macht kurzen Prozeß mit ihm. Das war aber noch nicht alles. 2 Boomer sind ihr auf den Fersen, und die A.D. Police hat auch was mitbekommen. Während sie auf ihrem Motorrad vor den Boomern flüchtet, fliegt Leon mit einem Hubschrauber los. Die Boomer nehmen Sylvie unter Feuer und die rast in einen schwarzen Abgrund, als die Straße plötzlich endet. Allerdings war das Absicht, denn unten hat sie ihre Kampfrüstung versteckt. Jetzt kann sie ihrerseits die Boomer angreifen.

In was für einer Rüstung Sylvie steckt, erfahren wir im Laufe des Gefechts, in das sich auch Leon einschaltet. Es gelingt Sylvie, die beiden GENOM-Boomer zu vernichten, doch weil sie sich dabei extrem anstrengen muß, übernimmt die Rüstung die Kontrolle über ihre Aktionen. Und es kommt noch besser: in der Rüstung ist eine Mini-Neutronenbombe eingebaut, die ausreicht, die ganze Stadt in die Luft zu jagen. Sylvies Rüstung besiegt auch Leon in seiner Rüstung. Allerdings kommt Leon mit dem Leben davon, denn gerade noch rechtzeitig greifen die Knight Sabers ein. Priss ist entsetzt als sie feststellt, daß Sylvie ihre Gegnerin ist und sie anfleht, sie zu töten. Wenn ihre Rüstung sie für tot erklärt, dann sollte sie in Bereitschaftsmodus wechseln und davon absehen, die Neutronenbombe zu zünden. Priss bringt es nicht über's Herz, ihre neue Freundin zu töten, doch am Ende bleibt ihr gar nichts anderes übrig. Schließlich würden sie sonst alle samt Mega Tokyo in die Luft fliegen.

Tödlich verletzt wird Sylvie aus der Rüstung geschleudert. Priss fängt sie auf. Sylvie gibt ihr die Diskette mit der Bitte, sie Anri zu geben, damit diese nicht auch zum Vampir werden muß. Priss verspricht es ihr.

Testbild

Bubblegum Crash Vorschau

MADOX-01 Vorschau

Riding Bean Vorschau

6. Teil - Red Eyes

Laufzeit dieser Folge: 45 Minuten.

Largo und Anri haben sich zusammengetan, um die Knight Sabers zu vernichten. Largo will sie tot sehen, weil sie ihm immer wieder in die Quere kommen, und Anri gibt ihnen die Schuld am Tod von Sylvie. Der Plan ist, sie durch Fälschungen in Verruf zu bringen. Und das funktioniert am Anfang auch ganz gut. Die 4 falschen Knight Sabers verüben einen brutalen Raubüberfall auf eine der GENOM-Fabriken und sorgen natürlich dafür, daß jeder erfährt, daß es die Knight Sabers waren. Als Nebeneffekt bringt Largo damit einige schwerbewaffnete Kampf-Boomer an sich, die den Knight Sabers später noch viel Ärger machen werden.

Leon träumt von seinem Kampf gegen Sylvie, bei dem er Priss als Knight Saber erkannte. Dann wird er durch einen Anruf geweckt. Es geht um den Überfall der falschen Knight Sabers, um den sich die A.D. Police kümmern soll.

Auch bei GENOM herrscht Krisenstimmung wegen des Überfalls. Die Meinung ist, daß die Kampfrüstungen der Knight Sabers auf Entwicklungen von GENOM selbst zurückgehen und daß sie aus höchsten GENOM-Kreisen Unterstützung bekommen. Bauer, Flints Nachfolger, weist das entschieden zurück. Solche Forschungen seien schon vor langer Zeit eingestellt worden. Quincy meldet sich persönlich (alle erheben sich) und erkundigt sich nach den näheren Umständen. Er erfährt, daß es wohl einen internen Verräter gibt. Daraufhin bestellt er Frau Madigan zu sich.

Largo hat Anri unter dem Namen Milli Jackson bei GENOM eingeschleust, allerdings in der Abteilung der extrem mißtrauischen Frau Madigan. Nur durch einen Zufall wird sie nicht sofort enttarnt, denn Madigan wird zu Mr. Quincy zitiert und damit beauftragt, den Verräter zu finden.

Die falschen Knight Sabers kündigen in der Zeitung einen Banküberfall an. Die echten sind darüber empört. Und zu allem Überfluß ist Priss über den Tod von Sylvie immer noch so schockiert, daß sie wohl erst mal ausfällt.

Der Banküberfall findet statt, die A.D. Police rückt an, und dann tauchen die echten Knight Sabers auf (ohne Priss), die falschen enttarnen sich als Boomer, und Leon bekommt den Schwindel vor Augen geführt. Die Knight Sabers haben allerdings ohne Priss gegen die starken Gefechtsboomer von Largo einen schweren Stand.

Noch während der Kämpfe entführt Largo Mr. Callahan, den Verteidigungsminister (und Inoffiziellen Mitarbeiter von GENOM bei der Regierung).

Priss jagt auf ihrem Motorrad über die Straßen. Zufällig kommt ihr ein Auto entgegen, dessen Fahrerin sie kennt: Anri! Außerdem in dem Wagen: Largo und der entführte Minister. Sofort dreht sie um und verfolgt die drei. Auch Madigan schickt Largo ein paar Boomer hinterher: sie sollen nicht viel Federlesens machen und den Wagen mit allem drin vernichten. Nebenbei hat sie auch Anris Tarnung durchschaut. Jetzt kommen Largos unheimliche Fähigkeiten ins Spiel. Er hat nämlich die Kontrolle über die Orbital-Partikel-Satelliten an sich gebracht und schießt damit Madigans Boomer ab. Er schnappt sich die Überreste und sendet Madigan damit eine Nachricht: er will sich mit Quincy treffen und ihm seine Bedingungen diktieren, nämlich das OMS (Overmind Control System) herauszurücken.

Largo schießt Helikopter ab

Dann schießt er den A.D. Police-Helikopter ab, der inzwischen angerückt ist, und ist dabei, Leon umzubringen, als Priss auftaucht und ihn mit einem gut gezielten Fernschuß erst mal daran hindert. Anri erkennt Priss: sie hat ihr die Diskette gegeben. Sie will Largo stoppen, doch der läßt seine Satelliten auf Priss feuern. Dann fährt er zum GENOM-Turm.

Priss und Leon leben beide noch - sogar einigermaßen unverletzt. Leon warnt Priss, sie solle es dieses Mal der A.D. Police überlassen.

Frau Madigan informiert Quincy über Largos Forderungen. Der lehnt strikt ab. Mit dem OMS wäre Largo der Herrscher der Welt. Madigan meint, wenn Largo den Minister zum Sprechen bringt, würde das wegen der illegalen Geschäfte für GENOM bittere Konsequenzen haben. Aber einem Boomer die Weltherrschaft zu übergeben, ist für Quincy trotzdem völlig inakzeptabel.

Die Knight Sabers sind inzwischen von Largos Boomern in die Enge getrieben worden. Überraschend erscheint Mackie mit einem Kampfgleiter und haut sie in letzter Sekunde raus. Largo ist sehr verärgert, daß sie ihm entwischt sind, aber er führt seine Pläne trotzdem fort. Als er das GENOM-Gebäude erreicht, stürmt der Minister hinaus, doch Madigan bringt ihn für immer zum Schweigen. Dann führt sie Largo und Anri in das Allerheiligste, wo Quincy residiert. Largo teilt Quincy mit, daß er für seine Spezies die Herrschaft will. Um seine Macht zu demonstrieren, läßt er von den Satelliten mehrere GENOM-Türme in verschiedenen Städten der Welt abschießen. Quincy gibt seinen Boomern den Befehl, Largo zu vernichten, doch der feuert wieder mit den Satelliten, die eine ungeheure Präzision haben. Er tötet schließlich auch Quincy, der sich nach wie vor weigert, seinen Wünsche zu erfüllen. Doch Quincy war nur ein Doppelgänger. Der echte erscheint auf einem Bildschirm und teilt ihm mit, soweit sei es noch lange nicht, daß Largo das OMS bekommen würde.

Orbital Partikel-Satellit

Priss hat nicht auf Leon gehört und stürzt sich jetzt allein in den Kampf gegen Largo. Der wehrt sie ab und erklärt dann Anri, Priss sei für Sylvies Tod verantwortlich, was noch nicht mal gelogen ist. Anri rammt Priss, die sich nicht wehrt, ein Messer in den Bauch. Doch als Priss sich unter Tränen entschuldigt und Anri erklärt, daß ihr keine Wahl geblieben war, und als Largo sie und die tote Sylvie auch noch verhöhnt, ändert Anri ihre Meinung. Als Largo Priss den Todesstoß geben will, wirft sie sich dazwischen und rettet Priss (und findet selbst ihr Ende).

Das Gefecht zwischen Priss, die durch Anris Messer doch nicht so schwer verletzt worden ist und dem übermächtigen Largo und seinen Gefechtsboomern geht mit unverminderter Härte weiter. Es sieht verdammt schlecht aus für Priss, doch da tauchen ihre Knight Saber Kolleginnen auf und retten sie. Largo feuert wieder mit den Satelliten, doch die Nene manipuliert die Steuerung, so daß der Strahl eine Winzigkeit daneben geht und Largo trifft. Da das immer noch nicht reicht, ihn zu töten, gibt Leon ihm den Fangschuß und Largo bzw. seine Überreste stürzen in den Abgrund (der GENOM-Turm ist nämlich ganz schön hoch).


Erstellt am 5.4.1998. Letzte Änderung: 18.2.2014