Burn Up W - Zusammenfassung der Handlung Teil 3 & 4

Akte 3 - Policetown Assault I

Es ist tiefe Nacht in Tokyo, als ein Sonderkommando der Polizei einen Computerschmuggler-Ring aushebt. Dabei fällt den Beamten eine seltsame Computerbrille in die Hand. Es ist eine Dateneinheit der virtuellen Droge. Und die war nicht für die Polizei gedacht ...

*

Rio

Rio hat verschlafen. Ein Anruf ihrer Bank weckt sie unsanft: sie hat ihre Zinsen nicht bezahlt! Jetzt muß sie mal wieder ihre Unterwäsche verkaufen. Natürlich kaufen die Leute nur Höschen von niedlichen Schülerinnen, aber zum Glück hat Rio einen Schülerausweis dabei (auf dem sie "Imai Yukari" heißt - ein Insidergag, der auf Rios Synchronsprecherin anspielt ...) Leider bietet der Typ im Laden ihr trotzdem nicht so viel, wie sie erhofft hatte, denn er besteht darauf, von ihr ein Foto zu machen. Als Zertifikat sozusagen. Und dann begegnet sie dort auch noch Yuji. Für beide ist das ziemlich peinlich. Immerhin tut das Yujis Verehrung für Rio keinen Abbruch.

Auch bei den Sammlern für Mädchenunterwäsche ist sie in kurzer Zeit sehr beliebt geworden und muß vor ihnen flüchten.

*

Maya geht ihrem liebsten Hobby nach: vom Dach eines Hochhauses aus macht sie Jagd auf einen Bankräuber. Zielsicher läßt sie ihn im Kugelhagel tanzen und amüsiert sich köstlich.

*

Lilica telefoniert mit ihrem Vater. Er fragt sie, was sie gerne als Geschenk hätte: einen Privatstrand, oder vielleicht lieber ihren eigenen Kommunikationssatelliten? Sie entscheiden sich für einen neuen Kreuzer.

*

Rio ist den Sammlern entkommen, beschließt aber, erst mal bei ihrer Freundin Chisato unterzutauchen.

Chisato und Rio

Chisato ist wirklich eine gute Freundin und kümmert sich liebevoll um Rio und ihre Probleme. Sie ermahnt sie auch, etwas sparsamer zu leben. Die beiden verstehen sich sehr gut. Übrigens arbeitet Chisato auch bei der Polizei, und zwar in der Finanzabteilung. Das wäre nichts für Rio - immer nur dieser langweilige Papierkram. Aber Chisato weist sie darauf hin, wie wichtig der ist.

Beim zählen der Zahnbürsten fällt Rio auf, daß Chisato anscheinend neuerdings einen Freund hat. Sie ist recht begeistert.

*

Die Terroristen bereiten einen Überfall auf die Polizei vor, um sich erstens für deren Schlag gegen die Computer-Schmuggler zu rächen und zweitens die virtuelle Droge zurück zu bekommen. Die Chefin läßt Zerberus von der Leine. Zerberus ist der Deckname für drei Wahnsinnige; das ideale Mittel der Vernichtung. Und praktischerweise ist einer von ihnen, Doberhead, Spitzel bei der Polizei, wo er den anderen den Weg freimachen und enormen Schaden anrichten kann.

*

Mehrere Tage lang untersuchen Nanvel und Lilica die virtuelle Droge, ohne sie jedoch knacken zu können. Sie haben lediglich eine vage Ahnung, um was für ein Gerät es sich dabei handeln könnte, da es anscheinend stimulierende Strahlung direkt ins menschliche Gehirn abgeben kann. Alles andere ist so gut verschlüsselt, daß sie nicht dahinter kommen. Maki hat aber ein ungutes Gefühl. Und das trügt keineswegs, denn in diesem Augenblick beginnt ein unglaublich brutaler Überfall auf das Polizei-HQ.

Die Terroristen haben einen Polizisten namens Asahara hypnotisiert und ihm einen einfachen Befehl gegeben: Töte!

Sein erstes Opfer ist Chisato. Weitere folgen. Im HQ bricht die Hölle los. Der Polizist wird überwältigt, spricht dann aber eine düstere Warnung aus und begeht Selbstmord.

Asahara

Rio ist über Chisatos Tod zutiefst entsetzt.

Zuhause hört sie auf ihrem Anrufbeantworter dann auch noch eine Nachricht von Chisato. Sie hat ihr einen beachtliche Menge Geld überwiesen, um ihr aus ihren finanziellen Schwierigkeiten zu helfen.

(Dazu eine Anmerkung von mir: Chisatos Geld wird Rio nichts nützen. Es gibt eine Theorie, wenn man allen Menschen ihr Vermögen wegnähme und jedem exakt gleichviel wieder geben würde, dann wären nach einem Jahr die, die vorher arm waren, wieder arm, und die ehemals Reichen wieder reich. Meiner Erfahrung nach stimmt das im wesentlichen. Nicht das Gehalt bestimmt darüber, ob man reich oder ständig pleite ist, sondern seine eigene Einstellung zu Geld, Sparen und Konsum. Näheres dazu in dem faszinierenden Buch "Der Weg zur finanziellen Freiheit" von Bodo Schäfer, ISBN 3-593-36027-6.)

Aber zurück zur Geschichte. Rio schwört den Terroristen bittere Rache. Doch das war erst der Anfang. Während am nächsten Tag Maki über Asaharas Gehirnwäsche referiert, bricht ein LKW durch die Sperren des HQ. Heraus springen zwei Typen (Wolfhead und Jackalhead, Nummer 2 und 3 von Zerberus), einer mit einem schweren MG und einer mit zwei Messern. Die beiden machen sofort alles nieder, was sich in ihrer Umgebung bewegt. Die Polizisten fallen ihnen dutzendweise zum Opfer.

Das ist ein Fall für Team Warrior. Maki ist sich ziemlich sicher, daß die Terroristen hinter dem seltsamen Gerät her sind.

Akte 4 - Policetown Assault II

Rio ist wild entschlossen, Chisatos Tod zu rächen. Maki kann sie kaum bändigen und gibt ihr die schwerbewaffnete Maya mit. Doch die beiden haben einen schweren Kampf vor sich.

Doberhead hat nicht nur den beiden Terroristen Zutritt zum Hauptquartier verschafft, sondern auch die ganze Kontrolle in seine Gewalt gebracht. Lilicas Aufgabe ist es, sie ihm wieder zu entreißen. Noch weiß allerdings keiner, wer dieser Verräter eigentlich ist.

Maya freut sich

Maya erhält die Erlaubnis zu schießen, soviel sie will. Nanvel stattet Rios Kampfanzug mit ein paar netten Extras aus. Maki ermahnt die beiden, wenigstens einen der Terroristen lebend zu fangen. Das Rio beizubringen ist nicht so leicht, aber am Ende sieht sie ein, daß sie keine Mörderin, sondern eine Polizistin ist.

Und dann geht es los. Dadurch, daß Doberhead die Kontrolle über das gesamte Gebäude hat, kann er den beiden Mädchen das Leben ziemlich schwer machen. Und ihre Gegner sind auch nicht gerade leicht.

Die Aktionen werden auch von der Terroristenchefin und ihrem Chefwissenschaftler beobachtet. Und außerhalb des HQ schwirren Reporter umher um alles zu beobachten, was man von außen sehen kann. Viel ist das aber nicht.

Jackalhead und Rio

Zwischen Maya und Rio auf der einen, und Wolfhead und Jackalhead auf der anderen Seite kommt es zu einem Kampf auf Leben und Tod. Die beiden Terroristen erweisen sich als sehr schwere Gegner. Und vor allem stehen sie unter der virtuellen Droge, was sie gegen Schmerzen unempfindlich macht und ihre Kraft und Schnelligkeit extrem steigert.

Um Wolfhead auszuschalten, braucht Maya am Ende eine kleine Panzerkanone (ein "Geschenk" von Nanvel). Rio hat leider weniger Glück. Aus Sorge um sie hat sich Yuji auf den Weg gemacht, sie zu retten. Er läuft Jackalhead leider genau in die Hände und wird als Geisel genommen. Und Lilica schafft es nicht, den Steuercomputer unter ihre Kontrolle zu bringen. Es bleibt ihr schließlich nichts anderes übrig, als das ganze System mit einem Virus flachzulegen.

Jackalhead zwingt Rio, erst mal ihre ganze Ausrüstung wegzuwerfen. Dann kommt Ausziehen dran. Als sie fast nackt ist, überlegt sie es sich dann doch anders, greift den ziemlich überraschten Jackalhead an und haut ihn zu Klump.

Dann gibt sie Yuji ein Küßchen, weil er sich solche Sorgen um sie gemacht hat.

Und dann schnappen Rio und Maya sich Doberhead. Die Festnahme ist für ihn ziemlich unangenehm, denn Rio ist auf ihn sehr, sehr sauer. Aber er überlebt es immerhin. Da meldet sich die Terroristenchefin: keine ihrer Marionetten wird irgend etwas verraten ...

Vor der Öffentlichkeit wird die ganze Geschichte geheimgehalten. In aller Stille legen Rio und Yuji Blumen auf Chisatos Grab.

*

Abspann.

*

Maki informiert ihr Team, daß sie ab sofort nicht mehr für diesen Fall zuständig sind: Befehl von ganz oben. Doch damit will weder sie noch eins der Mädchen sich abfinden. Denn sie vermuten eine Verschwörung in höchsten Ebenen. Und die werden sie aufdecken.


Erstellt am 14.8.2000. Letzte Änderung: 18.2.2014