Burn Up eXcess

Burn Up eXcess

Diese TV-Serie ist der Nachfolger der 4-teiligen OVA Burn Up W, und wenn Ihnen die gefallen hat, dann wird Ihnen "Burn Up X" auch gefallen, denn es geht genau in dem gleichen Stil weiter: Rio, Maki, Yuji und der Rest der Truppe vom Team Warrior müssen wieder allerlei heiße Kämpfe und Abenteuer bestehen. Diesmal erfahren wir noch dazu ein bißchen aus der Vergangenheit und dem Hintergrund der einzelnen Figuren. Und auch wenn es am Anfang nicht so aussieht: es gibt einen durchgehenden Handlungsfaden, der etwa ab Folge 12 klar wird.

Ansonsten ist zur Handlung nicht viel zu sagen: Rio, auf der ständigen Suche nach Geld, um all die schönen, teuren Klamotten kaufen zu können, stürzt sich in jeden Einsatz, den ihre Chefin Maki ihr anbietet, und diese Einsätze haben es meist ganz schön in sich. Aber Rio ist ja nicht gerade schwächlich, sie teilt ganz schön aus. Dann haben wir noch das Hacker-Genie Lilica, Nanvel, die ständig verrückte, aber äußerst leistungsfähige Dinge baut, Yuji, der dauernd mit seiner Videokamera hinter der attraktiven Rio her ist, Maya, die nur eins will, nämlich schießen, und als Leiterin dieses schrillen Vereins Maki, die dafür sorgt, daß Team Warrior die Arbeit nicht ausgeht.

*

Herausgekommen ist "Burn Up X" auf 4 US-DVDs bei A.D. Vision.

Fazit

Action, Komödie, Spannung, schöne Mädchen, ein paar Parodien und eine ansprechende Handlung: dieses Anime hat eigentlich alles, was man für eine erfolgreiche Produktion braucht.

Am Anfang sieht es nach reiner Action und Klamauk aus, aber im Laufe der Folgen stellt sich heraus, daß durchaus ein durchgehender Handlungsfaden existiert, und die Folgen werden auch recht spannend. Besonders nett fand ich die Episode, in der Rio auf dem in die verliebten Panzer durch die Wüste fährt.

Alles in allem ist "Burn Up X" ebenso wie die OVA "Burn Up W" eine Polizei-Actionkomödie der gehobenen Klasse, die dreizehn unterhaltsame Folgen verspricht. Und ein bißchen Fanservice gibt es dazu auch noch.


Zusammenfassung der Handlung 1. DVD (Folge 1 - 4)

Zusammenfassung der Handlung 2. DVD (Folge 5 - 7)

Zusammenfassung der Handlung 3. DVD (Folge 8 - 10)

Zusammenfassung der Handlung 4. DVD (Folge 11 - 13)


Kawasaki Maki - Sie ist die Leiterin der Warriors (die für das "W" in "Burn Up W" verantwortlich sind), einer Polizei-Spezieltruppe, die da anfängt, wo die normale Polizei aufhört. Team Warrior erweist sich dabei als sehr erfolgreich - zu erfolgreich nach Meinung gewisser Leute ... Maki j: Kingetsu Mami
e: Beth Wernick
Kinezono Rio - Ihre Markezeichen: äußerst athletisch, blonde Mähne, super Figur und immer pleite. Nicht, daß sie nicht genug verdienen würde, denn die Arbeit im Team Warrior ist gefährlich und daher gut bezahlt. Aber Wohlstand ist eben keine Frage des Einkommens Rio j: Imai Yuka
e: Amanda Winn Lee
Ebett Lilica - Das Computer-Genie der Warriors hackt sich in jeden Rechner und bekommt jede Information heraus Lilica j: Tange Sakura
e: Kimberly Yates
Nanvel - Sie baut am liebsten verrückte Maschinen aller Art, zum Beispiel eine, mit der man sich unsichtbar machen kann Nanvle j: Amano Yuri
e: Allison Keith
Jingu Maya - Wenn sie nicht ständig mit schwerer Artillerie herumballern kann, wird sie nervös. Sie ist nur glücklich, wenn es ordentlich kracht. Und in einigen Episoden bekommt sie davon mehr als genug Maya j: Okamoto Maya
e: Lani Minella
Nario Yuji - Er ist vor allem gefragt, wenn es um die Steuerung von Fluggeräten aller Art geht. Ansonsten ist er nie von seinem Camcorder zu trennen, mit dem er vor allem Rio in jeder denkbaren Pose filmt - am liebsten nackt, wenn's geht Yuji j: Okiayu Ryoutarou
e: Jason Lee
Ruby - Sie ist die Böse in diesem Anime; eigentlich "nur" eine Helferin, macht sie vor allem Rio immer wieder massive Schwierigkeiten. Ihren Namen hat sie übrigens von ihren roten Augen, die sie meist hinter einer dunklen Sonnenbrille verbirgt Ruby j: Shinohara Emi
e: Paula Tiso
Der Raamen-Restaurant-Besitzer Der Raamen-Restaurant-Besitzer j: ?
e: Ron West
und seine Frau - bei den beiden geht Rio gerne essen, weil es dort besonders billig ist. Rio ist schließlich meistens pleite die Frau im Raamen-Laden j: Kotani Tomoko
e: Paula Tiso
Rios Chef - er hat nicht sehr viel Verständnis für die Macken seiner Mitarbeiterin. Aber die machen sowieso, was sie wollen - oder was Maki will Rios Chef j: Nakamura Hidetoshi
e: Jim Gallant
Chimama - Er ist der Besitzer der Transvestitenbar 'Akemi' und ein Kleinkrimineller, läuft immer halb als Frau angezogen herum, ist in Rio verknallt und nennt sie Stephanie Chef der Transvetitenbar j: Nakamura Daiki
e: Paul Mercler
Mama - er gehört zu Chimamas Leuten Mama j: Nakamura Hidetoshi
e: Doug Rye
Josephine und Caroline - zwei weitere von Chimamas "Mädchen" Josephine und Caroline Josephine:
j: Kawashima Toai
e: Steven Kruiser
Caroline:
j: Tsukau Kyousei
e: Dave Wittenberg
Masato - Makis ehemaliger Sempai. Nur Minuten nach seiner Hochzeit mit ihr wurde er in die Luft gesprengt. Niemand hätte gedacht, daß er noch am Leben ist und einen neuen Beruf ergriffen hat ... Masato e: Mike Ross
j: Seki Toshihiko

Daten: Regie: Kimura Jun'ichiro Design: Ikeda Yuji Erscheinungsjahr: 1997
Bewertung Animation:
Framerate: gut Standbilder: einige Zeichenqualität: sehr gut Character-Design: praktisch identisch zu Burn Up W
US-DVD: Sprachen: japanisch, englisch, spanisch Untertitel: englisch Extras: "Jiggle Counter"
besonders positiv aufgefallen: - besonders negativ aufgefallen: Untertitel lassen sich nicht nachträglich einblenden
Bewertung sonstiges: Handlung: abwechselungsreich Besonderheit: diverse Anspielungen auf einige Touei- und PIONEER-Animes Musik: sehr gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Englische Synchronisation: gut Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: sehr gut

Erstellt am 14.6.2003. Letzte Änderung: 30.4.2015