Code Geass - Hangyaku no Ruruushu - Zusammenfassung der Handlung 1. DVD (Teil 1 - 5)

Code Geass - Hangyaku no Lelouch

1. DVD: Folge 1 - 5

Folge 1 - Majin ga umareta Hi (Der Tag, an dem der Dämon geboren wurde)

Am 10. August 2010 erklärte das heilige Imperium Britannia Japan den Krieg. Die japanischen Streitkräfte wurden in wenigen Wochen besiegt. Die entscheidende Waffe dabei waren Mechas, die Knightmare Frames genannt werden und denen die japanische Armee nichts wirkungsvolles entgegenzusetzen hatte. Japan wurde eine britannische Kolonie mit dem Namen Area 11, die unterworfenen Japaner hießen von da an 11er. Lelouch, übrigens selbst ein Bürger Britannias, schwor damals seinem Freund Suzaku, Britannia auszulöschen.

*

die Vernichtung des Shinjuku-Ghettos

7 Jahre später. Terroristen haben den Britanniern einen LKW mit brisanter Ladung gestohlen und versuchen nun zu entkommen.

Derweil sind Lelouch und sein Freund Rivalz auf dem Weg zur Schule, legen einen kurzen Zwischenstopp für ein Schachspiel ein, das Lelouch souverän gewinnt, und sehen im Fernsehen dann eine empörte Botschaft des Prinzen Clovis, der sich zu den Attentaten äußert, die in letzter Zeit von 11er-Widerstandskämpfern verübt wurden.

Als Clovis, der gerade auf einer Party weilt, die Nachricht von der Entführung des Transporters erhält, setzt er seine halbe Armee in Bewegung, um ihn zurückzubekommen. Die beiden Terroristen in dem LKW haben jetzt also schlechte Karten. Und auch Lelouch und Rivalz werden in die inzwischen fast kriegsähnliche Aktion verwickelt. Lelouch ist leider ein bißchen zu neugierig und landet im Innern des LKW, der in Richtung des Shinjuku-Ghettos flieht. Allerdings hat er einen Knightmare Frame an Bord, der sich mit den Verfolgern eine wilde Schlacht liefert.

Der Transporter ist derweil über die alten U-Bahn-Linie in den Untergrund unter Shinjuku abgetaucht und strandet dort irgendwo. Ein Soldat entdeckt ihn, dringt ein und stürzt sich auf Lelouch. Der Soldat entpuppt sich als Suzaku, Lelouchs Kindergartenfreund. Da öffnet sich die Ladung. Offiziell ist es Giftgas, in Wirklichkeit aber eine grünhaarige Frau (namens C.C.) in einer Art Zwangsjacke. Da erscheinen weitere Soldaten. Suzaku weigert sich, Lelouch zu töten und wird deswegen von seinem Kommandeur einfach über den Haufen geschossen.

Derweil wird Clovis über die verlorene Fracht immer nervöser und befiehlt die Auslöschung des gesamten Shinjuku-Ghettos. Seine Soldaten fackeln nicht lange und beginnen mit dem Massaker.

Lelouch und C.C. können in dem Chaos zunächst entkommen, laufen am nächsten Ausgang aber wieder den Soldaten in die Arme. Als sie Lelouch abknallen wollen, wirft C.C. sich dazwischen, sodaß die Kugel statt dessen in ihrem Kopf landet. Aber sie ist anscheinend doch nicht tot, sondern schließt mit dem verzweifelten Lelouch einen Pakt und stattet ihn mit einer magischen Fähigkeit, einem Geass, aus. Damit kann Lelouch die absolute Kontrolle über Menschen übernehmen. Und so befiehlt er den Soldaten, sich selbst zu erschießen, was diese auch umgehend tun. Lelouch ist überrascht. Doch er sieht hier eine einmalige Chance.

Folge 2 - Kakusei no shiroki Kishi (Der erwachende weiße Ritter)

Lelouch, der C.C. für tot hält, verschafft sich mit Hilfe seines Geass Viletta Nus Knightmare Frame. Bei der Gelegenheit lernt er auch eine wichtige Eigenschaft seiner neuen Fähigkeit: sie wirkt nur bei direktem Sichtkontakt, nicht über Monitore und Kameras.

Lancelot und Suzaku

*

Suzaku wundert sich, daß er noch lebt, aber eine alte Taschenuhr hat die Kugel aufgehalten. Er erwacht im Labor des verrückten Wissenschaftlers Lloyd Asplund, der ihm erklärt, anscheinend sei das Giftgas freigesetzt worden und habe viele 11er getötet. Dann bittet er ihn, seinen neuen Knightmare-Frame-Prototypen namens Lancelot zu pilotieren.

Während dessen kämpfen draußen in Shinjuku die Terroristen und die Ghetto-Bewohner ums nackte Überleben. Doch da schlägt sich Lelouch auf ihrer Seite. Es ist wie ein großes Schachspiel. Er meldet sich anonym bei den Terroristen und erklärt ihnen, wie sie die Britannier hier besiegen und lebend herauskommen können. Er selbst besitzt ja einen Knightmare Frame der britannischen Truppen und verfügt damit über entscheidende taktische Informationen, sodaß die Terroristen ihm schnell vertrauen.

Doch dann geschieht etwas, was in diesem Anime noch oft passiert: Lancelot taucht auf und bringt Lelouch um den Sieg. Lelouch ist entsetzt, daß seine ganze improvisierte Armee von einem einzigen Mecha ausgelöscht wurde. Immerhin hat Suzaku die Gegner nicht getötet, sie können alle entkommen. Denn sein Ziel ist einfach eine friedliche Welt und nicht sinnloses Töten. Dementsprechend sind die Terroristen erst mal völlig demoralisiert.

Lelouch ändert daraufhin seinen Plan. Mit Hilfe seine Geass dringt er unbemerkt zu Prinz Clovis vor und zwingt diesen, einen Waffenstillstand zu befehlen, mit dem unzähligen Menschen das Leben gerettet wird.

Clovis und Lelouch sind alte Bekannte, schließlich entstammt auch Lelouch der königlichen Familie. Er ist der Sohn von Prinzessin Marianne, die vor vielen Jahren einem schrecklichen Attentat zum Opfer fiel. Clovis ist überrascht, daß Lelouch noch lebt.

Folge 3 - Itsuwari no Kurasumeito (Der falsche Klassenkamerad)

Prinzessin Marianne, Lelouchs und Nanaris Mutter, ursprünglich eine Bürgerliche, wurde auf grauenvolle Weise ermordet, als Lelouch und Nanari noch kleine Kinder waren. Nanari ist seitdem blind und gelähmt, und Lelouch würde nur zu gerne die näheren Umstände dieses Attentates aufklären, denn er vermutet, daß der König und sein Clan den Auftrag dazu gegeben haben. Leider weiß Clovis über den Fall so gut wie nichts. Angeblich wissen Schneisel und Cornelia, seine älteren Geschwister, mehr. Zum Abschied verpaßt Lelouch Clovis eine Kugel in den Kopf.

Karen verdächtigt Lelouch

*

Lelouch besucht eine Schule, die Ashford-Akademie, in der fast nur britannische Bürger bzw. deren Kinder unterrichtet werden und teilweise dort auch wohnen. Auch Lelouch und Nanari sind hier unter der Obhut der Ashford-Familie untergekommen. Es ist ein friedlicher Ort der Reichen und Schönen. Von dem schwelenden Krieg und dem Elend draußen weiß man hier nichts. Lelouch ist Mitglied des Schülerrates und gibt sich Aktivitäten hin, die an Harmlosigkeit kaum zu überbieten sind.

Eine der Schülerinnen ist Karen Stadtfeld. Lelouch findet mit Hilfe seine Geass schnell heraus, daß sie zu den Terroristen gehört, denen er gestern geholfen hat. Dann aber macht er einen Fehler. Nachdem er sie aus dem Zwang des Geass entlassen hat, wendet er es ein weiteres Mal an, um ihr weitere Fragen zu stellen. Was er nicht weiß: sein Geass wirkt pro Person nur einmal. Und so verrät er sich mit seiner Frage beinahe und macht Karen sehr mißtrauisch.

*

Lelouch experimentiert mit seinem Geass, um dessen Spezifikationen herauszufinden. Und er muß sich um Karen kümmern. Dazu lädt er sie zum Schülerrat ein. Anders als erwartet sind sie dort aber nicht ungestört, weil die anderen alle da sind, um eine Party vorzubereiten. Und was sie feiern wollen ist Karens Aufnahme in den Schülerrat!

So hatten Lelouch und Karen sich ihren Showdown nicht vorgestellt. Es gelingt Lelouch am Ende aber, Karen auszutricksen und sie davon zu überzeugen, daß er nicht der geheimnisvolle Typ aus Shinjuku ist.

*

Im Fernsehen wird - endlich - die Nachricht von Prinz Clovis' Ermordung bekanntgegeben. Der Tat verdächtigt wird ausgerechnet Suzaku, den dafür das Erschießungskommando erwartet.

Folge 4 - Sono Na wa Zero (Der Name ist Zero)

Angeblich war die Pistole, mit der Clovis und einige Angehörige der königlichen Garde erschossen wurden, Suzakus. Außerdem ist er der Sohn des letzten japanischen Ministerpräsidenten, gibt also den idealen Schuldigen.

Nanari und Lelouch machen sich um ihn große Sorgen, denn sie sind seit ihrer Kindheit miteinander befreundet.

Auch den Terroristen gefällt dieser Verlauf nicht. Sie hätten sich nämlich gerne selber zu diesem Mord bekannt.

Lelouch zieht eine große Show ab

*

Lelouch hat inkognito Karen in den Tokyo Tower bestellt, wo sie sich mit einigen ihrer Terroristenfreunde trifft. Lelouch lotst die Gruppe dann kreuz und quer durch Tokyo. Er nennt sich jetzt Zero und trägt eine Maske, sodaß er persönlich auftreten kann, ihn aber trotzdem niemand erkennt. Terrorismus sei nicht zielführend, um Britannia zu Fall zu bringen, wie er Karen und den anderen erklärt.

*

Suzaku ist ungewollt berühmt geworden. Die Britannier hassen ihn, die diversen japanischen Widerstandskämpfer verehren ihn für seine (angebliche) Tat. Und so säumen zahllose Schaulustige den Weg, auf dem er in einer großen Parade zum Erschießungskommando gebracht wird.

Doch plötzlich taucht Zero auf. Mit gerade mal drei Mann, einer unglaublichen Unverfrorenheit und seinem Geass schafft er es, Suzaku freizubekommen. Außerdem bekennt er sich zu dem Mord an Clovis. Und die Kameras der Welt sehen ihm dabei zu. Die Sensation ist perfekt.

*

Zero würde gerne Suzaku an seiner Seite haben, weil er ein äußerst fähiger Soldat ist. Doch Suzaku weigert sich, Britannia zu verraten. Er glaubt fest an das Gute im Menschen. Wohl oder übel läßt Zero ihn gehen. Denn gegen seinen Freund will er sein Geass nicht anwenden.

*

Nanari bekommt überraschenden Besuch - von C.C.

Folge 5 - Koujo to Majo (Die Prinzessin und die Hexe)

Clovis' Nachfolge wird seine Schwester Cornelia. Und die ist nicht so ein Weichei wie er.

*

Lelouch ist äußert überrascht, die tote C.C., von der er bisher nicht mal den Namen wußte, quicklebendig bei seiner kleinen Schwester vorzufinden, wo sie beide in aller Ruhe Origami falten und Tee trinken, als wäre es das normalste der Welt. Lelouch schnappt sich C.C. und stellt ihr eine Menge Fragen, bekommt aber nur sehr wenige Antworten. Außer daß C.C. von nun an bei ihnen wohnen wird.

Suzaku und Yufi in Shinjuku

*

Markgraf Jeremiah, der unter dem Einfluß von Lelouchs Geass Suzaku entkommen lassen musste, wurde seines Postens enthoben. Außerdem hat Zeros Aktion überall weitere Aufstände ausgelöst. Jede Zeitung der Welt berichtet über ihn.

*

Suzaku wird vom Militärgericht aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Als er das Gebäude verläßt, fällt ihm ein junges Mädchen in die Arme, das anscheinend gerade auf der Flucht ist. Das erinnert sehr stark an Folge 5 von Strike Witches 2, denn auch Suzakus neuen "Freundin" ist eine Prinzessin: Cornelias jüngere Schwester Euphemia, genannt Yufi, und ab sofort stellvertretende Vizekönigin von Area 11. Im Moment ist sie aber inkognito unterwegs, und Suzaku hat auch keine Ahnung, wer sie ist, hilft ihr aber gerne bei ihrer Flucht, denn Yufi wird zwar nicht wirklich von bösen Buben verfolgt, verfügt aber über einen unwiderstehlichen Charme. Und so machen die beiden einen entspannten Bummel durch den wunderschönen britannischen Teil Tokyos. Der japanische Teil ist nämlich eine Ruinenlandschaft. Erstaunlicherweise will Yufi schließlich aber genau dort hin.

*

C.C. wird zwar vom Militär gesucht, doch das hindert sie nicht daran, frei und offen in der Akademie herumzuspazieren. Lelouch trifft fast der Schlag, als er das sieht. C.C. versichert ihm aber, es sei alles in Ordnung. Schließlich sind sie Komplizen, und sie würde nie etwas tun, was ihn gefährden könnte.

*

Das Shinjuku-Ghetto ist nur noch ein riesiger Friedhof. Suzaku mischt sich in eine Auseinandersetzung zwischen zwei britannischen Katastrophentouristen und drei Einheimischen ein und versucht den Streit zu schlichten, wird von den Japanern aber als Verräter beschimpft, was er in gewisser Hinsicht ja tatsächlich ist. Auch von den Britanniern erntet er keinen Dank. Doch überraschend steht Yufi entschlossen zu ihm. Denn genau wie Lelouch kämpft Suzaku für eine bessere Welt, nur auf vollkommen andere Weise.

*

Jeremiahs ehemaliger Mitarbeiter Kewlee hält Jeremiah für einen Verräter und will mit ihm abrechnen, und zwar mit einer Art Mecha-Duell (allerdings 4 gegen 1), das praktischerweise in den Trümmern Shinjukus stattfindet. Doch das wollen weder Suzaku noch Yufi zulassen. Es wird ziemlich dramatisch, und Suzaku rettet mit Lancelot, der praktischerweise immer im richtigen Moment zur Stelle ist, auch noch Yufi das Leben. Die gibt sich nun als Prinzessin Euphemia zu erkennen und befiehlt allen, die Waffen niederzulegen. Dann bittet sie Suzaku ihr dabei zu helfen, eine Welt aufzubauen, in der niemand mehr seine Liebsten verlieren muß.

*

Die Ashford-Akademie hat einen neuen Studenten: Kururugi Suzaku.


Erstellt am 20.6.2011. Letzte Änderung: 18.2.2014