Code Geass - Hangyaku no Ruruushu - Zusammenfassung der Handlung 2. DVD (Teil 6 - 9)

Folge 6 - Ubawareta Kamen (Die gestohlene Maske)

Suzaku ist der einzige (gebürtige) 11er in der Ashford-Akademie, außerdem soll er ja Prinz Clovis ermordet haben - wer weiß - und erregt dadurch viel Aufsehen, um nicht zu sagen Ablehnung. Doch Lelouch nimmt sich seiner an, schließlich sind die beiden seit Ewigkeiten befreundet. Außerdem hat Suzaku ihm in Folge 1 das Leben gerettet.

*

Unter Führung und mit persönlichem Einsatz Cornelias wird ein militärisches Widerstandsnest ausgebombt. Zero findet sie dort aber leider nicht.

*

Zeros Maske hat sich selbständig gemacht

Suzaku ist nicht nur ein alter Freund Lelouchs, auch mit Nanari verbinden ihn viele alte schöne Erinnerungen. Und so ist Nanari natürlich sehr glücklich zu erfahren, daß Suzaku jetzt hier zur Schule geht, zumindest manchmal, wenn er nicht gerade beim Militär ist.

*

Markgraf Jeremiah wird degradiert. Dabei fühlt er sich völlig unschuldig. An das fragliche Ereignis hat er nämlich keinerlei Erinnerung - eine Nebenwirkung des Geass.

*

In die Ashford-Akademie hat sich eine Katze eingeschlichen, die in dieser Folge Lelouch mächtig Probleme macht. Seine Zero-Maske landet nämlich auf dem Kopf der Katze, die damit kreuz und quer durch die Schule springt. Lelouch ist der Panik nahe, auf diese Weise enttarnt zu werden.

Die wilde Verfolgungsjagd spricht sich in Windeseile in der ganzen Schule herum, und schließlich verspricht Mirei demjenigen, der Lelouch aus der Patsche hilft, einen Kuß. Das bringt nun endgültig die ganze Schule auf die Beine, obwohl niemand weiß, um was es eigentlich geht.

Die Katze klettert schließlich auf das höchste Dach der Schule. Suzaku und Lelouch sind ihr aber dicht auf den Fersen.

Wie durch ein Wunder gelingt es Lelouch am Ende, die Maske wieder an sich zu bringen, ohne daß irgend jemand sieht, was los war. Da Suzaku ihm dabei den Hals rettet, ist er der Held des Tages, bekommt von Nanri einen Kuß, ist von nun an in der Schule akzeptiert und wird sogar Mitglied des Schülerrates.

Folge 7 - Kooneria wo ute (Greift Cornelia an)

In einer Rückblende sehen wir, wie vor 8 Jahren Lelouch vor seinen Vater trat, weil seine Mutter mitten im königlichen Palast erschossen worden war, was unter anderem für ihn den Ausschluß aus der Thronfolge bedeutete. Zudem war Nanari schwer verletzt worden, doch den König interessierte das alles nicht im geringsten. Für Schwächlingen hatte er noch nie etwas übrig und warf Lelouch einfach wieder raus. Der schwor ihm dafür insgeheim bittere Rache.

Nebenbei wurde durch diese Ereignisse auch das gesellschaftliche Ansehen der Ashford-Familie schwer beschädigt.

Lelouch und C.C. haben eine kleine Meinungsverschiedenheit

*

Cornelia akzeptiert Suzaku als Lancelots Piloten.

Shirley fragt Karen, ob sie in Lelouch verliebt sei und ist erleichtert zu erfahren, daß das nicht der Fall ist.

Cornelias Truppen durchstöbern das Saitama-Ghetto auf der Suche nach Terroristen. Die Prinzessin beteiligt sich auch persönlich daran und läßt im Fernsehen ausführlich darüber berichten.. Das bringt - wie beabsichtigt - Lelouch auf eine Idee. Cornelia setzt ganz bewußt ihr Leben aufs Spiel, um Zero herauszulocken. So funktioniert das britannische Imperium. Und niemand weiß das besser als Lelouch.

Doch C.C. ist gar nicht damit einverstanden, daß er sich bewußt in diese tödliche Falle begibt, denn sie braucht ihn noch. Lelouch gelingt es allerdings, C.C. davon zu "überzeugen", daß sie ihn nicht aufhalten kann.

Also beginnt Lelouch wieder sein "Schachspiel", genau wie damals gegen Clovis. Nur daß Cornelia damit gerechnet hat und vorbereitet ist. Zunächst läuft es für Zero und seine improvisierten Truppen aber sehr gut. Die Britannier erleiden hohe Verluste und ziehen sich zurück. Lelouch mischt sich mit seinem erbeuteten Knightmare unter die anderen und erreicht rasch und unerkannt Cornelias Kommandoeinheit.

Die löscht aber im Gegenzug Zeros Truppen aus und befiehlt dann allen Piloten, ihre Knightmare Frames zu verlassen, damit sie ihre Gesichter sehen kann.

Das wäre für Lelouch das sichere Ende, wenn nicht plötzlich Zero auftauchen würde - C.C. Denn wie sie schon sagte braucht sie Lelouch noch und rettet ihn deshalb.

Folge 8 - Kuro no Kishidan (Die Schwarzen Ritter)

Mirei, Nina und Shirley machen einen Ausflug zum Kawaguchi-See unweit des Fujisan und geraten dort in die Hände von Terroristen (namens Japanische Befreiungsfront, angeführt von einem ehemaligen General namens Kusakabe), die sie und alle anderen Britannier, die sie dort im Seehotel vorgefunden haben, als Geiseln nehmen. Übrigens befindet sich unter den Geiseln auch Euphemia, allerdings ohne daß die Terroristen davon wissen.

Kampf um das Seehotel

Am Fujisan wird ein sehr wichtiges Mineral namens Sakuradit abgebaut, und um das geht es unter anderem dabei. Denn 70% der Weltproduktion kommen von hier.

Im Fernsehen bekommen Zero und seine Leute mit, wer sich unter den Geiseln befindet. Aber auch Cornelia hat schon ihre Truppen aufmarschieren lassen, ohne daß diese bisher viel hätten ausrichten können.

*

Es wird Abend, und die Terroristen stürzen eine Geisel in die Tiefe, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Doch Cornelia lehnt jedwede Verhandlungen strikt ab, wohl wissend, daß das ihrer geliebten kleinen Schwester das Leben kosten wird. Da meldet sich Zero bei ihr. Genauer gesagt fährt er bei ihr vor, mitten in die Höhle des Löwen sozusagen. Er pokert hoch, wie immer, doch er kennt Cornelias Schwäche. Und die heißt Yufi.

Kusakabe läßt Zero passieren, weil er nicht weiß, was er eigentlich vorhat. Das weiß Zero auch noch nicht - es kommt darauf an.

Derweil verliert Nina die Nerven. Eine der Wachen ist kurz davor, sie über den Haufen zu schießen, da gibt Euphemia sich zu erkennen, um sie zu retten (obwohl sie Nina überhaupt nicht kennt).

Die Verhandlungen mit Kusakabe verlaufen nicht zu Zeros Zufriedenheit, denn die Japanische Befreiungsfront denkt nicht daran, sich Zero und seinen Leuten anzuschließen. Außerdem ist diese Geisel-Aktion ein reiner Show-Effekt, der Britannia nicht schaden wird. Kusakabe stürzt sich empört auf Zero, doch der aktiviert das Geass und bringt alle im Raum Anwesenden dazu, Selbstmord zu begehen. Nebenbei rettet er damit auch Euphemia.

Suzaku hat inzwischen in einem Tunnel den Durchbruch geschafft und sprengt das Fundament des Hotels, sodaß dieses langsam absäuft. Zeros Leute haben das Hotel aber vermint und jagen es nun in die Luft, bringen aber vorher die Geiseln in Sicherheit. Und mit dieser neuerlichen spektakulären Aktion erklärt Zero seine Truppe nun zu den Schwarzen Rittern, den Kämpfern für die Rechte der Schwachen.

Folge 9 - Rifurein (Refrain)

In Karens Haus gibt es eine Maid (gesprochen von Amano Yuri), die sich durch besondere Ungeschicklichkeit auszeichnet und die von Karen auch ziemlich rüde behandelt wird. Doch offenbar gibt es zwischen den beiden eine gewisse Beziehung.

*

Mirei Ashford

Zero hat seine Schwarzen Ritter als Kämpfer für die Schwachen annonciert, und als solche kämpfen sie jetzt gegen Korruption und Verbrechen. Die zahlreichen vor allem nächtlichen Aktionen zehren allerdings an Karens Kräften, sodaß sie sogar im Unterricht einschläft.

*

Cornelia hätte in Area 11 gerne Ruhe, Ordnung und Steuereinnahmen. Was sie im Moment am meisten stört ist eine Droge namens Refrain, die die Produktivität der 11er nachlassen läßt. Offenbar wird Refrain von Chinesen über Kyuushuu geliefert. Also greift sie dort an.

*

Der Schülerrat veranstaltet eine Willkommensparty für Arthur, die Katze. Alle Mitglieder müssen sich als Katze verkleiden. Karen ist froh, daß ihr Leben nicht nur aus Kampf und Schießereien besteht. Davon abgesehen sind die Schwarzen Ritter in den zwei Wochen seit Kawaguchi weltbekannt geworden - und von Cornelia natürlich steckbrieflich gesucht.

*

Mirei besucht Karen Zuhause und bekommt das gewisse Chaos, das dort herrscht, hautnah mit. Die arrogante und unterkühlte Dame des Hauses ist Karens Stiefmutter, die Karen nicht leiden kann. Und die depressive, ungeschickte Maid ist Karens leibliche Mutter, für die Karen sich schämt, weil sie alles fügsam über sich ergehen läßt.

*

Refrain ist bei den 11ern deswegen so beliebt, weil es Erinnerungen an alte, bessere Zeiten hervorruft.

Auch Jeremiah und Viletta denken an bessere Zeiten. Jeremiah wurde degradiert, weil er Suzaku entkommen ließ, kann sich aber an nichts erinnern. Viletta, die neben ihm an der Bar sitzt, denkt daran, wie sie damals in Shinjuku plötzlich ihren Knightmare Frame loswurde. Auch sie kann sich an nichts erinnern. Das kommt den beiden höchst verdächtig vor.

*

Der Vertriebsring der Refrain-Droge ist Zeros nächstes Ziel. Das Zeug wird in großen Stil eingeschmuggelt. Das riesige Lagerhaus auszuräuchern ist nicht sehr schwer. Bis Karen und die anderen auf die Süchtigen stoßen, darunter auch Karens Mutter, die sich zur Zeit in einer völlig anderen Welt befindet und von den Kämpfen um sie herum nichts mitbekommt. Karen ist erschüttert. Dann taucht die Polizei auf und es kommt zu einer heftigen Schießerei. Es kostet Karens vollen Einsatz, die Oberhand zu behalten, ohne daß ihrer Mutter dabei etwas passiert, aber sie schafft es. Und nun versteht sie auch, warum ihre Mutter diese bescheidene Arbeit bei ihrer Stiefmutter angenommen hat: einfach um immer für Karen dasein zu können.


Erstellt am 20.6.2011. Letzte Änderung: 18.2.2014