Code Geass - Hangyaku no Ruruushu - Zusammenfassung der Handlung 3. DVD (Teil 10 - 13)

Folge 10 - Guren Mau (Der Tanz des roten Lotus)

Viletta und Jeremiah bitten Diethard Ried um Mithilfe. Sie haben eine Spur von Zero, die zur Ashford-Akademie führt. Ried allerdings sympathisiert mit den Schwarzen Rittern.

*

Die Schwarzen Ritter bekommen nicht nur Zuspruch, sondern auch Zulauf und Unterstützung von anderen Gruppen. Von einer Bewegung namens Kyouto bekommen sie zum Beispiel eine Ladung sehr leistungsfähiger Knightmare Frames und ein Spezialmodell vom Guren-Typ extra für Karen, das Piloten-Ass.

Jeremiah wird von Karen in die Zange genommen

*

Zero plant einen großen Einsatz in den Bergen von Narita, wo sich die Japanische Befreiungsfront versteckt halten soll. Was er genau vorhat, weiß aber nur er selbst. Jedenfalls marschiert er mit viel Material und seiner ganzen Armee dort ein. Zeros eigentliches Ziel ist nämlich mal wieder Cornelia, die einen entscheidenden Schlag gegen die Terroristen plant. Und auch C.C. erscheint in den Bergen, damit ihrem Lelouch auch nichts passiert. Denn der pokert mal wieder hoch.

Völlig überrascht von dem massiven Schlag der Britannier ist die Japanische Befreiungsfront, die tief in einem der Berge tatsächlich ihr Hauptquartier hat. Der diensthabende General Katase befiehlt den Durchbruch an einer Stelle, um evakuieren zu können. Doch es sieht nicht so aus, als würden sie gegen Cornelia bestehen können, die sich wie eine Löwin persönlich in die Schlacht wirft und mit ihrem Knightmare Frame unter den 11ern wütet.

Es sieht nach dem sicheren Ende für die Japanische Befreiungsfront aus, doch Cornelia hat nicht damit gerechnet, daß Zero einen Bergrutsch auslöst, der den größten Teil ihrer Streitkräfte vernichtet und sie praktisch ohne Rückendeckung läßt.

Es kommt trotzdem zu ebenso heftigen wie chaotischen Kämpfen, denen unter anderem Markgraf Jeremiah zum Opfer fällt. Dabei hätte er sich so gerne an Zero gerächt.

Folge 11 - Narita Koubousen (Kampf um Narita)

Die überlebenden britannischen Truppen leisten gegen die anstürmenden Schwarzen Ritter erbitterte Gegenwehr. Doch dann werden sie in die Zange genommen, weil General Toudou mit Verstärkung eintrifft. Die Britannier werden Stück und Stück niedergerungen, ziehen sich aber geordnet zurück, ohne daß die 11er ihr Hauptziel erreichen können, nämlich Cornelia zu fangen.

C.C.

Außerdem haben die Britannier ja auch noch Lancelot. Und so kommt es, daß Cornelia Zero mal wieder ganz knapp durch die Lappen geht. Lelouch platzt fast vor Wut, aber er muß den Rückzug befehlen, bevor seine Truppen aufgerieben werden. Lancelot ist aber leider schneller und zerstört seinen Knightmare Frame. Gerettet wird Zero von C.C.

C.C. kann zwar selbst kein Geass anwenden, was aber nicht heißt, daß sie nicht über zerstörerische Kräfte verfügt. Sie berührt Lancelot und schickt Suzaku grauenhafte Alpträume und Visionen, die ihn für längere Zeit außer Gefecht setzen.

Lelouch berührt dabei C.C. und bekommt ebenfalls Visionen ab, aber anscheinend welche aus C.C.s geheimnisvoller Vergangenheit. Sie muß schon viele Jahrhunderte alt sein und hat wohl eine schreckliche Geschichte voller Gewalt und Verfolgung hinter sich.

Während Suzaku unkontrolliert um sich ballert, wird C.C. schwer verletzt. Lelouch rettet sie in eine Höhle.

*

Ironischerweise sieht auch die gerettete Cornelia die Schlacht als verloren an und befiehlt den Rückzug.

*

C.C. Verletzung heilt unnatürlich schnell. Aber das Lelouch ja schon öfters gesehen. Offenbar war C.C. Clovis' privates Versuchskaninchen, bis Lelouch sie aus Versehen befreite. In der Verschwiegenheit der Höhle erfährt er auch ihren wahren Namen. (Leider erfahren wir ihn nicht.)

Folge 12 - Kyouto kara no Shisha (Der Bote aus Kyouto)

Bei Cornelias Ministern herrscht ziemliche Konfusion, wie es jetzt weitergehen soll. Es hat hohe Verluste gegeben und die Japaner werden unruhig.

*

Lelouch und Nanari

Shirley würde gerne Lelouch zu einem Konzert einladen. Doch leider ist er gar nicht da, wie so oft in letzter Zeit. Und Karen ist auch weg. Ob die beiden wohl ein Verhältnis haben?

Doch plötzlich kommt er einfach zur Tür herein, holt sich von Mirei ein paar Papiere ab und geht wieder. Shirley schafft es gerade noch, ihm eine ihrer Konzertkarten zu geben.

*

Kyouto, die mächtigste Widerstandsgruppe, schickt Zero eine Einladung. Lelouch sagt zu, bittet C.C. aber um Unterstützung.

*

Vor dem Konzert unternimmt Shirley eine Reise nach Narita. Dort laufen gerade die Aufräumarbeiten. Aus den Trümmern des Bergrutsches werden nach und nach die Leichen geborgen, darunter auch Shirley Vater.

*

Zero, Karen, Oogi und Tamaki werden unter sehr konspirativen Umständen zu den Anführern der Kyouto-Gruppe gebracht und sind erstaunt, wie mächtig diese Gruppierung in Wahrheit ist.

Lelouch und Kirihara Taizou, der Chef, kennen sich von früher, und nachdem Kirihara Zeros Identität festgestellt hat, bestätigt er gegenüber den anderen, daß sie geheim bleiben muß. Daß sie es auch tatsächlich bleibt, verdankt Lelouch nicht zuletzt C.C. Mit Kiriharas voller Unterstützung in der Tasche kehrt Lelouch nach Tokyo zurück, um sich nun mit Shirley zum Konzert zu treffen. Doch sie kommt spät, und als sie kommt, ist sie völlig aufgelöst. Als Lelouch den Grund erfährt, nämlich den Tod ihres Vaters, ist er sehr betroffen. Denn schließlich ist er dafür verantwortlich. (Passend zum Anlaß spielen sie drinnen gerade Mozarts Requiem.)

Folge 13 - Shaarii to Juukou (Shirley und die Mündung des Gewehrs)

Wie man sich vorstellen kann, ist die Joseph Fenettes Beerdigung ein trauriges Ereignis, besonders für Lelouch. Er und seine Klassenkameraden sind alle dabei, und bei ihnen ist das Ansehen der Schwarzen Ritter jetzt natürlich vollkommen ruiniert.

Es liegt eine gewisse Ironie darin, daß Shirley ausgerechnet bei Lelouch Trost sucht.

*

Shirley

Von C.C. bekommt Lelouch auch etwas zu hören, aber keinen Trost. Ihre schneidenden kalten Worte erinnern ihn eher an seinen Vater, den grausamen Imperator.

*

Kyouto hat herausgefunden, daß sich die Japanische Befreiungsfront beziehungsweise das, was noch von ihr übrig ist, ins Ausland absetzen will. Zero soll sich darum kümmern, denn natürlich ist das auch Cornelias Aufmerksamkeit nicht entgangen. Zero kündigt seinen Leuten Revanche für Narita an.

Auf britannischer Seite leitet General Darlton den Einsatz. Das Ziel ist es, General Katase zu fangen. Alle anderen sollen getötet werden.

*

Viletta schnüffelt Lelouch und Zero hinterher und befragt dabei auch Shirley. Die kann es nicht glauben, daß ihr "Lulu" etwas mit Zero zu tun haben soll. Aber sicher ist sie nicht. Also schleicht sie Lelouch heimlich nach und landet schließlich im Hafen, wo in Kürze ein kleiner Krieg beginnen soll.

Am Abend geht es dann los. Der Frachter mit den Angehörigen der Japanischen Befreiungsfront und ihrer Ladung Sakuradit, das sie mitnehmen wollen, läuft aus, und Cornelias Mini-U-Boote folgen ihm auf der Stelle. Auch vom nahen Ufer aus wird der Frachter beschossen. Dann entern britannische Knightmare Frames das Schiff.

Ein Taucher, wahrscheinlich Zero persönlich, hat unter dem Frachter jedoch eine Mine angebracht. Jetzt zündet diese und jagt das Schiff mitsamt den Britanniern in einer gewaltigen Explosion in die Luft. Damit hat selbst Cornelia nicht gerechnet. Zero jedenfalls verkauft das seinen Leuten als erweiterten Selbstmord, bei dem die Befreiungsfront noch eine ordentliche Menge Feinde mit in den Tod genommen hat. Jetzt jedenfalls ist es sein Ziel, Cornelia zu fangen. Und wie immer ist er gut vorbereitet. Doch dann taucht auf seinem Ziel-Radar plötzlich Shirley auf, die mitten im Kampfgebiet herumstolpert! Gerettet wird Cornelia aber von Lancelot, und wieder wird Lelouch geschlagen.

Suzaku kommt allerdings nicht dazu, Zero einzusammeln, denn Karen stürzt sich auf ihn. Derweil purzelt Zero bewußtlos aus dem Schrotthaufen heraus, in den Lancelot seinen Knightmare Frame verwandelt hat. Dabei fällt ihm auch die Maske vom Kopf. Und so findet ihn Shirley.


Erstellt am 20.6.2011. Letzte Änderung: 18.2.2014