Code Geass - Hangyaku no Ruruushu - Zusammenfassung der Handlung 6. DVD (Teil 22 - 25)

Folge 22 - Chizome no Yufi (Die blutüberströmte Yufi)

Anders als viele andere findet Suzaku Euphemias Plan von der japanischen Zone großartig, denn hier entsteht auf friedlichem Weg das, wofür beispielweise Zero mit Gewalt kämpft. Aber auch Schneisel hat verstanden, was diese Zone für die Terroristen bedeutet, nämlich das Aus. Und das geht sehr schnell. Selbst von den Schwarzen Rittern haben sich schon einige in der japanischen Zone eingeschrieben.

Euphemia in der Hölle

*

Die offizielle Einweihung der Sonderzone erfolgt mit einer riesigen Zeremonie und zig tausenden Zuschauern. Die spannendste Frage dabei ist, ob Zero auftauchen wird. Extra für ihn hat Euphemia sogar einen Platz freigehalten, doch der bleibt erst mal leer. Bis Zero dann mit seinem neuen Knightmare Frame auftaucht. Euphemia freut sich sehr, ihn zu sehen und heißt ihn herzlich willkommen. Zero verlangt von ihr ein Gespräch unter vier Augen, und Euphemia stimmt dem trotz großer Bedenken ihrer Umgebung zu.

In ihren Gemächern angekommen zieht Lelouch eine Pistole, doch die dramatischen Dinge geschehen erst mal draußen. Suzaku glaubt plötzlich die Gestalt einer Frau zu sehen, nämlich C.C., die dann vor ihm offenbar mit großen Schmerzen zusammenbricht, während ihr Stirnmal aufglüht. Drinnen erklärt Lelouch Euphemia gerade, daß sie ihn vor den laufenden Kameras der ganzen Welt erschießen soll, und daß er die Macht hat, sie dazu zu bringen, sie zu allem zu bringen, zum Beispiel alle Japaner zu töten. Und genau in diesem Augenblick verliert er die Kontrolle über sein Geass. Dieser letzte, belanglos dahingesagte Satz wird für Yufi zum absoluten Befehl.

Lelouch ist entsetzt. Jetzt ist er so geworden wie Mao. Und er hat Euphemia in den finstersten Abgrund gestürzt, der überhaupt möglich ist. Denn die arme Prinzessin zögert nicht, den Befehl auszuführen. So beginnt ein schreckliches Blutbad.

Es gelingt Lelouch nicht, Euphemia davon wieder abzubringen. Immerhin beweist er genug Geistesgegenwart, um die Situation für sich zu nutzen. Die Britannier haben die Japaner also verraten, und die bereitstehenden Schwarzen Ritter greifen augenblicklich an.

*

Einer, der vor Freude lauthals lacht, ist der britannische König. Offenbar weiß er mehr als die meisten anderen.

Folge 23 - Semete Kanashimi to Tomo ni (Wenigstens mit Bedauern)

Unter dem Jubel der überlebenden Japaner stürzen die Schwarzen Ritter sich auf die Britannier und putzen sie weg. An den Überlebenden wird dann Lynchjustiz verübt. Derweil sucht Suzaku verzweifelt nach Euphemia. Er kann nicht glauben, was hier passiert.

Gefunden wird Euphemia aber von Lelouch, der ihr eine Kugel durch den Leib jagt. Es ist wohl auch das einzige, was er noch für sie tun kann.

Einen Moment später kommt aber Suzaku mit Lancelot dazu, und Lelouch verdankt sein Überleben nur C.C. Euphemia fällt in Suzakus Hände, doch sie ist schwer verletzt. Sie kommt sofort in die Intensivstation. Suzaku ist in ihren letzten Minuten bei ihr, aber sie erinnert sich an nichts. Nicht mal daran, daß alle Japaner sterben müssen. Es ist für Suzaku erschütternd. Und dann stirbt Euphemia.

*

C.C. tröstet Lelouch

Zero übernimmt nun das Kommando über die Kyouto-Gruppe. Er ist nun endgültig für alle Japaner, auch für die, die immer an ihm gezweifelt haben, der große Held. Und die arme Euphemia steht als Symbol für alles Schlechte und Böse.

Zero verkündet die Unabhängigkeit Japans von Britannia und die Gründung der Vereinigten Staaten von Japan.

Zwischendurch trifft er sich mal wieder mit C.C., der einzigen, die noch vor seinem Geass sicher ist. Was auch immer C.C. ist, in dieser Situation spendet sie Lelouch Trost und verspricht ihm, zumindest bis zum Ende bei ihm zu bleiben.

Zeros nächstes Ziel ist die britannische Siedlung in Tokyo, eine schwer einzunehmende Festung. Da aber überall in Area 11 Aufstände losbrechen, können die Britannier auch keine große Verstärkung heranführen. Sie sitzen in Tokyo in der Falle und können nur hoffen, daß ihre Kräfte reichen. Doch Cornelia steht unter Schock, die Angreifen bekommen massiv Zulauf, und kein Britannier ist im Moment seines Lebens sicher. Auch nicht die Schüler der Ashford-Akademie.

*

Suzaku sitzt neben der toten Euphemia, als er plötzlich einen unheimlichen Besuch bekommt. Die Gestalt nennt sich V.V., wirkt wie ein Mädchen, ist aber in Wirklichkeit ein männliches Wesen. Offenbar ist C.C. nicht die einzige Hexe in dieser Geschichte. V.V. erzählt Suzaku, was man sich unter einem Geass vorzustellen hat.

*

Cornelia, die inzwischen wieder bei sich ist, läßt Zeros Ultimatum verstreichen. Doch es geht nicht gut für sie aus. Die britannische Siedlung ist zwar eine Festung, hat aber eine gefährliche Schwachstelle, die Zero dann ausnutzt. Die Siedlung klappt zusammen wie ein Kartenhaus.

Folge 24 - Houraku no Suteeji (Die zusammenbrechende Bühne)

Markgraf Jeremiah ist noch am Leben, allerdings hat Bartley an ihm ein bißchen herumexperimentiert und ihn in eine Art Cyborg verwandelt. Immerhin erinnert Jeremiah sich noch an eines: er will Zero töten, komme was da wolle.

die Britannier leisten erbitterten Widerstand

*

Die britannische Siedlung ist in Schichten gebaut, um erdbebensicher zu sein. Wenn man aber die Verbindungen zwischen allen Schichten gleichzeitig löst, bricht alles zusammen. Und mit seinem Geass kann Zero das sehr leicht veranlassen. Cornelia muß damit gleich zu Anfang eine schwere Niederlage einstecken. Allerdings steht der innerste Bereich noch, und der ist eine nahezu uneinnehmbare Festung.

Nebenbei stürmen Zeros Truppen auch die Akademie, erklären diese aber zu ihrem provisorischen Quartiert, sodaß sie von der Zerstörung und unnötiger Gewalt verschont bleibt.

Ansonsten sieht es für die britannischen Verteidiger nicht so gut aus. Allerdings hat sich immerhin Cornelia erst mal in Sicherheit bringen können. Außerdem stürzt Suzaku sich mit Lancelot in die Schlacht und kämpft wie ein Besessener. Denn zum ersten Mal in seinem Leben will er jemanden töten: Zero. Auf seinem Weg zu ihm trifft er aber erst mal auf Karen, die ihm einen heißblütigen Kampf liefert. Suzaku behält dabei die Oberhand, doch bevor er Karen töten kann, erscheint Zero.

*

Zero hat Oogi in der Ashford-Akademie gelassen, von wo aus er die Kämpfe koordinieren hilft. Da schleppen seine Leute eine seltsame Gefangene an. Es ist niemand anderes als Viletta Nu, die ihn Gedächtnis wiedererlangt hat. Und leider ist die Liebe, die sie zu Oogi empfunden hat, dabei verschwunden. Für 11er empfindet sie nichts als Haß und Verachtung. Sie schießt Oogi einfach über den Haufen.

Derweil stehen sich draußen Zero und Suzaku in ihren Knightmare Frames gegenüber, und wieder einmal schafft Zero es, Lancelot in eine Falle zu locken. Suzaku überläßt er sich selbst, Lancelot hat er Rakushata versprochen.

Zero kümmert sich dann um die Luftflotte, die gerade über Tokyo eingetroffen ist, um Cornelias Truppen zu verstärken. Mit seiner Hadron-Kanone löscht er die Flugzeuge allesamt aus. Dann gelingt es ihm, Cornelia niederzuringen.

Dafür erwachsen an anderer Stelle Probleme. Viletta ist bewaffnet und flüchtig, Nina hat sich einen alten Mecha hergerichtet und will jetzt Euphemia rächen, Mirei und die anderen versuchen Suzaku zu helfen, und Nanari wird von V.V. entführt.

Folge 25 - Zero

Lelouch tritt vor Cornelia und verhört sie mit Hilfe seines Geass über den Tod seiner Mutter: Cornelia hat Marianne nicht getötet, und sie weiß auch nicht, wer es war. Sie war damals verantwortlich für Mariannes Schutz, aber Marianne selbst befahl ihr, die Wachen abzuziehen. Dann geschah der Überfall. Lelouch kann es kaum glauben. Alles, was Cornelia noch weiß ist, daß der König und Prinz Schneisel damals die Leiche abtransportierten.

Genau in diesem Moment wird Nanari entführt. C.C. warnt Lelouch. Und Jeremiah taucht in einem surrealistischen Mecha auf. Lelouch muß die schwerverletzte Cornelia liegenlassen. Verfolgt von Jeremiah läßt Zero dann das Schlachtfeld zurück, übergibt das Kommando an Toudou und fliegt zur Kamine-Insel, wo sich Nanari jetzt befinden soll.

C.C. und Lelouch

Rakushatas Leute versuchen inzwischen, Lanzelot aufzuschweißen. Suzaku kommt aber schließlich freiwillig heraus, um Mirei und die anderen zu beschützen, die geflohen, dann aber den Schwarzen Rittern wieder in die Arme gelaufen sind. Damit gewinnt er ein bißchen Zeit und wird schließlich von Lloyd gerettet. Die Schwarzen Ritter müssen die Ashford-Akademie überstürzt verlassen. Plötzlich taucht aber Nina mit ihrem Oldtimer auf, und voller Panik läßt Lloyd das Feuer einstellen. Offenbar ist Ninas alter Knightmare Frame ziemlich explosiv.

Mit Lancelot fliegt Suzaku erst mal zu Cornelia, die inzwischen mitbekommen hat, daß die Schlacht sich zu ihren Gunsten zu neigen beginnt. Mitten zwischen den Trümmern schlägt sie Suzaku zum britannischen Ehren-Ritter und schickt ihn dann zur Kamine-Insel, Zero hinterher.

Und einen vierten gibt es, der zur Kamine-Insel fliegt, um Zero zu unterstützen, nämlich Karen, die die Information aus einem abgehörten Funkspruch hat.

*

C.C. und Lelouch erreichen die geheminsvolle Höhle. Wieder sehen die beiden seltsame Visionen von C.C. aus früheren Jahrhunderten, etwa den Fronten des 1. Weltkrieges und allem möglichen Kriegen und Aufständen früherer Zeiten. Oft schon ist C.C. getötet worden. Offenbar ist sie eine echte Hexe und unsterblich. Sie erinnert sich nicht mehr daran, ob sie am Anfang ein Mensch war. All das ist schon zu lange her. Alle Menschen, die sie kannte, sind im Strom der Zeit vergangen, und sie ist allein zurückgeblieben. Lelouch aber verspricht ihr, bei ihr zu bleiben.

Lelouch dringt nun in die Höhle vor, aber C.C. kann ihn nicht hinein begleiten, denn sie muß mit dem Knightmare Frame Jeremiah abwehren.

*

Während die Britannier kurz vor dem Sieg und die Schwarzen Ritter vor ihrem Untergang stehen, kommt es in der Höhle vor den alten Hexen-Relikten zum letzten Gefecht zwischen Zero und Suzaku, der praktischerweise über Zeros Geass Bescheid weiß und sich nicht mehr einwickeln läßt. Dennoch ist er äußerst überrascht, daß Zero Lelouch ist. Überrascht und geradezu entsetzt ist auch Karen, die sich ebenfalls in die Höhle geschlichen hat.

Lelouch bittet Suzaku um einen Waffenstillstand, um Nanari zu retten, doch der lehnt das entrüstet ab. Lelouch hat eine Sprengladung an seinem Körper befestigt, doch selbst das beeindruckt Suzaku nicht mehr. Er ist kurz vor dem Durchdrehen. Dann fällt ein Schuß, und damit ist das Anime zuende.


Erstellt am 20.6.2011. Letzte Änderung: 18.2.2014