Code Geass R2

Code Geass R2

Die 1. TV-Staffel hört mitten während einer entscheidenden Kampfszene auf, aber die vorliegende 2. TV-Staffel fängt unerwartet an, nämlich genau an der gleichen Stelle, an der auch die TV1 angefangen hat. Lelouch geht wieder als ganz normaler Schüler in die Ashford-Akademie, als wäre nie etwas gewesen. Offenbar hat jemand alles auf Null zurückgesetzt. Allerdings nicht ganz, denn Lelouch hat auf einmal einen Bruder, und von seiner geliebten Schwester Nanari fehlt jede Spur und auch jede Erinnerung.

Allerdings erfahren wir schon in der 2. Folge, wie es dazu gekommen ist. Charles, der König von Britannia, verfügt nämlich auch über ein Geass, und zwar eines, mit dem er Erinnerungen ändern und fälschen kann. Suzaku hatte Lelouch besiegt und zur Aburteilung vor den König geschleppt, doch der wollte seinen Sohn nicht einfach so hinrichten, sondern ihn nur unschädlich machen, auf eine für ihr untypisch humane Weise. Immerhin bekommt Lelouch, nachdem er sich mit C.C.s Hilfe wieder aus diesem Bann befreit hat, eine zweite Chance für seine Rebellion. Und die Chancen dafür stehen gut. Die Schwarzen Ritter gibt es noch, und auch C.C. ist wieder an seiner Seite. So setzt er seinen Kampf mit der üblichen Entschlossenheit und auch Rücksichtslosigkeit fort.

*

Erschienen ist "Code Geass R2" u.a. auch in Deutschland auf DVD und Blu-Ray.

Fazit

Die 1. Staffel war ziemlich genial, aber die 2. hat mir nicht so gut gefallen. Beim ersten Mal ansehen war kaum herauszubekommen, um was es eigentlich geht. Das war dann beim 2. Mal immerhin wesentlich klarer, aber besser wurde dieses Anime davon auch nicht.

Die Handlung ist aufgebaut wie ein Schachspiel, das Lelouch gegen den Rest der Welt spielt, sich über die ganzen 25 Folgen erstreckt und ein bemerkenswertes Ende findet. Nur ist das Problem dabei, daß Spieler, Figuren und Spielregeln sich ständig ändern, was es sehr schwer macht, die Sache zu durchschauen. Die Kritikpunkte im einzelnen:

- Jeder kämpft abwechselnd gegen jeden und wechselt dauernd die Seiten

- Diverse Tote sind auf einmal wieder lebendig. Auf der anderen Seite überleben Leute, die schon in Folge 1 in den letzten Zügen liegen

- Es ist unklar, wofür Lelouch eigentlich kämpft. Es ist schwer, an eine Welt in Frieden zu glauben, wenn der Weg dorthin über Berge von Leichen führt und er jedesmal, wenn er gefragt wird, etwas anderes zusammenphilosophiert. Immerhin klären sich seine Ziele am Ende, und in dieser Hinsicht ist die Handlung ziemlich trickreich aufgebaut

- Es werden ständig Kaninchen aus dem Hut hervorgezaubert:. Die eine Seite hat einen unbesiegbare Supermecha, woraufhin die andere Seite mit einer noch unbesiegbareren Superwaffe kontert, woraufhin die anderen ein noch unbesiegbarere Superwaffe hervorholen usw.

- Lelouchs Rebellion fängt als besserer Schülerstreich an, ist aber plötzlich ein Kampf um die Weltherrschaft. Dementsprechend besteht die Schar von Lelouchs Mitstreitern (von Folge zu Folge allerdings höchst unterschiedlich) nicht nur aus einer Handvoll Terroristen und Unzufriedenen, sondern ganz plötzlich kommandiert er riesige internationale Armeen

- Wer wann warum für oder gegen wen kämpft, ist kaum zu durchschauen. Vor allem schafft Lelouch es auch ohne die Macht seines Geass, höchst gefährliche Gegner auf seine Seite zu ziehen, indem er ihnen einfach irgendwelche seltsamen Sachen erzählt

- Einen durchgehenden Handlungsfaden gibt es zwar, aber der größte Teil der 25 Folgen besteht darin, daß sich irgendwelche Mechas gegenseitig in die Luft sprengen, was auf Dauer langweilig und ermüdend ist. Die erste Staffel war wie ein Märchen, die vorliegende 2. ist eher eine endlose Massenprügelei

- Es gibt unzählige Nebenfiguren, die großmäulig auftreten und dann meistens nach mehr oder weniger kurzer Zeit wieder in die Luft fliegen, sodaß man nie weiß, wer eigentlich wichtig ist

- Der König redet immer davon, die Götter zu töten. Dabei kommen in diesem Anime gar keine vor. Gemeint ist anscheinend sowas wie das kollektive Unterbewußtsein der Menschheit. Irgend so einem Phänomen fällt er am Schluß auch tatsächlich zum Opfer

*

Daran, daß "Code Geass R2" im Internet sehr gut bewertet wird, sieht man, daß es auch positive Seiten haben muß. Das ist in der Tat der Fall. Es werden mehr oder weniger alle Rätsel und Mysterien, die in der 1. Staffel aufgebaut wurden, gelöst. Wie schon erwähnt ist die Handlung ähnlich einem Schachspiel aufgezogen. Sie ist zwar reichlich undurchsichtig, aber sehr clever aufgebaut, vor allem, wenn man weiß, auf was das ganze am Ende hinausläuft. Und es gibt ein bemerkenswert gut gemachtes und sympathisches Happy End.

Wenn man sich bei dieser Geschichte ein bißchen zurückgehalten hätte, indem man die idiotisch hohe Zahl an Charakteren auf das Wesentliche reduziert und als Schauplatz nicht gleich die ganze Welt plus eine Paralleldimension genommen hätte, hätte dieses Anime richtig cool werden können. Aber wie auch immer, wenn Ihnen die 1. Staffel gefallen hat, sollten Sie sich die 2. nicht entgehen lassen.


Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 25

*

Code Geass TV1


Lelouch Lamperouge / Lelouch vi Britannia - er ist einer der Söhne des britannischen Königs Charles und Nummer 17 in der Thronfolge. Außerdem ist er Zero, der legendäre japanische Freiheitsheld (oder Terrorist, je nach Sichtweise). Von C.C. hat er in der 1. Staffel ein Geass bekommen, eine Art Mutantenfähigkeit, mit der er jeden Menschen unter seine Kontrolle bringen kann. Offiziell kämpft er für die Unabhängigkeit Japans vom britischen Imperium und für eine bessere Welt. Aber was er genau darunter versteht, scheint sich von Zeit zu Zeit zu ändern. Erstaunlicherweise geht genau diese Absicht am Ende aber doch auf, und man fragt sich, ob er das die ganzen 2 Staffeln so geplant hatte Lelouch Lamperouge / Lelouch vi Britannia Fukuyama Jun
C.C. - sie ist eine unsterbliche Hexe und Lelouchs Komplizin. Diesmal erfahren wir ihre Lebensgeschichte, die so manche Überraschung birgt C.C. Nogami Yukana
Kururugi Suzaku - der König hat ihn zum Ritter der Tafelrunde ernannt. Damit gehört Suzaku, obwohl er kein Britannier ist, zur obersten Top-Elite. Zero hat mit ihm ziemliche Probleme, bis er, wie fast alle in dieser Geschichte, mal die Seiten wechselt. Im Grunde hat er das gleiche Ziel wie Lelouch, nämlich eine bessere Welt. Und auch ihre Methoden gleiche sich, nämlich üblicherweise Gewalt Kururugi Suzaku Sakurai Takahiro
als Kind: Watanabe Akeno
Schneisel vi Britannia - Lelouchs älterer Bruder ist der Premierminister des britannischen Imperiums. Er ist für Zero eine harte Nuß Schneisel vi Britannia Inoue Norihiro
Charles vi Britannia - er verfolgt sehr undurchsichtige Pläne, doch Lelouch gelingt es, sie aufzudecken und seinen Vater schachmatt zu setzen, wenn auch nicht im ersten Anlauf Charles vi Britannia Wakamoto Norio
Marianne vi Britannia - eins der Ziele von Lelouchs Rebellion ist es, den Tod seiner Mutter zu rächen. Seine Mutter kehrt aber von selbst von den Toten zurück und wird dafür von Lelouch getötet. Das hat zwar alles irgendwie seinen Grund, aber die Handlung, die immer über drei Bande herum geht, droht ständig über sich selbst zu stolpern Marianne vi Britannia Dodo Asako
Nanari vi Britannia - sie hat, wenn man das mal so sagen will, ein bewegtes Leben. Unter anderem ist sie Gouverneurin von Area 11 (Japan), außerdem ist sie mal tot und dann wieder lebendig, und am Ende kann sie sogar ohne besonderen Grund wieder sehen Nunnally vi Britannia Nazuka Kaori
Cornelia vi Britannia - lange gilt sie als verschollen, doch sie wühlt im Hintergrund und entdeckt so einiges an brisanten Informationen über den Geass-Orden Cornelia vi Britannia Minagawa Junko
Odysseus vi Britannia - ein weiterer Prinz, der ab Folge 9 eine kleine Rolle spielt Odysseus vi Britannia
Rollo Lamperouge - er ist natürlich nicht Lelouchs echter Bruder, sondern ein Berufskiller, der über ein Geass verfügt, mit dem er für alle Menschen in seiner Umgebung die Zeit anhalten kann. Lelouch bringt ihn auf seine Seite, indem er ihm so eine Art Familie gibt, und gewinnt damit einen sehr wertvollen Verbündeten Rollo Lamperouge Mizushima Takahiro
Xing-Ke - der chinesische Armee-Kommandeur rebelliert gegen die Generals-Junta, die China mehr schlecht als recht regiert. Dabei arbeitet er zeitweise mit Zero zusammen, zeitweise auch gegen ihn Xing-Ke Midorikawa Hikaru
Jeremiah Gottwald - der Geass-Orden hat ihn wiederhergestellt und mit einem Geass-Neutralisator ausgestattet, und V.V. schickt ihn auf die Mission, Lelouch zu töten. Doch das geht erheblich anders aus als geplant, denn Jeremiahs eigentliche Loyalität gehört der toten Königin Marianne Jeremiah Gottwald Narita Ken
Rivalz Cardemonde - Lelouchs Freund und Klassenkamerad ist wohl der einzige in dieser Geschichte, der am Ende immer noch nicht weiß, was eigentlich passiert ist Rivalz Cardemonde Sugiyama Noriaki
Shirley Fenette - auch ihre Erinnerung an Lelouch wurde manipuliert. Nachdem sie sie wieder zurückbekommen hat, sollte sie Lelouch eigentlich hassen, doch ihre Liebe ist stärker. Leider stirbt sie in Folge 13 einen völlig sinnlosen Tod Shirley Fenette Orikasa Fumiko
Viletta Nu - sie gehört zum Geheimdienst und arbeitet zur Tarnung als Lehrerin an der Ashford-Akademie, um Lelouch im Auge zu behalten. Eigentlicher Zweck der Übung: C.C. herauszulocken. Viletta Nu hat bekanntlich eine besondere Beziehung zu Oogi, und nach viel Hin und Her gibt es für die beiden am Schluß ein Happy End Viletta Nu Watanabe Akeno
Mirei (Milly) Ashford - Lelouchs Klassenkameradin ist die Schulsprecherin und ein ziemlich aufgewecktes Mädchen. Nach ihrem Schulabschluß wird sie Fernseh-Ansagerin. Zunächst präsentiert sie das Wetter, später dann Zeros Taten Mirei (Milly) Ashford Oohara Sayaka
Gilbert Guilford - Prinzessin Cornelias persönlicher Ritter ist in vielen Situationen nützlich, bis Zero ihn mit seinem Geass umpolt. Er stirbt in Folge 18 einen ziemlich tragischen Tod und wird in Folge 24 wieder lebendig Gilbert Guilford Kouno Yoshiyuki
Shinozaki Sayoko - Zeros bzw. Lelouchs treue und sehr fähige Dienerin Shinozaki Sayoko Arai Satomi
Anya Alstreim - sie ist 15 und gehört, genau wie Suzaku, zu den Rittern der Tafelrunde, birgt in sich aber ein großes Geheimnis Anya Alstreim Goto Yuuko
Lloyd Asplund - der britannische Edelmann bastelt wie üblich an neuen Waffen und Mechas herum Lloyd Asplund Shiratori Tetsu
Cecile Croomy - Lloyds Assistentin Cecile Croomy Inoue Kikuko
Calares - der britannische Gouverneur von Tokyo. Er beißt aber schon in Folge 2 ins Gras Calares Mikimoto Yuji
Sumeragi Kaguya - sie sieht sich nach wie vor als Zeros Braut Sumeragi Kaguya Kanai Mika
V.V. - es stellt sich heraus, daß er Charles' älterer Bruder und außerdem Großmeister des Geass-Ordens ist. Er und Charles beiden haben seit langem einen geheimen Pakt, einen ziemlich brüchigen allerdings V.V. Tomizawa Kazato
Nina Einstein - sie haßt Zero und seine Truppe bis aufs Blut und entwickelt laufend neue Waffen gegen sie. Was am Ende dabei herauskommt, erschreckt aber selbst sie Nina Einstein Chiba Saeko
Romeyer - Nanaris Gouvernante Romeyer Watanabe Akeno
Tianzi - die chinesische Kaiserin ist nur eine Marionette der Generäle Tianzi Matsumoto Tamaki
Kanon Maldini - der britannische Adlige ist Schneisels Assistent Kanon Maldini Mito Kouzou
Gino Weinberg - er ist 17 und einer der Ritter der Tafelrunde. Sein Mecha heißt Tristan Gino Weinberg Hoshi Souichiro
Bartley Aspirus - er leitet das streng geheime Geass-Forschungslabor, allerdings eher gegen seinen Willen Bartley Aspirus Houki Katsuhisa
Bismarck Waldstein - der erste Ritter der Tafelrunde hat ein Geass, mit dem er in die Zukunft sehen kann. Das macht es im Gefecht ziemlich schwierig, ihn zu besiegen Bismarck Waldstein Uchida Soumei
Luciano Bradley - ein weiterer Ritter der Tafelrunde mit einem ziemlich schlechten Ruf Luciano Bradley Kisaichi Atsushi
Zhou Xianglin - Xing-Kes Mitarbeiterin Zhou Xianglin Oohara Sayaka
Die Schwarzen Ritter
Chiba Nagisa Chiba Nagisa Chiba Saeko
Asahina Shougo - er fällt in Folge 18 der neuen Waffe FLEIA zum Opfer Asahina Shougo Kisaichi Atsushi
Urabe Kousetsu - er hat nur in Folge 2 ein paar kurze Auftritte und stirbt dann schon Urabe Kousetsu Futamata Issei
Diethard Ried - er ist bei den Schwarzen Rittern für die Pressearbeit zuständig und außerdem Stabs-Chef, und entwickelt dabei ein beachtliches Eigenleben Diethard Ried Nakata Jouji
Tamaki Shin'ichirou - Zeros größter Bewunderer Tamaki Shin'ichirou Tanaka Kazunari
Toudou Kyoshiro - der Kommandeur der Schwarzen Ritter Toudou Kyoshiro Takada Yuuji
Oogi Kaname - er ist Toudous oder Zeros Stellvertreter Oogi Kaname Madono Mitsuaki
Kallen Stadtfeld / Kouzuki Karen - eine der Hauptfiguren dieses Animes. Sie ist eine der besten Knightmare-Piloten (Guren Nishiki heißt ihre Maschine) und arbeitet zeitweise für und zweitweise gegen Lelouch / Zero. Als eine der wenigen kennt sie seine wahre Identität und das Geheimnis seines Geass'. Sie ist in ihn verliebt, bekommt ihn am Ende aber leider nicht Kallen Stadtfeld / Kouzuki Karen Koshimizu Ami
Lakshata Chawla - Lloyds Gegenspielerin bei den Schwarzen Rittern Lakshata Chawla Kurata Masayo

Daten: Regie: Taniguchi Goro Design: CLAMP Erscheinungsjahr: 2008
Bewertung Animation:
Framerate: gut Animationsqualität insgesamt: gut Zeichenqualität: gut Character-Design: Spaghetti-Menschen mit schiefen Mündern
Bewertung sonstiges: Handlung: ziemlich mecha-lastig Besonderheit: übertragbare Unsterblichkeit Musik: coole Abspänne
Japanische Synchronstimmen: Fansub-Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: gemischt


Erstellt am 19.8.2013. Letzte Änderung: 30.4.2015