Countdown II - Zusammenfassung der Handlung

Laufzeit von der FBI-Warnung bis zum Ende des Abspanns gut 40 min.

Countdown 2

1. Geschichte - Virgin Road

In dieser Folge gibt es ein Wiedersehen mit Chizuru, Jun und Kunihiko.

Zunächst sehen wir aber Kunihikos Verlobte Akemi beim Sex mit ihrer Lehrerin Yuki. (Das kommt im Film noch sehr oft vor und es wäre möglich, wenn es auch nicht direkt gezeigt wird, daß die Lehrerin, genau wie Jun, ein Zwitter ist.)

Kunihiko und Akemi fahren zum Einkaufen - Hochzeitsbett, Bettwäsche und was man so braucht als junge Familie. Akemi ist von dem ganzen Zeug im Einkaufsparadies begeistert, doch Kunihiko ist ziemlich nachdenklich. Bis zur Hochzeit ist es nämlich nur noch ein Woche.

Yuki vernascht Akemi

Und dann ist es soweit. Und wer rückt als erste im Hochzeits-Hotel an: Jun, tod-schick zurechtgemacht (Sie ist übrigens ganz offiziell eingeladen worden). Auch Akemi wird herausgeputzt. Jun besucht Kunihiko in seinem Zimmer und knutscht ihn intensiv ab. Chizuru kommt dazu. Sie ist ziemlich geschockt, aber Jun und Kunihiko lassen sich davon nicht im geringsten stören.

Akemi und ihre Freundinnen machen in der Hotelhalle Small-Talk, wer den Brautstrauß fängt usw. Akemi geht dann wieder in ihr Zimmer, wo Yuki auf sie wartet. Es sind zwar nur noch 10 Minuten bis zur Trauung, aber das findet Yuki eher spannend als störend. Sie reißt Akemi die Kleider runter, und dann geht's los - und es dauert länger als 10 Minuten. Zwischendrin kommt Kunihiko nachsehen, wo seine Braut bleibt, doch Yuki versteckt sich schnell. Akemi meint verlegen, sie würde jetzt die Virgin-Road heruntergehen und bräuchte noch etwas Zeit zur Sammlung oder so. Yuki ist von ihrer Schülerin begeistert. Sie meint, zum Glück sei sie eine Frau und könnte sie so oft besuchen wie sie wolle. Und sie würde sehr oft kommen.

Irgendwann sind die beiden dann fertig, und die Trauung kann endlich stattfinden.

Tja, an Handlung war das alles. Aber in der zweiten Geschichte geht's dafür ziemlich rund.

2. Geschichte - Famous Trick History, Hooligan Boy

Wir nähern uns der Erde aus dem Weltraum und gehen in der Gegend von Tokyo (ehemals Edo) herunter.

Kaede ist ein schönes und fleißiges Mädchen. Gerade spritzt sie Wasser auf den Weg vor dem Haus, in dem sie arbeitet, als sich Mai, ihre Chefin, an sie heranmacht. Kaede meint, sie sollten das vielleicht nicht vor allen Leuten machen und Mai nimmt sie in ihr Hotel mit.

Im Fernesehen gibt es einen Bericht über ein UFO, das irgendwo gelandet ist. Wir sehen dann das Innere dieses Riesen-Buddha-UFOs und den Typen darin, eine Mischung aus Mousse (aus "Ranma") und Dr. Tomoe ("Sailor Moon"). Allerdings ist der Bursche fast noch ein Kind. Das UFO läßt dann katzenförmige Beiboote über ganz Edo ausschwärmen.

Mai und Kuma

Mai und Kaede amüsieren sich gerade heftig miteinander, als Kuma, Kais Knecht, hereinplatzt. Mai macht ihn erst mal fertig ("wie kannst du mich bei einer so wichtigen Sache stören. Und außerdem weiß ich, daß du schwul bist und deinen Körper mit kybernetischen Teilen verbessert hast, wie diese verrückten Europäer..."), doch da erscheint eins der katzenförmigen Beiboote des UFOs und entführt Kaede. Weitere dieser Beiboote haben alle Mädchen der Gegend entführt, aber das ist Mai egal, sie will nur ihre süße kleine Kaede wiederhaben. Dazu ist sie zu allem entschlossen. Da kommt das UFO angerollt und stampft Mai und Kuma in den Boden. Doch auch davon läßt sich die energische Frau nicht aufhalten. Sie provoziert Kuma mit dem Bild eines schönen Jünglings und er verwandelt sich in einen Mecha und fliegt mit Mai dem UFO-Buddha hinterher. Der erste Angriff scheitert am Schutzschirm. Mai befiehlt einen zweiten. Kuma meint, ob das so eine gute Idee sei, denn der Buddha trägt vor sich eine riesige Schüssel mit Nitroglyzerin. Doch da krachen sie auch schon hinein.

Kaede im UFO

Der Typ im UFO vernascht gerade Kaede. Mai ist sauer, aber da sie gefesselt ist, kann sie außer rumbrüllen nichts machen. Doch dann erliegen sowohl sie als auch Kuma der jugendlichen Verführung ihres Entführers und amüsieren sich zu dritt bzw. viert weiter.

Bis der Buddha über den Stadtgraben rollt und umfällt. In der Auafregung hat der Junge nämlich die Steuerung ganz vergessen. Das Nitroglyzerin geht hoch, das Buddha-UFO wird vernichtet (und die halbe Stadt gleich mit), Mai & Co sind wieder frei und Kuma schnappt sich den Jungen ...

Es folgt ein Abspann, der so abgedreht ist, daß er es fast mit dem von "Dragon Half" aufnehmen könnte. Leider, leider werden die Synchronsprecher aber nicht aufgelistet. Vielleicht ist es den Mädchen und Jungs doch etwas peinlich, bei so einer Produktion erwischt zu werden. Schade, denn die Stimmen sind sehr gut.


Erstellt am 21.6.1998. Letzte Änderung: 18.2.2014