Goutokuji Jun (Blood Falcon)

Jun Goutokuji Jun im BüroGoutokuji Jun Jun

Normalerweise arbeitet sie als kleine Sekretärin bei einer Firma in Akihabara (übrigens ist es die Firma, in der auch Hibaris Vater arbeitet), doch wenn ihr geliebter Shooting Star sie ruft, verwandelt sie sich in Blood Falcon und ist zu jeder Tat bereit.

Ihr zur Verfügung stehen kleine Behälter mit Nanomaschinen, die jede Materie zu sogenannten Homunkuli umformen können. Diese Homunkuli sind ziemlich stark, aber plump und dumm. Trotzdem sind sie wegen ihrer großen Zahl und ihrer Fähigkeit, jede Form annehmen zu können, recht gefährlich. Außerdem hat Jun auch noch weitere, kompliziertere Angriffssysteme zur Verfügung, etwa Zerberus, einen riesigen, gut bewaffneten Mecha.

Jun arbeitet meist mit Hatoko und Miyama zusammen. Alle drei sind recht heftig in Shooting Star verliebt und versuchen alles, seine Aufträge auszuführen, was allerdings im Grunde von vornherein zum Scheitern verurteilt ist. Was die vier nicht wissen: sie sollen Hibari und die anderen Mädchen nicht besiegen, sondern die Animae Mundi in ihnen wecken. Also werden die Waffen von Christian Rosenkreuz hinter den Kulissen so festgelegt, daß Jun und die anderen nicht gewinnen können. Shooting Star, der die Hintergründe mehr oder weniger kennt, sollte daher mit ihren permanenten Mißerfolgen zufrieden sein, ist er aber nicht, und so stachelt er die drei Frauen zu immer größeren Leistungen an.

Jun, Miyama und Hatoko sind aufeinander ziemlich eifersüchtig, doch das legt sich im Laufe der Handlung, und sie werden sehr enge Freundinnen.


Erstellt am 22.4.2001. Letzte Änderung: 16.5.2015