Cyberteam in Akihabara - Zusammenfassung der 3. LD

3. LD

Folge 7

Der Shinkansen aus Osaka fährt ein. Es steigen aus: Kamome und ihr PataPi Billiken.

Titelmusik.

Kamome macht sich auf den Weg nach Akihabara.

Tsugumi und Hibari spielen Fußball - eine ziemlich einseitige Partie. Suzume versucht zu berechnen, wie man sich als Torwart am besten anstellt, um den Ball zu halten. Die Folgen für Hibari sind aber relativ schmerzhaft.

Washuu ruft Kamome zu sich und stellt ihr die gleiche Frage wie schon zuvor Hibari und den anderen: ob sie Akihabara möge. Doch Kamome findet Osaka viel besser und verabschiedet sich wieder.

Kamome und Washu

Tsugumi verpaßt Suzume einen Schuß an den Kopf und beide geraten mal wieder in heftigen Streit. Kamome beobachtet das ganze. Und auch Washuu und Shooting Star beobachten die vier von oben.

Nach der Schule diskutieren Hibari, Tsugumi und Suzume darüber, was sie nun machen sollen. Da taucht Kamome auf. Sie weiß erstaunlich viel über die drei: ihr Alter, ihre Körpermaße und noch so einiges mehr. Die drei sind sehr überrascht. Doch es kommt noch besser. Kamome teilt ihnen mit, daß sie sich in Kürze dem Cyberteam anschließen werde, also müßten sie sich erst mal gut kennenlernen. Hibari ist die einzige, die sich darüber auf Anhieb freut.

Kamome wohnt bei ihrem Opa Shimabukuro in einer Hütte. Die ist ziemlich klein und voller Gerümpel und Bastler-Kram.

Am nächsten Tag hat Kamome ihren ersten offiziellen Schultag. Sie ist ein einer Parallelklasse von Hibari, und alle Klassenkameraden sind sehr neugierig auf sie. Kamome nutzt das aus, um etwas Geld zu verdienen, das macht sie nämlich am liebsten. Suzume ist darüber ziemlich empört. Tsugumi hält sie sogar für einen Spion.

Am Abend treffen sie sich alle und stellen Kamome zur Rede. Es stellt sich heraus, daß Kamome die vierte Anima Mundi ist und sich ihr PataPi in eine Diva verwandeln kann. Das kann sie auch gleich beweisen, denn Jun taucht auf und greift mit Zerberus an. Leider sind Hibari und die anderen nicht gerade sehr fit mit ihren Divas und wissen eigentlich nicht so genau, wann und warum diese sich verwandeln. Also müssen sie abhauen. Doch dann schafft Kamome es, ihren Billiken zur Transformation zu bringen und sich in die Diva Amphitrite zu verwandeln. Sie ist überglücklich, und Amphitrite legt Zerberus mit Leichtigkeit flach.

Und damit gehört Kamome offiziell zum Cyberteam.

Folge 8 -Gonin me (Nummer fünf)

Hibari rennt zur Schule. In ihrem Spind findet sie eine elektronische Nachricht, hat aber keine Zeit, sie sich anzusehen und saust in ihre Klasse. Aus dem Schatten heraus beobachtet sie jemand.

Titelmusik.

Uzura

Im Unterricht träumt Hibari davon, ob die Nachricht von ihrem Prinzen sein könnte. Später in der Pause steckt Suzume die Nachricht mal in ihre Abspielgerät. Heraus kommt ein sehr verschwommenes Hologramm, aber Hibari ist überzeugt, daß es ihr Prinz ist.

Neben dem Hologramm gibt es auch noch einen Text. Jemand mag Hibari sehr sehr gerne und wartet nach der Schule auf sie. Hibari kann es kaum erwarten, daß die Schule endet.

Der erste, den sie an Treffpunkt findet, ist allerdings der falsche. Doch dann taucht jemand hinter einem Baum auf: ein Mädchen namens Kitaurawa Uzura (gesprochen von Nishimura Chinami), das anscheinend schwer in Hibari verknallt ist und auch den elektronischen Brief geschrieben hat. Hibari, Tsugumi und Suzume sind schockiert. Zum Glück wird Uzura schließlich von ihrem PataPi Enoken abgelenkt, so daß die anderen verschwinden können.

Hibari, Suzume und Tsugumi

Im DOSBurger besprechen sie die Lage. Schließlich kommen sie auf die Idee vorzutäuschen, daß Hibari schon einen Freund hat. So einfach klappt das aber nicht, außerdem will Hibari sowieso mit keinem anderen ausgehen als mit ihrem Traumprinzen, also muß schließlich Tsugumi diese Rolle übernehmen und sich als Junge verkleiden.

Allerdings kauft Uzura den beiden die Sache nicht so leicht ab. Hibari und Tsugumi müssen sich alle Mühe geben, einschließlich elektronsicher Tricks, um Tsugumis Stimme etwas tiefer erscheinen zu lassen.

Uzura verfolgt das falsche Pärchen den ganzen Tag. Schließlich machen Hibari und Tsugumi ein Picknick. Suzume findet, es sei an der Zeit, sich auch ein bißchen zu amüsieren. Sie hat Tsugumi nicht nur den Stimmenveränderer gegeben, sondern an den Kleidern von ihr und Hibari auch noch so eine Art Fernsteuerung befestigt. Und ehe Tsugumi weiß, wie ihr geschieht, hat sie schon Hibari im Arm. Ihre Lippen nähern sich für den ersten Kuß, was zwar beide nicht wollen, aber sie können nicht viel dagegen machen.

Immerhin glaubt Uzura die Geschichte jetzt endlich. Doch sie regt sich so auf, daß sie Tsugumi wegstößt. Dabei explodieren die Kleider und der fliegt Schwindel auf. Allerdings mißversteht Uzura die Situation und denkt, Hibari würde ein Mädchen lieben. Sie gibt sich geschlagen und wünscht den beiden alles Gute.

Später am Abend taucht plötzlich Uzura bei Hibari zuhause auf - als Diva verkleidet. Sie steht auf einem Zweig, den sie heruntergebogen hat, damit er an Hibaris Fenster heranreicht. Als Densuke das Befestigungsseil durchkaut, saust der Ast wieder hoch und schleudert Uzura und Enoken davon. Sie landet ausgerechnet im Badezimmer von Kamome und verliebt sich sofort in sie.

Folge 9 - Onsen

Jun hat einen freien Tag und freut sich über das schöne Wetter.

Titelmusik.

In einer ziemlich chaotischen Aktion versuchen Jun, Hatoko und Miyama auf dem Bahnhof Shinjuku einen Zug zu bekommen. Wie es der Zufall will, haben alle heute frei und sind zu einem bestimmten Ziel unterwegs. Jun und Miyama stolpern in letzter Sekunde in den Zug und sind erstaunt, sich hier zu treffen.

Die beiden können sich nicht leiden, aber leider haben sie direkt benachbarte Sitzplätze.

Und dann taucht natürlich auch noch Hatoko auf, die ebenfalls neben ihnen sitzt.

Alle drei sind unterwegs zu einem Onsen (heiße Badequelle), und in drei Rückblenden erfahren wir, daß sie alle eine ähnliche Geschichte haben. Jun hatte als frisch eingestellte Sekretärin aus Ungeschicklichkeit das halbe Büro zerlegt und flüchtete. Schließlich fand sie sich vor dem Onsen wieder.

Während ihr das wieder durch den Sinn geht, arbeitet Miyama an ihrem Laptop und denkt an Shooting Star. Eines Tages hatte sie ihren ganzen Mut zusammengenommen um einen Jungen, den sie mochte, anzusprechen, als dessen Freundin auftauchte. Das brach ihr fast das Herz, und auch sie gelangte irgendwie zu dem Onsen.

Hatoko komponiert ein neues Stück, aber auch sie denkt an Shooting Star. Eines Tages sollte sie bei einer Werbung für Pilze mitmachen, aber sie hasst Pilze. Die Aufnahme ging völlig daneben und auch sie floh zu dem Onsen.

*

Jun und Miyama

Zu dem Onsen gehört auch ein Landhotel, und die drei Frauen sind alle in einem großen Zimmer untergebracht, ganz traditionell auf Tatami-Matten. Sie finden sich damit ab und beschließen, ein heißes Bad zu nehmen, das sie nicht nur dazu benutzen, sich zu entspannen, sondern auch zu streiten.

Später am Abend ist Jun allein im Wasser und denkt an die Zeit vor einem Jahr zurück, als sie an gleicher Stelle Shooting Star begegnetet, der ihr eröffnete, er habe etwas besonderes in ihr gefunden. Dadurch änderte sich ihr langweiliges Leben als kleine, unbedeutende Sekretärin ganz gewaltig.

Anschließend treffen sich Jun und Miyama im Tischtennisraum, schmeißen das Pärchen, das dort gerade spielt raus und spielen dann selbst weiter. Miyama dankt zurück an damals, als Shooting Star an der gleichen Stelle bei ihr auftauchte.

Noch später gibt es auf dem Zimmer ein hervorragendes Essen. Dabei wollen sie fernsehen, können sich aber über das Programm nicht einigen. Also widmen sie sich wieder den Essen. Dabei denkt nun auch Hatoko an die Zeit vor einem Jahr zurück, als in diesem Hotel Shooting Star in ihr Leben trat.

Bevor die drei ins Bett gehen, machen sie noch eine Kissenschlacht und landen am draußen im Freien.

Abspannmusik.

Auch Hibari und ihre drei Freundinnen sind in einem Onsen und planschen im Wasser.

Folge 10 - Kessen Akihabara (Entscheidungskampf (in) Akihabara)

In den unterirdischen Passagen von Akihabara findet eine gnadenlos geführter Kampf statt. Shooting Star hat seine drei Frauen zur Schnecke gemacht, weil sie immer so erfolglos sind. Miyama hat daraufhin ihr Studium hingeworfen, Jun hat sich von ihrem Freund getrennt, und Hatoko steht auch kurz vor dem Ende ihrer Karriere. Sie sind fest entschlossen, diesmal zu siegen oder zu sterben.

Und ihre Chancen stehen gar nicht schlecht, denn von den vier PataPi hat sich nur Billiken in eine Diva verwandelt. Amphitrite muß die vier Mädchen ganz allein gegen die drei Frauen und ihre schaurigen Monster beschützen.

Kamome hat versucht, den drei anderen Nachhilfe darin zu geben, wie man die PataPi dazu bringt, sich zu verwandeln. Doch die haben nicht zugehört, und das rächt sich nun bitter: sie können ihre PataPi nicht zu Divas transformieren lassen.

Amphitrite

Amphitrite kämpft äußerst tapfer, aber die zahlreichen Gegner treiben Hibari und die anderen mehr und mehr in die Enge. Schließlich landen sie in einem unterirdischen Vergnügungspark, der aber pleite gegangen und daher verlassen ist.

Schließlich wird Amphitrite niedergestreckt und die vier Mädchen getrennt.

Als erstes erwischt Miyama Tsugumi und Tetsurou. Hatoko stellt Suzume und Francheska. Sie erklärt Suzume, daß sie alles verloren und nun vor dem Tod keine Angst mehr habe.

Jun schnappt sich Kamome. Die drei Mädchen sehen nun dem Tod ins Auge, und auch ihre PataPi werden fertiggemacht. Das reicht endlich, damit sie die Energie freisetzen, mit der die PataPi sich zu Divas transformieren können. Damit wendet sich das Blatt.

Nun greift Shooting Star persönlich ein, um Hibari zu erwischen. Er erzeugt ein Monster, das sie in eine Ecke schleudert, doch da erscheint ihr ihr Traumprinz und fordert sie auf, sich nicht geschlagen zu geben. Endlich kann auch sie ihren Densuke zur Verwandlung bringen, und damit ist auch Shooting Stars Mecha besiegt. Der ganze Untergrund beginnt einzustürzen.

Omake

Am Ende der LD gibt es noch einen kleinen Musik-Werbe-Clip.


Erstellt am 22.4.2001. Letzte Änderung: 18.2.2014