Deadman Wonderland

Deadman Wonderland

Wir schreiben das Jahr 2023, 10 Jahren nachdem das Red-Hole-Ereignis einen großen Teil Tokyos zerstört hat.

Deadman Wonderland ist Japans einziges privates Gefängnis, dessen Erträge zum Wiederaufbau Tokyos beitragen sollen. Dieses wollen Igarashi Ganta und seine Klassenkameraden anläßlich ihres Klassenausfluges besuchen, weil dort angeblich Attraktionen der besonderen Art geboten werden sollen. Ganta besucht Deadman Wonderland dann auch tatsächlich, aber nicht als Gast, sondern als zum Tode verurteilter Gefangener. Denn er wird beschuldigt, seine gesamte Klasse abgeschlachtet zu haben, und auf bizarre Weise kommen die Richter zu dem Schluß, daß er es tatsächlich getan hat und deshalb hingerichtet werden soll.

Und als wäre das nicht schon Horror genug, lernt Ganta in Deadman Wonderland eine Art des Grauens kennen, die sich ein normaler Mensch nicht mal vorstellen kann.

Die Geschichte kreist um eine unheimliche Art von Krankheit namens Tsumi no Eda, die den Betroffenen, zu denen auch Ganta gehört, die Fähigkeit verleiht, aus ihrem Blut tödliche Waffen zu formen, mit denen sie in einer geheimen Abteilung von Deadman Wonderland gegeneinander antreten und tödliche Turniere absolvieren müssen. Zuerst ausgebrochen ist die Tsumi-no-Eda-Infektion vor 10 Jahren im Zusammenhang mit dem bereits erwähnten Red-Hole-Ereignis, über das aber offenbar nur wenig bekannt ist.

Auch Ganta gehört zu den Deadmen, den mit der Tsumi no Eda Infizierten Gladiatoren, von denen die meisten dem Wahnsinn näher sind als sonst was. Was ihn an diesem Ort des Grauens am Leben hält sind vor allem zwei Dinge: einerseits sein unbändiger Wunsch, den wahren Killer, den roten Mann, zu finden und zur Rechenschaft zu ziehen, und ein geheimnisvolles Albino-Mädchen namens Shiro, das sich als Gantas Kindergartenfreundin herausstellt und das übermenschliche Kräfte hat, wahrscheinlich als Folge gewisser Menschenversuche, die mit ihr angestellt wurden.

Kurz gesagt: es ist ganz schön was los, und es fließt viel Blut.

*

Fazit

"Deadman Wonderland" hat durchaus eine sinnvolle Handlung, aber ich habe das Gefühl, daß diese letztlich nur Beiwerk ist, um möglichst viel Blut vergießen und möglichst viele Charaktere leiden lassen zu können. Sicher gibt es Animes mit mehr Toten als hier (wenn z.B. in Gallforce gleich mal ganze Planeten in die Luft gejagt werden), aber "Deadman Wonderland" spielt durchaus in der Oberliga mit, und vor allem werden die unzähligen Morde und Splatter-Szenen sehr detailliert geschildert.

Aber warum nicht auch mal sowas? Wenn man weiß, worauf man sich einläßt, hat dieses Anime durchaus seinen Reiz. Nur leider kein besonders geglücktes Ende, aber wie soll man so eine Geschichte überhaupt enden lassen - sie gehen alle nach Hause und sind wieder glücklich? Das ist wohl unmöglich, und so bleibt vieles offen, was aber nicht so schlimm ist, denn wie gesagt ist die Handlung hier nicht allzu wichtig.


Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 12

*

Deadman Wonderland OVA


Igarashi Ganta (Woodpecker) - er ist 14, lebt in Nagano und erlebt in diesem Anime eine schwer zu beschreibende Hölle, als der rote Mann seine ganze Klasse abschlachtet, Ganta dafür aber angeklagt und zum Tode verurteilt wird und in Deadman Wonderland landet Igarashi Ganta Paku Romi
Shiro (Wreched Egg) - sie ist das geheimnisvolle Mädchen dieser Geschichte. Ganta lernt sie in Deadman Wonderland kennen, erinnert sich dann später aber, das er sich schon als kleines Kind gekannt hat. Shiro verfügt über unglaubliche Kräfte, und wahrscheinlich ist sie auch der "rote Mann". Dabei ist sie eigentlich unglaublich nett und naiv und hilft Ganta, wo sie nur kann. Daß sie in einem Höllengefängnis lebt, scheint sie dabei gar nicht zu merken Shiro Hanazawa Kana
Tsunenaga Tamaki - er ist der, der dafür sorgt, daß es in der Hölle nicht zu gemütlich wird, indem er die Gefangenen auf phantasievolle Weise quält, mißhandelt, foltert und massenweise in den Tod treibt. Ab und zu braucht er neues Spielmaterial, und das ist der Grund, warum er Gantas Prozeß manipuliert hat, sodaß dieser zum Tode verurteilt wurde. Sein offizieller Titel ist Promoter, er ist der zweit-oberste Chef von Deadman Wonderland Tsunenaga Tamaki Suwabe Jun'ichi
Makina - die Sicherheitschefin von Deadman Wonderland ist eine eiserne Lady, allerdings ahnt sie nichts von dem, was hinter den Kulissen abgeht. Aber auch so ist mit ihr nicht gut Kirschen essen Makina Honda Takako
Mimi - Gantas Klassenkameradin und Freundin stirbt schon am Anfang von Folge 1 und taucht danach nur noch in ein paar kurzen Rückblenden auf Mimi Takamoto Megumi
Kouzuji Kazumasa - in Folge 2 macht er Ganta das Leben schwer, obwohl er nur ein "normaler" Insasse von Deadman Wonderland ist. Aber auch unter denen herrschen Brutalität und nackte Gewalt Kouzuji Kazumasa ?
Takami Minatsuki (Hummingbird) - eine der Deadmen, gegen die Ganta kämpfen muß. Allerdings ist sie im Gegensatz zu ihm nicht durch falsche Anschuldigungen nach Deadman Wonderland gekommen - sie hat ihren Vater wirklich zu Hackfleisch verarbeitet Takami Minatsuki (Hummingbird) Nomizu Iori
Takami Yoo - einer von Gantas Mitgefangenen. Er spielt eine sehr zwielichtige Rolle, gibt vor, Gantas Freund zu sein, arbeitet aber heimlich als Informant für Tamaki. Und er ist Minatsukis Bruder und versucht, sie zu retten, obwohl er weiß, was sie getan hat. Daß sie ein Deadman ist und was man sich darunter überhaupt vorzustellen hat, erfährt er aber erst später Takami Yoo Kaji Yuuki
Senji Kiyomasa (Crow) - Gantas erster Gegner im echten Deadman Wonderland. Crow ist ganz wild aufs Kämpfen, und seine Tsumi no Eda sind unglaublich schnell. Dennoch werden er und Ganta so etwas wie Freunde Senji Kiyomasa / Crow Katou Masayuki
Kengamine Nagi (Owl) - Anführer der Scar Chain, einer Art Untergrund-Widerstandsorganisation unter den Deadmen. Nagi ist sehr freundlich und hilfsbereit. Doch er ist nicht umsonst im G-Block, denn er hat auch noch eine andere Seite. Auf seine Weise ist er unter allen Irren der Irrste Kengamine Nagi Ono Daisuke
Koshio Karako - Nagis Stellvertreterin bei der Scar Chain ist eine kluge und zähe Kämpferin Koshio Karako Itou Kumiko
Bundou Rokuro - er ist bei der Scar Chain für die Technik zuständig. Leider stellt es sich heraus, daß seine wahre Loyalität woanders liegt, nämlich bei Promoter Tamaki Bundou Rokuro Fukuyama Jun
Sakigami Toto (Mockingbird) - sie gehört zu den geheimnisvollen Bewohnern des G-Blocks und hilft Shiro. Angeblich ist sie der stärkste Deadman. Nähere Einzelheiten über sie erfahren wir aber kaum Sakigami Toto Sawashiro Miyuki
Genkaku Higashi - er und seine Freak-Kollegen leben im Block G und stellen so etwas wie Tamakis Aufräum-Trupp dar. Totengräber heißen sie bei den Deadmen. Sie sind immun gegen die Tsumi no Eda, und wo sie auftauchen, wächst kein Gras mehr Genkaku Higashi Morikawa Toshiyuki
Daida Hibana - Genkakus Kollegin. Sie geht zwar noch in die Grundschule, aber ihr mörderisches Talent ist bereits voll entwickelt Daida Hibana Takamori Natsumi

Daten: Regie: Hatsumi Koichi Design: Kataoka Jinsei, Kondou Kazuma, Yamada Masaki Erscheinungsjahr: 2011
Bewertung Animation:
Framerate: sehr gut Animationsqualität insgesamt: sehr gut Zeichenqualität: sehr gut Character-Design: ziemlich überzeugend
Bewertung sonstiges: Handlung: dient hauptsächlich als Bühne für Mord und Totschlag (um es mal milde auszudrücken) Besonderheit: es gibt unwahrscheinlich viel Menschenmaterial zum Verheizen Musik: gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Fansub-Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: interessant

Erstellt am 15.11.2011. Letzte Änderung: 30.4.2015