Mamono Hunter Youko / Devil Hunter Yohko - Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 6

Folge 1 - Mamono Hunter Youko

Osamu versucht Youko zu verführen

Youko träumt von ihrem Klassenkameraden Hideki, bis sie von ihrer Großmutter Madoka unsanft aus dem Bett geworfen wird. Beim Frühstück streiten sich Youkos Mutter Sayoko und Madoka über das Essen, was Youko jedoch nicht aus der Ruhe bringt. Dann saust sie zur Schule, wo sie - wie immer - zu spät kommt und dafür von der Rektorin (gesprochen von Doi Mika) heruntergeputzt wird. Offenbar gehört die Rektorin nicht zu den Guten in dieser Geschichte, denn nach dem Unterricht versucht sie Youkos Freund Wakabayashi Osamu zu verführen. Derweil vergnügen Youko und ihre beste Freundin Chigako sich am Pool, doch als Youko ins Wasser fällt, wird sie von einem Dämon angegriffen und in die Tiefe gezerrt. Der Dämon ist übrigens die Rektorin höchst persönlich, die damit allerdings nur bewirkt, daß Youkos Kräfte als Dämonenjägerin zu erwachen beginnen. Auch wenn Youko selbst noch keine Ahnung hat, was vorgeht.

Auf dem Nachhauseweg versucht nun Osamu unter dem Einfluß der dämonischen Rektorin Youko zu verführen. Denn wenn sie Sex hat, bevor sie 16 wird, kann sie keine Dämonenjägerin werden. Fast sieht es so aus, als würde es klappen, doch Youkos Großmutter paßt gut auf und vereitelt den finsteren Plan. Dann erklärt sie Youko, was es mit den Dämonenjägern auf sich hat. Sie ist Nummer 107, Youko wird demnächst 108. Youko glaubt ihr aber erst mal kein Wort. Doch offenbar ist die Königin der Dämonenwelt gerade dabei zu erwachen, und Youko wurde ja auch schon mehrfach angegriffen.

*

Als Youko am nächsten Tag in die Schule kommt, ist diese menschenleer. Außerdem wurde Chigako entführt. Youko findet sie in der Nacht gefesselt im Wald, doch es ist eine Falle der Dämonen. Die Rektorin hat nicht nur Chigako unter ihre Kontrolle gebracht, sondern auch noch Hideki, der für die Auferstehung der Dämonenkönigin geopfert werden soll. Und die Dämonenkönigin ist Youkos Schulkameradin Reiko. Zum Glück erscheint wieder Youkos Großmutter und hilft ihr. Sie kann die Rektorin erledigen, wird dabei aber selbst tödlich getroffen. Der Schock führt dazu, daß Youko endgültig erwacht. Sie folgt Reiko und Hideki in die nicht besonders eindrucksvoll gestaltete Dimension der Dämonen, erledigt Reiko, befreit Hideki, verliert beim Kampf aber den größten Teil ihrer Bekleidung und stellt nach ihrer Rückkehr fest, daß ihre Großmutter zwar leicht verletzt, ansonsten aber munter und wohlauf ist.

Folge 2 - Mamono Hunter Youko Part 2

Azusa hat ein kleines Problem

Youko kämpft gegen Dämonen, und Chigako ist jetzt ihre begeisterte Managerin.

*

Eine große Baufirma erschließt am Stadtrand ein neues Areal und rodet auch einen heiligen Wald, Manotama no Mori genannt, in dem Geister und Dämonen ruhen, beziehungsweise geruht haben, denn das rücksichtlose Vorgehen der Bautrupps hat sie aufgeweckt.

Zur Zeit sind Sayoko und Madoka im Urlaub und Youko allein Zuhause, bis plötzlich ein junges Mädchen namens Kanzaki Azusa auf der Matte steht und sich als Youkos neue Dämonenjäger-Schülerin vorstellt. Youko hat keine Ahnung, was sie jetzt machen soll, doch Azusa scheint das ganz genau zu wissen. Sie freundet sich auch sehr schnell mit Chigako an, und damit sind sie nun schon zu dritt.

In der Nacht eskaliert die Auseinandersetzung zwischen den Geister und den Bauarbeitern. Azusa sieht sich die Sache mal genauer an, rennt natürlich genau in die Geister und muß von Youko gerettet werden. Youko mischt die Geister ordentlich auf, doch es kommen noch mehr, vor allem Onra, der Chef, und da ist es ganz nützlich, daß Azusa Youko nun hilft. Sie verwandelt sich ebenfalls, und zusammen erledigen sie den Dämon.

Nur Chigako ist am Ende enttäuscht, daß sie nicht dabei war.

Folge 3 - Mamono Hunter Youko Part 3

Youko kämpft gegen einen der Dämonen

Youko träumt von einem unglaublich gutaussehenden Mann (Biryu), der ihr zudem noch seine Liebe gesteht. Doch leider ist diese Liebe verboten, und Biryu wird von einen Monster oder Drachen für alle Ewigkeit versiegelt. Das ganze scheint aber mehr als ein Traum gewesen zu sein, denn kurz nachdem Youko aufwacht, wird sie vor Azusas Augen in eine fremde Dimension gezogen. Dort sieht es aus wie im alten Japan, und Youko trägt auch eins dieser bis zum Boden herunterreichenden Kleider, das ihre bloßen Füße bedeckt. Sie trifft eine alte Frau, die sie in einen Tempel führt, wo sie Biryu wiedersieht. Biryu hat durch seine Liebe zu Youko den Zorn seines Vaters, des Drachenkönigs, auf sich gezogen, wurde versiegelt, kann aber anscheinend zumindest für kurze Zeit erscheinen. Bevor viel passiert, werden die beiden aber von einem Dämon angegriffen. Youko kann ihn recht schnell erledigen, doch leider löst Biryu sich schon wieder auf.

Die alte Frau erklärt Youko, daß sie zwei Dämonen besiegen muß, um Biryu zu befreien, und schickt sie auf das nächste Level.

In der Zwischenzeit versuchen Azusa und Chigako eine Spur von Youko zu finden.

Youko ihrerseits hat kein Problem, den ersten Dämon zu finden, doch der erweist sich als ziemlich stark. Zum Glück bekommt sie Hilfe von einer Nymphe namens Yanagi (gesprochen von Shimamoto Sumi), die sie bei der Gelegenheit aus den Klauen des Dämons befreit. Einen Moment später taucht auch schon der zweite Dämon auf. Gerade als Youko ihn schließlich erledigt hat, fallen Azusa und Chigako vom Himmel und landen genau auf ihr. Und schlimmer noch: der Dämon baut sich wieder zusammen. Yanagi schickt Chigako und Azusa wieder zurück nach Hause und hilft Youko, den Dämon diesmal endgültig zu besiegen.

Damit ist Biryu befreit, doch es geht unglücklich aus für Youko: er liebt nämlich nicht sie, sondern Yanagi. Immerhin bekommt Youko eine kleine Belohnung, bevor sie wieder nach Hause muß. Zumindest Chigako und Azusa sind froh, daß sie wieder da ist.

Folge 4 - Mamono Hunter Youko : Super Music Clip

Diese Folge besteht aus einer Reihe von Musikvideos.

Folge 5 - Mamono Hunter Youko 5: Kouin Haou no Ran (Der Herrscher der Zeit erscheint)

Youko stürzt sich mit bloßen Füßen auf Tokima

Ein neuer Dämon namens Tokima, Herrscher der Zeit, taucht in der Stadt auf, was zur Folge hat, daß Youkos Wecker versagt und sie mal wieder zu spät zur Schule kommt. Dort trifft sie aber einen ganz tollen Typen namens Asakura Ryuuichi, der leider kurz darauf von Tokima übernommen wird.

Da Youko in der Schule ist, erklärt Madoka statt dessen Azusa, was es mit Tokima auf sich hat: er ist extrem gefährlich, und gegen ihn kämpft die Dynastie der Dämonenjägerinnen schon seit der 1. Generation. Im Mano-Haus steht auch das Siegel. Wenn Tokima seine volle Macht zurückerlangen will, muß er dieses brechen. In der Gestalt von Ryuuichi macht er sich daher an Youko heran. Noch in derselben Nacht startet er seinen Angriff. Madoka und Youko können ihn zwar abwehren, aber er entkommt. Als kleiner Nebeneffekt ist Madoka auf einmal wieder eine junge Frau. Das findet sie natürlich ganz klasse. Nur schafft sie es nicht ihrer Tochter Sayoko beizubringen, wer sie ist.

Und die Gefahr, die von Tokima ausgeht, ist natürlich nicht gebannt. Sein nächster Angriff ist dann auch erheblich erfolgreicher. Er übernimmt Azusa und läßt sie das Siegel stehlen. Youko und Madoka bekommen das zum Glück noch rechtzeitig mit, und so beginnt ein harter Kampf um das Siegel. Tokima und Azusa tricksen Youko schließlich aus, versetzen ihr einen tödlichen Treffer und entsorgt sie dann in eine Art Schwarzes Loch.

Allerdings endet Youko nicht im Himmel, sondern in der Vergangenheit bei der allerersten Dämonenjägerin, Mano Haruka, die gerade Tokima zum ersten Mal besiegt hat. Mit ihrem magischen Krimskrams bringt sie Youko ins Leben zurück. Sie einigen sich ziemlich schnell und kehren dann in die Gegenwart zurück, wo sie auch dringend gebraucht werden, denn Tokima hat natürlich das Siegel zerstört und beginnt nun damit, die Erde mit der Dämonenwelt zu verschmelzen. Sie heizen Tokima ordentlich ein, der sich daraufhin vervielfacht. Doch das können die Dämonenjägerinnen auch, schließlich gibt oder gab es 108 von ihnen. Und so findet nach all den Jahrtausenden Tokima sein endgültiges Ende... bis zum nächsten Dämon. Und am Ende ist auch Madoka wieder alt.

Folge 6 - Mamono Hunter Youko no Jijou (Youkos Umstände)

wie üblich - ein Kampf gegen einen weiteren Dämon

Zwei Mädchen, die Youko und Azusa verdächtig ähneln, plus eine alte Frau, die wie Madoka aussieht, trainieren irgendwo in den Bergen, und zwar auf die harte Tour.

*

Youko ist mal wieder zu spät dran. Azusa ist auch nicht da, weil sie zu ihren Eltern gereist ist. Und dann spannt ihr auch noch jemand ihren neuen Schwarm Tateno aus. Das deprimiert Youko zutiefst, und am nächsten Tag passiert ihr das schon wieder. Sano Yuusuke (gesprochen von Miki Shin'ichirou) heißt er, ist Youkos neuer Lehrer und sieht zumindest nach Youkos Überzeugung großartig aus. Doch jemand scheint es darauf abgesehen zu haben, Youko besondere Schwierigkeiten zu machen. Dieser Jemand heißt Mano Ayako, sieht wie Youkos Zwillingsschwester aus und hat eine Art Azusa Nummer 2 an seiner Seite.

Tatsächlich verhält es sich folgendermaßen: Madoka hat eine Zwillingsschwester namens Chiaki. Vor über 50 Jahren konkurrieren die beiden um das Amt der 107. Dämonenjägerin. Madoka gewann damals knapp, doch Chiaki verschwand daraufhin und sinnt seitdem sauf Revanche. Da sie selbst es nicht mehr schaffen kann, steht jetzt ihre Enkelin Ayako in der Pflicht, und die sieht es als ihre Lebensaufgabe an, Youko zu besiegen und ihr die Insignien der Dämonenjägerin wegzunehmen. (Die Identität von Azusa Nummer 2 bleibt übrigens ungeklärt.)

Eigentlich hätte Youko gar nichts dagegen, mit Ayako zusammenzuarbeiten. Das würde ihren Job erheblich leichter machen. Doch es sieht nicht danach aus.

Nach der Schule bringt Sano, der immer noch unter Ayakos Kontrolle steht, Youko zu einem abgelegenen Schrein auf einem Berg am Stadtrand, wo Ayako und die 2. Azusa schon auf sie warten. Leider erweckt Azusa bei ihrem Kampf aus Versehen einen riesigen Dämon, der dort oben versiegelt war. Eine Zeitlang kämpft nun jeder gegen jeden, bis Ayako, Azusa und Youko einsehen, daß sie zusammenarbeiten müssen. Denn der Dämon hat die Fähigkeit, sie bewegungsunfähig zu machen (wobei jeweils all ihre Kleider unsichtbar werden), allerdings immer nur eine von ihnen gleichzeitig. Als sie schließlich ihre Kräfte vereinen, erledigen sie das Monster recht schnell. Sich weiter zu streiten haben sie keine Lust mehr, das machen statt dessen Chiaki und Madoka.


Erstellt am 21.3.2013. Letzte Änderung: 19.2.2014