Dual

Dual

Man nehme ein Drittel "Evangelion", zwei Drittel "El Hazard" und einen Schuß "Tenchi Muyou", und mache daraus eine der stets beliebten Komödien der Art 'ein leicht trotteliger Junge wird von einer zunehmenden Anzahl Mädchen umkreist'.

In diesem Fall verschlägt es unseren Helden, den Schüler Yotsuga Kazuki in eine Parallelwelt, in der zwar die meisten Menschen genauso sind wie in seiner eigenen, wo es aber auch noch riesige Mechas gibt (im Gegensatz zu "Neon Genesis Evangelion" kommen die hier ohne Stromkabel aus), die ständig gegeneinander kämpfen. Und bis er wieder zurück kann, muß er eine Menge seltsamer Abenteuer bestehen und sich natürlich gegen all die Mädchen behaupten, die eifersüchtig versuchen, bei ihm Punkte gutzumachen, während unser Held eher damit beschäftigt ist, die Welt zu retten. Genauergesagt die Welten, die "Dual" spielt, wie es der Name schon andeutet, in zweien.

*

Herausgekommen ist die westliche Bearbeitung bei PIONEER USA, die die 14 Folgen auf 4 DVDs gepreßt haben.

Fazit

"Dual" ist eins der wenigen Animes, von denen ich mir die DVDs gekauft habe ohne vorher auch nur die geringste Ahnung zu haben, um was es in der Geschichte eigentlich geht. Aber bei PIONEER kann man meistens nichts falsch machen, und so war es auch diesmal. Ich wurde angenehm überrascht. Obwohl der Thema "fantastische Abenteuer-Komödie mit Mechas" alles andere als neu ist, ist die Umsetzung sehr gut gelungen. Sympathische Charaktere und eine spannende, lustige und manchmal auch überraschende Handlung ergeben eine sehr empfehlenswerte Geschichte.

Außerdem hat sich PIONEER anscheinend angewöhnt, nach der eigentlichen Handlung (Folge 1 - 13) noch eine Extra-Folge zu spendieren, und die ist auf der 4. DVD auch mit drauf.


Zusammenfassung der Handlung 1. DVD

Zusammenfassung der Handlung 2. DVD

Zusammenfassung der Handlung 3. DVD

Zusammenfassung der Handlung 4. DVD


Yotsuga Kazuki - machmal ist er ziemlich schwer von Begriff. Zum Beispiel braucht er ungewöhnlich lange um zu kapieren, daß er in einer Parallelwelt ist. Dabei hat Professor Sanada es ihm vorher sogar ausführlich erklärt. Doch er stellt schließlich fest, daß seine neue Umgebung gar nicht so übel ist Kazuki Yamaguchi Takayuki
Sanada Mitsuki - wer Chibi Usa für eine Nervensäge gehalten hat, soll mal Mitsuki Nummer Eins kennenlernen. Eigentlich ist sie ja in Kazuki verknallt, aber das würde sie niemals offen zeigen Sanada Mitsuki Tanaka Rie
Miss Rah / Rara Mitsuki - im Dienst macht Mitsuki Nummer Zwei Propaganda für die Rara-Armee und feuert ihre Mechas an. Privat hingegen ist sie das netteste Mädchen, das man sich vorstellen kann, und damit das genaue Gegenteil ihres Gegenstückes Mitsuki-1 Rara Mitsuki Toyoguchi Megumi
D - sie ist eine überlebende Außerirdische in einem geklonten Körper, die sich - wie kann es anders sein - in Kazuki verliebt D Uchikawa Ai
Sanada Ken (1) - Mitsukis Vater in der realen Welt ist ein leicht verrückter Erfinder, der Kazuki und Mitsuki in eine Parallelwelt befördert, an deren Existenz er fest glaubt. Seine Frau Ayuko ist schon vor einiger Zeit mit einem anderen Mann abgehauen Professor Sanada Obayashi Ryunosuke
Sanada Ken (2) - in der Parallelwelt ist er ledig, hat keine Tochter, ist Kommandant der Erd-Verteidigungsstreitkräfte und ebenfalls ein verrückter Professor. Nur hat er hier nicht so viel Zeit zum Forschen. Das hat allerdings für Kazuki gewisse Konsequenzen Kommandant Sanada Obayashi Ryunosuke
Rara Hiroshi (1) und (2) - in der realen Welt ist er Physikprofessor, ledig und Sanadas Chef, in der Parallelwelt hingegen regiert er eine Insel, ist mit Ayuko-2 verheiratet und drauf und dran, die ganze Welt zu erobern Rara Hiroshi Ogata Ken'ichi
Rara Ayuko (2) - in der Parallelwelt ist Hiroshis Frau diejenige, die die eigentliche Kontrolle über alles hat, auch über ihren Mann. Und sie ist Mitsukis Mutter. In der realen Welt ist sie auch Mitsukis Mutter, aber Sanadas Frau, die mit einem anderen durchgebrannt ist. Im Anime kommt sie nicht vor, sondern wird nur mal nebenbei erwähnt Rara Ayuko Doi Mika
Schwael Yayoi - die 23-jährige Frau ist die Pilotin von Hartzinen. Als es ihr in einem der Kämpfe an den Kragen geht, stolpert Kazuki vorbei und rettet ihr das Leben. Seitdem ist er ihr Traumprinz. Und da sie den Roboter nicht mehr steuern kann, ist Hartzinen frei für Kazuki. Auch sie hat ein Gegenstück in der realen Welt, das aber nur eine kleine Nebenrolle spielt Nakamura Chie
Yamano Akane - die resolute UN-Inspektorin bei den Erd-Verteidigungsstreitkräften in der Parallelwelt endet schließlich irgendwie als Sanadas Ehefrau Yamano Akane Kobayashi Yuko
Nanjouin Reika - eine Art Mädchen für alles im Verteidigungshauptquartier der Parallelwelt Nanjouin Nozawa Masako
Ryla Phoenix, Alice Sharome und Mena Fitzgerald - Die drei Mecha-Pilotinnen der Rara-Armee sind, genau wie Mitsuki-2, privat äußerst nett und umgänglich. Sie wünschen sich nichts mehr, als daß Kazuki und Mitsuki-2 zueinander finden Kato Yuko, Yuzuki Ryoka, Uchikawa Ai
Hartzinen - Kazukis Mecha Hartzinen -

Wie bei PIONEER üblich, sind die englischen Sprecher nur summarisch angegeben und lassen sich den einzelnen Figuren nicht ohne weiteres zuordnen.


Daten: Design: Okuda Atsushi, Regie: Akiyama Katsuhito Idee: Kajishima Masaki Erscheinungsjahr: 1999
Bewertung Animation:
Framerate: gut Standbilder: kaum Zeichenqualität: gut Character-Design: PIONEER-üblich
US-DVD: Sprachen: japanisch, englisch Untertitel: englisch Extras: diverses
besonders positiv aufgefallen: Interviews mit den Synchronsprechern als Extra besonders negativ aufgefallen: -
Bewertung sonstiges: Handlung: einige überraschende Wendungen Besonderheit: doppelt vorkommende Personen Musik: gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Englische Synchronisation: sehr gut Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: sehr gut

Erstellt am 11.11.2001. Letzte Änderung: 30.4.2015