Dual - Zusammenfassung der Handlung 3. DVD (Teil 8 - 10)

Laufzeit der DVD: ca. 75 min.

Dual 3. DVD

Teil 8 - Mitsuki

General Rara freut sich. Durch den Einsatz des Original-Artefaktes konnte er Sanada besiegen. Allerdings wird die Pilotin vermißt. (Daß die Pilotin ein Mann ist, fällt den Rara-Leuten nicht im Traum ein.)

Mitsuki und Kazuki

In einer Rückblende erfahren wir, was aus Kazuki geworden ist. Der Pilot des Rara-Mechas hat sich mit der Rettungskapsel abgesetzt und Kazuki ist zu Fuß von der Absturzstelle geflüchtet. Nur ist er nicht sehr weit gekommen, weil der Mecha in die Luft geflogen ist (ohne das Artefakt allerdings).

Nun erwacht er in einem Bett. Seine Krankenschwester ist Miss Rah, die feindliche Propaganda-Chefin. Doch nachdem sie ihre Uniform ausgezogen und sich sozusagen wieder in eine Privatperson zurückverwandelt hat, stellt Kazuki zwei Dinge fest: erstens ist sie das netteste Mädchen, das man sich vorstellen kann, und zweitens ist sie - Rara Mitsuki, die Tochter des feindlichen Generals - das Gegenstück zu Sanada Mitsuki in der Parallelwelt.

Kazuki befindet sich auf der Rara-Insel, und zumindest bis auf weiteres hat niemand dort eine Ahnung, daß er der Pilot von Hartzinen ist (oder war).

Es ist Mitsuki geradezu peinlich, daß sie nebenbei Miss Rah spielen muß, und außerdem hat sie sich ziemlich schnell in Kazuki verknallt, denn jedesmal, wenn er sie anschaut, wird sie ganz rot.

*

die Rara-Pilotinnen

Bei seinen Leuten hat Kazuki eine schmerzliche Lücke hinterlassen, nicht nur persönlich, sondern auch militärisch. Ohne ihn verlieren sie gegen die Rara-Mechas einen Kampf nach dem anderen. Und sie wissen nicht mal, ob er überhaupt noch lebt.

Derweil kümmert Mitsuki sich rührend um ihren neuen Patienten, der sich ihr übrigens mit seinem richtigen Namen, Yotsuga Kazuki, vorgestellt hat. (Bei Sanada spielt er ja Sanada Kazuki, weil nicht jeder zu wissen braucht, daß er nicht Mitsukis Bruder ist.) Und auch die feindlichen Pilotinnen sind sehr neugierig auf ihn und finden ihn umwerfend süß.

Die Hochstimmung, die Kazuki bei Mitsuki auslöst, spricht sich im Rara-Hauptquartier schnell herum, und alle freuen sich für sie. Es ist dort überhaupt ganz anders, als man sich das vorstellen kann, wenn man die Rara-Leute nur als Feind kennengelernt hat. Alle (oder jedenfalls fast alle) sind nett und freundlich zueinander.

Es vergehen etliche Tage. Kazuki erholt sich von seinen Verletzungen, und Mitsuki kocht für ihn. Schließlich lädt sie ihn zum Familien-Mittagessen ein, bei dem er ihre Eltern kennenlernt. Und auch die sind ganz anders, als er sich das vorgestellt hat. Der grimmige Diktator Rara ist eigentlich ein Wissenschaftler, der die Weltherrschaft anstrebt, damit das mächtige Artefakt nicht von unberechenbaren Interessengruppen mißbraucht werden kann. Außerdem ist er ein Pantoffelheld und steht unter dem Kommando seiner resoluten Frau Ayuko, Mitsukis Mutter (in der realen Welt übrigens Sanadas Frau und ebenfalls Mitsukis Mutter), die auch befürchtet, es könnte um das Artefakt zu einem Krieg kommen, also müsse man die Welt einen. (Und in der Tat geht dieser seltsame Krieg praktisch ohne Tote ab.) Aber beide freuen sich, Kazuki zu Gast zu haben und sind sehr nett zu ihm. Frau Rara betrachtet Kazuki eigentlich eher wie eine Schlange das Kaninchen, aber sie versucht zumindest freundlich zu sein.

Nach dem Essen muß Mitsuki mal wieder eine Ansage machen. Es gefällt ihr nicht, aber die Argumente ihrer Mutter sind überzeugend. Und auch Kazuki geben sie sehr zu denken. Es geht den Raras nicht um die Macht, sondern sie handeln aus Sorge um den Frieden und das Wohlergehen der Menschheit. (Ob das für Ayuko auch zutrifft, sei mal dahingestellt, Professor Rara und Mitsuki meinen es jedenfalls aufrichtig.)

Am nächsten Tag gibt es mal wieder einen Kampf, und wieder muß Sanada eine Niederlage hinnehmen. Die überlegene Technologie der Rara-Armee und das Fehlen Kazukis geben ihm und den Pilotinnen keine Chance.

Doch Mitsuki hat ein sehr schlechtes Gewissen wegen dem, was sie und ihre Leute tun.

die Rara-Familie

Kazuki wandert auf der Insel herum und findet eine seltsame Pyramide, die ihn schließlich in sich hineinteleportiert. Ayuko hat das beobachtet.

Die Rara-Einsatzleiterin hat derweil anhand von Filmaufnahmen des damaligen Kampfes herausgefunden, wer der Pilot von Hartzinen war: Kazuki! Sie informiert sofort Mitsuki und die Pilotinnen über ihre Entdeckung. Doch die fünf beschließen, das erst mal für sich zu behalten und Kazuki zur Flucht zu verhelfen. Immerhin hat er ja auch mal Mitsuki das Leben gerettet.

Derweil ist Kazuki irgendwo im Artefakt auf dem Boden angekommen. Eine Energiesphäre taucht vor ihn auf und beschwert sich, daß kein Mann dort eindringen dürfe. Männer hätten keine Kontrolle über sich, und ihre Instinkte würden nie zu etwas gutem führen. Das ist übrigens auch der Grund, warum nur Frauen die Mechas pilotieren können.

Kazuki ist sehr aufgeregt und stellt dem Energiewesen eine Menge Fragen. Vor allem eins will er wissen: warum hat er in der Parallelwelt kein Gegenstück wie alle anderen? Da gibt es Alarm und eine Menge Soldaten tauchen auf. Gerade noch rechtzeitig können Mitsuki und die Pilotinnen ihn retten. Sie verfrachten ihn in eine Kapsel und schießen ihn zu Sanada zurück.

Mitsuki-1 bereitet ihm dort einen ziemlich heißen Empfang. Das ist eben ihre Art der Wiedersehensfreude. Und natürlich sind auch Yayoi und D zur Stelle.

Teil 9 - Escape

Rara Mitsuki

Mitsuki-2 vermißt Kazuki und ist sehr unglücklich. Ihrer Arbeit als Miss Rah tut das keinen Abbruch, aber die Siegesserie der Rara-Armee ist erst mal vorbei. Beim Gefecht bekommt er allerdings auf unerwartete Weise eine Nachricht von Mitsuki zugespielt.

Rara Ayuko stellt eine seltsame Abweichung der emotionalen Bindung ihrer Piloten fest. Der Grund dafür ist aber einstweilen unbekannt.

Zur Strafe für die Niederlage muß Rara Hiroshi putzen! Ayuko teilt ihm mit, sie sollten mal so langsam ernst machen.

Kazuki ist über Mitsukis Brief, den die Rara-Pilotinnen aus ihrem Tagebuch herauskopiert haben, gerührt. Mitsuki-1 findet das eher weniger komisch. Kazuki erzählt ihr die ganze Geschichte. Mitsuki-1 und Yayoi finden das unglaublich. Beziehungsweise sie werden eifersüchtig. Und so werfen sie sich mächtig ins Zeug, kochen das beste, was sie können, und zwingen Kazuki, alles zu essen.

*

Dieses Spielchen geht nun so weiter, und Kazuki bekommt Stück um Stück zu lesen, wie es Mitsuki-2 geht, was sie so macht, und daß sie viel an ihn denkt. Und er denkt auch viel an sie.

Hiroshi

Doch dabei bleibt es nicht. Hayase, die Rara-Einsatzleiterin stellt fest, daß Mitsuki-2 unerwartet große Kampfkraft als Pilotin hat. Nur beim Kampf gegen Hartzinen versagt sie. Und ihre Mutter, die die ganze Sache beobachtet, weiß auch warum: weil da drin Kazuki sitzt.

Nachdem sie ihren Mann zum Hausmeister degradiert und das Oberkommando selbst übernommen hat, ist sie nun auch diejenige, die mit Sanada verhandelt. Irgend etwas ziemlich teuflisches hat sie sich ausgedacht. Sie sagt zu Sanada, sie sollten doch diesen Krieg schnell beenden - genau heute um 3 Uhr. Kampfplatz: Sanadas Basis.

Die Zeit für die Evakuierung ist damit natürlich äußerst knapp. Und Rara setzt die komplette Armee ein, Dutzende riesiger Mechas.

die Rara-Mechas

Hayase erscheint bei Mitsuki-2 und empfiehlt ihr dringend zu fliehen, sonst würde sie sicherlich früher oder später direkt gegen Kazuki antreten müssen - in dem neuen Modell, dessen Fähigkeiten noch kaum bekannt, den Sanada-Mechas aber weit überlegen seien. Sie würde wahrscheinlich von ihrer Mutter gezwungen, Kazuki zu töten. Und genau so kommt es auch. Ayuko verpaßt ihrer Tochter eine Gehirnwäsche, so daß sie ein willenloses Werkzeug wird.

Dementsprechend knallhart wird der Kampf. Der neue Rara-Mecha ist riesig und verfügt wirklich über extreme Fähigkeiten. D wird sofort außer Gefecht gesetzt. Die Basis wird Stück um Stück zusammengeschossen. Als Kazuki sich dem Mecha stellen will, tauchen die drei Pilotinnen in kleinen Kapseln vor ihm auf und rufen ihm zu, da drinnen sei Mitsuki, die unter Hypnose stehe. Kazuki versucht alles, ihre mentale Kontrolle zu brechen.

Währenddessen verteidigt Mitsuki-1 die Basis mit wilder Entschlossenheit. Doch das geht nur so lange, bis Mitsuki-2 vor ihr auftaucht. Kazuki stellt sich ihr in den Weg, doch Mitsuki-2 feuert trotzdem. Doch das ist nicht das Ende, im Gegenteil. In Kazuki werden ungeahnte Kräfte frei, und ein weiter Mecha erwacht - Zinv. Er und Kazuki haben anscheinend telepathische Verbindung zueinander. Zinv zerstört so nebenbei die Rara-Roboter und taucht dann bei Kazuki, Mitsuki und Mitsuki auf. D hat sein Erwachen ebenfalls irgendwie telepathisch mitverfolgt, sie scheint ihn zu kennen.

Zinv teleportiert Kazuki aus dem zerstörten Hartzinen in sich. Dann stürzt er sich auf Mitsukis Mecha, überwindet den Schutzschirm, bricht die Panzerung auf und holt Mitsuki heraus.

Mitsuki ist überglücklich, wieder bei ihrem geliebten Kazuki zu sein.

Teil 10 - Repatriate

Kommandant Sanada ist von Zinv und seiner Verbindung zu Kazuki fasziniert.

Mitsuki-2 wurde nach den üblichen Untersuchungen entlassen und arbeitet jetzt auf Sanadas Basis, unter anderem als Köchen (zusammen mit Ryla, Alice und Mena). Alle reißen sich um ihr Essen. Der UNO-Inspekteurin Yamano gefällt das nicht so besonders. Sie sieht in ihnen eher ein Sicherheitsrisiko.

Auch Mitsuki-1 bekommt Anlaß zu weiterem Ärger, denn Mitsuki-2 zieht im Sanada-Haushalt ein und wohnt somit mit ihr und Kazuki (und den anderen) unter einem Dach - im Zimmer von Mitsuki-1! Dementsprechend eisig ist die Stimmung.

die Rara-Pilotinnen

In der Küche wird dann noch so manche Schlacht um die Gunst Kazukis geschlagen, denn Yayoi und Mitsuki-1 kochen ja auch nicht schlecht. Allerdings erobert Mitsuki-2 auch Yayois Gunst, und Mitsuki-1 sieht so langsam ihre Felle davon schwimmen.

*

Alice, Ryla, und Mena versuchen, Mitsuki dazu zu bringen, mit Kazuki auszugehen. Aber sie ist zu schüchtern, also probieren sie es umgekehrt. Und in der Tat lädt er sie dann für den folgenden Tag zu einem Treffen ein.

*

Rara Ayuko hat einen streng geheimen Bericht der UNO in die Hände bekommen, in dem exakt beschrieben steht, wer Yotsuga Kazuki ist und wo er herkommt. Sie bespricht sich mit dem Energiegebilde aus dem Artefakt (sie nennt es Kumu), das der Ansicht ist, er sei eine Gefahr und müsse umgehend beseitigt werden. Und ihre Tochter hätte Ayuko auch gerne mal wieder zurück.

*

Zinv

Auch noch von anderer Seite braut sich Unheil für Mitsuki-2 und Kazuki zusammen. Yamano erhält dazu gewisse Befehle.

*

Rara Hiroshi ruft bei Sanada an und warnt ihn. Die UNO hat sich bei ihm gemeldet, weil sie Sanada aus dem Geschäft haben will.

*

Kazuki wartet auf Mitsuki, doch die kann nicht kommen: Yamano hat sie quasi verhaftet. Kazuki wartet und wartet, und schließlich erscheint Mitsuki-1 bei ihm und teilt ihm mit, daß Mitsuki-2 wohl nicht kommen werde. Er taucht gerade noch rechtzeitig in der Basis auf, um Mitsukis Abtransport zu verhindern. Die UNO-Leute lassen sich allerdings erst überzeugen, als Zinv auftaucht.

Yamano zweifelt allerdings daran, daß es eine gute Lösung wird, Mitsuki nicht zurückzugeben. Sanada ist da allerdings völlig anderer Ansicht. Doch Yamano ist bereit, erst mal nachzugeben. Und so kommen Kazuki und Mitsuki doch noch zu ihrem Rendezvous.

Bis die Rara-Mechas wieder auftauchen. Ayuko hat diesmal eine besondere Überraschung für Kazuki: einen Mecha mit einem Dimensionstransmitter, ein Himc-Prototyp, der ihn in seine eigene Welt zurückbefördert, und Zinv gleich mit. Damit hat Ayuko gewonnen.


Erstellt am 11.11.2001. Letzte Änderung: 19.2.2014