El Hazard - Dritte und Vierte Nacht

Laufzeit der Kassette: ca. 60 min

2. Video

Dritte Nacht

Makoto, Arielle und Fujisawa sitzen in einem Gleiter und rasen durch die Wüste. Es ist schrecklich heiß und sie sind schon fast am Verdursten. Und wie sind sie in diese Lage gekommen?...

Titelmusik.

Afura und Shayla sind zu dem heißen Quellen von Aliman abgeflogen. Und die liegen jenseits der Wüste der gebleichten Knochen. Fujisawa-Sensei entscheidet zum Entsetzen seiner beiden Begleiter, daß sie den Priesterinnen dorthin folgen sollten. Also mieten sie einen Gleiter mit Fahrer und machen sich auf den beschwerlichen Weg.

Irgendwo mitten in der Wüste landet der Gleiter. Der Fahrer meint, sie hätten eben nur bis hierhin bezahlt. Fujisawa "überzeugt" sie davon, sie doch bis ans Ziel zu bringen. Aber nur fast. Der Eingang zu den Quellen ist heiliges Territorium. Dort dürfen Unbefugte auf keinen Fall eindringen. Also müssen unsere drei Helden den Rest doch zu Fuß gehen, und das ist noch ein ganzes Stück.

Jinnai und Diva

Jinnai hat herausgefunden, daß Makoto das Auge Gottes an sich gebracht hat und damit über eine ultimative Waffe verfügt. Da stimmt zwar nicht so ganz, aber auf jeden Fall ist Katsuhiko nun davon besessen, auch eine ultimative Waffe besitzen zu müssen. Er quetscht aus Diva heraus, daß es so was tatsächlich gibt - die Dämonengöttin Ifurita. Diva hat zwar schon die Hosen voll, wenn sie nur daran denkt, aber Jinnai kommt bei so was in Hochform.

Makoto und die anderen erreichen endlich die Quelle, in der sich gerade Miz, die Wasser-Priesterin, räkelt und vom Krümelmonster einseifen läßt. Als Fujisawa das sieht, mißversteht er es ein bißchen, feuert das an sich völlig harmlose Vieh in die Wüste und erobert auf diese Weise Miz' Herz im Sturm.

Diva zeigt Jinnai die Überreste eines uralten Reiches, das vor ewigen Zeiten im Heiligen Krieg in Schutt und Asche gelegt wurde - von Ifurita ganz allein! Niemals dürfe dieser Dämon wiedererweckt werden. Aber Jinnai läßt sich jetzt erst recht nicht mehr zurückhalten.

Miz setzt ihr Bad fort. Später treffen auch Shayla-Shayla und Afura ein. Und Nanami!

Unbeabsichtigt enttarnt Nanami Makoto, der ja immer noch die Prinzessin Fatora spielt. Es kommt zu einem kleinen Streit zwischen ihr und Shayla-Shayla darüber, ob Makoto auch ins Wasser gehen soll oder nicht. Natürlich landet er am Schluß doch darinnen, seine Perücke schwimmt davon - und Shayla-Shayla ist ziemlich sauer und macht ihm die Hölle heiß. Da taucht Kiraia auf.

Kalia

Zufälligerweise hat Nanami beim Übergang nach El Hazard die Superfähigkeit erhalten, sich von den Schatten nicht hypnotisieren lassen zu können. Sie durchschaut Galus' Agentin also sofort und verhindert damit, daß sie Makoto tötet. Die drei Priesterinnen erweisen sich als ziemlich wehrhaft und erledigen die Schattenfrau, die sich daraufhin auflöst. Vielleicht gibt das den Ausschlag für ihre Entscheidung, den Roshitariern bei der Aktivierung des Auges Gottes zu helfen. Oder die nächste Hiobsbotschaft: die Bugrooms sind dabei, die Verbotene Insel zu erobern, den Platz, wo die Dämonin Ifurita ruht.

Nur die drei Priesterinnen von Maldun kennen die genaue Lage dieser Insel. Sie fragen sich, wie die Bugrooms das Geheimnis herausfinden konnten und machen sich in aller Eile auf den Weg.

Vierte Nacht

Shayla-Shayla sinniert über die Bugroom. Sie, ihre Kolleginnen, Makoto, Nanami, Arielle und Ura sind in einem Boot unterwegs zur Verbotenen Insel.

Galus und Mahato

Galus schickt einen Agenten, den Jungen Nahato, zur Verbotenen Insel, um die Bugroom zu unterstützen.

Titelmusik.

Die Fahrt zur Verbotenen Inselist lang und Fujisawa trinkt einen über den Durst. Nanami freut sich über ihre Superkräfte und fragt Makoto, was er für Kräfte bekommen habe. Der meint, anscheinend gar keine. Nanami findet das langweilig. Das Schiff nähert sich schließlich der sturm- und blitzumtosten Insel. Doch kein Bugroom weit und breit. Das ändert sich allerdings unmittelbar nach der Landung: Jinnai taucht in einem Bugroom-Flugzeug auf und bedankt sich ironisch bei den Priesterinnen, daß sie ihm den Weg zur Verbotenen Insel gezeigt haben. Schließlich weiß jeder, daß nur die drei mächtigen Priesterinnen den Weg kennen.

Es kommt zum unvermeidlichen Kampf. Jinnai hat die ganze Bugroom-Armee anmarschieren lassen, und die tritt nun gegen die drei Priesterinnen an. Miz und Afura beschließen, die Bugroom in Schach zu halten, während Shayla, Makoto, Fujisawa und Nanami Katsuhiko folgen. Der hat inzwischen den Tempel entdeckt, in dem er Ifurita vermutet, doch seine Widersacher sind ihm dicht auf den Fersen. Dazu haben sie auch allen Grund: wer die Dämonin zuerst erweckt, ist ihr Meister.

Das Innere des Tempels ist ein Labyrinth, doch schließlich stellt Shayla Jinnai und seine Bugroom. Es sieht verdammt schlecht aus für die Käfer, doch da verschwinden sie und Jinnai vor den Augen der Feuer-Priesterin: Nahato hat eingegriffen. Er zieht Shayla, Makoto und die anderen so lange aus dem Verkehr, bis Jinnai in Sicherheit ist. Makoto wird dabei von den anderen getrennt.

Nachdem er lange genug im Labyrinth herumgeirrt ist, findet Makoto Ifurita, die in ihrem Schneewittchen-Sarg ruht. Mit dem Stab der Macht holt er sie heraus, doch da taucht Jinnai auf, schnappt sich den Stab und weckt Ifurita auf, indem er sie einfach aufzieht. Die Dämonin erwacht, und Katsuhikos erster Befehl lautet: "Töte Makoto"!

Jinnai und Ifurita

Ifurita erkennt Makoto nicht und macht sie bereit, Makoto abzuschießen. Doch erst mal kommt sie nicht dazu, denn Shayla-Shayla taucht auf und wirft sich auf Ifurita. Leider bliebt sie gegen die Dämonin nur zweiter Sieger. Das heiße Duell geht weiter, auch Makoto und Ura mischen mit. Schließlich berührt Makoto eher zufällig Ifuritas Stab. Wie sich herausstellt, hat er die Superkraft bekommen, die Artefakte der Alten Zeit aktivieren zu können. In diesem Fall verbindet er sich mit Ifuritas Erinnerung an den Heiligen Krieg, der vor ewigen Zeiten stattgefunden hat und in dem sie ihren legendären Ruf als Dämonin der Zerstörung erworben hat.

Das bringt Ifurita ziemlich aus dem Gleichgewicht und sie feuert auf Makoto. Doch er wird von Fujisawa gerettet. Sie flüchten alle, und Ifurita fliegt schließlich davon, von Jinnai mit einem ebenso einfachen wie klaren Befehl ausgestattet: "Töte sie alle". Und damit fängt sie gleich an. Sie fliegt mit irrer Geschwindigkeit nach El Hazard und bombardiert eine Stadt. Ihre Feuerkraft ist unglaublich.

Galus besichtigt in seinem Labor Prinzessin Fatora und lacht. Er sieht seinen Triumph nahe.


Erstellt am 19.1.2000. Letzte Änderung: 19.2.2014