Zusammenfassung der Handlung Folge 1 - 6

Laufzeit pro Folge: knapp 25 min.

Videohülle

Vor den drei Folgen informiert uns OAV-Video auf dem ersten Band ca. 15 Minuten lang über ihr sonstiges Programm, als da wären "Plastic Little", "Riding Bean", "Bubblegum Crisis" und viele weitere. Und dann geht's los.

Folge 1 Folge 1 SHITO, SHUURAI - Apostel Angriff

Es ist das Jahr 2015. Ein Engel nähert sich unter Wasser der japanischen Küste. Im Großraum Tokyo wird der Ausnahmezustand verhängt. Alles steht still, jeder ist in die Bunker geflüchtet. Shinji, der gerade mit einer Bahn angekommen ist, weil er von seinem Vater einen Brief bekommen hat, sitzt erst mal fest. Allerdings ist Misato in ihrem flotten Auto schon unterwegs, um ihn einzusammeln.

Misato und Shinji

Da geht der Angriff gegen den Engel los. Es geht dabei voll zur Sache. Bei den Bomben- und Luftminentreffern petzt der Engel sein Augen zusammen - es sieht richtig niedlich aus. Ansonsten haben die Waffen keine Wirkung auf ihn. Misato kommt gerade noch rechtzeitig, um Shinji aus der Gefechtszone herauszubringen. Die Militärs setzen dann wirklich große Kaliber ein, doch das hat nur zur Folge, daß der Engel sich verstärkt regeneriert - ihm wächst sogar ein zweiter Kopf. Nebenbei wurde auch Misatos Auto zu Schrott verwandelt - erstaunlicherweise fährt es aber trotzdem noch. Nur ist natürlich Misato sauer über die Reparaturrechnung, die ihr nun wieder ins Haus steht. Und dann das teure Abendkleid ...

Shinji und EVANGELION 01

Misato liefert Shinji bei NERV ab und verläuft sich erst mal selbst in der riesigen unterirdischen Festung. Sie läßt ihre Assistentin Ritsuko antanzen, um sie aufzulesen. Sie begeben sich dann zu EVANGELION 01. Shinji soll den riesigen Mecha pilotieren, weil Rei, die einzige andere mögliche Pilotin, schwer verletzt ist. Shinji trifft überraschend seinen Vater Ikari Gendou, den Chef von NERV. Das Verhältnis zwischen den beiden ist gespannt bis frostig, um es mal milde auszudrücken. Der arme Shinji ist völlig verwirrt von alledem, doch sein Vater meint, er solle jetzt gefälligst funktionieren, und wenn er nicht wolle, solle er halt wieder abhauen. Dann läßt er Rei auf ihrem Krankenbett als Ersatz für ihn heranfahren.

Der Engel greift an, und unten stürzen einige Trümmer hinunter. Zur allgemeinen Überraschung hebt EVA 01 eine Hand, um Shinji vor Verletzungen zu beschützen. Shinji, die verbundene, blutende und vor Schmerzen zitternde Rei vor sich, beschließt, seinen Teil zur Rettung der Menschheit zu tun und steigt ein. Dann geht es nach oben, zur Oberfläche, wo der Engel auf ihn wartet.

Folge 2 Folge 2 mishiranu, TEN JOU - Fremde Zimmerdecke

EVANGELION 01 und der Engel stehen sich gegenüber, und Shinji kann mit EVA 01 gerade mal laufen. Dementsprechend bezieht er von dem Engel auch mächtig Prügel, und es sieht für sein Überleben verdammt schlecht aus.

Shinji wacht im Krankehaus wieder auf. Zunächst hat er keine Erinnerung mehr an das, was passiert ist (er hat den Engel besiegt).

Neo Tokyo 3

Im NERV-HQ gibt es eine Besprechung aller hohen Tiere. Sie freuen sich, daß sich ihre Investition (in die EVANGELION-Einheiten, die ein irres Geld gekostet haben müssen) gelohnt hat. Doch alle Spuren, die zu NERV führen, sollen in der Öffentlichkeit nicht weiter bekannt werden. Bei der Besprechung wird auch ein Plan zur Optimierung der Menschheit angesprochen. Wir dürfen vermuten, daß das Auftauchen der Engel damit irgendwas zu tun hat. Die Meinung der NERV-Führer ist, daß die Zeit für die Menschheit sehr knapp sei.

Ritsuko und Misato besuchen Shinji im Krankenhaus. Es geht ihm recht gut, bis auf den Schock. Derweil werden die beim Kampf plattgemachten Gebäude wieder aufgebaut. Misato holt Shinji ab. Sie wollen mit dem Aufzug fahren. Als die Tür aufgeht, steht ihnen Gendou gegenüber. Sie starren sich schweigend an, dann geht die Tür wieder zu, und sie fahren mit der nächsten Kabine. Misato hat beschlossen, Shinji in ihrer Wohnung aufzunehmen. Und das will sie feiern.

Shinji und Misato

Im Supermarkt deckt sie sich mit Bier und Fast-Food ein. Dann fährt sich mit Shinji zu einem schönen Aussichtspunkt, von dem aus sie ganz Neo Tokyo 3 überblicken können. Es ist ein sehr beeindruckendes Bild, als die im Boden versenkten Hochhäuser wieder ausgefahren werden.

Misato wohnt in einem öden Plattenbau, und ihre Wohnung sieht so aus, als hätte der Kampf gegen den Engel da drinnen stattgefunden. Misatos Feier besteht darin, sich mit Bier vollaufen zu lassen, was sie in vollen Zügen genießt. Sie schickt Shinji dann ins Bad, wo er über Pen Pen stolpert und sich zu Tode erschreckt. Splitternackt saust er zu Misato ...

Später, im Bad und dann im Bett, fällt ihm wieder ein, was während des Kampfes gegen den Engel passiert ist. Er war starr vor Angst, EVA 01 ziemlich lädiert. Da aktivierte EVA 01 eine Art Not-Überlebensprogramm, zu dem auch ein AT-Feld gehört. Er regenerierte sich wieder und stampfte den Engel dann ungespitzt in den Boden, woraufhin dieser sich in die Luft sprengte, was wiederum EVA 01 ohne größere Blessuren überstand - im Gegensatz zur Stadt (zumindest dem Teil, der nicht im Boden versenkt und damit geschützt war). Somit hat Shinji - irgendwie - die Welt gerettet.

Bevor Shinji einschläft, kommt Misato noch bei ihm vorbei und bedankt sich bei ihm für seine tapfere Tat.

Folge 3 Folge 3 naranai, DENWA - Das Telefon klingelt nicht

Shinji übt mit EVANGELION 01. Wir erfahren nebenbei einiges über die Technologie dieser Mechas: sie bekommen ihre Energie über ein Kabel. Wenn das durchtrennt wird, reicht die Energie der Akkus nur noch für 1 - 5 Minuten, je nach Last.

Shinji hat es sich zur Devise gemacht, alles zu tun, was man ihm anschafft. Deswegen macht er auch mit EVA 01 weiter, obwohl ihn der ganze Kram innerlich kaum berührt - oder zutiefst verwirrt.

Am nächsten Morgen begleiten wir ihn in die Schule. Ritsuko ruft Misato an und frag, wie es ihm gehe. Misato antwortet, sie habe ihm ein Handy geschenkt, aber es habe noch keiner angerufen. Es sei sozusagen noch jungfräulich. Ritsuko meint, das sei wie bei den Stachelschweinen: je näher sie sich kommen, desto mehr verletzen sie sich.

Touji und Shinji

Shinji trifft in seiner Klasse auch Rei, doch die starrt die ganze Zeit nur schweigen aus dem Fenster. Shinjis Klassenkameraden interessieren sich sehr für ihn, weil sie vermuten, er sei einer der EVA-Piloten, was Shinji später bestätigt (woraufhin er kurzzeitig zum Superstar seiner Klasse wird). Dafür bezieht er von Touji, einem seiner Klassenkameraden, Prügel, weil bei einem der vorigen Kämpfe dessen Schwester verletzt wurde und jetzt im Krankenhaus liegt.

Der Lehrer erzählt in der Geschichtsstunde über den Second Impact, bei dem die Polkappe schmolz, sich die Erdachse verdrehte und Milliarden von Menschen starben. Dennoch hat die Menschheit in den vergangenen 15 Jahren den Wiederaufbau geschafft.

2. Engel

Dann gibt es mal wieder Alarm: der nächste Engel ist aufgetaucht. Rei und Shinji begeben sich zum HQ. Neo Tokyo 3 wird eingefahren. Und die Zivilisten müssen in die Bunker. Doch Touji und Kensuke wollen unbedingt den Engel sehen und filmen. So stehlen sie sich an die Oberfläche. Und natürlich geraten sie genau ins Kampfgebiet. Shinji kann mit EVA 01 nicht zuschlagen, weil er die beiden sonst vaporisieren würde. Also bleibt ihm nichts anderes übrig, als sie in die Pilotenkanzel aufzunehmen, wo sie seinen Kampf gegen den Engel hautnah mitbekommen.

Und der Kampf ist verdammt hart. Der Engel hat EVAs Stromkabel durchtrennt, und die Zeit wird schnell knapp. Misato befiehlt den Rückzug, doch Shinji will nicht davonlaufen, stürzt sich auf den Engel, knallt ihm ein riesiges Messer in das Energie-Herz und macht ihm den Garaus. Und nur eine Sekunde später gehen in EVA 01 die Lichter aus - die Akkus sind leer.

Seine Klassenkameraden sehen Shinji jetzt mit anderen Augen.

Und sie machen sich Sorgen, daß er nicht mehr in der Schule erscheint. Touji ruft an, doch Shinji geht nicht ran.

Folge 4 Folge 4 ame, nigedeshita ato - (ungefähr:) nachdem er vor dem Regen entflohen ist

Es regnet. Der Wecker klingelt Misato aus dem Bett. Sie sieht nach Shinji, aber der ist weg. Und sein Zimmer ist leer. (Es ist bestimmt das einzige aufgeräumte Zimmer in ihrer Wohnung.) Suzuhara Touji und Aida Kensuke wollen Shinji Zuhause, d.h. bei Misato, besuchen, doch da er abgehauen ist, erzählt Misato den beiden in ihrer Verlegenheit, er sei bei NERV beim Training. Die beiden Jungen sind von Misatos Schönheit sehr angetan. Und Misato ist über Shinjis Flucht ziemlich aufgeregt.

Shinji hockt derweil in der S-Bahn und fährt irgendwo hin. Irgendwann kommt die Endstation, er steigt aus und wandert dann ziellos in der Gegend herum. U.a. landet er in einem Kino. Die Nacht verbringt er irgendwo auf einer Bank, dann geht er weiter. Die Gegend wird ländlicher. Er hat unheimliche Visionen.

Kensuke und Shinji

Misato macht sich unterdessen große Sorgen um ihn. Sie hat ihn ausgeschimpft, weil er gegen ihren Befehl gehandelt hat. Sie meint, es wäre wohl zu viel für ihn geworden, und womöglich würde er nicht mehr zurückkommen.

Shinji ist auf dem Land. Und wen trifft er dort - Kensuke, seinen Klassenkameraden, der dort für sich allein Soldat spielt. Zusammen verbringen sie den Abend und die Nacht - sehr romantisch mit Lagerfeuer. Nebenbei erfährt Ikari, daß Aidas Mutter tot ist. Am nächsten Morgen tauchen Männer vom NERV-Geheimdienst auf und nehmen Shinji wieder mit.

NERV Geheimdienst

Misato redet mit Shinji. Der meint, was wohl aus EVA 01 wird, wenn er aussteigt. Misato antwortet, Rei würde ihn dann steuern. Er sollte vielleicht doch besser in sein altes Leben zurückkehren. Und das tut er dann auch.

Die Geheimdienstleute bringen ihn zum Bahnhof. Es geht dann ein bißchen hin und her, Touji und Kensuke verabschieden sich von ihm, und wie immer, weiß der gute Shinji nicht, was er will. Dann kommt der Zug. Misato kommt mit dem Auto herangerast, aber es ist (oder schient) zu spät. Der Zug ist weg - aber Shinji ist noch da. Er hat sich, wie immer, nicht entscheiden können und anscheinend irgendwie beschlossen weiterzumachen oder so ... das weiß man bei ihm nie so genau. Misato ist jedenfalls sehr froh, daß er wieder da ist, denn sie hat ihn, so schwierig er auch sein mag, doch sehr ins Herz geschlossen (und er sie offenbar auch).

Folge 5 Folge 5 Rei, kokoro no mukou ni - Rei, an ihr Herz gerichtet
Misato , Shinji und Ritsuko

Wir erfahren nun, was (vor genau 22 Tagen) zu Reis schweren Verletzungen geführt hat. Die gute Rei sollte nämlich EVA 00, den Prototypen, testen. Doch das ging halt leider etwas daneben. Immerhin - Gendou holte Rei persönlich aus der glühenden Rettungskapsel und verbrannte sich dabei die Hände. Diese mutige Rettung rechnet Rei ihm sehr hoch an. Überhaupt versteht sie sich mit Gendou sehr gut, im Gegensatz zu Shinji, der von seinem Vater bekanntlich gar nichts hält.

Irgendwo draußen werden die Überreste eines Engels untersucht. (Nebenbei bemerkt gibt es mehr Kämpfe, als in den Folgen explizit gezeigt werden; sie werden nur so nebenbei erwähnt. D.h. Engel Nummer 2 ist in Wirklichkeit schon Nummer 4 oder 5.) Shinji, Misato und Ritsuko sind auch dabei. Es stellt sich heraus, daß die Engel 99,89% ihres Erbgutes mit Menschen gemeinsam haben - ein großes Rätsel für alle. Bei der Gelegenheit erfährt auch Shinji den Grund für die verletzten Hände seines Vaters. Das gibt ihm schon zu denken.

Reis Wohnung

In der Schule: es ist gerade Turnstunde. Shinji hat sich inzwischen recht gut eingelebt und unterhält sich mit Touji und Kensuke über Rei, die zwar schon länger in der Schule ist, aber eine völlige Außenseiterin geblieben ist.

Rei legt Shinji eine auf

Am Abend machen Shinji, Misato und Ritsuko in Misatos Apartment eine kleine Feier. Misato hat gekocht, aber das Essen schmeckt Ritsuko und Pen Pen schrecklich. Ritsuko bittet bei der Gelegenheit Shinji, Rei ihre neue ID-Karte zu übergeben. Also geht der dann los besucht Rei in ihrer Wohnung. Die ist genauso seltsam wie Rei selbst. Als er klingelt, macht keiner auf. Also geht er so rein, aber es scheint keiner da zu sein. Das ist allerdings ein Irrtum, Rei ist unter der Dusche. Als sie Shinji bemerkt, kommt sie heraus und legt sich lässig ein Handtuch (oder ein Bärenfell oder was weiß ich) um den Körper. Shinji ist mal wieder völlig verwirrt, und so kommt es zu einem kleinen, äh, Zwischenfall.

Wie auch immer, später kommt Shinji doch noch dazu, die ID-Karte abzuliefern. Beide begeben sich zu NERV. Es soll weitere Tests mit EVA 00 geben. Sie kommen auch auf Gendou zu sprechen. Als Shinji Rei sagt, was er von seinem Vater hält, knallt sie ihm eine.

Diesmal klappt der Versuch, und Rei kann EVA 00 in ihre Steuerung nehmen. Das ist auch gut so, denn gerade kommt der nächste Engel angeflogen. EVA 01 tritt ihm entgegen, doch um ein Haar wird er abgeschossen: der Engel hat einen extrem starken Strahler, und Shinji steht kurz davor, in seiner Pilotenkanzel gekocht zu werden.

Folge 6 Folge 5 KESSEN, DAI SAN TOUKYOU CHOU - Entscheidungsschlacht in Neo Tokyo 3

Ihre Rettung verdanken Shinji und EVANGELION 01 der Kaltblütigkeit von Misato, die die beiden einfach wieder in die Tiefe befördern läßt. Der Engel schwebt dann über das NERV-HQ und fährt einen Bohrer aus. Und dann beginnt er zu bohren. Da NERV ziemlich tief liegt und gut geschützt ist, braucht der Bohrer an die 10 Stunden. Zeit also für Gegenmaßnahmen.

Shinji landet erst mal im Krankenrevier. Zum Glück ist er nicht ernstlich verletzt. Derweil wird auch EVA 01 verarztet und die Fähigkeiten des Engels ausgelotet. Er besitzt ein extrem starkes AT-Feld und feuert auf alles, was sich in seiner Nähe bewegt. Ein Nahkampf mit den EVANGELIONs ist also zu gefährlich.

Misato und EVA 00

Misato hat sich aber etwas anderen ausgedacht. Sie leiht sich einen Hochenergie-Protonenbeschleuniger aus, läßt ihn praktischerweise von EVA 00 gleich mitnehmen, versorgt ihn mit dem Strom von ganz Japan, läßt dann Rei in EVA 00 mit einem SSTO-Schild Shinji in EVA 01 Deckung geben und postiert den ganzen Aufbau auf einem Berg hinreichend weit weg von dem schießwütigen Engel, so daß der erst mal nichts mitbekommt. Shinji ist zwar nicht begeistert davon, so schnell wieder in die Schlacht ziehen zu müssen, aber Rei hat ihn auf ihre unnachahmliche Art "überzeugt".

Derweil bohrt der Engel mit seinem 17,5 Meter durchmessenden Bohrer Schicht um Schicht durch. (Was für ein Drehmoment man wohl für so einen Bohrer braucht? Die Engel sind in jeder Hinsicht extrem.)

Rei

Gegen Mitternacht ist es dann soweit. Misato hat Shinji und Rei instruiert, die Stromkabel sind verlegt, die Kühler laufen, Japan ist dunkel, die Energie ist bereit. Shinji meint zu Rei, vielleicht würden sie diesmal sterben. Rei antwortet, er werde nicht sterben, weil sie ihn beschützt. Dann steigen sie ein. Shinji macht die Kanone feuerbereit, doch der Engel hat das natürlich doch bemerkt. Sie schießen beide gleichzeitig, und somit trifft Shinji nicht. Er muß den Schuß wiederholen, doch der Engel feuert auch wieder (und bohrt auch noch ungerührt weiter). Reis Schild beginnt zu schmelzen.

Shinjis 2. Schutz sitzt. Er schießt den Engel ab, und der knallt leblos zu Boden. EVA 00 und Rei drinnen geht es nicht so gut, sie haben einiges aushalten müssen. Shinji reißt die Tür der Rettungskapsel auf und weint vor Freude, als er Rei lebend und relativ unversehrt vorfindet. Rei fragt ihn schüchtern, was sie jetzt tun soll. Shinji antwortet, sie könnte mal lächeln. Und das tut sie dann auch.


Erstellt am 9.3.1999. Letzte Änderung: 19.2.2014