Fushigi Yuugi (TV) - Zusammenfassung der Handlung "Seiryuu"-Box

Seiryuu-Box
Seiryuu-Box
27 Chikai no Hohyou - Tombstone Oath Yuiren ist noch am Leben, stirbt aber in Tamahomes Armen. Miakas Frage, wer so ein grausames Verbrechen begangen haben könnte, wird schnell beantwortet. Der Mörder - Suboshi - erscheint. Zuerst halten sie ihn für Amiboshi, aber er klärt Miaka und die anderen schnell darüber auf, wer er ist. Suboshis Waffen sind herumfliegende Messerkreisel, mit denen er auch Tamahomes Familie aufgeschlitzt hat. Er will nun auch Miaka, Nuriko und Tamahome umbringen, doch gegen Tamahomes neue Kraft kann er nicht viel ausrichten. Es ist fast ein Wunder, daß er es überhaupt überlebt, denn Tamahome stürzt sich wie ein Racheengel auf ihn. Soi rettet ihn und bringt ihn zurück nach Kutou. * Irgendwie schafft Nuriko es, Tamahome wieder zu beruhigen, und sie kehren in die Hauptstadt zurück, nachdem Tamahome seine Familie beerdigt hat. Er hat die Tragödie am nächsten Tag einigermaßen überwunden, Miaka aber nicht. Genau, wie Nakago es geplant hat, schwört sie zu kämpfen, wenn es sein muß auch gegen Yui. * Miaka und die anderen versammeln sich vor dem Schiff. Es ist das letzte Mal, daß sie alle zusammen sind. Zum Abschied gibt Hotohori Miaka das magische Schwert, das er von Taiitsukun bekommen hat, mit auf die Reise. Und dann brechen sie auf - alle außer dem Kaiser. Als Andenken an Miaka hat er einstweilen nur Miakas Teddybär. * Im Shi Shin Tenchi Sho ist eins von Miakas Haaren. Als Miaka sich ihre Haare auf dem Schiff beim Ofen anbrennt, fängt auch das Haar bei Keisuke Feuer.
28 Inishie no Michi - The Ancient Path Zusammenfassung der bisherigen Handlung.
29 Ugokidashita Nazo - Mysteries Afoot Durch Miakas Haar sind Miaka und Keisuke verbunden. Keisuke ist darüber ziemlich irritiert und macht sich auf, alles über dieses seltsame Buch herauszufinden. Gerade, als er es aus der Bibliothek entführen will, läuft ihm sein Freund Tetsuya über den Weg. Keisuke erzählt ihm, was er mit dem Buch erlebt hat, daß Miaka darinnen ist, gegen ihre beste Freundin Yui kämpfen muß usw. Tetsuya wird neugierig und sieht in einem Lexikon nach, was er über Shi Shin Tenchi findet: Erläuterungen zur chinesischen Sternzeichen-Astrologie. Und wie es aussieht, ist Miaka die Priesterin der sieben südlichen Sternzeichen geworden. Im Shi Shin Tenchi Sho findet Tetsuya dann den Namen Okuda Einosuke und recherchieren auch diesen nach: Okuda war ein Theologie-Professor der Taisho-Zeit (vor etwa 70 Jahren). Er fand das Shi Shin Tenchi Sho in China und brachte es nach Japan. Was sie noch herausfinden, ist ziemlich beunruhigend: er hatte eine Tochter namens Takiko (wie wir später erfahren, war sie gewissermaßen eine Kollegin von Miaka und Yui, nämlich die Priesterin von Genbu). Im Jahre 1923 tötete er seine Tochter und beging dann Selbstmord. Anscheinend gab es auch auf der Erde eine religiöse Gruppe, die an diese vier Götter glaubte, sie beschwören wollte und das Shi Shin Tenchi Sho geschrieben hat. Diese Beschwörung hätte das Opfer einer jungen Priesterin beinhaltet. Das beunruhigt Keisuke derart, daß er mit dem Haar als Verbindung zu Miaka ins Buch schreit und sie warnt, ihr Vorhaben sei zu gefährlich. Miaka hört ihn, aber sie ist entschlossen weiterzumachen und verbrennt schließlich das Haar. Mit ihm verbrennt sein Gegenstück bei Keisuke. * Nakagos nächster Angriff läßt nicht lange auf sich warten. Soi, die Unwetter und Blitze beherrscht, geht auf das Schiff los und schießt es Stück um Stück in Trümmer. Miaka, Tamahome und Nuriko gehen über Bord und können sich schließlich auf eine kleine Felseninsel retten.
30 Tatakai no Senkou - The Flash of Battle Die drei können sich in eine Höhle retten. Nuriko macht ein Feuer und trocknet die nassen Kleider. Die anderen auf dem Schiff versuchen, sie zu finden, können gegen Sois Sturm aber nichts ausrichten. Derweil erzählt Nuriko aus seiner Kindheit. Er hatte eine niedliche kleine Schwester namens Korin. Die beiden waren ein Herz und eine Seele. Als Korin vor Nurikos Augen totgefahren wurde, beschloß er sozusagen, ihre Persönlichkeit anzunehmen. Seitdem läuft er als Frau herum. Doch wie es aussieht, kommt er so langsam über die Sache hinweg. Da schlägt ein Blitz in die Insel ein und bringt die halbe Höhle zum Einsturz. Miaka und die anderen müssen fliehen. Zum Glück kommt ihr Schiff dann doch noch vorbei, und sie können wieder an Bord gehen. Doch Sois Angriff geht weiter und das Schiff läuft schließlich auf Grund. Da erscheint Soi persönlich, um ihnen den Rest zu geben. Hotohoris heiliges Schwert ist es, welches die Wende bringt. Es absorbiert den alles vernichtenden Blitz Sois und schleudert ihn auf sie zurück. Soi überlebt das zwar, ist aber besiegt und muß fliehen. Und so erreichen sie kurz darauf Hokkan und können an Land gehen. Als erstes retten sie den Sohn eines Häuptlings, woraufhin sie von seinem Stamm gastlich aufgenommen werden. Der Stammesälteste kann ihnen sogar etwas über den Shinzaho erzählen: vor 200 Jahren kam die Priesterin des Gottes Genbu aus einem fernen Land, um Hokkan vor der Gefahr durch Kutou zu beschützen, was ihr auch gelang. Miaka fragt sich, ob diese Priesterin wohl aus ihrer Welt durch das Shi Shin Tenchi Sho gekommen sein könnte (was sich später als zutreffend herausstellt). Jedenfalls gab der Gott Genbu seinem Volk einen Schatz namens Shinzaho. Nähere Informationen darüber soll Miaka im Zentrum der Hauptstadt Touran finden können. * Auch Yui, Nakago und ihre Leute sind inzwischen in Hokkan angekommen und rücken vor. Als nächstes will Nakago den Wolfsmenschen Ashitare gegen Miaka einsetzen.
31 Fuan no Uzu - Whirlpool of Doubt Die National-Bibliothek schließt, aber Keisuke und Tetsuya bleiben heimlich zurück. * Tamahome und Miaka sind sich einig, daß sie zusammenbleiben, wenn alles vorbei ist. Aber wo? In Miakas oder in seiner Welt? Schließlich existiert Tamahome ja nur als Figur in einem Buch. Miaka beschließt, in Tamahomes Welt zu bleiben und ihr bisheriges Leben aufzugeben. * Miaka und ihre Begleiter reiten weiter zur Hauptstadt. Auch Suboshi und Yui sind dorthin unterwegs. Es ist kalt und es schneit. Während Miaka nach Hinweisen über das Shinzaho sucht, setzt Yui sich ab und spaziert ein bißchen allein in der Stadt herum. * Miakas Gruppe teilt sich auf. Wenn einer was findet, soll er die anderen mit einer Feuerwerksrakete informieren. Miaka, Tamahome und Nuriko finden schließlich eine Art Gedenkstein, der mit alten Zeichen beschrieben ist, die seit 200 Jahren nicht mehr benutzt werden. Auf der Suche nach einem Gelehrten, der diese Schrift noch lesen kann, wird Tamahome in eine Räuber-Spelunke gelockt, behält aber dank seiner Kräfte leicht die Oberhand. Und der Gelehrte dort ist sogar echt und erzählt ihm, was auf dem Stein steht. Genau dort erschien vor 200 Jahren die Priesterin, die Hokkan rettete. Und außerdem steht auf dem Stein, daß das Shinzaho auf dem Berg Koku in einer Höhle liegt. Als Tamahome zu Miaka zurückläuft, rennt er geradewegs Yui über den Haufen, die sich verlaufen hat. Viel nettes haben die beiden sich aber nicht zu sagen. Genau wie Nakago es geplant hat, kann es zwischen Yui und Miakas Leuten keine Verständigung mehr geben. Das Gespräch wird schließlich recht heftig, es geht um Miakas und Yuis Beziehung zu Tamahome, und schließlich sagt sie ihm ins Gesicht, er sei ja nur ein Charakter in einem Buch. Ohne den Zauber Suzakus könnten er und Miaka niemals zusammen sein. * Ashitare hat Miaka gefunden und stürzt sich auf sie.
32 Suzaku no Hoshi ni Junjite - To die for the Star of Suzaku Nuriko rettet Miaka und feuert dann ihre Rakete in Ashitares Gesicht. Damit hat er Ashitares schwache Stelle gefunden: Feuer. Der Wolfsmensch flüchtet in Panik. Daß Miaka und die anderen aus dieser Erkenntnis keine Konsequenzen ziehen, wird Nuriko das Leben kosten. * Tamahome fragt Yui, was das mit dem Charakter in einem Buch bedeuten soll. Doch eine Antwort erhält er nicht, denn Suboshi kommt dazwischen und Tamahome setzt sich ab und kehrt zu Miaka zurück. * Während Nakago Ashitare auspeitscht, beschließt Nuriko, zum Koku-Berg zu reiten, um Yui und ihren Leuten zuvorzukommen - allerdings erst, nachdem er mit Tamahome die halbe Nacht durchgesoffen hat. Derweil sollen Miaka und Tamahome Chichiri und die anderen aufsammeln und dann nachkommen. * Als Nuriko Koku erreicht, stellt sich ihm Ashitare entgegen und der Kampf auf Leben und Tod beginnt.
33 Nuriko, Towa no Wakare - Nuriko, Eternal Farewell Dank Nakagos Ansporn kämpft Ashitare wie ein Besessener und spießt mit seiner Klaue Nuriko schließlich auf. Warum auch immer, erst jetzt, tödlich verwundet, schlägt Nuriko erfolgreich zurück und bricht Ashitare das Genick. Danach räumt er den riesigen Felsen, der den Eingang zur Höhle des Shinzaho versperrt, weg, und bricht dann auf dem Schnee zusammen. Miaka und Tamahome kommen als erste an. Nuriko stirbt in ihren Armen. * Nakago bleibt über den Verlust seines Kriegers ganz ruhig und versichert Yui und Suboshi, es verlaufe alles nach Plan.
34 Koori no Sakimori - Guardians of Ice Keisuke und Tetsuya sind ziemlich erschüttert über das, was sie lesen. * Miaka und die anderen beerdigen Nuriko und betreten dann die Höhle. Dort erwarten sie einige Fallen aus Eis, denen schon so mancher zum Opfer gefallen ist, wie man an den vielen Skeletten sieht, und schließlich treffen sie auf die Wächter des Shinzaho: zwei der Sterne von Genbu, Hikitsu und Tomite. Die beiden sind seit 200 Jahren tot, halten aber seitdem hier Wache, und können mit normalen Mitteln nicht besiegt werden, nicht mal mit der Macht Nakagos (deswegen hat er auch Miaka den Vortritt gelassen. Und deswegen hat Kutou es auch nie gewagt, Hokkan anzugreifen). Doch sie lassen sich auf einen Handel ein. Wenn Miaka beweist, daß sie die Priesterin Suzakus ist, dann soll sie das Shinzaho bekommen. Sie muß sich ausziehen (soweit der japanische TV-Kodex das zuläßt, wie sie sagt), dann wird sie von den beiden in Eis eingefroren. Das überlebt sie nur, weil Nurikos magische Armreifen zusammen mit der Kraft Suzakus sie beschützen und wieder aus dem Eis befreien. Tomite und Hikitsu weisen den Weg, und Miaka kann das Shinzaho an sich nehmen. Doch das ist erst die halbe Miete, denn im Westreich Sairou gibt es natürlich auch ein Shinzaho, das die damalige Priesterin dort bekommen hat. Miaka (oder Yui) braucht beide, um Suzaku (bzw. Seiryuu) herbeirufen zu können. Also machen sie sich wieder auf den Weg. Sie verabschieden sich von Hikitsu und Tomite, deren Auftrag nun beendet ist.
35 Naraku no Shinkorou - Hell's Miracle Nuriko hat Ashitares menschliches Selbst getötet. Was übrig ist, ist seine zweite Identität als Wolf. Und kaum tritt Miaka aus der Höhle hervor und ist einen Moment unaufmerksam, schnappt Ashitare sich das Shinzaho und rennt davon - zu Nakago. Und Miaka hinterher. Sie ist entschlossen, das Shinzaho zurückzuholen, koste es was es wolle. Das nutzt Nakago aus: es ist Zeit für Tomo, den Illusionisten. Nachdem Miaka das Wettrennen gegen Ashitare verloren hat, läßt Tomo ihr Taiitsukun erscheinen. Die falsche Taiitsukun sieht so perfekt echt aus, daß Miaka keine Chance hat, den Schwindel zu durchschauen. Sie rät Miaka, die Lebenskraft ihres Gegners - Nakago - dadurch zu schwächen, daß sie mit ihm schläft. Suzaku könne sie dann trotzdem noch herbeirufen, denn das mit der Jungfräulichkeit sei nur eine Legende. Miaka macht sich auf den Weg. * Ashitare hat das Shinzaho bei Nakago abgeliefert und ist dafür von ihm getötet worden. Später taucht dann Miaka bei ihm auf, und er ist entschlossen, sie zu vergewaltigen, um ihre Macht als Priesterin Suzakus endgültig zu brechen. Miaka wird dabei ohnmächtig und bleibt daher selbst einige Folgen lang im Unklaren, was nun wirklich mit ihr passiert ist. Aber wie sie Nakago kennt, ist sie sicherlich nicht einfach so davongekommen. * Die falsche Taiitsukun hat Miakas Begleiter nach Sairou vorgeschickt, doch Tamahome hat ein komisches Gefühl dabei und reitet schließlich wieder zurück.
36 Fumi ni jirareta Ai - Trampled Love Nakago beschäftigt sich mit Miaka. Nebenbei kommt heraus, daß Yui doch noch eine Jungfrau ist. Sie ist bei ihrer Ankunft zwar unter die Räuber gefallen, doch sie wurde dann ohnmächtig und Nakago rettete sie, bevor ihr etwas passierte. Daß sie das aber nicht weiß und Nakago blind vertraut, ist der entscheidende Punkt in seinem Plan. Und, daß er nun mit Miaka Sex haben will, um sie, ihre Krieger und damit Kounan zu besiegen. Immerhin erkennt Miaka nun, daß nicht Yui, sondern Nakago ihr eigentlicher Feind ist. * Mitsukake, Chichiri, Chiriko und Tasuki werden mitten in der Wüste von Tomo in eine Falle gelockt, aus der es kein Entrinnen gibt. Er spiegelt ihnen vor, sie hätten die Hauptstadt Sairous erreicht. Die Illusion ist absolut perfekt. Und so werden die vier langsam in der Wüste verdursten, ohne es auch nur zu merken. Nur Tamahome ist ihm mehr oder weniger durch einen Zufall durch die Lappen gegangen. * Als Tamahome Nakagos Lager erreicht, tritt Nakago ihm entgegen und verhöhnt ihn. Doch als er andeutet, was er mit Miaka gemacht hat, verwandelt Tamahome sich wieder in einen Rachegott und versetzt Nakago einen sehr schweren Treffer. Soi erscheint und rettet ihn. Tamahome findet Miaka im Lager bewußtlos und halb ausgezogen auf dem Boden liegend. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie total demoralisiert und fühlt sich nicht mehr Wert, Tamahomes Frau zu werden - es gibt also mal wieder eine der unvermeidlichen Beziehungskrisen. Miaka weiß zwar nicht definitiv, was passiert ist, aber sie geht davon aus, daß Nakago sie nicht ungeschoren hat davonkommen lassen. * Suboshi hat sich in Yui verliebt, und sie klagt ihm ihr Leid. Und daß es alles Miakas Schuld sei. Daraufhin schwört Suboshi, alle zu bestrafen, die ihr Leid zugefügt haben, und macht sich auf den Weg.
37 Genwaku no Nukumori - Bewitched Warmth Keisuke hat etwas über Professor Okuda herausgefunden und saust mit Tetsuya los - zum Bahnhof. * Miaka ist seelisch ziemlich am Ende. Sie könne nun nicht mehr Tamahomes Frau werden. Vor allem hat sie ja (wegen der falschen Taiitsukun) vorher gewußt, was wahrscheinlich passieren würde, und es dennoch riskiert. Doch Tamahome liebt sie trotz allem natürlich immer noch heiß und inniglich. * In der Nacht läuft Miaka davon, fällt in eine Schlucht und wird von Amiboshi gerettet. Alle dachten, er sei ertrunken, aber er hat es knapp überlebt und lebt jetzt unter dem Namen Kaika bei einem alten Paar, das seinen eigenen Sohn verloren und Amiboshi sozusagen adoptiert hat. Und um ihn nicht so schnell wieder zu verlieren, hat er einen gedächtnislöschenden Trunk bekommen (oder wahrscheinlich sogar freiwillig getrunken). Und er empfiehlt ihn auch Miaka, dann könne sie endlich ein Leben in Frieden führen. * Tomo erstattet Nakago Bericht und erfährt dabei, daß Nakago Miaka doch nicht hat vergewaltigen können: Suzakus Macht hat sie beschützt. Aber immerhin sind vier seiner Sterne in seiner Illusion gefangen und dem sicheren Tod geweiht. Um auch noch Miaka und Tamahome zu erledigen, nimmt er Soi mit sich. Sie soll Tamahome verführen, und damit das klappt, läßt Tomo sie ihm als Miaka erscheinen. * Amiboshis neue Eltern schlagen vor, Miaka sollte ihn doch heiraten. Das geht Miaka ziemlich im Kopf herum, und Amiboshi ist eigentlich ein sehr netter Junge aber ... im Grunde ist er Schuld daran, daß die Zeremonie fehlgeschlagen ist, daß sie das Shinzaho suchen mußten, daß Nuriko tot ist. Und das alles hat er dank des Zaubertranks einfach vergessen. * Amiboshis Adoptivmutter flößt Miaka den Zaubertrank ein, um ihren geliebten (Adoptiv-)Sohn nicht wieder zu verlieren, allerdings in einer Überdosis, die nicht Miakas Gedächtnis, sondern ihr Leben bedroht. Amiboshi rettet sie allerdings. * Tetsuya und Keisuke steigen in den Zug nach Morioka.
38 Kokoro no Yoake - Dawn of the Heart Amiboshi bittet Miaka, bei ihm zu bleiben und ein Leben in Frieden zu führen. Sie muß nur von dem Trank des Vergessens trinken. Doch Miaka bringt es nicht über sich, all die Menschen zu vergessen, die so viel für sie getan haben. * Soi versucht, Tamahome zu verführen. Doch sie schafft es nicht. Irgendwie spürt Tamahome, daß etwas falsch ist. Und vielleicht hat Nakago sie ja doch nicht vergewaltigt ... * Irgendwie hat Miaka Amiboshis Gedächtnis zurückgebracht. Er und Suboshi sind im Krieg groß geworden und haben viel Leid und Gewalt erlebt. Als Yui erschien, hatten sie die Hoffnung, durch die Macht Seiryuus endlich ein Leben im Frieden führen zu können. Natürlich erzählte Nakago ihnen, daß die böse Miaka das verhindern wolle, und brachte sie so dazu, sie zu hassen und zu bekämpfen. Schließlich ließ Amiboshi sich in den Fluß fallen, um zu ertrinken. Seiryuu würde nicht erscheinen können und Nakagos Krieg wäre verhindert. Doch die Rechnung geht nicht auf, weil Seiryuu auch ohne ihn herbeigerufen werden kann. * Miaka wäre nicht Miaka, wenn sie nicht schnurstracks zu Nakago gehen wollte, um Yui zu retten. Nakagos Soldaten kommen ihr zuvor, aber Amiboshi tötet sie, um Miaka zu beschützen. * Nachdem Sois und Tomos Plan nicht funktioniert hat, löst Tomo die Illusion auf. Er will Tamahome jetzt halt einfach so umbringen. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn Amiboshi kommt ihm zu Hilfe! Er will, daß Miaka und Tamahome wieder zusammen sind.
39 Ayashiki Gensou - Bewitched Illusions Miaka ist immer noch der Meinung, Tamahome nicht mehr zu verdienen, und läuft davon. Sie will nur noch Yui von Nakago befreien und mit Seiryuus Hilfe zusammen mit ihr in ihre eigene Welt zurückkehren. Da steht plötzlich Soi vor ihr. Was in ihrem Kopf genau vorgeht, weiß niemand so genau. Jedenfalls liebt sie Nakago. Und wenn Miaka wirklich mit ihm Sex gehabt hätte, würde sie sie jetzt sofort töten ... Diese Neuigkeit kommt für Miaka mehr als überraschend. Nun sieht natürlich alles ganz anders aus, und sie hat nichts eiligeres zu tun als Tamahome zu finden. * Einen Moment lang sieht alles sehr gut aus: Amiboshi befreit Tamahome, der tötet Tomo, und Miaka fällt in Tamahomes Arme. Nur leider ist Tomo kein bißchen tot, denn es war nur eine seiner Projektionen. Der echte Tomo spießt Tamahome auf und wirft ihn dann in eine Schlucht. Und Miaka wird in einer Illusion gefangen, in der sie in ihre Welt zurückkehrt und dort mit Yui wieder das Leben einer normalen Schülerin führt. Ihr geliebter Tamahome dort ist kein anderer als Tomo, der nebenbei mit dieser Illusion ihre Lebensenergie absaugt. Und schlafen will er mit ihr auch noch. Doch so stark seine Kräfte auch sind, ganz auslöschen kann er Miakas Erinnerung an Tamahome nicht.
40 Itsuwari no Koi - Deceptive Love Tetsuya und Keisuke sitzen im Zug nach Morioka. * Derweil führt Miaka ein ganz normales, ziemlich erfreuliches Leben und freundet sich mit Tomo an - davon abgesehen, daß alles nur eine Illusion ist. Doch die vage Erinnerung an Tamahome kommt immer und immer wieder, ohne daß Miaka damit etwas anfangen könnte. * Tamahome ist nicht tot, sondern wurde von einem Schamanen aufgelesen und wieder auf die Beine gebracht. Schließlich ist er ja von Tomo nicht wirklich aufgespießt worden. Das war auch nur eine Illusion. Wie sich herausstellt, ist der Schamane Tamahomes ehemaliger Meister. * Tomo will die Sache ein bißchen abkürzen, lädt Miaka zu sich nach Hause ein und versucht dort, mit ihr zu schlafen. Doch dann fällt Miaka die wahre Geschichte wieder ein: sie ist die Priesterin von Suzaku. Also versucht Tomo es mit Gewalt. Dazu braucht er aber seine ganze Konzentration, und die Gelegenheit nutzt Amiboshi, sich zu befreien. Er greift mit seiner Flöte an, und auch Miaka schlägt zurück und entkommt aus der Illusion. Das allein nützt ihr nicht viel, aber Amiboshi beschützt sie weiterhin. Tomo besiegt ihn und will ihn töten, doch da erscheint Suboshi. Er rettet seinen Bruder und bringt Tomo kurzerhand um. Suboshi bringt Amiboshi zurück in das Dorf, wo er sein neues Leben führt, er selbst aber liebt Yui und will ihn deshalb nicht begleiten. Aber die Gelegenheit, sich für Yui an Miaka zu rächen, will er sich nicht entgehen lassen.
41 Fukkatsu no Youkou - Sunlight of Rebirth Tamahome ist wieder da und stürzt sich auf Suboshi. Dann tauchen auch noch Tasuki und die anderen auf, so daß Suboshi es vorzieht zu fliehen. Nachdem dieses Abenteuer erst mal überstanden ist, ruhen sie sich alle eine Zeitlang im Haus von Tamahomes Meister aus. Doch da gibt es ein neues Problem: der Meister erklärt Tamahome, daß er Miaka niemals werde haben können. Also gibt es mal wieder eine Trennung. * Über einen magischen Spiegel erstatten Chichiri und Miaka Hotohori Bericht über das, was inzwischen passiert ist. * Über der Stadt gibt es eine Tempelanlage mit einem Turm. Xi Fang, die Adoptivtochter von Tamahomes Meister, weiß dazu eine Legend: wenn ein Mann eine Frau dort genau bei Sonnenuntergang küßt, wird ihre Liebe ewig halten. Allerdings spukt es dort neuerdings. * Der Meister und seine Frau waren vor 90 Jahren zwei der Sterne von Byakko: Tokaki und Subaru. Und das Shinzaho gehört einem weiteren Krieger namens Tatara. Und deswegen weiß Tokaki auch so gut Bescheid über das Schicksal, das Tamahome und Miaka beschieden ist.
42 Koerarenu Kabe - Unbreachable Wall Keisuke und Tetsuya sind endlich in Morioka angekommen, schnappen sich das nächst beste Taxi und fahren zur Polizeiwache. Mit ihrer Herumschnüffelei über einen Mord in den 20er Jahren machen sie sich allerdings sehr verdächtig und müssen schnell wieder abhauen. Überraschenderweise hilft ihnen der Taxifahrer weiter. Er glaubt selbst an UFOs und solche Sachen, und er kennt ein paar Leute, bei denen unsere Detektive interessante Details erfahren. Es gibt eine Spur zu einem alten Tempel. Dort tötete Einosuke damals seine Tochter Takiko. * Tamahome und Xi Fang haben sich geküßt, und deswegen läuft Miaka zu dem Turm der Liebenden. Sie sagt Tamahome, wenn er nicht komme, werde sie seinem Wunsch folgen und ihn vergessen. Doch Tamahome bringt es nicht über sich, sie zu verlassen, obwohl sein Meister ihm erklärt, wenn Suzaku gerufen sei, habe die Priesterin ihren Zweck erfüllt, werde in ihre Welt zurückkehren, und er könne ihr nicht folgen, was er auch immer versuche. Aber es ist schon zu spät: Tamahome wird nicht von Miaka lassen. Er reitet los. Aber in dem Turm spukt es wirklich. Und außerdem sind Nakago und Yui im Anmarsch. Als Tamahome den Turm erreicht, ist Miaka schon weg: sie will Yui alles erzählen. Doch sie fällt dem Seiryuu-Stern Miboshi in die Hände, der ihre Stimme wegzaubert. Nakago und Soi haben sich auch schon Tatara geschnappt, um aus ihm herauszuquetschen, wo das Shinzaho ist.
43 Ketsubetsu no Raidou - Farewell Reunion Keisuke und Tetsuya haben weiterhin Glück. Die Tempelruine ist zwar verlassen, aber sie treffen einen Priester, der die Geschichte von Shi Shin Tenchi Sho kennt. Seine Großmutter Oosugi Suzuno war nämlich als kleines Mädchen die Priesterin von Byakko! Doch nun ist sie uralt und liegt im Sterben. * Nakago bringt Miaka zu Yui, aber das nützt ihr nichts, weil sie nicht mehr sprechen kann. Yui ihrerseits plant, sie und Tatara aufs Kreuz zu legen und bringt ihn dazu, Miaka das Shinzaho zu geben. Er erzählt dann über Suzuno, die einzige Frau, die er je geliebt hat. Doch er konnte ihr nicht in ihre Welt folgen - daher Tokakis Warnung an Tamahome. Bei der Gelegenheit wird Miaka auch klar, warum Tamahome sie mal wieder verlassen hat. Denn diesen einen Wunsch erfüllt der Gott nicht. * Tamahome und die anderen sind inzwischen auf der Suche nach Miaka in den riesigen Tempel eingedrungen. Yui bringt das zweite Shinzaho an sich und will dann möglichst sofort Seiryuu herbeirufen. Tatara will sie aufhalten, muß aber gegen Miboshi kämpfen, der eine Reihe Dämonen herbeiruft. Tamahome und die anderen finden Miaka, müssen sich dann aber auch gegen Miboshis Dämonenarmee wehren. Tatara erzielt einen schönen Treffer gegen Miboshi, aber der Kampf ist noch lange nicht aus. Tataras Lebenskraft erlischt. In unserer Welt stirbt gleichzeitig mit ihm Suzuno, und Hand in Hand gehen ihre Seelen in den Himmel. Ihre Liebe hat am Ende alle Dimensionen überwunden. Keisuke und die anderen sind tief ergriffen. * Miboshis Körper ist tot, doch sein Geist ergreift Besitz von Chiriko.
44 Setsuna no Koubou - Moment of Battle Miboshi greift erneut an, und als mächtiger Zauberer heizt er Miakas Leuten kräftig ein. Außerdem - wenn sie gegen Miboshi kämpfen, gefährden sie Chirikos Leben. * Yui verspricht Nakago einen ihrer drei Wünsche. Dann gehen sie zum Altar, wo die Beschwörung stattfinden soll. * Subaru hat einen Zauberspruch übrig. Sie verschafft Tokaki und sich ihre jungen Körper wieder, so daß sie wieder mit vollen Kraft gegen Miboshi kämpfen können. Nebenbei bekommt Miaka auch ihre Stimme wieder. Dafür holt Miboshi einen Superdämon herbei, gegen den die Sterne nichts ausrichten können. Doch einen Feind kann Miboshi nicht besiegen: Chiriko. Der kämpft einen verzweifelten Kampf gegen Miboshi, zerstört seinen eigenen Körper und tötet sich am Ende, womit auch Miboshi vernichtet ist. Doch um Yuis Zeremonie zu verhindern kommen sie nicht mehr rechtzeitig.
45 Bunki no Hikari - Divergent Light Seiryuu erscheint und vereinigt sich mit Yui. Dafür bekommt sie ihre drei Wünsche. * Chichiri befördert sich, Miaka und die anderen zurück nach Kounan. * Yuis erster Wunsch lautet, Suzaku solle für immer versiegelt werden. Das hat zur Folge, daß Suzakus Sterne ihre besonderen Fähigkeiten verlieren und nur noch ganz normale Menschen sind. Allerdings bleibt es auch für Yui nicht folgenlos. Was genau ihr droht, weiß sie aber noch gar nicht. * Hotohori beschließt, sein Land gegen den unmittelbar bevorstehenden Angriff Kutous mit allen (konventionellen) Mitteln zu verteidigen. Nebenbei erfahren wir, daß er inzwischen geheiratet hat, und zwar ein Mädchen namens Houki. * Keisuke und Tetsuya erfahren, daß die Geschichte der Priesterinnen noch weiter geht. Die Priesterin von Genbu, Okuda Takiko, brachte, als sie in unsere Welt zurückkehrte, Genbu in ihrem Inneren mit und wurde von ihm nach und nach verschlungen. * Der Angriff beginnt, und zusammen mit der Kounan-Armee ziehen auch Tamahome, Miaka und die anderen in den Krieg. Ein weiteres Mal stehen sich schließlich Miaka, Yui, Tamahome, Soi und Nakago gegenüber. Yui spricht ihren zweiten Wunsch aus: sie und Miaka kehren in ihre Welt zurück, damit Miaka nicht mehr mit Tamahome zusammen sein kann. Gerade als sie dabei ist, schleudert Tasuki Hotohoris heiliges Schwert auf Nakago. Doch er trifft ihn nicht, weil Soi sich in die Flugbahn wirf. Das kostet sie das Leben. * Miaka findet sich in unserer Welt wieder. Und neben ihr liegt Tamahome auf dem Boden.
46 Kyojitsu no Shounen - Boy of Fact and Fiction Keisuke fährt nach Tokyo zurück. Kaum ist er zuhause, bekommt er einen Anruf von Miaka, liest sie und Tamahome auf und bringt sie in ihre Wohnung. * Die Schlacht sieht schlecht aus für unsere Helden, doch da tauchen Koji und seine Bergräuber auf, um ihrem Boss Tasuki zu helfen. Nakago und Suboshi ziehen sich erst mal zurück. * Als Tamahome erwacht, ist er ziemlich erstaunt, wo er herausgekommen ist. Da ruft Tetsuya, der noch im Tempel in Morioka ist, an: unsere Welt sei plötzlich im Shi Shin Tenchi Sho aufgetaucht. Miaka und Tamahome sind glücklich, doch noch zusammen zu sein, aber es ist fraglich, ob das so bleiben kann: Tamahome hat keinen Schatten und kein Spiegelbild. Er ist nur eine Figur aus einem Buch. * Yui ist schockiert, als sie Miaka und Tamahome zusammen sieht. Sie fleht Nakago, dem sie immer mehr blind vertraut, um Hilfe an. * Am nächsten Tag treffen sich alle mit Tetsuya in Shibuya, damit Tamahome durch das Shi Shin Tenchi Sho wieder in seine Welt zurück kann - mit Miaka.
47 Chinkon no Sora - Repose of the Soul's Light Keisuke, Miaka und Tamahome bummeln durch Shibuya und genießen das Freizeitangebot. Irgendwann fällt es Keisuke auf, daß Tamahome keinen Schatten wirft. Er meint zu Miaka, sie könnten wahrscheinlich Tamahome zurückschicken, sie aber nicht. Die Idee, am Ende doch - für immer - getrennt zu sein, gefällt Miaka natürlich gar nicht. * Auch Tamahome bemerkt, daß er kein Spiegelbild hat. Es wird ihm klar, was damit gemeint ist, daß er nur eine Figur in einem Buch ist. Das ist ein bißchen viel für ihn, und er läuft weg. * Auf der Suche nach ihm läuft Miaka genau in Yui und Suboshi! Und der stürzt sich sofort auf Miaka. * Im Buch geht der Krieg inzwischen weiter und nimmt ziemlich dramatische Formen an. Mitsukake versucht sein äußerstes, den Verletzten zu helfen, aber ohne seine magischen Kräfte bleibt ihm am Ende nur noch, die Kraft seiner Seele freizusetzen. Er löst sich auf, um die Menschen zu retten. * Ziemlich verzweifelt irrt Tamahome durch Shibuya, doch dann beginnt er schließlich doch wieder an seine Liebe zu Miaka zu glauben. Er kommt gerade noch rechtzeitig, um Miaka vor Suboshi zu retten.
48 Kono Inochi kaketemo - Even Wagering on this Life Suboshi ist Tamahome weit überlegen, weil der nicht mehr über die Kraft Suzakus verfügt. Es gibt einen blutigen Kampf, in dem Suboshi auch auf die Leute in Shibuya keinerlei Rücksicht nimmt. Tamahome versucht ihn auszutricksen und ihn mit seiner eingen Waffe zu schlagen. Suboshi könnte leicht ausweichen, doch da erscheinen die Geister von Tamahomes Geschwistern, die er so grausam abgeschlachtet hat und halten ihn fest. Und so fällt Suboshi doch durch eigene Hand. Suboshis Ende * Hotohori und Nakago stehen sich auf dem Schlachtfeld gegenüber. Nakago hat immer noch die tote Soi bei sich. Er teilt Hotohori mit, daß er seine Armee jetzt zurückzieht. Grund: er hat das Interesse an dieser Welt verloren und will erst mal die Erde erobern. Hotohori stürzt sich auf ihn, doch es ist seine letzte Tat. Er verletzt Nakago, verliert aber sein Leben. * Keisuke bittet Tamahome, ins Shi Shin Tenchi Sho zurückzukehren.
49 Kashoku no Ten - Wedding Celebration Miaka ist über die lange Reihe an Toten erschüttert, aber Keisuke erklärt ihr, wenn sie Suzaku hätte rufen können, wäre sie wahrscheinlich sein Opfer geworden. Und so werde es wohl auch Yui gehen, wenn sie ihren dritten Wunsch äußert. * Am nächsten Tag gehen Miaka und Yui wieder in die Schule. Miaka versucht ihr zu erklären, daß Nakago ihr Feind ist. Sie ist nicht vergewaltigt worden, und Nakago hat sie die ganze Zeit belogen. Und schlimmer noch: sie hat den Brief von Professor Okuda Einosuke, den Tetsuya organisiert hat. Seine Tochter Takiko wurde dort die Priesterin von Genbu. Nach ihren drei Wünschen kehrte sie zwar in unsere Welt zurück, stand aber unmittelbar davor, von Genbu absorbiert zu werden. Okuda tötete sie und dann sich selbst, und vorher schrieb er als Warnung diesen Brief an seinen Freund Oosugi, dessen Tochter Suzuno dann die Priesterin von Byakko wurde. Nur dank ihres starken Willens wurde nicht auch sie verschlungen, sondern am Ende mit ihrem Liebsten vereint. Und wenn auch Yui nicht glauben will, daß Nakago der Feind ist - daß Seiryuu dabei ist, sie zu verschlucken, merkt sie bereits. Die Narbe an ihrem Handgelenk ist weg, dafür hat sie überall am Körper Seiryuus grüne Schuppen. * Nakago kehrt mit seiner Armee nach Kutou zurück und tötet den Kaiser, der vor 20 Jahren seinen ganzen Stamm ausgelöscht hatte. * Tamahome ist bereit, in das Buch zurückzugehen. Zum Abschied feiern sie so eine Art private Mini-Hochzeit. Doch dann erscheint Nakago bei Yui, und aus der Rückkehr wird erst mal nichts. * Yui will von Nakago die Wahrheit hören, und er gibt sie indirekt zu. Yui läuft davon. Sie vergeht fast vor Angst, von Seiryuu absorbiert zu werden. Zufällig läuft sie Tamahome in die Arme, doch dann erscheint Nakago. Er will, daß Yui ihr Versprechen einlöst und ihm ihren dritten Wunsch gibt. Er will ein unsterblicher Gott werden und über Leben und Tod entscheiden können. Tamahome stellt sich ihm zum Kampf, aber die Chancen sind diesmal sehr ungleich verteilt.
50 Shokuzai no Toki - Atonement Das Kampfgebiet liegt mitten in Tokyo. Die Polizei hat es weiträumig abgesperrt. Miaka eilt Tamahome zu Hilfe, doch der ist nach einem verzweifelten Kampf von Nakago abgeschossen worden, was Nakago kaum eine Anstrengung gekostet hat. Miaka findet zuerst Yui, doch sie kann nicht zu ihr, weil Nakago sie in eine Energieglocke eingeschlossen hat. * Keisuke versucht, Tasuki und Chichiri aus dem Shi Shin Tenchi Sho zu Hilfe zu holen. Die beiden sind gerade bei der Totenzeremonie für Hotohori, als sie seine Stimme hören. * Nakago hat sich Yui geschnappt und zwingt sie, ihren letzten Wunsch abzuschicken. Seiryuu erscheint über Tokyo. Nakago will noch Miaka erledigen, doch da erscheinen Tasuki und Chichiri, und stellen sich ihm in den Weg. Und Yui erscheint Miaka als Geist.
51 Takusareta Kibou - Entrusted Hope Nakago ist der Meinung, Yui hätte ihn inzwischen zu einem Gott gemacht. Fast spielerisch wehrt er Tasukis und Chichiris Angriffe ab. Da spricht Yui ihren letzten Wunsch aus und gibt Suzaku wieder frei. Damit haben Tasuki und Chichiri wieder gute Karten. Im Grunde ist das Spiel damit für Nakago verloren. Suzaku erscheint nun ebenfalls über Tokyo und beginnt, gegen Seiryuu zu kämpfen. Die halbe Innenstadt wird dabei verwüstet. Und Yui hat sich geopfert: sie wurde von Seiryuu verschlungen. Miakas erster Wunsch lautet, sie möge zu ihr zurückkommen - sofort. Und so geschieht es. Seiryuu muß sein Opfer wieder herausrücken. Yui hat ein schlechtes Gewissen, aber für Miaka spielt das alles keine Rolle mehr. Dafür fängt Suzaku an, Miaka zu absorbieren. Doch sie ist entschlossen zu kämpfen. Und sie bekommt sogar unerwartete Hilfe von den Geistern von Nuriko, Mitsukake, Chiriko und Hotohori. * Tamahome ist noch nicht ganz tot. Im Traum seiner Hochzeit erscheint ihm sein Vater und ermahnt ihn, er hätte doch noch was zu tun - etwas sehr, sehr wichtiges. Und so kehrt er ins Leben zurück, um den letzten Kampf gegen Nakago aufzunehmen. Denn der heizt Miaka und den anderen ganz schön ein.
52 Itoushii Hito no tame ni - For my Loved One Das japanische Militär rückt aus, um die Lage in Zentral-Tokyo unter Kontrolle zu bringen, kann aber gegen die beiden Götter nichts ausrichten. * Tamahome greift Nakago an, doch der wird von Seiryuu beschützt, und so muß Tamahome eine Menge Prügel einstecken. Die anderen helfen ihm mit ihrer Macht, aber selbst das reicht nicht gegen den Dämonengott und seinen irdischen Krieger Nakago. Schließlich bleibt Miaka nichts anderes übrig, als mit ihrem zweiten Wunsch Seiryuu zu versiegeln. Sie widersteht dem weiteren Ausbreiten Suzakus in ihrem Innern, und für Nakago ist es das Ende. Tamahome durchbohrt ihn mit seiner Faust. * Wir erfahren nun die Geschichte Nakagos, wie die Kutou-Soldaten seinen Stamm und seine Eltern abschlachteten, und wie seine Macht als Stern Seiryuus erwachte. Der Kaiser nahm Nakago in seine Dienste, doch all seine Gedanken zielten nur auf den Tag, an dem seine Priesterin erscheinen würde. Dann nämlich würde er seine Rache bekommen. * Taiitsukun erscheint und teilt Miaka mit, daß Kutou zusammengebrochen und Kounan damit in Sicherheit ist. Miaka hat tatsächlich ihr Reich gerettet. Sie bespricht sich mit Tamahome, dann spricht sie ihren letzten Wunsch aus: ihre Welt soll wieder werden wie früher. Das heißt, alle Zerstörungen verschwinden, und das normale Leben beginnt wieder. Miaka verabschiedet sich von ihren Freunden, die wieder in ihre Welt zurückkehren, und auch von Tamahome, der sich in ihren Armen auflöst. Doch er verspricht ihr, sie nie zu verlassen. Und wenn es tausend Jahre dauert, er wird einen Weg finden. Und dann erlischt auch die Kraft des Shi Shin Tenchi Sho. Miaka glaubt fest daran, daß es das großartigste Buch war, daß sie je gelesen habe.
Miaka schafft die Eintrittsprüfung für die Universität. Zur allgemeinen Überraschung fällt Yui durch. * Eines schönen Tages kommt Keisuke bei Miaka vorbei und meint, er habe jemanden getroffen, den sie unbedingt kennenlernen müsse. Ein neuer Klassenkamerad, der Erinnerungen an ein früheres Leben habe, wo er zusammen mit sechs anderen Kriegern eine göttlich Priesterin zu beschützen habe. Und er habe ihr versprochen, eines Tages zu ihr zurückzukehren, auch wenn es tausend Jahre dauern würde ... und er und Miaka tragen immer noch den Ring von ihrer Hochzeit.

Erstellt am 21.8.2001. Letzte Änderung: 21.2.2014