Gokudou-kun Man'yuuki

Gokudou-kun Manyuuki

"Die Geschichte der Lustreise des Bösen Buben", so könnte man den Titel dieser 26-teiligen Fantasy- und Actionkomödie übersetzen (wenn man den Eigennamen "Gokudou-kun" gleich mal mitübersetzt; das geht nämlich), die 1999 im TV-Tokyo ausgestrahlt wurde. Held der Geschichte ist der junge Bursche Gokudou, ein eingebildeter, aber auch recht fähiger Draufgänger mit ausgesprochen schlechten Manieren, der übrigens, wie sich herausstellt, ein echter Prinz ist.

Eines schönen Tages begegnet er einer Hexe und klaut ihr ihren Geldbeutel. Der ist jedoch leer, bis auf einen Stein, der sich überraschenderweise in einen Dschin verwandelt. Doch dieser Dschin ist recht eigensinnig und denkt nicht daran, seinen neuen Herrn einfach so mit den üblichen drei Wünschen reich und glücklich zu machen.

Die Handlung überrascht mit schrägen, lustigen Ideen und sympathischen Charakteren und läßt keine Langeweile aufkommen.

*

Seit einiger Zeit habe ich die ersten 3 japanischen DVDs, aber inzwischen ist diese Serie auch als US-DVD bei Anime Works erschienen, was das Verständnis deutlich erleichtert.

Fazit

Eine flotte Handlung, ansprechendes Character-Design und nette Ideen machen aus einer an sich altbekannten Handlung ein Anime-Vergnügen, das zwar nicht unbedingt aus ähnlichen Produktionen herausragt, aber doch sehr amüsant und unterhaltsam ist. Wenn Sie mal Gelegenheit haben, es sich anzusehen, kann ich es guten Gewissens empfehlen.


Zusammenfassung der Handlung 1. DVD (Teil 1 - 5)

Zusammenfassung der Handlung 2. DVD (Teil 6 - 10)

Zusammenfassung der Handlung 3. DVD (Teil 11 - 14)

Zusammenfassung der Handlung 4. DVD (Teil 15 - 18)

Zusammenfassung der Handlung 5. DVD (Teil 19 - 22)

Zusammenfassung der Handlung 6. DVD (Teil 23 - 26)


Gokudou-kun Für Geld tut er alles. Doch das stürzt ihn in so manches gefährliche Abenteuer
Komplett heißt er Gokudou Yukotto Chikanski und ist, wenn man es genau betrachtet, ein Prinz. Zumindest ein halber
Gokudou-kun j: Ishida Akira
e: Daniel Kevin Harrison
Rubet (Ruubetto La Reete) Sie ist genauso stark und draufgängerisch wie Gokudou. Ihr Benehmen ist allerdings erheblich damenhafter, zumindest solange sie nicht gegen Geister kämpft. Und irgendwie ist sie eine Prinzessin Rubet j: Yoshida Sayuri
e: Angora Deb
Dschin (als Mann) Eigentlich soll er Gokudou drei Wünsche erfüllen. Statt dessen will er aus ihm einen ordentlichen Menschen machen ... Dschin j: Shimaka Yutaka
e: Chunky Mon
Dschin (als Frau) ... und das geht vielleicht besser mit einem weiblichen Lehrer. In der Tat ist Gokudou von ihm / ihr sehr angetan, aber das ändert an seinen schlechten Manieren und niederen Ansichten kein bißchen
Sowohl in männlicher als auch in weiblicher Form hat Dchin eine Schwäche für Sake
Dschin j: Kingetsu Mami
e: Jessica Calvello
Die Hexe (alt) Sie ist eine herumreisende Wahrsagerin und hat irgendwie überall die Finger drin, denn nebenbei ist sie die Königin der Hexenwelt Hexe j: Hori Junko
Mora Imez (die Hexe als junge Frau) Die Hexenkönigin tritt gerne in anderer Gestalt auf. Gokudou fällt jedes Mal darauf herein Hexe j: Hino Yurika
Bunny - Das Maskottchen dieser Serie Bunny j: Mizuno Manabi
e: Carolyn Manor
Weitere Personen aus den Folgen 1 - 3
Aasaga - Die Tochter von Gokudous Herbergsvater wird entführt Aasaga j: Mizuno Aika
Prinz Seigi - Mit seinem Zauberschwert dringt er die die Burg des Dämonenkönigs ein und versucht, die entführten Mädchen zu retten. Statt dessen müssen die aber dann ihn retten Seigi j: Miki Shin'ichirou
Weitere Personen aus dem zweiten Teil (Folge 4 - 8)
Koko Hime - Sie ist eine der drei Prinzessinnen von Parmet und schickt Gokudou ins Rennen, um Königin zu werden. Doch sie hat dabei tonnenweise Hintergedanken
Ihre beiden Schwestern heißen Elma und Keruna, und sie besitzen alle drei starke Zauberkräfte
Koko Hime j: Kuwashima Houko
e: Megan Hollingshead
Issa - Er ist ein Zauberstudent und Kokos Geliebter. Zusammen versuchen die beiden, Gokudou auszutricksen. Aber das kann böse enden Issa j: Hoshi Souichirou
e: Rich McNanna
Yaa Seega - Er ist ein mächtiger Zauberer und geht für Prinzessin Keruna ins Rennen um die Königswürde Yaa Seega j: Owada Kouhei
e: Steve Bednarz
Der Knödel-König - Er ist Yaa Seegas Zauberschüler. Außerdem ist er hinter Gokudou her und will das Geld eintreiben, das er ihm schuldet der Knödel-König j: Nagashima Yuuichi
e: Billy Regan
Die Sphinx - Sie bewacht den königlichen Schatz von Parmet und stellt Rätsel Sphinx j: Yamada Miho
Ikkyuu - Er stammt aus der Geisterwelt und ist mit allen Wassern gewaschen. Er und Gokudou verstehen sich auf Anhieb prächtig.
Übrigens taucht er auch im vierten Teil wieder auf
Ikkyuu j: Ohmoto Makiko
e: Megan Hollingshead
Niari - Er ist ein Prinz aus der Zauberwelt und der Sohn der alten Wahrsagerin, die ja in Wirklichkeit die magische Königin ist. Allerdings ist er ein sehr verzogener Bursche Prinz Niari j: Miki Shin'ichirou
e: Ted Lewis
Weitere Personen aus dem dritten Teil (Folge 9 - 13)
Nano - Sie ist die Sonnengöttin der Higashi und die ältere Schwester des Drachengottes. Sie ist berüchtigt für ihre Anfälle schlechter Laune Nano-sama j: Kawada Takeo
e: Michele Medlin
Der Drachengott - Er ist der Anführer des Hanishi-Stammes der Drachengott j: Fujimoto Yukuru
e: Mark Roger
Nihi - Er ist ein Priester des Drachengottes und hilft Gokudou Nihi j: Hiiragi Mifuyu
e: Rachael Lillis
Prinz Hanayo / Indra - Der Gott der Hotoke ist dem Drachengott nicht sehr freundlich gesonnen Indra j: Ishikawa Hideo
e: Michael Alston Baley
Weitere Personen aus dem vierten Teil (Folge 14 - 23)
Tei - Mit seiner Zauberflasche macht er aus bösen Geistern gute. Das paßt Gokudou gar nicht Tei j: Satou Hirouki
e: Christopher Obrien
Rayuuka - Sie und ihre Schwester Shikinka sind böse Hexen, die jeden, der sich in ihre Gegen verirrt, einfangen, auf Spielzeuggröße schrumpfen und am Ende an ihr Haustier verfüttern. Doch dann begegnen sie Gokudou ...
Nebenbei ist Rayuuka Teis Verlobte
Rayuka j: Araki Kae
e: Georgette Relly
Shikinka Shikinka j: Mizuno Manabi
e: Megan Hollingshead
Panda - Er hält sich für einen großen Zauberer. Außerdem war es schon immer sein Traum, einmal die Weltherrschaft zu erringen der Panda j: Tsukui Kyosei
e: Pete Zarustica
Jouka - Sie ist eine Baumhexe, aber eine gutmütige, und gewährt Gokudou und seinen Begleitern Unterschlupf. Und das, obwohl Gokudou sie ziemlich blöd angeredet hat Jouka j: Mizuhara Rin
e: Joanne Tartaglino
Jiki - Er ist ein Weiser, der eine ziemlich undurchsichtige Rolle spielt Jiki j: Nagai Hirotaka
e: Mark Smithee
Sanzo - Der seltsame Mönch will alle Menschen retten, beherrschen, auslöschen, die Weltherrschaft erringen ... irgend sowas Sanzo j: Okiayu Ryoutarou
e: Christopher Nicholas
Nanya - Die Dienerin der Königin des Westens hat sich in Dschin verliebt. Alles in allem spielt sie eine ziemlich undurchsichtige Rolle Nanya j: Asakawa Yuu
e: Jessica Calvello
Die Königin des Westens - Sie versucht, Sanzo aufzuhalten. Wie sich später herausstellt, ist sie in Wirklichkeit aber jemand ganz anderes Königin des Westens e: Meg Frances
Gokuu - Er ist ein Affengott, der ausgerechnet in Gokudous Körper landet, dann Sanzo zum Opfer fällt und irgendwie als Baby wieder auf die Welt kommt. Man hat es halt nicht leicht als Held Gokuu e: Scott Superior
Miroku - Sie (oder er) ist die Seele der Maschine der Erlösung, die nach dem Willen der Hotoke (Buddha-Leute) in ein paar Milliarden Jahren die Welt glücklich machen soll. Dank Gokudou erwacht sie allerdings schon ein bißchen früher Miroku e: Rachel Lillis
Weitere Personen aus dem fünften Teil (Folge 24 - 26)
Ryu Gee - Er ist der Feuergott der Yamu und will von Gokudou Besitz ergreifen, um seine Macht zu vergrößern Ryu Gee e: Billy Regan
Kikue - Sie war der Avatar der Mondgöttin Negana Luna, Ryu Gees Gegenspielerin Kikue e: Sar van Buskirk

Gokudou-kun Man'yuuki

Daten: Autor: Nakamura Usagi Design: Shimogasa Miho Erscheinungsjahr: 1999
Bewertung Animation:
Framerate: gut Standbilder: kaum Zeichenqualität: gut Character-Design: sehr schön
US-DVD: Sprachen: Englisch, Japanisch (jeweils 2.0) Untertitel: englisch Extras: ein bißchen Kleinkram
besonders positiv aufgefallen: - besonders negativ aufgefallen: -
Bewertung sonstiges: Handlung: Personen verwandeln sich ständig in alles mögliche Besonderheit: ein Held mit sehr schlechten Manieren Musik: gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Englische Synchronisation: sehr gut Untertitel: gut, allerdings schlechter Kontrast auf hellem Hintergrund Gesamt-Beurteilung: sehr gut und sehr unterhaltsam

Erstellt am 13.4.2001. Letzte Änderung: 1.5.2015