Hummingbird - Zusammenfassung der Handlung

Laufzeit ca. 80 min.

Videohülle

Im Vorspann erfahren wir, daß eines schönen Tages die japanische Regierung aus heiterem Himmel beschloß, ihre Streitkräfte zu privatisieren. Betrieb und Unterhalt einer Armee waren den "normalen" Firmen aber zu riskant, und so landete sie schließlich bei der Unterhaltungsindustrie, den Jungs, die schon immer etwas neben der Kapp' waren. Und so kehrten für die Luftwaffe goldenen Zeiten der Idol-Piloten wieder.

Titelmusik.

Flieger

Unsere fünf Heldinnen, die Toriishi-Schwestern, nehmen an einem Schau-Fliegen namens "The Best Guy" teil, allerdings mehr oder weniger als Statisten: sie sollen sich von den "Best Guys", den SNAP-Fliegern, abschießen lassen, was sie auch brav machen. Allerdings ziehen sie dabei ein paar beeindruckende Kunststückchen ab. Sieger von "The Best Guy" ist, wer durch seine Popularität als Flieger die meisten Schallplatten verkauft und die meiste Fan-Post bekommt. Aber soweit sind die Mädchen noch lange nicht. Sie stehen erst ganz am Anfang ihrer Karriere.

Nach dem Einsatz sehen sie sich das Video an.

Kudo, der Produktions-Chef, trifft sich mit Hazuki, Mutter und Managerin der fünf Fliegerinnen. Er war von dem Video und den Flugkünsten der Mädchen recht beeindruckt und meint, die 5 hätten das Zeug zu Stars. Und nun will er ein paar Demo-Videos drehen (5 Stück in 6 Monaten). Hazuki und ihre Töchter sind von diesem Angebot begeistert, auch wenn es für sie in der nächsten Zeit viel Arbeit bedeutet. Hazuki meint, sie müßten sich ein Beispiel an ihrem Vater nehmen (einem berühmten Piloten, der seit 8 Jahren vermißt bzw. wahrscheinlich gefallen ist). Das feuert die Mädchen an. Zunächst müssen sie ihr Debüt als Sängerinnen geben.

Tierkostüme

Sie bekommen ein Büro beim Aoyama-Militärflugplatz. Als erstes sollen sie fliegen - in Tierkostümen. Ihr Betreuer Ijuin bringt es ihnen schonend bei, aber schließlich schlucken sie es: Vertrag ist schließlich Vertrag. Mina und Uzuki finden das sowieso ganz toll.

Eigentlich sollen sie für das SNAP-Team wieder Zielscheiben spielen, schießen diese aber statt dessen selbst ab - zwar nur elektronisch, aber beeindruckend für alle Zuseher. Ihre Popularitätskurve steigt dadurch dramatisch.

Hazuki trifft sich mit einem alten Bekannten, einem nicht sehr vertrauenerweckenden Film-Manager namens Yajima. Er war von der Flugvorstellung sehr angetan. Die Mädchen sollten doch mit seiner Firma ihr Debüt machen. Aber Hazuki traut ihm nicht und weigert sich, ihm ihre Töchter anzuvertrauen. Er habe kein Herz und sei nur hinter dem Geld her. Yajima meint, im Showbusiness müsse man das halt so machen, wenn man oben bleiben wolle.

Die nächste Gesangsübung findet in einem Schwimmbad statt. So ganz klappt es aber noch nicht. Aber die 5 erscheinen immerhin schon in den Zeitschriften. Hazuki ist sehr stolz auf ihre Töchter.

Opa

Am nächsten Morgen werden die Mädchen von einem Film-Team beim Aufwachen gefilmt. Das bringt für beide Seiten gewisse "Probleme" mit sich: Yayoi verpaßt im Halbschlaf der Kamera einen tödlichen Tritt ...

Dann treffen sie in einem Hangar ihren Großvater, der ihnen ein neues Flugzeug zusammengebaut hat - einen richtigen Brummer. Damit sollen sie bei "The Best Guy" mitmachen. Doch die Konkurrenz schläft nicht: irgend wer hat an allen 5 Fliegern Zeitbomben angebracht. Kudo hilft ihnen beim Entschärfen, doch die Zeit wird knapp. Es stellt sich heraus, daß die Bomben nur ein Trick waren, um die 5 von der Teilnahme abzuhalten, doch sie schaffen es gerade noch: fliegen und dabei ein nettes Liedchen singen. Alle sind davon gerührt, und Hazuki strahlt.

Luftkampf

Die 5 haben frei - eigentlich, denn plötzlich gibt es Alarm - gerade, als Satsuki gemütlich im Bad liegt. Feindliche Flugzeuge aus <Pieps> oder vielleicht auch <Pieps> sind in den japanischen Luftraum eingedrungen. (Ich weiß nicht, ob die Namen der "potentiellen Gegner", wie man heutzutage so schön auf Neusprech sagt, schon im Original oder erst in der US-Version ausgepieps worden sind, aber es ist so oder so eine Schweinerei, finde ich.) Wie auch immer, da die übrigen japanischen Luftstreitkräfte zu spät dran sind, müssen die 5 Mädchen allein gegen eine große feindliche Übermacht antreten. Allerdings haben sie einen Haufen Raketen, und der Feind läßt sich zum Glück ohne Gegenwehr abschießen, so daß sie den Sieg davontragen.

Endlich kommen die eigenen Leute doch noch zur Verstärkung, und sie können wieder nach Hause fliegen.

Als nächstes haben sie einen Riesen-Bühnenauftritt. Sie sind jetzt echte Stars geworden.

Vor der Küste von Kyuushu liegt ein Flugzeugträger, auf dem die japanische Luftwaffe ein Sportfest austrägt. Yayoi ist die Favoritin für's Schwimmen, doch da kommt mal wieder ein Alarm. Allerdings ist es diesmal nur ein Flugzeugt, und es ist auch kein Gegner, sondern Kato Goro, der neue Trainer der Fever Girls (Reiko und Hitomi), der Konkurrentinnen der Toriishi-Schwestern. Yayoi (fliegt im Badenanzug!) macht beim Anflug noch ihrem Ärger Luft und schießt den Flieger (elektronisch) ab.

Volleyball

Kato ist ein alter Bekannter des Vaters der Toriishi-Familie, und obwohl er sich nicht gerade sehr gut eingeführt hat, empfängt Hazuki ihn sehr herzlich. Zwar manchmal etwas exzentrisch, sei er aber Papas bester Pilot gewesen. Die Fever Girls sind ziemlich eifersüchtig auf die Mädchen und Hazuki. Sie schicken ihnen eine Herausforderung für einen Strand-Volleyball-Wettkampf. Yayoi nimmt das Angebot enthusiastisch an.

Am Tag des Turniers besiegen Yayoi und Satsuki zunächst ihre Schwestern Mina und Uzuki. Im Endspiel stehen sie dann Hitomi und Reiko gegenüber, wobei letztere es etwas zu clever anstellen und leider nur zweite Sieger werden.

Hitomi

Abends im Hotel spielen die Hummingbirds mit ihrer Mutter Karten und amüsieren sich dabei prächtig, während die Fever Girls im Nebenzimmer trainieren. Auch in den folgenden Tagen lassen sie sich hart rannehmen, um ihre Rivalinnen endlich mal schlagen zu können.

Die nächste Gelegenheit dazu ist ein Flugwettkampf. Damit seine Fever Girls diesmal auch sicher gewinnen, läßt Yajima die Hummingbirds entführen und in einen Hangar einsperren. Satsuki entgeht im aber zufällig. Es bliebt ihr nichts übrig als allein gegen die Fever Girls zu fliegen. Doch sie gewinnt trotzdem. Hitomi und Reiko waren übrigens mit diesem schmutzigen Trick ihres Managers überhaupt nicht einverstanden und entschuldigen sich nach dem Flug bei Hazuki. Dann ziehen sie ab, um irgendwo noch mehr zu trainieren.


Erstellt am 12.2.1999. Letzte Änderung: 19.2.2014