The Irresponsible Captain Tylor - OVA

The Irresponsible Captain Tylor - OVA

Eigentlich handelt es sich hier nicht um eine 10-teilige OVA, sondern um zwei unabhängige OVAs: eine 2-teilige und eine 8-teilige. Diese beiden unterscheiden sich nämlich in vielerlei Hinsicht. Da aber generell immer nur von einer OVA gesprochen wird, halte ich das hier auch so.

Die Folgen 1 und 2 bilden so eine Art Fortsetzung oder Anhängsel der TV-Haupthandlung. Das TV-Characterdesign wurde beibehalten und alles ein bißchen edler ausgeführt, insbesondere die Framerate und die allgemeine Zeichen- und Animationsqualität. Inhaltlich geht es darum, daß die Raalgoner eine neue, gefährliche Waffe erfunden haben und Tylor auf den üblichen Irr- und Umwegen zu seiner "Freundin" Azalyn geschickt wird, um über Frieden zu verhandeln. Es geht dabei stellenweise etwas konfus zu, denn offenbar haben die Produzenten mehr Wert auf Effekte als auf tiefsinnig durchdachten Inhalt gelegt. Der Höhepunkt ist dabei wohl, als Azalyn sich vor Tylor nackt auszieht (ohne zwingenden Grund, um es mal so zu formulieren).

Die Folgen 3 - 10 bilden einen ganz eigenständigen Handlungsstrang, bei dem als erstes das deutlich geänderte Character-Design auffällt. Zuerst sieht es so aus, als würden hier unabhängige Episoden aus dem Leben unserer Helden erzählt, nachdem sie die Soyokaze verlassen haben und jetzt an anderer Stelle Dienst tun. Gegen Ende fügt sich das ganze aber zu einem größeren Handlungsrahmen zusammen, der dann erstaunlicherweise die TV-Handlung fortführt und zu einem schönen Ende bringt. Eine Komödie wie die TV-Serie sind diese Folgen allerdings nicht mehr.

*

Für die Verfügbarkeit dieses Animes gilt dasselbe wie für die TV-Serie: wenn man Glück hat, bekommt man die US-DVDs noch irgendwo als Restposten, ansonsten als Hong-Kong-Pressungen (sicher zu erkennen an den chinesischen Untertiteln), bei denen man mit der Qualität Glück haben kann oder auch nicht.

Fazit

Die Folgen 1 und 2 bilden eine nette und zumindest optisch durchaus sehenswerte Ergänzung zur TV-Handlung ohne besonderen inhaltlichen Tiefgang.

Bei den Folgen 3 bis 10 ist es genau umgekehrt. Wer das Character-Design der TV-Serie (und der Folgen 1 und 2 der OVA) gewöhnt ist, empfindet die neue Gestaltung als deutliche Verschlechterung. Dafür ist aber die Handlung wesentlich besser und durchdachter als bei den ersten beiden Folgen.

Alles in allem ist die OAV für Freunde unseres "Irresponsible Captain" durchaus empfehlenswert.


Zusammenfassung der 1. DVD (Folge 1 - 2)

Zusammenfassung der 2. DVD (Folge 3 - 8)

Zusammenfassung der 3. DVD (Folge 9 - 10)


Justy Ueki Tylor - ganz so "unverantwortlich", wie wir ihn aus der TV-Serie kennen, ist er hier nicht mehr, vor allem nicht im 2. Handlungsstrang Justy Ueki Tylor j: Tsujitani Kouji
e: Crispin Freeman
Azalyn - mehr noch als in der TV-Serie ist hier der Grundzug ihres Charakters, daß sie hin und hergerissen ist zwischen ihrem Wunsch nach Frieden und den (scheinbaren) Zwängen, die einen Krieg unausweichlich machen Azalyn j: Kasahara Hiroko
e: Lisa Ortiz
Ru Baraba Dom - wie immer ist er Azalyns treuer Diener, der mit seiner Flotte alles versucht, Azalyns Wunsch nach Frieden zu verwirklichen. Aber auch er hat meist nicht viel Handlungsspielraum Ru Baraba Dom j: Seki Toshihiko
e: Josh Mosby
Yuriko Star - eigentlich liebt sie Tylor, aber leicht macht er es ihr nicht gerade. Sie arbeitet übrigens inzwischen bei der Bodenaufklärung und findet dabei eine Menge interessanter Dinge heraus Yuriko Star j: Amano Yuri
e: Rachel Lillis
Yamamoto Makoto - er ist dabei, Karriere zu machen und bekommt sein eigenes Schiff. Leider geht seine erste Mission erheblich anders aus als erhofft. Aber zusammen mit Yuriko kommt er einer geheimnisvollen Verschwörung auf die Spur Yamamoto Makoto j: Hayami Sho
e: J. David Brimmer
Kim Kyung Hwa - sie hat hier nur eine kleine Nebenrolle und taucht im Grunde nur auf, weil eben alle Charaktere der TV-Serie auch in der OVA mal vorkommen müssen Kim Kyung Hwa j: Mitsuishi Kotono
e: Jill Seifers
Harold Katori - dito Harold Katori j: Narita Ken
e: Ed Paul
Doc Kitaguchi - dito Doc Kitaguchi j: Yanami Jouji
e: Stan Hart
Harumi - ihre Nebenrolle ist nicht nur klein, sondern geradezu winzig Harumi j: Okamoto Maya
e: Carol Jacobanis
Karl Björn Andressen - er und seine Leute wollen einen brandneuen Mecha ausprobieren. Um dafür aber zugelassen zu werden, müssen sie erst die Schulbank drücken. Das fällt ihnen sehr schwer Karl Björn Andressen j: Shibamoto Hiroyuki
e: Joe Dopico
Mickey Cryburn - er löst Probleme am liebsten mit den Fäusten. Aber manchmal geht das nicht Mickey Cryburn j: Nakata Kazuhiro
e: Nathan Price
Charly - er kennt sich von allen Marines am besten mit Computern aus Charly ?
Sakai Kojiro - er fliegt wieder Jäger Sakai Kojiro j: Iwata Mitsuo
e: Buddy Woodward
Yumi und Emi Hanner - Sakais gelegentliche Begleiterinnen. Auch sie haben hier keinerlei wichtige Rolle Yumi und Emi Hanner j: Kanai Mika
e: Lisa Ortiz
Sesshu Mifune - Krieg oder Frieden? Und wenn Frieden, wie kommt man am besten dahin? Ist Tylor der richtige Mann für so was? Sesshu Mifune j: Mugihito
e: Robert O'Gorman
Fuji - er macht sich nicht so viele Gedanken wie Mifune und ist deswegen über dessen Entscheidungen manchmal überrascht Fuji j: Nishimura Tomomichi
e: Ross Charp
Shia Has - Doms nützliche Untergebene Shia Has j: Mita Yuko
Naku Ra Wang - er möchte gerne Kaiser werden, und da Azalyn seine Intrigen nicht durchschaut, stehen seine Chancen gar nicht so schlecht Wang j: Tsukada Masaaki
e: Nathan Price
Lonawar - im Grunde wünscht er Frieden, kann sich gegen den intriganten Wang aber nicht durchsetzen Lonawar j: Nishio Isao
weitere Charaktere aus Folge 3:
Ruu - als Kinder waren er und Azalyn Freunde. Jetzt drohen sie Feinde zu werden. In Episode 3 erfahren wir mehr über sein Schicksal Ruu j: ?
e: Vinnie Penna
Miranda - Ruus Dienerin Miranda j: Shimamoto Sumi
e: Amy Howard Wilson
weitere Charaktere aus Folge 4:
Yamashita - Kojiros Vorgesetzter auf der Flottenbasis für die neu entwickelten Jagd-Raumschiffe. Er hat erstaunliches Vertrauen in Kojiros Fähigkeiten Yamashita j: ?
e: David Moo
Musashi Katou - er soll mit Kojiro zusammen die neuen Jäger ausprobieren. Leider kommt es dabei unerwartet zu Feindberührung, was für die beiden beinahe in einer Katastrophe endet Musashi Katou j: ?
e: Vinnie Penna
weitere Charaktere aus Folge 5:
H. S. Oscar - auf Wunsch seines Vaters wurde er Soldat, obwohl er eigentlich viel besser mit Computern umgehen konnte. In der Armee entwickelte er einen neuen, ultra-modernen Mecha, bevor er in einer Weltraumschlacht fiel. Er und Andressen waren eine Zeitlang zusammen auf der Akademie, deshalb weiß Andressen, was er zu tun hat, als der Mecha Amok läuft H. S. Oscar j: ?
e: Scottie Ray
Typ-96 Newtype - Oscars Mecha-Kreation entwickelt ein bemerkenswertes Eigenleben Typ-96 Newtype -
weitere Charaktere aus Folge 6:
Bob Karlson - eigentlich will Tylor zu einer Verabredung mit Yuriko. Doch Bon sorgt dafür, daß daraus nicht so schnell etwas wird, denn er hat nichts als Unsinn im Kopf Bob Karlson j: Ikura Kazue
e: Jimmy Zoppi
Oberstleutnant Karlson - Bobs Mutter arbeitet ziemlich viel und hat daher ziemlich wenig Zeit für ihren Sohn, was diesen auf eine Menge dummer Gedanken bringt Oberstleutnant Karlson j: ?
e: Lisa Ortiz

Daten: Regie: Mashimo Kouichi Original Geschichte: Yoshioka Hitoshi
Design: Hirata Tomohiro
Erscheinungsjahr: 1994
Bewertung Animation:
Framerate: gut Standbilder: wenige Zeichenqualität: sehr gut (Folge 1 & 2), gut (Folge 3 - 8) Character-Design: in den Folgen 3 - 10 deutlich geändert
Hong Kong-DVD: Sprachen: Japanisch, Englisch Untertitel: Englisch, Chinesisch Extras: keine
besonders positiv aufgefallen: - besonders negativ aufgefallen: relativ schlechte technische Qualität
Bewertung sonstiges: Handlung: interessante Fortsetzung der TV-Serie Besonderheit: eine nackte Kaiserin Musik: es sind ein paar ganz nette Stücke dabei
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Englische Synchronisation: teilweise einfach grauenvoll Untertitel: fehlen an einigen Stellen. Außerdem sind schwarze Untertitel auf schwarzem Grund, wie sie gelegentlich vorkommen, nicht so gut lesbar Gesamt-Beurteilung: gut, aber mit gewissen Schwächen

Erstellt am 18.7.2008. Letzte Änderung: 4.5.2015