Ichigo Mashimaro

Ichigo Mashimaro

Oft findet man dieses Anime auch unter der englischen Version seines Titels: "Strawberry Marshmallow".

Es geht ganz einfach gesagt um folgendes: niedliche Mädchen tun niedliche Dinge auf niedliche Art und Weise. Viel mehr kann man dazu eigentlich gar nicht sagen. Die Handlung ist weder besonders tiefschürfend noch aufregend, aber es macht durchaus Spaß, sich von Zeit zu Zeit auch mal sowas anzusehen.

Hauptcharaktere sind Itou Nobue, ihre kleine Schwester Chika und ihre drei Freundinnen Miu, Matsuri und Ana. Nobue übernimmt für die vier gelegentlich sowas wie die Mutterrolle (Eltern kommen in dieser Geschichte praktisch nicht vor), aber sie fühlt sich zu ihnen auch wegen ihrer Niedlichkeit hingezogen. Und manchmal muß man sich fragen, wer eigentlich erwachsener ist: die 20-jährige Nobue oder ihre 12-jährige Schwester.

*

Es gibt dieses Anime seit einiger Zeit als US-DVD mit einer sehr gelungenen englischen Synchro.

*

Fazit

Eigentlich ist dieses Anime genau so, wie man sich ein niedliches Anime vorstellt. Wenn man sowas (von Zeit zu Zeit) mag, kann man also nichts falsch machen. Viel Handlung darf man natürlich nicht erwarten. Immerhin sind die Charaktere sehr gut herausgearbeitet. Vor allem Miu mit ihren phantasievollen Streichen und hintergründigen Gemeinheiten ist sehr interessant. Und auch Nobue, die auf die kleinen Mädchen direkt heiß ist (auf eine harmlose Art natürlich), macht die Geschichte recht abwechselungsreich.


Zusammenfassung der Handlung Teil 1. DVD (Teil 1 - 4)

Zusammenfassung der Handlung Teil 2. DVD (Teil 5 - 8)

Zusammenfassung der Handlung Teil 3. DVD (Teil 9 - 12)


Itou Nobue - sie ist 20, raucht öfters mal eine Zigarette und ist für die Mädchen so ein Mittelding zwischen großer Schwester und Mutter. Sprich, sie kümmert sich um sie. Manchmal ist es aber auch umgekehrt. Wenn ihr das Geld ausgeht, kommt sie zu Chika und schnorrt sie an Itou Nobue j: Nabatame Hitomi
e: Carol-Anne Day
Itou Chika, meistens "Chi" genannt - sie ist Nobues kleine Schwester. Sie ist 12 Jahre alt, geht in die 6. Klasse und ist ziemlich ernsthaft und gewissenhaft. Gelegentlich muß sie sogar Nobue zur Ordnung rufen, wenn die sich zu kindisch benimmt Itou Chika j: Chiba Saeko
e: Wendy Morrison
Matsuoka Miu - sie wohnt im Nachbarhaus, kommt Chi und Nobue öfters durchs Fenster besuchen und denkt sich gelegentlich hintergründige Gemeinheiten aus, um ihre Freundinnen zu ärgern. Dabei entwickelt sie stets eine verblüffende Logik. Sie ist ziemlich sportlich, sehr lebhaft und geht mit Chi zusammen in eine Klasse Matsuoka Miu j: Orikasa Fumiko
e: Caitlynne Medrek
Sakuragi Matsuri - sie ist 11, geht in die 5. Klasse und ist mit Chi und Miu sehr eng befreundet. Da sie noch sehr kindlich, naiv und leicht zu beeindrucken ist, ist sie ein dankbares Opfer für Mius Streiche Sakuragi Matsuri j: Kawasumi Ayako
e: Kylie Beaven
Ana Coppola - eigentlich ist sie Engländerin, lebt aber schon so lange in Japan, daß sie gar kein Englisch mehr kann. Das soll aber niemand merken.
Der Name "Ana Coppola" kann in Kanji geschrieben werden und heißt dann "Loch Knochenhöhle". Verständlicherweise hat Ana nicht das geringste Interesse daran, daß jemand ihre Familiennamen herausbekommt. Und Miu macht es eine diebische Freude, sie damit zu ärgern
Ana Coppola j: Noto Mamiko
e: Katie Rowan

Daten: Regie: Sato Takuya Design: Sato Takuya Erscheinungsjahr: 2005
Bewertung Animation:
Framerate: gut Standbilder: wenige Zeichenqualität: gut Character-Design: niedlich (was auch sonst)
US-DVD: Sprachen: Japanisch, Englisch Untertitel: Englisch Extras: die üblichen Vorschauen usw., ansonsten nichts auffälliges
besonders positiv aufgefallen: - besonders negativ aufgefallen: die DVDs gehen ziemlich schwer aus ihren Fassungen heraus
Bewertung sonstiges: Handlung: hauptsächlich niedlich, aber mit einer gelegentlichen hintergründigen Boshaftigkeit Besonderheit: die 5 Hauptcharaktere bestreiten die 12 Folgen praktisch alleine Musik: gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Englische Synchronisation: gut Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: extrem niedlich

Erstellt am 27.8.2007. Letzte Änderung: 4.5.2015