Ikkitousen Dragon Destiny

Ikkitousen Dragon Destiny

In der 1. Staffel dieses Animes ging es darum, daß verschiedene Schulen der Kantou-Region (also Tokyo und Umgebung) um die Vorherrschaft kämpften. Und zwar nicht darum, wer die besten Noten hat, sondern wer von möglichst viele der anderen ins Krankenhaus oder gleich in den Sarg befördert.

Nun ist es auch an japanischen Schulen eher unüblich, daß man sich dort ständig gegenseitig die Knochen bricht, aber in diesem Anime hat man nun mal Schulen als Hintergrund gewählt. Denn eigentlich geht es darum, daß vor 1800 Jahren in China eine Reihe von Reichen gegen einander kämpften. Diese Reiche sind jetzt die Schulen. In jedem Reich gab es natürlich einen Herrscher, dazu Generäle und Soldaten, aber auch Intriganten und Verräter. All das scheint lange her zu sein, doch die Seelen all dieser Charaktere existieren noch und stecken jetzt in diversen Schülern (und Schülerinnen natürlich), den sogenannten Toushi (Kämpfer), die die alten Kämpfe erneut ausfechten und vom Schicksal dazu verdammt zu sein scheinen, all das zu wiederholen, was damals geschah.

Es gibt schriftliche Aufzeichnungen über diese Ereignisse, aber die meisten der Toushi erinnern sich sowieso noch daran, wer sie mal waren, wem sie dienten und von wessen Hand sie schließlich fielen.

Die 1. Staffel endet irgendwo an dieser Stelle, nachdem der bisherige "Herrscher" Toutaku Chuuei ums Leben gekommen ist und nur noch drei wichtige Schulen übrig sind bei diesem Ringen um die Vorherrschaft, nämlich Kyosho, Nanyo und Seito. In der 2. Staffel geht die Handlung nun ziemlich genau an dieser Stelle weiter, nimmt aber gleich zu Anfang eine überraschende Wendung. Denn den meisten Toushi gefällt es nicht so besonders, daß ihr Schicksal und damit auch ihr Tod bereits unabänderlich feststehen sollen.

Da trifft es sich gut, daß es dagegen ein Mittel zu geben scheint, eine magische Drachenkugel aus Jade, die angeblich in der Lage ist, die Toushi von ihrem Schicksal zu lösen. Das betrifft vor allem die drei Anführer. Denn in jedem von ihnen steckt ein Drache (daher auch der Name dieses Anime - Daragon Destiny), der seinen Träger nahezu unbesiegbar macht, ihn aber früher oder später verzehren wird.

Ryoumo Shimei, die inzwischen Sonsaku Hakufus treueste Freundin geworden ist, bringt nun diese Drachenkugel in ihren Besitz und hofft, Hakufu damit retten zu können. Doch so einfach ist das natürlich nicht, denn hinter dieser Kugel sind viele Toushi her wieder Teufel hinter der armen Seele.

*

Erschienen ist Ikkitousen Dragon Destiny als US- und auch als deutsche DVD (und auch noch in diversen anderen westlichen Fassungen). Außerdem, gibt es inzwischen schon 2 Nachfolgestaffeln, insgesamt also vier.

Fazit

Trotz seiner Knochenbrecher-Primitivität hat dieses Anime eine ganz eigene Faszination. Niedliche Mädchen, unglaubliche Brutalität, irreale Kampfszenen und hinter allem die Hoffnung, doch eines Tages ein normales Leben führen zu können (diese Hoffnung erfüllt sich übrigens am Schluß) - Ikkitousen Dragon Destiny ist meiner Meinung nach wirklich sehenswert (vorausgesetzt man kennt die 1. Staffel, sonst ist es schwierig, in all dem einen Sinn zu erkennen ;-)


Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 12

*

Ikkitousen (1. Staffel)


Sonsaku Hakufu - die Anführerin der Nanyo-Oberschule lebt ihr übliches fröhliches und unbeschwertes Leben. Daß sie wahrscheinlich bald sterben muß, nimmt sie nicht so schwer Sonsaku Hakufu Asano Masumi
Goei - Hakufus Mutter hat immer noch Anlaß, sich um das Leben ihrer Tochter Sorgen zu machen. Um ihr eigenes hingegen weniger, denn sie führt eine kräftige Handschrift und ist als Nebenfigur auch eher selten das Ziel von Attentaten und Überfällen Goei Inoue Kikuko
die vier Devas der Nanyo-Oberschule:
Ryoumo Shimei - sie ist Senior-Kämpferin, Hakufus treueste Freundin, und eine der stärksten Toushi überhaupt. Außerdem erfahren wir diesmal das Geheimnis ihrer Augenklappe: ihr linkes Auge ist nämlich durchaus noch vorhanden und funktionsfähig, birgt aber einen Drachen, den Shimei normalerweise lieber drin läßt Ryoumo Shimei Kaida Yuko
Gakushuu - ein alter Bekannter aus der 1. Staffel mit hohem Wiedererkennungswert. Er ist ein Haudrauf, der einiges einstecken kann Gakushuu Iijima Hajime
Shuuyu Koukin - Hakufus Cousin, Freund und Beschützer. Er ist bei weitem nicht der stärkste Kämpfer, aber er kann gut auf sich aufpassen Shuuyu Koukin Hino Satoshi
Saji Genpou - in der 1. Staffel spielte er eine große Rolle, hier eher weniger, weil er die meiste Zeit gar nicht da ist, sondern irgendwo in den Bergen meditiert Saji Genpou Yusa Koji
Choukou Shikou - er trainiert Hakufu und ihren Drachen für den Endkampf Choukou Shikou ?
Die Seito-Toushi und ihre Verbündeten
Ryuubi Gentoku - die Anführerin der Seito-Oberschule erscheint als hilfloses, naives Mädchen, das seine Nase immerzu in Büchern stecken hat. Doch in ihr schläft ein Drache, und wenn der aufwacht, dann geht' rund Ryuubi Gentoku Shindou Kei
Kanwu Unchou - Oberschülerin an der Seito-Schule und Gentokus Leibwächterin. Sie ist eine der stärksten Kämpferinnen Kanwu Unchou Nabatame Hitomi
Chouhi Ekitoku - Ryuubis und Kanwus engste Freundin Chouhi Ekitoku Chihara Minori
Bashoku Youjou - sie tötet Kakuka Bashoku Youjou ?
Chouun Shiryu - sie nimmt Ryoumo die Drachenkugel ab Chouun Shiryu Asakawa Yuu
Shokatsuryou Koumei - sie lebt tief in den Bergen der Hakone-Region im Shinzanbu-Tempel und soll mit ihrer Weisheit Ryuubi auf den richtigen Weg leiten, damit die Drachenkugel ihr Schicksal verändern kann. Das klingt ziemlich seltsam, funktioniert aber Shokatsuryou Koumei Kadowaki Mai
Jousho Genchoku - der merkwürdige Mönch lebt zusammen mit Shokatsuryou Koumei in den Bergen Jousho Genchoku ?
Shibaki Rokusou - Kanwus Lehrmeister, Normalerweise lebt auch er tief in den Bergen. Doch jetzt, wo die Entscheidungsschlacht naht, ist er heruntergekommen Shibaki Rokusou ?
Kouchuu Kanshou - einer von Joushos Kollegen Kouchuu Kanshou ?
Kyosho und seine Toushi
Sousou Moutoku - er kommt auch in der 1. Staffel vor, aber nur in einer kleineren Nebenrolle. Hier jedoch ist er der Dreh- und Angelpunkt der ganzen Geschichte. Er ist der Anführer der Kyosho-Schule steht kurz davor, von seinem Drachen verzehrt zu werden Sousou Moutoku Akagi Susumu
Kakouton Genjou - treuer Gefolgsmann Moutokus und enger Freund Kakukas. Ihm ergeht es in dieser Staffel ziemlich schlecht, obwohl er im Grunde wirklich ein netter Kerl ist Kakouton Genjou Sakaguchi Shuuhei
Kakuka Houkou - zusammen mit Kakouton gehört er zu Moutokus engstem Kreis. Die drei sind auch miteinander befreundet. Leider beißt er schon in Folge 3 ins Gras, und Kakouton hört nie auf, um ihn zu trauern Kakuka Houkou Fujimoto Takayuki
Kakouen Myosai - auch sie ist an der Kyosho-Oberschule und hinter der Drachenkugel her wie der Teufel hinter der armen Seele. Anders als die meisten Toushi benutzt sie gelegentlich eine Waffe, nämlich einen dünnen Draht, der einen menschlichen Körper sehr leicht zerstückeln kann Kakouen Myosai Kitamura Eri
Chouryou Bun'en - ein weiterer Gefolgsmann Moutokus Chouryou Bun'en ?
Jokou Koumei - einer der drei Säulen Kyoshos. Mit Shokatsuryou Koumei hat er übrigens nichts zu tun Jokou Koumei ?
Kaku Bunwa - wir haben sie in der 1. Staffel als die Verräterin kennengelernt. Zur Zeit arbeitet sie für Kyosho Kaku Bunwa Kawaragi Shiho
Shibai Chutatsu - sie sitzt zwar im Rollstuhl, dennoch ist sie hoch gefährlich. Sie arbeitet für Moutoku, wohnt in einer christlichen Kirche und läßt sich von ihren Gefolgsmädchen als Maria-sama anreden. Sie zieht die Fäden im Hintergrund, schickt Auftragsmörder und läßt keine Intrige aus. Am Ende findet sie aber ihr verdientes Schicksal Shibai Chutatsu ?
Ten'i - sie arbeitet für Chutatsu. In Folge 5 tötet sie beinahe Ryoumo. Die Drachenkugel kann sie dennoch nicht in ihren Besitz bringen, denn es gibt noch weitere Interessenten Ten'i Takahashi Mikako
Kyocho Chuukou - sie besitzt gewisse übersinnliche Kräfte, mit denen sich versucht, in Shibais Auftrag Moutokus Drachen zu beruhigen Kyocho Chuukou ?
Koshaji - sie kommt von Yoshuu und soll Moutoku töten, was ihr allerdings nicht gelingt Koshaji ?

Daten: Regie: Ooata Koichi Design: Shiozaki Yuji, Rin-Sin Erscheinungsjahr: 2007
Bewertung Animation:
Framerate: gut Animationsqualität insgesamt: gut Zeichenqualität: gut Character-Design: identisch zur 1. Staffel
Bewertung sonstiges: Handlung: ziemlich brutal Besonderheit: ziemlich stabile Schülerinnen und Schüler Musik: cool
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Ayako Fansub Untertitel: sehr gut Gesamt-Beurteilung: auf seine Weise sehr gut

Erstellt am 21.5.2011. Letzte Änderung: 4.5.2015