Kimi ni Todoke - Zusammenfassung der Handlung Folge 1 - 25

Folge 1 - Puroroogu (Prolog) Sawako erschreckt Ayane und ChizuruWer Sawako länger als drei Sekunden in die Augen schaut, dem wird großes Unglück widerfahren. Außerdem soll sie Geister sehen können.
* Sawako macht sich nicht viel aus dem, was ihre neuen Mitschüler an der Kitahoro-Oberschule über sie so erzählen. Doch sie bewundert den Klassen-Star Kazehaya, weil er so fröhlich, offen und positiv ist - auch ihr gegenüber.
* In den Ferien veranstaltet Sawakos Klasse eine Kimodameshi (Mutprobe), zu der Kazehaya Sawako explizit einlädt. Weil es so gut paßt, spielt sie dabei einen Geist und erschreckt die anderen. Das klappt hervorragend, bis Kazehaya auftaucht und sich einfach mal zu ihr setzt. Denn offenbar ist die Sympathie, die sie ihm entgegenbringt, nicht ganz einseitig. Eingefädelt haben das übrigens Chizuru und Ayane, die jetzt mit Sawako sehr zufrieden sind.
* Sawako hat sich freiwillig für ein paar Ferienarbeiten an der Schule gemeldet, und Kazehaya hilft ihr dabei. Sawako ist darüber sehr glücklich.
Folge 2 - Sekigae (Sitzwechsel) Kazehaya trocknet Sawako abSawako kommt ziemlich durchnäßt in die Schule, weil sie ihren Schirm unterwegs über einen ausgesetzten Hund gestellt hat. Auf Nachfrage Kazehayas bekommt sie von Chizuru einen trockenen Pullover. So langsam fängt sie an, zumindest von einigen Mitschülern akzeptiert zu werden. Den Hund adoptiert dann später übrigens Kazehaya.
* Die Sommerferien sind um und die Plätze der Schüler werden neu ausgelost. Zuerst will niemand auch nur in Sawakos Nähe sitzen, weil alle glauben, sie bringe Unglück. Aber dann finden sich doch ein paar Freiwillige: Kazehaya, Ayane, Chizuru und der stille Ryu. Das beeindruckt die anderen in der Klasse doch ganz gewaltig, und Sawako natürlich erst recht. Praktischerweise hat sie eine Ladung selbstgemachte Plätzchen dabei, die sie nun unter ihren neuen Tischnachbarn verteilt. Langsam aber sicher entwickeln sich die Dinge zu ihren Gunsten.
Folge 3 - Houkago (Nach der Schule) Sawako und Pin liefern sich ein BlickduellSawakos Klasse bekommt einen neuen Lehrer, der den Spitznamen Pin trägt und ein ziemliches Großmaul ist.
* Chizuru erzählt, wie beliebt Kazehaya bereits in der Mittelschule war und wie die Mädchen sich eines Tages darauf einigten, daß er allen gemeinsam gehören solle.
* Sawako und Kazehaya melden sich freiwillig für einen Spezialauftrag, den Pin zu vergeben hat, nämlich nach der Klasse eine Anwesenheitsliste zu schreiben. Sawako ist darüber sehr glücklich, Pin hingegen torpediert das. Dafür bekommt Sawako Besuch von Hirano und Endou.
* Kazehayas Findel-Hund hat inzwischen den Namen Maru bekommen, und Kazehaya lädt Sawako ein, mit ihm zusammen nach der Schule spazierenzugehen. Vorher lernt sie aber noch ein super-nettes und bildschönes Mädchen namens Ume kennen.
* Es stellt sich heraus, daß Sawako sehr gut erklären kann, was ihr Ansehen in der Klasse deutlich steigert und sie selbst mit tiefer Dankbarkeit erfüllt, nützlich zu sein.
* In der Schule verbreiten sich wilde Gerüchte über Ayane und Chizuru. Und der Urheber ist angeblich Sawako!
Folge 4 - Uwasa (Gerüchte) Chizuru und Ayane sind ziemlich durch den WindChizuru und Ayane zeigen sich von den Gerüchten ziemlich unbeeindruckt. Zudem können sie kaum glauben, daß Sawako so etwas in Umlauf gesetzt haben soll. Und eine direkte Befragung beweist dann auch ihre Unschuld. Pin allerdings glaubt, Sawako habe ihn verhext, weil er gestern kleine Männchen gesehen hat. Aber es war wohl eher die Sake.
* Sawako setzt zwar keine Gerüchte in Umlauf, aber im unbeabsichtigten Kreieren von Mißverständnissen ist sie ganz groß, und so setzten sich bei Ayane und Chizuru doch wieder Zweifel fest. Dieser Umstand und die Gerüchte, die nun auch über sie selbst im Umlauf sind, bleiben Sawako keineswegs verborgen, doch ihrer Denkweise entsprechend sucht sie die Schuld bei sich selbst und macht sich Vorwürfe. Sie entschuldigt sich sogar bei Ayane und Chizuru, und die verstehen nun überhaupt nichts mehr.
Folge 5 - Ketsui (Entschluß) Sawako ist ziemlich verzweifeltDie Prüfungssaison hat begonnen. Doch nicht nur die drückt auf die Stimmung. Sawako denkt zudem fieberhaft darüber nach, wie sie das Mißverständnis zwischen ihr, Kazehaya, Ayane und Chizuru aufklären könnte. Heraus kommt, daß sie am besten auf Tauchstation geht. Doch Kazehaya stellt sie mal ordentlich zur Rede und findet erstaunliches heraus. Sawako geht ihnen aus dem Weg, um sie vor weiteren Gerüchten zu schützen. Kazehaya erklärt ihr daraufhin, was für ein Blödsinn das sei.
* Sawako ist unendlich erleichtert, doch Ayane und Chizuru brüten immer noch über ihr seltsames Verhalten. Immer und immer wieder drehen sie es in ihrem Köpfen hin und her und finden zumindest mal heraus, wieviel Sawako ihnen inzwischen bedeutet.
Folge 6 - Tomodachi (Freunde) die Welt ist wieder in OrdnungSawako ist zufällig in der Toilette, als draußen ein paar Mädchen die üblen Gerüchte durchkauen. Sie faßt sich ein Herz und tritt dazwischen, um Ayanes und Chizurus Ehre zu retten. Draußen gibt es schon einen riesen Auflauf, und drinnen muß Sawako sich gegen ein halbes Dutzend Mädchen verteidigen, die durchaus handgreiflich zu werden drohen. Doch sie gibt nicht auf. Schließlich bekommen auch Chizuru und Ayane mit, was hier gespielt wird. Damit ist Sawako nicht nur 100% rehabilitiert. Ihre Popularitätskurve steigt gewaltig an, und Ayane und Chizuru erklären ihr nun auch ganz offiziell ihre Freundschaft.
* Die Prüfungen sind vorbei, und Sawako hat nicht ganz so gut abgeschnitten wie sonst. Doch mit ihren Mitschriften hat sie vielen anderen geholfen.
Folge 7 - Doyoubi no Yoru (Samstag Nacht) Fröhliches Beisammensein bei RyuuSawako ist ganz aus dem Häuschen (und ihre Eltern auch), als Ayane und Chizuru anrufen und sie zum Raamen-Essen einladen. Denn das ist die erste Einladung ihres Lebens. Und zwar geht es in die Sanada-Kneipe. Sanada Ryu ist Sawakos Klassenkamerad und seit seiner Kindergartenzeit mit Chizuru befreundet, die dort auch gelegentlich aushilft (und in Ryus großen Bruder Tooru verknallt ist).
* Nach dem Essen besuchen sie dann noch Ryu oben in seinem Zimmer, haben viel Spaß zusammen und laden dann auch noch Kazehaya dazu ein. Bevor es dann aber so richtig zur Sache geht, taucht leider Pin - nebenbei ebenfalls ein alter Freund der Familie - auf. Also wird es jetzt Zeit, wieder nach Hause zu gehen. Sawako schwebt jedenfalls wie auf Wolken.
Folge 8 - Jishuuren (Eigenständiges Training) Sawako übt FußballspielenÜber Sawako sind neue Gerüchte im Umlauf. Diesmal sind es eher positive, doch das kommt ihr ziemlich komisch vor, weil sie sowas gar nicht gewöhnt ist. Tatsächlich ist sie inzwischen ziemlich beliebt.
* Die Schule bereitet ihr Sportfest vor, und Pin verknackt Kazehaya dazu, bei der Organisation zu helfen. Und natürlich muß seine Klasse auch gewinnen. Chizuru, die sehr sportlich und draufgängerisch ist, freut sich schon darauf. Sawako hingegen ... aber sie verspricht, sich alle Mühe zu geben. Fußball ist angesagt. Sawako hat das noch nie in ihrem Leben gespielt, findet aber Gefallen daran. Leider bekommt sie keinen Ball, also kickt sie nach der Schule mit einem Stein. Kazehaya sieht das und gibt ihr daraufhin ein Spezialtraining (mit einem richtigen Ball).
Folge 9 - Atarashii Tomodachi (eine neue Freundin) Kazehaya, Sawako und UmeDas Training hat gewirkt, und Sawako spielt jetzt schon ziemlich gut Fußball.
* Bereits in den letzten Folge ist immer mal wieder Ume, meist Kurumi-chan genannt, aufgetaucht, und es ist ziemlich klar (außer für Sawako natürlich), daß sie ein Auge auf Kazehaya geworfen hat. Sawako findet sie jedenfalls hinreißend, sie scheint auch wirklich nett zu sein. Und mit ihrer strahlenden Erscheinung paßt sie so gut zu Kazehaya. Ob Sawako auch so werden könnte wie sie? Wohl eher nicht, obwohl Ayane keine Gelegenheit ungenutzt läßt zu versuchen, Sawako und Kazehaya zusammenzubringen. Doch so einfach geht das leider nicht. Dafür wird Sawako aber Umes Fan, und die stellt zudem fest, daß sie nun Freundinnen seien.
Folge 10 - Kyouroku (Zusammenarbeit) Ume nimmt sich Sawako vorChizuru ist schon ganz heiß auf das Sportfest, und Sawako erweist sich als sehr gelehrige Schülerin. Nur Ume stellt einen gewissen, wenngleich schwer zu fassenden Störfaktor dar, der Chizuru und Ayane langsam, aber sicher, auf die Nerven geht. Und Sawako wundert sich, daß sie sich für diese neue Freundin überhaupt nicht anstrengen mußte. Ihrer schwärmerischen Bewunderung für Ume tut das allerdings keinen Abbruch. Und Ume ist an falscher Freundlichkeit auch nicht zu überbieten. Doch zu ihrer großen Enttäuschung nimmt Sawako alles für bare Münze. Chizuru hingegen kennt Umes raffinierte Art besser und erwartet nichts gutes von ihr. Sie erzählt Ayane davon, doch die rechnet damit, daß Ume sich diesmal an Sawako die Zähne ausbeißen wird. Und es sieht in der Tat ganz danach aus. Also greift Ume sich Sawako und erklärt ihr klipp und klar, daß sie in Kazehaya verliebt sei. Und dann bittet sie Sawako ebenso direkt, ihr dabei zu helfen, bei ihm zu landen.
Folge 11 - Tokubetsu? (Besonders?) Chizuru gibt allesErstaunlicherweise lehnt Sawako Umes Wunsch ab. Sie sieht sich nicht in der Lage, die beiden sozusagen zu verkuppeln. Ume wird daraufhin ungewohnt unhöflich, und Sawakos vollkommenes Unverständnis gegenüber ihren Wünschen und ihre Fähigkeit, alles andersherum zu interpretieren, als es gemeint ist, treibt Ume fast in den Wahnsinn.
* Das Sportfest beginnt. Bei den Jungen läuft es gemischt, bei den Mädchen hingegen hervorragend. Chizuru wirf sich wie ein Teufel is Feld, und auch Sawako schlägt sich überraschend gut. Allerdings bringt sie es fertig, daß ihr Fußballschuh genau auf Umes Kopf landet. Nachdem sie ihn ihr zurückgegeben hat, feuern sie gemeinsam Kazehaya und sein Team an. Egal, was Ume auch tut und sagt, Sawako findet sie einfach nur hinreißend, und das geht ihr total auf den Wecker. Eine unerwartete Gelegenheit ergibt sich dann aber für sie, als ein fehlgeleiteter Ball direkt auf Sawako zurast und Ryu ihn dicht vor ihr auffängt. Damit gilt er als ihr Retter, und wer weiß, vielleicht kann Ume Sawako zu ihm abschieben, um Kazehaya doch noch zu bekommen ...
Folge 12 - Ren'ai Kanjou (verliebtes Gefühl) Ume und AyaneWie mit allen bisherigen Versuchen, so scheitert Ume auch diesmal, und zwar letztlich an der Liebe, die Sawako und Kazehaya miteinander verbindet und derer Sawako sich langsam bewußt wird.
* Kazehaya und seine Mannschaft gewinnen das Spiel, und als nächstes schauen Sawako und ein paar Mädchen bei den Damen zu. Derweil organisiert Ume die nächste Aktion, um Kazehaya zu erwischen, läuft dabei aber Ayane über den Weg, die die Gelegenheit nutzt, mit ihr ein bißchen Katz und Maus zu spielen. Als sie weg ist, findet Ryu in seinem Fach eine Art Liebesbrief, scheinbar von Sawako, die ihn zu einem Treffen bestellt. Dann lotst Ume auch Sawako dort hin. Die beiden brauchen ungefähr 5 Sekunden, um den Brief als Fälschung zu entlarven. Allerdings wollte Sawako sich sowieso bei Ryu bedanken. Das war's dann aber auch. Ryu erzählt Sawako, daß er Chizuru liebt.
* Ume bearbeitet in der Zwischenzeit Kazehaya. Mit ihrem ausgeprägten Talent zu Intrigen macht sie ihm weis, Sawako liebe Ryu.
Folge 13 - Koi (Liebe) SawakoAuch dieser Versuch Umes scheitert nach wenigen Sekunden. Sawako wird klar, wie sehr sie Kazehaya liebt. Und es kommt noch schlimmer für Ume. Ayane und Chizuru sind inzwischen überzeugt, daß sie diejenige war, die diese üblen Gerüchte verbreitet hatte, und suchen nach unwiderlegbaren Beweisen. Ume läuft derweil Pin über den Weg, und irgendwie kommt er zu dem Schluß, daß sie in ihn verliebt sei. Ume findet das absolut lächerlich, doch Pin läßt sich nicht mehr davon abbringen, ihr zu raten, sich doch einen Gleichaltrigen zu suchen. Und diese super-peinliche Szene bekommt dann auch noch Kazehaya mit.
* Ayane und Chizuru nehmen sich Ume vor, doch die versucht immer noch zu leugnen. Da kommt Sawako angelaufen, weil sie unbedingt Ume erzählen will, wie toll sie sich fühlt, jetzt wo sie weiß, daß sie in Kazehaya verliebt ist. Ayane muß ihr erst mal erklären, daß hier im Moment ein etwas anderes Stück gespielt wird.
Folge 14 - Kurumi Ume und SawakoDank Sawakos Unverständnis wird Ume nach allen Regeln der Kunst verhöhnt und ausgelacht, bis ihr der Kragen platzt. Sie gesteht alles, macht es aber Sawako zum Vorwurf, die darüber sehr traurig und betroffen ist, was wiederum Chizuru extrem wütend macht. Der Streit geht hin und her, bis Ayane damit droht, Kazehaya alles zu verraten. Jetzt bleibt Ume nur noch die Kapitulation.
* Das Sportfest geht weiter, aber Chizurus Siegesserie ist leider zuende. Ume bleibt erst mal abgetaucht, worüber Sawako sich Sorgen macht. Und sind sie jetzt Freunde oder nicht? Nach dem Fußballspiel sucht sie Ume, um sich mit ihr auszusprechen. Ume hatte ihr gesagt, sie liebe Kazehaya, und nun erwidert Sawako diese Offenheit. Sawakos freundschaftliche Gefühle ihr gegenüber bringen Ume mal wieder aus der Fassung. Viel schlimmer aber ist, daß sie Kazehaya nicht haben kann.
Folge 15 - Raibaru (Rivalin) Ume, Sawako, Chizuru und AyaneÜber Umes Verzweiflung vergießt Sawako bittere Tränen des Mitgefühls. Schließlich lieben sie beide Kazehaya, doch der glaubt jetzt, Ume liebe Pin. Sawako würde dieses Mißverständnis gerne klären.
* Ume denkt über ihre Zeit in der Mittelschule nach, die wegen der Eifersüchteleien ihrer Klassenkameradinnen teilweise ziemlich hart war. Denn sie war ja nicht die einzige, die in Kazehaya verknallt war. Sie fädelte es dann so ein, daß wenn sie ihn schon nicht bekommen konnte, auch keine andere ihn haben sollte. Später trifft sie Kazehaya. Sie überwindet sich und erklärt ihm unter Tränen ihre Liebe. Aber leider ist der ja schon vergeben, wie sie nur zu gut weiß.
* Das Sportfest geht weiter. Ume hat sich durch ihr Liebesbekenntnis Erleichterung verschafft. Sie tritt Sawako mit neuem Selbstbewußtsein gegenüber und erklärt sie zu ihrer Rivalin. Sawako ist überglücklich. Jetzt hat sie sogar eine echte Rivalin ... Für ihre Klasse läuft es leider nicht so gut. Sie verliert jedes Spiel und belegt am Ende nur einen mittleren Platz. Gefeiert wird trotzdem. Für Sawako ist es das erst Mal.
Folge 16 - Yoru Hanashi (Nachtgespräche) Ein paar Gnome (wohl von der Sorte, die Pin neuerdings sieht, wenn er zuviel getrunken hat), fassen in dieser Alzheimer-Folge die bisherige Handlung zusammen. Und für diejenigen, die nicht kapiert haben, was passiert ist, gibt es auch noch Erläuterungen.
Folge 17 - Kyuujitsu (Feiertag) Pins WohnungAn diesem Tag haben sich Chizuru und Ayane bei den Kuronumas zu Besuch angekündigt. Sawako backt einen Kuchen und freut sich, während ihr Vater ziemlich nervös ist, was sich noch steigert, als die Mädchen dann in der Tür stehen. Denn so auf den ersten Blick wirken sie auf den biederen Mann wie jugendliche Delinquentinnen. Doch das täusch gewaltig. Die beiden sind wirklich nett und haben auch ein paar schöne Geschenke dabei. Dann schauen sie eine Geister-DVD, die Sawako am Abend vorher ausgeliehen hat. Dabei ist sie übrigens auch Pin begegnet, und der liegt jetzt krank darnieder und ist fest davon überzeugt, sie habe ihn verhext. Also ruft er Kazehaya an und läßt ihn mit Sawako zum Exorzieren bei sich antanzen. Ayane und Chizuru kommen auch mit, aber erst mal müssen sie Pins vermüllte Bude aufräumen und saubermachen. Ayane erzählt ihm derweil eine schauerliche Geistergeschichte.
* Zum Abschied gibt Pin Sawako einen kleinen Tipp. Wenn sie mal mit Kazehaya allein sei, sollte sie einfach mal stehenbleiben, die Augen zumachen und langsam bis 5 zählen. Auf dem Nachhauseweg probiert sie das dann gleich mal aus, doch Kazehaya ist nicht schnell genug. Bevor er sie geküßt hat, ist sie schon bei 5 und macht die Augen wieder auf ...
Folge 18 - Chizuru no Koi (Chizurus Liebe) Sawako und Chizuru gehen einkaufenEs ist inzwischen Ende November. Chizuru hat auffallend gute Laune (weil über Neujahr ihr Geliebter kommen wird), Ayane hingegen Streß mit ihrem Freund. Er studiert schon, ist extrem eifersüchtig und im Grunde wertlos.
* Ryu liebt Chizuru, und Chizuru liebt Tooru, Ryus älteren Bruder, der in Sapporo lebt und nur noch selten nach Hause kommt. Jetzt aber hat er sich für nächste Woche angekündigt, und Ryu überlegt hin und her, ob er es Chizuru sagen soll. Er weiß, was Chizuru für Tooru empfindet. Er weiß aber auch, daß daraus nichts werden wird.
* Chizuru geht mit Sawako einkaufen - ein Geburtstagsgeschenk für Ryu, und danach ein bißchen bummeln.
* Am nächsten Morgen kommt Ayane mit einem blauen Fleck auf der Backe in die Schule. Sie hat sich von ihrem Freund getrennt, offenbar auf die harte Tour.
Folge 19 - Yume (Traum) Chizuru und TooruSawako und Ayane treffen sich bei Chizuru, um bei ihr zu übernachten. Eigentlich wollten sie auch Ryu einen Besuch abstatten, doch der hat Chizuru für die nächsten zwei Tage kommentarlos Hausverbot erteilt, was Chizuru ganz schön wütend macht, weil sie keine Ahnung hat, was los ist. Also gehen sie doch hin und treffen erst mal ihre halbe Klasse dort. Und dann taucht das eigentliche "Problem" auf: Tooru mit seiner Verlobten (Katayama Haruka). Chizuru trifft es wie ein Schock - den Ryu ihr eigentlich ersparen wollte.
* Chizuru, Sawako und Ayane gehen dann wieder zu Chizuru nach Hause und versuchen erst mal so zu tun, als wäre nichts. Aber es wird eine ziemlich lange Nacht ... Am nächste Morgen schleichen Sawako und Ayane dann nach Hause. Viel tun können sie schließlich nicht in so einer Situation, und das macht Sawako sehr traurig.
Folge 20 - Purezento (Geschenk) Chizuru, Ayane und SawakoChizuru brütet immer noch vor sich hin und kann nicht schlafen. Irgendwann wird es ihr zu blöd und sie läuft hinüber zu Ryu. Der ist aber froh, daß sie Tooru jetzt aufgeben muß, aber das macht Chizuru ziemlich wütend. Sie knallt ihm sein Geburtstagsgeschenk ins Gesicht und läuft wieder weg.
* Ayane und Sawako würden Chizuru gerne trösten, und enden schließlich in einer Selbstmitleidsorgie, weil sie nichts tun können. Doch Kazehaya meint, wenn sie einfach nur für sie da seien, würde das schon reichen.
* In der Schule versucht Chizuru Ryu aus dem Weg zu gehen, und als er sie deswegen schließlich abpasst, haut sie ihm einiges um die Ohren. Jetzt ist sie endlich soweit, sich bei Sawako und Ayane auszuheulen.
Folge 21 - Hatsuyuki (Erster Schnee) Tooru und ChizuruChizuru ist wieder bester Stimmung und schleppt Sawako und Ayane zum Karaoke. Auf dem Nachhauseweg steht dann plötzlich Tooru vor den dreien. Er macht mit Chizuru einen kleinen Spaziergang. Sie reden über dies und das und erinnern sich an alte Zeiten. Schließlich sind sie mehr oder weniger zusammen aufgewachsen. Doch jetzt heiratet Tooru eine andere, und an dieser Erkenntnis führt für Chizuru kein Weg vorbei - egal, wieviele gemeinsame Erinnerungen sie auch haben mögen. Aber Tooru scheint ganz genau zu verstehen, wie Chizuru sich fühlt, und muntert sie auf seine Art auf. Für ihn ist Chizuru so etwas wie seine kleine Schwester. Und so gehen sie in Frieden wieder auseinander, weil Tooru zurück nach Sapporo muß. Aber vielleicht wird das mit Chizuru und Ryu doch noch was ...
Folge 22 - Kurisumasu (Weihnachten) Sawako hat ein ProblemEs ist kurz vor Weihnachten, die Stadt ist bereits tief verschneit, und die Weihnachtsferien stehen vor der Tür. Leider muß Chizuru ein bißchen nachsitzen, weil sie so schlechte Noten hat. Kazehaya organisiert eine große Weihnachtsfeier für die ganze Klasse 1D. Doch leider hat Sawako ein Problem, und zwar in Form ihres trotteligen Vaters, der den ganzen Tag über Familien-Weihnachten feiern will, wie jedes Jahr. Sie bringt es nicht über sich, ihm zu sagen, daß sie viel lieber mit ihrer Klasse und ihren Freundinnen ausgehen und feiern würde. Also hängt sie den ganzen 24.12. mit ihren Eltern herum, muß aber immerzu an die anderen denken. Irgendwann spät am Abend merkt immerhin ihre Mutter, wie unglücklich sie ist, und so darf Sawako schließlich doch noch los. Die Klassen-Party ist leider schon lange um, aber Kazehaya - inzwischen leicht eingeschneit - hat trotzdem auf sie gewartet. Und immerhin hat ihr Vater ihr ein Handy geschenkt, ihr erstes. Und die erste Nummer, die sie einspeichert, ist die von Kazehaya.
Folge 23 - Futari (Zu Zweit) Sawako ist ziemlich nervös, als sie Shouta anrufen sollEs ist der 25.12 und es schneit kräftig. In der Schule findet die Jahresabschlusszeremonie statt und Arai-sensei verabschiedet sich von seiner Klasse. Er hat eine reiche Frau geheiratet und hilft jetzt in ihrer Sake-Brauerei. Die Klasse übernimmt nun endgültig Pin, worüber die Schüler nicht gerade begeistert sind. Dann beginnen die Winterferien, und Sawako befürchtet, Kazehaya jetzt bis zum nächsten Jahr nicht mehr zu sehen. Dafür wird sie aber oft mit Chizuru und Ayane zusammen sein, vor allem jetzt mit ihrem Handy. Sie verabreden sich für den 31.12. (Sawakos 16. Geburtstag) zum nächtlichen Tempelbesuch, um dort das neue Jahr zu begrüßen, und Ayane bringt Sawako dazu, auch Kazehaya einzuladen.
* Der 31.12. ist da, und Ayane und Chizuru holen Sawako Zuhause ab. Vorher allerdings putzen sie sie mal so richtig fein raus. Am Ende ist sie kaum wiederzuerkennen. Dann nehmen sie sie mit zum "Treffpunkt", lassen sie dort stehen und verschwinden. Kurz darauf kommt Kazehaya, und der traut seinen Augen kaum. Schweigend gehen sie dann zum Tempel, natürlich heimlich verfolgt von Ayane und Chizuru.
Folge 24 - Tanjoubi (Geburtstag) Kazehaya bekommt Sawakos MailadresseDie Nacht ist still, kalt und schneereich. Gegen 23:30 erreichen Kazehaya und Sawako den Tempel. Ayane, Ryu und Chizuru versuchen aus dem Hintergrund heraus ihr möglichstes, daß die beiden etwas dynamischer zusammenfinden, doch so schnell geht das bei ihnen nicht. Vor dem Tempel haben sich viele Leute versammelt, doch es geht sehr ruhig zu. Allerdings müssen Chizuru und Ayane Jou aus dem Verkehr ziehen, damit er nicht aus Versehen auf Kazehaya trifft, denn dann wäre der von Sawako abgelenkt. Sawako, die wie üblich auf Wolken schwebt, und Kazehaya trinken dann Amazake, reden miteinander und tauschen ihre Mailadressen aus.
* Es schlägt Dreiviertel. Sawakos Mailadresse beinhaltet neben ihrem Namen auch ihren Geburtstag, und das merkt Kazehaya jetzt - gerade noch rechtzeitig, und gratuliert ihr. Ein Geschenk kann er natürlich nicht so schnell herbeizaubern, aber Sawako stört das nicht. Vor allem ist es auch genau die Zeit, als sie zur Welt kam: 23:45 Uhr. Und dann will Kazehaya wissen, was Sawako die letzten 16 Jahre so alles gemacht hat ...
Folge 25 - Shinnen (Neujahr) Kazehaya und SawakoSeit einem knappen Jahr kennen sich Sawako und Kazehaya jetzt, und so langsam wäre es Zeit für den ersten Kuß, doch der kommt leider auch in dieser Folge nicht. Die Tempelglocke schlägt 12, und die Leute versammeln sich vor dem Tempel für den Neujahrssegen. Sawako, Chizuru und Ayane schicken sich dann gegenseitig Neujahrs-Mails. Bevor sie nach Hause gehen, kaufen Kazehaya und Sawako noch Omikujis (Glücks-Zettel). Kazehaya zieht Daikichi (großes Glück), Sawako Kyo (Unglück), aber sie trägt es mit Fassung. Außerdem gibt Kazehaya ihr die Hälfte seines "Glücks" ab. Während die beiden ihre stille Romanze genießen, kommt Pin anmarschiert, und er hat schlechte Laune. Irgendwie gerät er an Ayane, und laut schimpfend und streitend ziehen die beiden schließlich ab. Auch Sawako und Kazehaya gehen nach Hause, wobei sie an der Stelle vorbeikommen, wo sie sich das erste Mal begegnet sind.

Erstellt am 2.10.2010. Letzte Änderung: 21.2.2014