Kotoura-san - Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 12

Folge 1 - Kotoura-san to Manabe-kun (Kotoura und Manabe) Haruka ist ziemlich einsamIm Kindergarten hatte Haruka mit ihrer telepathischen Fähigkeit noch keine Probleme. Für sie gab es keinen Unterschied zwischen Hören und Gedankenlesen, und sie ging wie selbstverständlich davon aus, daß alle das genauso konnten. Es dauerte ziemlich lange, bis sie lernte, daß dem keineswegs so war, und daß die Gedanken eines Menschen in der Regel besser nicht in aller Öffentlichkeit herausposaunt werden sollte. Ihr Vater (gesprochen von Ookawa Tooru) verließ schließlich deswegen die Familie, und ihre Mutter verlor die Nerven und verstieß sie. Nur ihr steinreicher Großvater kümmert sich seitdem ein bißchen um sie und ermöglicht ihr immerhin ein finanziell sorgenfreies Schülerleben. Jetzt wechselt Haruka an eine neue Schule, doch ihr Ruf ist ihr vorausgeeilt. Nur einer in der neuen Klasse läßt sich von ihr überhaupt nicht beeindrucken: ihr Sitznachbar Yoshihisa, der eine sehr interessante und lebhafte Gedankenwelt besitzt. Doch leider gibt es schon ein Mädchen (Moritani Hiyori), das sich für ihn interessiert. Aber das stört Yoshihisa nicht weiter, denn er findet Haruka ziemlich interessant. Es dauert eine Zeitlang, bis ihr Mißtrauen nachläßt, doch Yoshihisa läßt nicht locker, und ein knapp verhinderter Verkehrsunfall bringt ihn seinem Ziel ein gutes Stück näher.
Folge 2 - Hajimete no... (Das erste ...) Haruka stößt bei Yuriko auf größtes InteresseDer nächste Schultag bringt für Haruka eine weitere Überraschung: sie wird Mitglied in Mifune Yurikos ESP-Club, der sich dem Studium übersinnlicher Fähigkeiten widmet. Über einen echten Mutanten ist Yuriko natürlich überglücklich. Yoshihisa nimmt sie dann auch noch mit auf, und zusammen mit dem ziemlich klein geratenen Muroto Daichi zählt der Club damit stolze vier Mitglieder. Es paßt aber Hiyori gar nicht, daß ihr Yoshihisa jetzt mit Haruka zusammen in einem Club ist. Und Yuriko hütet ein dunkles Geheimnis, das sie Yoshihisa und Haruka aber am nächsten Tag erzählt: ihre Mutter konnte hellsehen und half gelegentlich der Polizei. Die Presse machte sie jedoch lächerlich, sodaß sie sich eines Tage das Leben nahm. Und das ist Yurikos Motivation für diesen Club. Als erstes veranstaltet sie eine Wahrsagersitzung für die Schule, die sich sehr schnell herumspricht. Bis Hiyori bei Haruka auftaucht und sie nach allen Regeln der weiblichen Kunst fertigmacht. Das ist bei Haruka allerdings auch sehr leicht. Allerdings stellt Yoshihisa Hiyori dafür zur Rede und erklärt ihr klar und deutlich, daß er Haruka mag.
Folge 3 - Ureshikute, Tanoshikute (Glücklich und vergnügt) Hiyori instruiert ihre LeuteIn der Klasse hat es sich schnell herumgesprochen, daß Yoshihisa und Haruka zusammen sind. Die meisten finden das cool, Hiyori allerdings eher nicht. Später treffen sich alle wieder im ESP-Club. Offenbar stehen sich auch Yuriko und Daichi recht nahe. Sie kennen sich schon eine Ewigkeit. Yuriko ist gerade besonders guter Stimmung und schleppt nach der Schule alle zum Karaoke ab. Haruka kann zwar sehr gut kochen, ihr Gesang aber ist grauenhaft. Allerdings findet sie selbst durchaus Gefallen am Singen.
* Hiyoris Eltern betreiben ein großes Karate-Doujou, und das bringt Hiyori auf eine ziemlich schmutzige Idee. Sie läßt ein paar ihrer Leute Yoshihisa auf dem Weg nach Hause auflauern. Sie sollen ihn ein bißchen einschüchtern. Leider landet er dabei am Ende aber im Krankenhaus. Hiyoris Kerle sind zwar auch nicht ungeschoren davongekommen, aber Hiyori ist entsetzt, nicht zuletzt über sich selbst. Erstaunlicherweise liefert Haruka sie deswegen aber nicht ans Messer, obwohl sie natürlich am nächsten Tag, als sie sich wieder begegnen, alles aus ihren Gedanken erfährt. Zum Glück geht es Yoshihisa ganz gut, und Hiyori macht eine 180°-Wandlung durch. Haruka aber auch: wegen ihr ist Yoshihisa zusammengeschlagen worden. Um zu verhindern, daß das wieder passiert, gibt es nur eins: sie muß verschwinden.
Folge 4 - Kawaru Sekai (Die sich ändernde Welt) Zenzou und YoshihisaHaruka ist seit einer Woche abgetaucht. Ihre Wohnung ist leer, ihr Handy abgeschaltet, und selbst die Schule weiß nichts von einer neuen Adresse. Doch Yoshihisa, Yuriko und Daichi wollen nicht so schnell aufgeben. Daichi hat sogar schon eine Spur gefunden, und so sitzen die drei am Wochenende im Zug, der sie in Harukas Heimatdorf Kotoura bringt. Sie übernachten in einem Tempel. In dem Dorf kennt jeder jeden, und so erfahren sie vom Tempelpriester einiges über Harukas schwierige Kindheit.
* Haruka ist zur Zeit bei ihrem steinreichen Großvater Zenzou, der auf der anderen Seite des Berges in einer gigantischen Villa wohnt. Dort tauchen Yoshihisa und die anderen am nächsten Tag auf. Zenzou stellt sich als ziemlich exzentrisch heraus, und Haruka müssen sie auch erst mal wieder einfangen. Zum Schluß taucht überraschend noch Hiyori auf, um sich für alles zu entschuldigen. Irgendwie geht es so aus, daß sie und Haruka sogar Freundschaft schließen.
Folge 5 - Gakuen Tengoku? (Schulparadies?) Haruka beim StaffellaufHiyori tritt wegen Haruka dem ESP-Club bei, worauf Yoshihisa ziemlich eifersüchtig reagiert. Außerdem muß sie Yuriko irgendwie davon überzeugen, daß auch sie übersinnliche Fähigkeiten besitzt. Nachdem das geschafft ist, lädt Yuriko den ganzen Club in Harukas neue Wohnung zu einer Party ein. Es wird sehr lustig, nur Hiyoris Kochkünste sind akut lebensgefährlich. In der Nacht schauen sie dann Videos, die sich alle irgendwie um Übersinnliches drehen.
* Die Schule veranstaltet ein Sportfest, und Haruka muß beim Staffellauf mitmachen, obwohl sie in Sport eine Niete ist. Also setzt Yuriko Sport-Nachhilfe an. Beim Fest selbst feuert die Klasse Haruka dann sogar an, doch das nützt alles nichts: sie fliegt auf die Nase und wird letzte.
Folge 6 - Natsuyasumi! (Sommerferien!) Haruka wird ordentlich erschrecktHiyori ist bei der Abschlußprüfung durchgefallen und muß in den Ferien nachsitzen. Nachdem sie das abgesessen hat, fahren sie alle mal wieder zu Harukas Großvater Zenzou, doch der Empfang ist ungewöhnlich. Eine Stretch-Limousine holt sie ab und bringt sie in ein verfallenes Spukhaus, in dem sich angeblich grauenhafte Dinge zugetragen haben. Die fünf müssen da nun durch, und vor allem Haruka fürchtet sich zu Tode. Am anderen Ende erwartet sie dann aber der neue Vergnügungspark namens Harukaland, den Zenzou extra für sie hat bauen lassen.
* Der Rest ihres Aufenthaltes verläuft dann erheblich angenehmer am privaten Strand, beim Luxusessen und beim nächtlichen Feuerwerk.
Folge 7 - Kono Sekai ni, Watashi wa... (In dieser Welt, ich ...) Yoshihisa hat für Haruka ein GeschenkDas Onsen in Kotoura hat geschlossen, also graben Zenzou und Yoshihisa im Garten nach einer eigenen heißen Quelle. Leider stoßen sie "nur" auf Erdöl. Auch sonst verbringen Haruka und die anderen eine lustige Zeit. Zwischendurch ist auch mal Harukas Mutter Kumiko aufgetaucht und hat ihre Tochter aus der Ferne mißtrauisch beäugt. Haruka erfährt das vom Priester, doch sie nimmt es als gutes Zeichen.
* Haruka würde gerne mal mit Yoshihisa ausgehen, doch er ist irgendwie abgetaucht. Yuriko und Haruka observieren ihn daraufhin und stellen fest, daß er die restlichen Ferien für einen Nebenjob nutzt. Auch Hiyori nutzt die Zeit, aber nicht zum Geldverdienen, sondern zum Lernen. Haruka erweist sich als gute Lehrerin. Und als das 2. Schuljahr startet, lüftet Yoshihisa das Geheimnis: er hat für Haruka ein Geburtstagsgeschenk gekauft.
Folge 8 - Deeto janaimon (Das ist kein Date) Yoshihisa und Haruka beim EinkaufenHaruka hat Fieber und muß das Bett hüten. Yoshihisa und die anderen kümmern sich um sie, da sie ja sonst niemanden hat. Dabei stellt sich überraschenderweise heraus, daß sie ihre telepathischen Kräfte verloren hat. Wobei Haruka selbst die letzte ist, die das merkt. Am nächsten Tag ist sie wieder gesund, aber ihre Telepathie ist nicht wieder zurückgekommen. Besonders unglücklich ist Haruka darüber allerdings nicht. Yuriko schick sie und Yoshihisa dann zur Feier ihrer Genesung in die Stadt, wo sie einen gemeinsamen Nachmittag verbringen sollen. So ein Zusammensein ohne ihre Fähigkeit des Gedankenlesens ist für Haruka eine ganz neue Erfahrung. Doch dann trifft sie plötzlich irgendwo auf der Straße ein teuflischer Gedanke mit solcher Wucht, daß er sie umhaut.
Folge 9 - Mawari ni wa Minna ga (Alle sind um mich herum) Haruka trifft überraschend ihre MutterIn der Stadt geht ein Sittenstrolch um, der Schülerinnen entführt und mißhandelt, zuletzt eine aus Harukas Schule. Diesem Typen ist Haruka offenbar über den Weg gelaufen, doch leider hat sie ihn nicht gesehen und hat keinen Schimmer, wer es ist. Jetzt fürchtet sie sich und bittet Yoshihisa darum, die Nacht über bei ihr zu bleiben, was natürlich zu gewissen Verwicklungen führt. Am nächsten Tag erscheint die Polizei an der Schule, stellt ein paar Fragen und zieht wieder ab. Dafür aber verbreitet an der Schule unaufhaltsam sich das Gerücht, Haruka hätte den Täter gesehen, würde sich aber weigern, der Polizei etwas zu erzählen. Das bringt Yuriko auf die verrückte Idee, den Verbrecher selbst zu suchen. Überraschend taucht aber Zenzou in der Stadt auf und lädt alle zum Essen ein. Dort läuft Haruka ihrer Mutter und ihrem neuen Freund Tsuyama über den Weg. Es ist für Haruka eine extrem schwierige Begegnung, nicht zuletzt deshalb, weil Tsuyama ein paar unerfreuliche Gedanken in sich trägt, aber es geht etwas anders aus als erwartet.
Folge 10 - Dakedo Anata wa inai (Aber du bist nicht da) Hiyori und Haruka jagen den SittenstrolchWährend Haruka und die anderen essen waren, hat Hiyori auf eigene Faust den Verbrecher gejagt. Ergebnis: jetzt ist sie selbst verdächtig und wird auf dem Polizeirevier verhört. Um sie herauszuholen, erzählt Haruka den Polizisten, daß sie die Gedanken des echten Verbrechers empfangen hat. Natürlich lassen sich Ishiyama und Tsukino nicht wirklich überzeugen. Doch immerhin hat früher auch Yurikos Mutter Chizuru mit ihren hellseherischen Fähigkeiten gelegentlich für die Polizei gearbeitet. Ishiyama erinnert sich noch an sie und ihr Ende. Und jetzt will Yuriko mit Harukas Hilfe den Verbrecher fangen. Nur Yoshihisa ist strikt dagegen und weigert sich mitzumachen.
* In der Nacht wird ein weiteres Mädchen überfallen, was Hiyoris Unschuld beweist. Sie wird entlassen, doch Haruka und die anderen geben ihren Plan, den Verbrecher zu fangen, keineswegs auf. Haruka erzählt sogar Tsukino davon, doch auch die findet das gar keine gute Idee und gibt ihr sogar eine explizite Warnung.
Folge 11 - Stand By Me Yoshihisa stellt sich Tsukino entgegenYuriko und die anderen haben Tsukinos Warnung eher als Einladung aufgefaßt. Natürlich werden sie angegriffen, und Daichi endet im Krankenhaus. Dabei haben sie noch Glück, daß nicht noch mehr passiert ist. Haruka gibt sich die Schuld an allem und schleicht deprimiert davon. Unterwegs trifft sie Tsukino, die sie mit zu sich nach Hause nimmt. Dort stellt sich dann heraus, daß Tsukino selbst der Verbrecher ist. Sie leidet unter einer Art Persönlichkeitsspaltung, weswegen Haruka es nicht in ihren Gedanken lesen konnte. Daichi, der inzwischen wieder auf den Beinen ist, kommt aber darauf, denn Tsukino hat sich etwas zu auffällig benommen. Zum Glück hat Haruka den anderen noch per E-Mail mitgeteilt, wo sie ist, und so kommen Daichi, Yuriko, Yoshihisa, Hiyori und die Polizei gerade noch rechtzeitig, bevor Tsukino Haruka etwas antun kann.
Folge 12 - Tsutaetai Kotob (Dinge, die ich sagen will) Haruka und ihre MutterEs ist Winter geworden, und Haruka lebt zur Zeit glücklich und zufrieden. Auch in der Schule und im ESP-Club läuft alles bestens. Yuriko wandelt den ESP-Club in den neuen ESP-Club um, und zur Feier des Tages gehen sie alle mal wieder zum Karaoke. Vorher hat Yuriko aber noch etwas mit Haruka zu klären, genauer gesagt sich zu entschuldigen, denn eigentlich hatte sie den ESP-Club für sehr eigennützige Motive gegründet.
* Als Haruka am Abend nach Hause kommt, erwartet sie eine Überraschung: ihre Mutter ist da. Zuerst ist sie, wie immer, ziemlich gemein zu Haruka, doch langsam taut sie dann auf. Schließlich haben sie und ihre Tochter sich auch so einiges zu sagen. Und so gibt es auch in dieser Beziehung für Haruka ein schönes Happy End. Fehlt nur noch ein persönliches Liebesbekenntnis von Yoshihisa. Aber das bekommen sie auch noch hin, pünktlich zu Weihnachten.

Erstellt am 3.12.2014. Letzte Änderung: 3.1.2015