Lamune & Fresh - Zusammenfassung der Handlung

1. LD - Go on a Trip

Die Überreste von Drum treiben im All. Das Raumschiff von Lamuness IV nimmt sie an Bord. Dort wird Drum ein Dasein als Wand-Dekoration fristen müssen.

Titelmusik

Parfait reitet durch die Wüste auf Cacaos Schrein zu. Später organisiert sich sich dann einen Gleiter. In ihrer Begleitung befindet sich PQ, der geschwätzige Berater-Roboter. Schließlich erreicht sie ihr Ziel und fällt ihrer alten Freundin Cacao um den Hals, kaum daß sie sie sieht.

Parfait und PQ

Für die beiden gibt es einen Auftrag. Sie sollten den 4. Lamuness finden. Erst mal ziehen sie sich hübsch an, dann machen sie mit den anderen Priesterinnen und dem Oberpriester eine magische Zeremonie, die sie in die Nähe des Ziels teleportiert. PQ ist natürlich auch dabei. Heraus kommen sie in einem riesigen Raumschiff, und sie werden nicht gerade freundlich empfangen. Es findet gerade eine Raumschlacht statt. Das Basis-Schiff von Lamuness IV bombardiert einen Planeten (die Erde), nachdem es die Raum-Abwehr niedergekämpft hat.

Lamuness und Electone

Die beiden Schreinmädchen beginnen damit, an Bord etwas Unruhe zu stiften, nachdem sie gesehen haben, wie brutal es dort zugeht. Sie befreien die Kinder, die anscheinend zu Piloten ausgebildet werden sollen. Dann lösen sie einige Explosionen auf dem Schiff aus, was natürlich Alarm gibt. Schon beginnt eine wilde Verfolgungsjagd. Unvermittelt stehen sie plötzlich Lamuness IV gegenüber. Sie sind schockiert, als sie erfahren, wer er ist bzw. sein soll. Viel Zeit zum Überlegen bleibt ihnen aber nicht, denn die Verfolgung geht weiter. Sie teleportieren sich erst mal aus der Schußlinie. Dann läuft ihnen Lemon über den Weg. Zusammen stolpern sie in einen Mecha und fliehen auf die Erde hinab.

Zum Glück ist ihr Mecha ziemlich stabil, und sie können erst mal entkommen.

Abspannmusik.

Lamuness besucht Don Vodka und holt sich von ihm Instruktionen. Dann quält er Electone ein bißchen. Oben an der Wand hängt Drum und flüstert den Namen "La mu ne su".

2. LD - Past and Present

Im Vorspann sehen wir, wie die Erde bombardiert wird. Im All treiben die Schiffe, die die Bomben geworfen haben.

Titelmusik

Cacao hat den Mecha geschmückt

Lamuness richtet sein Schiff auf die Erde aus und scannt die Oberfläche. Dann bestraft er Rikyuuru, weil sie Parfait, Cacao, PQ und Lemon mit dem Mecha entkommen ließ.

Die Vier sind derweil einigermaßen heil unten angekommen. Sie suchen sich eine Stelle, wo sie gut getarnt sind. Dann wird erst mal Tee serviert. Lemon stellt sich vor: sie ist ein 12-jähriges Mädchen. Später macht Parfait mit Lemon und PQ einen Ausflug in den Wald und sammeln Beeren ein, während Cacao den Mecha sauber macht und dann ein bißchen schmückt. Es wird richtig gemütlich.

Lamuness und Anhang

Oben versucht man inzwischen hektisch, den verschwundenen Mecha unten zu orten. Schließlich finden sie eine Spur. Sie finden auch heraus, daß Parfait und Cacao als Priesterinnen über recht beachtliche magische Fähigkeiten verfügen, was ihnen bei der Flucht natürlich auch geholfen hat.

Parfait

Nach dem Abendessen gehen Parfait, Lemon und PQ schlafen. Cacao hingegen vollführt draußen ihr magisches Ritual, um damit herauszubekommen, was das eigentliche Ziel des Feindes ist - nämlich eine alte Ruine. Da das Ritual sie in höchste Erregung versetzt hat, stattet sie Parfait danach noch einen kleinen nächtlichen Besuch ab.

Lamuness schickt ein Schiff auf die Erdoberfläche und beginnt von dort aus mit der Suche.

Parfait in der Badewanne

Parfait entdeckt im Mecha etwas, was wie ein Bad aussieht, aber in Wirklichkeit die Steuerzentrale ist (was bedeutet, daß man sich dort normalerweise unbekleidet aufhält). Wie auch immer, gerade in diesem Moment werden sie entdeckt. Cacao drückt einen Knopf und schafft es irgendwie, dem Mecha in Bewegung zu setzen und auf diese Weise die drei Angreifer Kuu, Suu und Tequila in ihren Mechas über den Haufen zu rennen. Parfait hat aber inzwischen mitbekommen, wo sie gerade badet, übernimmt die Steuerung und heizt den Angreifern kräftig ein.

Da meldet sich Lamuness. Sie als Priesterinnen hätten ihm gefälligst zu gehorchen. Parfait weigert sich aber; er sei keineswegs ihr Held. Wütend und verzweifelt setzt sie einen gewaltigen Energiestoß frei, der die angreifenden Mechas wegfegt.

Abspannmusik.

In der Nacht verläßt Cacao den Mecha und läuft zu dem See, wo Lamuness sein Schiff gelandet hat.

3. LD - Broken Heart

Im Vorspann sehen wir, wie Lamuness IV als Kind zu Don Vodka gebracht wurde. Schon damals feierte man ihn als großen Helden.

Titelmusik

Lamuness läßt seine Pilotinnen auspeitschen, weil sie Parfait, Cacao und ihren gestohlenen Mecha nicht haben einfangen können. Da kommt Cacao ganz von selbst zu ihm.

Parfait, Lemon und PQ brauchen eine Zeitlang, bis sie merken, daß Cacao fehlt. Es hat nämlich keiner Frühstück gemacht.

Lamuness serviert Cacao erst mal Tee und unterhält sich mit ihr. Die ganze Zeit steht Electone hinter ihm und macht ein finsteres Gesicht. Dann nimmt er sie mit in sein Observatorium und erzählt ihr etwas von einer schrecklichen kosmischen Bedrohung. Seine Wissenschaftler hätten ausgerechnet, daß die Galaxie sehr bald zusammenstürzen und vernichtet werde. Nur er, Lamuness, könne das verhindern, aber nur, wenn er vorher das ganze Universum unter seiner Herrschaft vereinigt habe Und Cacao müsse ihm dabei helfen. Schließlich küßt er sie.

Tequila, Suu und Kuu

Parfait versucht inzwischen, näheres über Cacaos Verschwinden herauszufinden und marschiert mit ihrem Mecha zu dem Schiff von Lamuness. Der schickt ihnen Tequila, Kuu und Suu in schwerbewaffneten U-Booten entgegen. Cacao und Parfait eine kurze telepathische Nachricht, und die macht sich sofort auf den Weg ins Wasser, wo sie auf die drei U-Boote trifft.

Electone ist auf Cacao wahnsinnig eifersüchtig und fällt über sie her. Da sie eine Androidin ist, verfügt sie über extreme Kräfte. Nur Lamuness, der zufällig dazwischenkommt, rettet Cacao das Leben. Er verprügelt Electone, die das ohne jede Gegenwehr über sich ergehen läßt. Dann schnappt er sich Cacao und versucht mit Gewalt, sie zu zwingen, sich ihm zu ergeben.

Parfait setzt eine gewaltige Menge mentaler Energie frei und kämpft sich zum Schiff durch. Sie knallt dagegen, und Cacao wird durch einen Wassereinbruch hinausgespült. Lamuness befiehlt Electone, sie zu retten. Auch Parfait will Cacao natürlich retten, wird aber von Electone abgewehrt. Sie verfügt über außergewöhnliche Kräfte und holt Cacao schließlich an Bord von Lamuness' Schiff zurück. Dann startet das Schiff und entschwindet erst mal ins All. Parfait schwört ihr bittere Rache.

Abspannmusik

Lamuness hat Cacao in Ketten gelegt und droht ihr, bald würde sie ihm gehören.

4. LD - True Destination

Cacao träumt von Lamuness III, doch der entschwindet mit Drum im Nebel.

Titelmusik

Die Leute von Lamuness sind auf der Erde gelandet und versuchen, den Mecha auszugraben und freizusprengen, den Lamuness für seine Rettungsmission haben will. Der läßt sich derweil auf seinem Schiff feiern. Cacao hat er neben sich - in Ketten. Dann bringt er sie in sein Quartier und verlangt ihre Liebe. Electone ist tief-traurig. Sie denkt an früher, als Klein-Lamuness sie allein geliebt und verehrt hat.

Cacao

Parfait und Lemon beobachten die Ausgrabungsarbeiten. Als die Arbeiten mal ruhen, schleichen sie mit ihrem Mecha an und dringen in das Transportschiff ein. Sie gelangen unbemerkt in den Kontrollraum, der ebenfalls völlig verlassen ist. PQ fürchtet sich zu Tode, doch Parfait geht entschlossen zu Werk. Daneben erzählt sie Lemon von früher, aus ihrer Schreinzeit, die sie gemeinsam mit Cacao verbracht hat. PQ macht mal wieder eine blöde Bemerkung und Parfait gibt ihr eins auf die Nuß. Leider sitzt PQ gerade auf dem Kontrollpult, und so startet das Schiff aus Versehen. Mit Geheimhaltung ist jetzt natürlich nichts mehr, und die Wachen rücken sofort aus.

Cacao hat Lamuness ziemlich heftig zurückgewiesen. Der bringt sie in seine Folterkammer und bearbeitet sie mit Elektroschocks. Sie soll sagen, daß sie ihm gehört. Natürlich weigert sie sich, doch Lamuness dreht einfach die Spannung etwas weiter auf und fängt von vorn an. Electone verfolgt es mit steinerner Mine. Der armen Cacao bleibt schließlich nichts anderes übrig als aufzugeben. Sie ergibt sich Lamuness, doch davon hat sie nicht viel, wie wir kurz darauf sehen werden.

Lamuness wird überraschend zu Don Vodka gerufen. Der warnt ihn vor dem Mecha, den Lamuness gerade ausgraben läßt. Lamuness ist nämlich gar nicht der echte Held, und das weiß er genauso gut wie Don Vodka. Denn als damals herauskam, daß die Galaxis zusammenstürzten würde und nur ein Held die Menschen würde retten können, mußte eben ein solcher her. Don Vodka schnappte sich einen Waisenjungen und erklärte, dieser sei Lamuness, der sie alle retten würde. Insgeheim ging die Suche nach dem echten Lamuness weiter, allerdings bisher ohne Erfolg. Und da Lamuness eine Fälschung ist, kann er den Mecha auch nicht kontrollieren. Doch Lamuness denkt nicht daran, sich das lange anzuhören und sticht Vodka mit seinem Laser-Schwert einfach nieder.

Cacao und Parfait

Derweil gibt es im All eine schöne Schlacht zwischen den Abfangjägern und dem Transporter, den Parfait geklaut hat. Parfait durchbricht die feindlichen Reihen und landet auf dem Basis-Schiff. Es kommt zu einem heißen Mecha-Duell, das Parfait aber mit ihren magischen Fähigkeiten für sich entscheidet.

Electone ist mit Cacao allein. Sie dreht die Spannung voll auf. Gerade noch rechtzeitig bricht Parfait mit ihrem Mecha herein und rettet ihrer Freundin das Leben. Sie will sofort wieder verschwinden, aber Cacao sagt, sie sollten sich erst mal um Don Vodka kümmern. Der ist nämlich kein bißchen tot. Da er mit dem Schiff mehr oder weniger verwachsen ist, hat er nicht nur die Energie des Schiffes, sondern auch die Kontrolle darüber. D.h. Lamuness hat sie nicht (mehr). Da das Basis-Schiff nun in die Atmosphäre abzutauchen beginnt, befiehlt Lamuness die Evakuierung.

Neue Abspannmusik

Electone wühlt sich aus den Trümmern des Folter-Raumes hervor. Sie kann es nicht fassen, daß sie bei der Evakuierung einfach zurückgelassen wurde.

5. LD - The other World

Electone träumt von Lamuness' Kindheit - für beide eine glückliche Zeit.

Titelmusik

Lamuness landet mit einer ganzen Flotte auf der Erde und läßt dann seine Mechas ausrücken. Seine Leute haben seinen Mecha nämlich inzwischen ausgegraben.

Cacao gegen Electone

Don Vodka erklärt Parfait und Cacao inzwischen die ganzen Zusammenhänge. In der Vergangenheit wurde die Erde verdoppelt. Das eine Exemplar wurde vernichtet, das andere gibt es aber noch. Es ist der Planet, über dem sie gerade kreisen. Um den legendären Mecha zu bergen, hat Lamuness IV Drum aus dem Weltraum fischen und ihre Daten auswerten lassen. Da platzt Electone herein, und sie hat nur den einen Wunsch, Cacao zu töten. Zuerst macht sie ihren Erbauer Don Vodka nieder, der sie ermahnt hat, Lamuness sei gar nicht der wahre Held. Dann stürzt sie sich auf die Schrein-Mädchen, doch Cacao kann sie mit ihrer Magie abwehren. Parfait hilft ihr dabei, während das Träger-Raumschiff glühend durch die Atmosphäre stürzt und sich schließlich in den Boden bohrt.

Unten angekommen, liefern sich die Mechas und Beiboote mal wieder ein feuriges Duell. Lamuness hat allerdings den legendären Mecha, den seine Leute ausgegrabenhaben, nun bestiegen und aktiviert ihn. Parfait und Cacao kommen zu spät. Und der legendäre Mecha ist riesig. Als erstes baut Lamuness einen Schutzschirm um sich herum auf, so daß die Schreinmädchen nicht mehr an ihn herankommen.

Electone

Plötzlich gehorchen ihm die Kontrollen jedoch nicht mehr. Er befürchtet, daß das daran liegen könnte, daß er nicht der echte Held Lamuness ist. Parfait und Cacao versuchen, die Lage auszunutzen, doch das Schirmfeld steht noch. Aber sie nehmen alle Kräfte zusammen und schaffen es.

Electone taucht im der Steuerzentrale des Mecha auf. Lamuness hat es schwer erwischt. Er ist der falsche Held, und dafür hat er nun büßen müssen. Electone ist verzweifelt, aber mit ihrem geliebten Lamuness geht es zu Ende. Als er den Löffel abgegen hat, dreht sie durch und beginnt, alles in der Umgebung des Mecha niederzumachen. Die Arbeit ist für Cacao und Parfait noch nicht erledigt.

Abspannmusik

Electone sitzt im Pilotensitz des legendären Mechas. Den toten Lamuness hat sie auf dem Schoß. Für sie ist er der wahre Held.

6. LD - Endless Legend

Cacao träumt von ihrer Mutter (gesprochen von Amano Yuri). Sie ist überzeugt, nicht das Talent zu haben, daß man braucht, um eine heilige Priesterin werden zu können. Doch ihre Mutter tröstet sie.

Titelmusik

Cacao

Der Kampf zwischen den Schrein-Mädchen und Electone geht weiter. Electone ist drauf und dran, die Erde zu verwüsten und - schlimmer noch - die ganze Galaxie in den Abgrund zu stürzen. Die schreckliche Prophezeihung von Don Vodka scheint einzutreffen. Electone in dem legendären Mecha ringt die beiden nieder und fährt fort mit dem, was sie für den Wunsch oder Befehl des toten Lamuness hält, nämlich alles zu vernichten. Da erscheint Parfait in einer Art Halluzination der echte Lamuness - Lemon! Auch Cacao bekommt neue Energie durch die Erinnerung an ihre Mutter. Sie streift ihre Kleidung ab und stellt sich völlig nackt der Todesgefahr. Zusammen mit Parfait unternimmt sie einen neuen Anlauf. Mit allen Kräften und der Waffenhilfe von Lamuness' ehemaligen Untergebenen brechen sie durch das Abwehrfeld. Es ist ziemlich dramatisch, aber die einzige, die am Ende dabei draufgeht, ist zum Glück die verrückt gewordenen Electone.

Noch ist die Erde aber nicht gerettet: der Mecha macht alleine weiter. Parfait und Cacao dringen in die Kommandozentrale ein, können ihn aber nicht ausschalten. Das kann nur der echte Held Lamuness - die kleine Lemon. Zum Glück ist sie den beiden Schreinmädchen gefolgt und kann nun das Verhängnis aufhalten. Cacao und Parfait, die bisher höchstens vage geahnt haben, was in Lemon steckt ist, sind tief beeindruckt.

Parfait und Lemon

Damit ist die Erde gerettet und es kehrt wieder Friede ein.

Abspannmusik

Rikyuuru, Kuu, Suu, Tequila und die anderen haben sich auf der Erde niedergelassen, bauen sie wieder auf und machen sich eine schöne Zeit. Für Cacao und Parfait ist es Zeit, Abschied zu nehmen und nach Hause zurückzukehren. Nachdem sie der neuen Heldin Lamuness IV Lemon auf Wiedersehen gesagt haben, teleportieren sie sich zurück - ohne PQ allerdings. Der hat nämlich vergessen mitzukommen und muß jetzt bei Lemon bleiben.


Erstellt am 24.10.1999. Letzte Änderung: 20.2.2014