Lodoss Tou Senki Eiyuu Kishi Den (Record of Lodoss War - TV-Serie) - Zusammenfassung der Handlung 2. DVD (Teil 4 - 11)

Laufzeit der DVD: ca. 200 min

Folge 4 - Pirates ... The Ship of Dark Ambitions PiratenbeuteUnter dem Jubel der Bevölkerung zieht Kashues Armee mit schwerem Gerät zum Fire Dragon Mountain, obwohl Kashue bereits den ersten Rückschlag hinnehmen mußte: Priester Hobb, den er als Unterstützung gut hätten brauchen können, hat sich Ashram angeschlossen.
* Derweil zieht Orsons Gruppe, insgesamt 5 Personen, zur freien Stadt Raiden, um sich dort zur Blue Dragon Insel einzuschiffen, wo der Drache Abram haust. Am Ziel angekommen müssen unsere Helden aber erfahren, daß daraus nichts wird, weil zur Zeit Piraten dieses Seegebiet unsicher machen und kein einziges Schiff mehr ausläuft. Shiris ist darüber so wütend, daß sie vorschlägt, die Piraten selbst zu erledigen. Praktischerweise bietet ein Grasläufer namens Maar ihnen seine Hilfe an, denn er weiß, wo man den Stützpunkt der Piraten finden kann. In der Nacht, als die anderen schlafen, versucht Orson, den Geist Hyuuris zu bezwingen. Es gelingt ihm mehr oder weniger, aber es ist extrem gefährlich. Am nächsten Tag dann bricht die mit Maar auf 6 Leute angewachsene Gruppe auf zur Piratenbasis.
* Kashues und Parns Truppen erreichen ihr Ziel und sehen nun mit eigenen Augen, welches Massaker Shooting Star dort angerichtet hat. Kashue gibt den Befehl, den Angriff vorzubereiten.
Folge 5 - Demon Sword ... The Power to Crush Souls Shooting StarMaar, Shiris, Orson und Cecil finden das Piratennest und können auch die Wachen niedermachen. Derweil erfahren Slayn und Leylia zu ihrer Bestürzung, daß das Piratenschiff in Wirklichkeit ein Kriegsschiff aus Marmo ist. Das bekommen Orson und seine Leute auch alsbald zu spüren. Ashram und seine Krieger tauchen überraschend auf, ringen sie nieder und nehmen sie allesamt gefangen.
* Shooting Star ist über seine Besucher sehr aufgebracht und verpaßt ihnen erst mal eine ordentliche Ladung Feuer. Die Menschen haben gegen die Feuerkraft dieses riesigen Drachens keine Chance und werden reihenweise niedergebrannt. Es gibt weder Wasser zum löschen noch irgendwelche Schanz-Anlagen oder Schutzgräben. Offenbar ist Kashue ein absoluter Amateur, und so endet dieser Angriff für ihn mit einem Desaster. In einer waghalsigen Aktion verleiten Parn, Kashue und Deedlit den Drachen dann aber zu einem Fehler. Er landet, und das nutzen sie aus, um sich auf ihn zu stürzen, was ihn ein Auge kostet. Mehr können sie jedoch nicht ausrichten, dafür schwört Shooting Star grausame Rache und fliegt davon. Ohne einen Zauberer können Kashue und seine Leute ihn nicht besiegen, also brechen sie auf nach Raiden zu Slayn und den anderen.
Folge 6 - Heart ... Tears Reborn AbramAshrams Leute behandeln Orson, Shiris und die anderen zwar nicht besonders sanft, haben sie aber immerhin mit zur Blue-Dragon-Insel genommen, nämlich als Zeugen für die bevorstehende Heldentat. Abram zu töten ist tatsächlich nicht besonders schwer, weil er sich mehr oder weniger im Winterschlaf befindet und kaum in der Lage ist, sich gegen Ashrams tödliche Entschlossenheit und die Magie seiner Mitstreiter zu wehren. Nur hat er leider nicht das Zepter der Herrschaft in seinem Besitz. Dafür aber die Seelenkugel, hinter der zwar nicht Ashram, dafür aber der dunkle Zauberer Wagnard her ist. Und da Groder heimlich für Wagnard arbeitet, nutzt er diese günstige Gelegenheit und bringt die Kugel an sich. Als Nebenwirkung dieses Kampfes verläßt der Berserker-Dämon Hyuuri Orson, sodaß dieser wieder ein ganz normaler Mensch wird.
* Auf der Rückfahrt setzt Maar sich ab. Er bricht aus dem Laderaum des Schiffes aus und klaut die Seelenkugel, die er unterwegs zufällig entdeckt. Dann springt er einfach über Bord, und weg ist er. An Land allerdings läuft er Parn und seinen Leuten über den Weg, die inzwischen Slayn und Leylia getroffen haben und nun unterwegs sind, die anderen aus Ashrams Gefangenschaft zu befreien. Da Ashram schon weg ist, ist das auch nicht weiter schwer. Und dann beginnt der Wettlauf zum Fire-Dragon-Berg. Allerdings brennt während dessen Shooting Star Raiden nieder.
Folge 7 - Death ... A Gentle Heart Bequeathed DeedlitKashue und seine Leute haben den Fire-Dragon-Berg fast erreicht, müssen aber wegen Orson, der mit seinen zurückgewonnenen Gefühlen nicht so gut zurechtkommt, eine Pause machen. Außerdem hat er Angst vor dem Kämpfen, ist aber trotzdem mitgekommen, weil er Shiris liebt, wie er sagt. Die aber liebt Parn - sagt sie jedenfalls. Derweil erreichen auch Ashram und seine Leute den Berg und warten darauf, daß Shooting Star wegfliegt, was er auch kurz darauf tut. Nun kommt es also zum unvermeidlichen Duell der beiden Gruppen. Auf beiden Seiten gibt es mächtige Zauberer usw, so daß der Kampf nicht langweilig wird. Es geht so aus: Groder wird besiegt und teleportiert sich davon. Smeddy ringt Shiris nieder, doch bevor sie sie töten kann, ruft Orson Hyuuri herbei. Als Berserker gelingt es ihm relativ leicht, Smeddy niederzumachen, und Astar erledigt er gleich mit, doch diesmal ist es zu viel für ihn und er stirbt. Für Shiris ist es ein bitterer Abschied.
Folge 8 - The Scepter of Domination ... The Dream of a United Lodoss Ashram und KashueDie meisten von Ashrams Leuten sind nun also tot oder geflüchtet, aber entschieden ist der Kampf noch lange nicht. Das fängt damit an, daß Shooting Star überraschend zurückkommt. Dann erscheinen Kashue, Deedlit und die anderen unten bei Ashram und Hobb. Aber obwohl sie sich inbrünstig hassen, einigen sie sich darauf, sich erst mal um Shooting Star zu kümmern, bevor sie sich dann gegenseitig umbringen. Da genügend Elfen, Zauberer, magische Priester usw. anwesend sind, wird Shooting Star abgelenkt und im Zaum gehalten, während Kashue, Ashram und Parn sich auf ihn stürzen. Zum Verhängnis wird ihm letztlich, daß er nur noch ein Auge hat und auf der anderen Seite nichts mehr sieht. Und so kann Parn ihm einen Stoß mit seinem Schwert versetzen. Deedlit spaltet dann die Erde, und der Drachen stürzt in die Tiefe und versinkt in der Lava (was nebenbei gesagt unmöglich ist, weil Lava eine viel höhere Dichte hat als organisches Gewebe). Das nun folgende Duell zwischen Kashue und Ashram endet damit, daß Ashram, bereits schwer verwundet, das Zepter der Herrschaft an sich bringen kann. Da greift Parn ihn erneut an. Der Schlag schleudert das Zepter in die Lava, und somit ist es für immer verloren. Ashram hat damit ebenfalls verloren und stürzt sich auch in die glühende Tiefe.
* Lodoss ist mal wieder gerettet, und unsere Helden kehren siegreich nach Hause zurück.
Folge 9 - The Young Knight ... Tested Strength Eine Dunkelelfe aus MarmoNeun Jahre sind vergangen, und eine neue Generation von Helden ist herangewachsen. Oder solche, die erst noch Helden werden wollen, wie zum Beispiel der Ritter-Lehrling Spark aus Flaim, den wir schon mal in Folge 3 als Jungen kennengelernt haben, und der seit seiner Begegnung mit Parn von großen Heldentaten träumt. Leider ist es bisher bei Träumen geblieben, auch wenn er sich alle Mühe gibt.
* Neese liegt im Sterben und nimmt Abschied von ihrer Familie und ihren Freunden. Bevor sie stirbt, vertraut sie ihrem Schwiegersohn Slayn aber noch ein paar dunkle Geheimnisse an. Leylia ist nicht ihre leibliche Tochter, sondern die Reinkarnation Naneels, der hohen Priesterin der zerstörerischen Göttin Kardis. Da Leylia keine Jungfrau mehr ist, kann sie nicht mehr zur Kardis' Erweckung dienen, aber ihre Tochter Klein-Neese kann das sehr wohl, wenn sie in die falschen Hände geraten sollte.
* Eines Tages gibt Kashue ein Festbankett und lädt dazu auch Spark ein, der hier sein großes Idol Parn wiedersieht. Parn, nach wie vor von Deedlit begleitet, ist freier Ritter, kämpft überall für den Frieden auf Lodoss und ist Held und Vorbild einer ganzen Generation. Und jetzt gibt es wieder Arbeit für ihn, denn Marmo plant einen neuen Eroberungskrieg gegen Alania. Es sind wieder unsichere Zeiten herangebrochen, überall brodelt es. Und Spark bekommt es mit fünf Dunkelelfen zu tun, die das königliche Schatzhaus überfallen.
Folge 10 - Recovery ... A Mission Assigned Leaf und SparkDie Dunkelelfen haben die Seelenkugel geklaut, und sie haben starke magische Kräfte. Eigentlich kann Spark von Glück reden, daß sie nur die Wachen abgemurkst haben und nicht auch noch ihn, obwohl nicht viel gefehlt hat. Wagnard braucht (unter anderem) die Seelenkugel, um Kardis, die Göttin der Zerstörung, wiederzuerwecken, und das müssen Kashue, Parn, Slayn und die anderen natürlich unter allem Umständen verhindern. Der Krieg mit Marmo ist ja bereits mehr oder weniger im Gange, und um die Seelenkugel wiederzubekommen, schickt Kashue ein Spezialkommando los, bestehend aus Spark, dem Magier Aldonova, der Halbelfe Leaf, dem Söldner Garrack und dem Myrii-Priester Greevus. Zusätzlich sollen sie eine kriegswichtige Nachricht an Etoh, den König von Valis, überbringen, und da die Dunkelelfengenau in diese Richtung geflohen sind, können sie sich auch noch um sie kümmern.
* Heimlich verfolgt wird Sparks Truppe von Klein-Neese.
Folge 11 - Light ... A Girl Guidede by the Gods LeafZufällig laufen den fliehenden Dunkelelfen zwei Diebe, Randy und Raina, über den Weg. Sie können zwar entkommen, aber die Elfen haben ihnen eine Art Kuckucksei untergejubelt und Randy dabei schwer verwundet.
* Spark und seine Leute erreichen die südliche Festung. Dort treffen sie Raina, die ihnen von dem Elfen-Angriff berichtet und ihnen Randy zeigt, der halb bewußtlos auf einer Pritsche liegt. Greevus wendet einen heilenden Zauber an, aber dadurch aktiviert er das, was die Elfen in Randy versteckt haben: ein riesiges und schwer zu besiegendes Monster, das nun anfängt, alles in Stücke zu hauen. Nach schwerem und praktisch aussichtslosem Kampf bleibt Spark nichts anderes übrig, als Randy zu töten, doch das bringt er nicht über sich. Da erscheint ganz überraschend Neese und setzt mit ihren starken magischen Kräften Randy Seele frei, was natürlich auch das Monster zum Verschwinden bringt. Raina ist über den Tod ihres Kameraden sehr traurig und beschließt, sich Sparks Gruppe anzuschließen, um seinen Tod zu rächen. Auch Neese schließt sich an, und sie läßt sich durch nichts und niemanden davon abbringen.

Erstellt am 11.12.2008. Letzte Änderung: 21.2.2014