Lucky Star

Lucky Star

Eine Einleitung zu "Lucky Star" zu schreiben ist gar nicht so einfach. Technisch gesehen handelt es sich dabei um eine Schüler-Komödie, die die letzten beiden Jahre der Oberschule umfaßt. Allerdings ist diese hier doch erheblich anders als beispielsweise Azumanga Daioh oder School Rumble, sondern hat eher gewisse Otaku-Elemente mit Genshiken gemein, etwa die sehr ausführlich geschilderten Erlebnisse auf der Comiket in Folge 12, die man in nahezu identischer Form bei "Genshiken" in Episode 3 wiederfindet. Überhaupt ist dieses Anime wie kaum ein zweites vollgestopft mit Anspielungen auf andere Animes, sei es, daß diese explizit erwähnt werden, sei es, daß Figuren daraus irgendwo in der Handlung auftauchen usw.

"Lucky Star" zeichnet sich durch extrem niedliche Charaktere und einen teilweise etwas sarkastischen Humor aus, und hat in Japan schnell einen gewissen Kult-Status erlangt. Was den Zeichenstil angeht, ist dieses Anime sehr abwechselungsreich. Teilweise sind die Hintergründe extrem einfach (wenn zum Beispiel Konata ihre belehrenden Kommentare abläßt), teilweise aber auch wunderschön, wenn etwa Feiern im Tempel gezeigt werden.

Passieren tut in den 24 Folgen eigentlich gar nichts. Es geht um das tägliche Leben von vier Mädchen und die gelegentlichen Überraschungen und Tücken ihres Alltags. Die vier sind vom Charakter her völlig verschieden (obwohl zwei von ihnen eineiige Zwillinge sind), und daraus bezieht dieses Anime seinen Reiz.

*

Erschienen ist "Lucky Star" im Westen, wie üblich, als Fansub, und wird demnächst (Stand April 2008) in den USA als DVD erscheinen.

Fazit

Coole Schulkomödie mit Kult-Charakter. Ich fand sie wirklich toll, aber sie ist sicher nicht jedermanns Geschmack.


Die Handlung dieses Animes umfaßt die letzten beiden Jahre der Oberschule, besteht aber eigentlich aus lauter kleinen Schnipseln, die nur sehr locker zusammenhängen. Mit anderen Worten gibt es kaum eine Handlung, dementsprechend ist auch die Zusammenfassung nur sehr kursorisch: Kurze Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 24


Zusammenfassung der Handlung der OVA


Izumi Konata - eigentlich würde man "Izumi" eher für einen Vornamen halten, hier ist es aber mal der Familienname. Und noch eine Verwechselungsgefahr: Konata sieht zwar aus, als würde sie noch in den Kindergarten gehen, ist aber bereits 17 (ab Folge 17 sogar 18) und besucht die Oberschule. Relativ erfolgreich sogar, obwohl sie die meiste Zeit entweder mit Anime-Gucken oder mit Computerspielen verbringt, am liebsten Rollenspiele im Internet. Daran gemessen sind ihre Noten ziemlich gut, außerdem ist sie sehr sportlich, obwohl sie sich nie bewegt Izumi Konata Hirano Aya
Hiiragi Kagami - sie ist die einzige, die nicht mit Konata in dieselbe Klasse geht, sondern in eine Parallelklasse. Trotzdem ist sie die meiste Zeit mit ihr, Tsukasa und Miyuki zusammen. Anders als ihre ziemlich kindische Schwester hat sie einen durch und durch pragmatischen Charakter. Die Dialoge zwischen ihr und Konata sind das eigentlich Kernelement dieses Animes Hiiragi Kagami Kato Emiri
Hiiragi Tsukasa - sie ist Kagamis Zwillingsschwester, womit sich die Frage stellt, wie die beiden sich eigentlich anreden. Sie haben das so gelöst, daß Kagami sie "Tsukasa" nennt und sie Kagami "Onee-chan". Diese Rollenverteilung entspricht auch ganz und gar Tsukasas kindischem Charakter. Das einzige, was sie besser kann als Kagami ist kochen und backen.
Die beiden haben am 7. Juli Geburtstag
Hiiragi Tsukasa Fukuhara Kaori
Takara Miyuki - sie ist in dieser Geschichte für die Vornehmheit und Intelligenz zuständig. Sie ist einer der besten Schüler der ganzen Schule, hilft den anderen bereitwillig bei den Hausaufgaben und weiß Antworten auf alle Fragen, selbst auf die absurden, die Konata sich dauernd ausdenkt.
Sie hat ziemlich schlechte Zähne und ist hin- und hergerissen zwischen Zahnschmerzen und der Angst vor dem Zahnarzt. Außerdem versinkt sie manchmal in ihren Gedanken und vergißt dann zum Beispiel, an der richtigen Haltestelle aus dem Bus auszusteigen
Takara Miyuki Endou Aya
Kogami Akira - sie moderiert den "Lucky Channel", der jeweils nach dem Hauptprogramm kommt und ein paar Minuten dauert. Dort kann sie ihre Launen als Diva voll ausleben und ihren Assistenten Shiraishi schikanieren. Ihr größter Wunsch aber ist es, im Hauptprogramm auftreten zu dürfen, was dann in Folge 24 endlich mal geschieht Kogami Akira Konno Hiromi
Shiraishi Minoru - Akiras Assistent hat große Ambitionen und bekommt von seiner Chefin dafür in jeder Folge einiges um die Ohren gehauen. Shiraishi Minoru spielt hier übrigens gewissermaßen sich selbst Shiraishi Minoru Shiraishi Minoru
Kuroi Nanako - Konatas, Tsukasa und Miyukis Klassenlehrerin. Genau wie Konata verbringt sie ihre Freizeit am liebsten mit Spielen, trifft sich oft mit ihr bei Online-Abenteuern und heißt dort Nanakon. (Konata heißt übrigens Konakona.) Sie ist 27, unverheiratet und fühlt sich deswegen manchmal etwas übriggeblieben. Sie spricht (auch im Unterricht) einen breiten Kansai-Dialekt Kuroi Nanako Maeda Konomi
Izumi Soujirou - Konatas Vater. Er ist Schriftsteller und genauso ein Anime- und Manga-Otaku wie Konata Izumi Soujirou Hiramatsu Hirokazu
Narumi Yui - Konatas Cousine. Sie ist ein paar Jahre älter als Konata, verheiratet und Polizistin. Ihr Markenzeichen ist eine übersprühende Energie. Wann immer sie auftaucht geht's rund Narumi Yui Nishihara Saori
Hiiragi Tadao - Tsukasas und Kagamis Vater kommt gelegentlich in einer kleinen Nebenrolle vor Hiiragi Tadao Furusawa Toru
Hiiragi Matsuri - Tsukasas und Kagamis große Schwester Hiiragi Matsuri Akesaka Satomi
Patricia Martin - sie ist eine Austausschülerin aus Amerika, die für ein Jahr an die Ryouou-Schule geht. Außerdem arbeitet sie zusammen mit Konata in einem Cosplay-Café als Maid, genauergesagt als Asahina Mikuru (siehe Suzumiya Haruhi no Yuutsu) Patricia Martin Sasaki Nozomi
Minegishi Ayano - eine von Kagamis Klassenkameradinnen Minegishi Ayano Aizawa Mai
Kusakabe Misao - dito. Sie und Ayano tauchen erst in den letzten Folgen auf, haben dann aber etwas größere Rollen Kusakabe Misao Mizuhara Kaoru
Kobayakawa Yutaka - Konatas Cousine und Yuis kleine Schwester stößt in Folge 14 zur Handlung. Sie zieht bei den Izumis ein, weil sie an Konatas Schule, die Ryouou-Oberschule, versetzt wurde. Sie ist ziemlich klein, hat eine empfindliche Gesundheit, dafür aber eine große Entschlossenheit Kobayakawa Yutaka Hasegawa Shizuka
Iwasaki Minami - sie wohnt ganz in der Nähe von Miyuki, und ist das Objekt von Yutakas Bewunderung. Zum Glück gehen sie alle auf dieselbe Schule. Minami ist sehr groß, hat aber eine ziemlich flache Brust, was sie sehr stört. Außerdem ist sie sehr still und schüchtern Iwasaki Minami Chihara Minori
Tamura Hiyori - sie geht mit Yutaka, Minami und Patricia in die Klasse. Sie zeichnet gerne, vor allem ihre Klassenkameradinnen in Hentai-Posen ... Tamura Hiyori Shimizu Kaori
Takara Yukari - Miyukis Mutter. Viel gibt es über sie nicht zu sagen, sie hat nur eine Mini-Nebenrolle Takara Yukari Kosuge Mami
Izumi Kanata - Konatas Mutter. Eigentlich ist sie schon lange tot, erscheint aber in Folge 22 mal als Geist und sieht nach, was ihr Mann und ihr Töchterchen so treiben Izumi Kanata Shimamoto Sumi
Anizawa Meito - er ist Manager bei einem Anime-Laden und versucht ständig, Konata etwas zu verkaufen. Meistens klappt das nicht, aber egal - er ist immer auf 180 Anizawa Meito Seki Tomokazu

Daten: Regie: Yamamoto Yutaka und Takemoto Yasuhiro Design: Yoshimizu Kagami Erscheinungsjahr: 2007
Bewertung Animation:
Framerate: gut Standbilder: wenige Zeichenqualität: sehr gut Character-Design: nahe an super-deformed
Bewertung sonstiges: Handlung: etliche Mini-Episoden, die nur recht locker zusammenhängen Besonderheit: fast alle wichtigen Charaktere sind Linkshänder Musik: nichts auffällige
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Fansub (von Strato): sehr gut Gesamt-Beurteilung: sehr gut, wenn man auf diese Art von Humor steht

Erstellt am 18.3.2008. Letzte Änderung: 20.2.2014