Mai HiME

Mai HiME

Der Name "Mai HiME" sieht so aus, als würde er "tanzende Prinzessin" oder so heißen. Und in der Tat gibt es im Japanischen das Wort Maihime (, geschrieben mit den Kanji für "tanzen" und "Prinzessin"), das "Tänzerin" heißt. Die Sache verhält sich allerdings etwas komplizierter, denn es ist noch ein Akronym und ein Wortspiel mit eingebaut.

Ganz am Anfang des Vorspannes sehen wir schon, was "HiME" bedeutet und warum es so komisch geschrieben ist. Es heißt nämlich "Highly advanced Materializing Equipment", was sich auf die Fähigkeit der 12 bzw. 13 Mädchen bezieht, die in diesem Anime die Hauptfiguren sind (und auch gleich den Sammelbegriff für sie bildet). Daneben heißt "Hime" bekanntlich "Prinzessin".

Das "Mai" schreibt sich mit dem Kanji für "Tanz", ist hier aber der Name eines der Mädchen, nämlich Tokiha Mai, aus deren Perspektive diese Geschichte erzählt wird.

Die 12 magischen Mädchen, die HiMEs, müssen in dieser Geschichte eine Menge Abenteuer und Prüfungen bestehen (um es mal so zu formulieren), was gelegentlich als "Tanz der HiMEs", also Tanz der Prinzessinnen bezeichnet wird, womit sich der Kreis wieder geschlossen hätte. (Übrigens sieht man gelegentlich auch die Schreibweise "My Hime".)

Es geht bei diesem Magische-Mädchen-Anime um das immer wieder beliebte Thema 'Wir erschaffen eine neue, besser Welt. Nur muß dafür leider die alte Welt erst mal vernichtet werden". Eine Komödie ist "Mai HiME" also schon mal nicht, obwohl humorvolle Elemente durchaus vorkommen. Je weiter die Handlung aber fortschreitet, desto mehr entwickelt sich die heile Welt der HiMEs, die eigentlich nichts als ganz normale Schülerinnen sein und ein ganz normales leben führen wollen, zu einem bizarren Alptraum. Wie Marionetten werden sie von finsteren Mächten im Hintergrund manipuliert und selbst gegen ihren erklärten Willen immer weiter zu dem Punkt getrieben, wo die Bösen sie haben wollen.

Deutlich im Mittelpunkt stehen dabei die 12 Mädchen selbst (wenn auch nicht alle in gleichem Umfang). Die finsteren Mächte im Hintergrund, von denen es sogar mehrere gibt (die u.a. unter den Namen "Erster Distrikt" und "Searrs Stiftung" laufen, wobei mit ehrlich gesagt immer noch nicht ganz klar geworden ist, wer genau wohin gehört und wer gegen wen kämpft, denn das scheint sich im Laufe der Handlung gelegentlich zu ändern), treten ziemlich stark zurück, es wird auf sie nicht allzu detailliert eingegangen. Ein gewisser Vergleich wäre hier der Oh my Goddess-Film, in dem bekanntlich Celestin auch eine neue Welt erschaffen will, was im Grunde zentraler Dreh- und Angelpunkt der ganzen Handlung ist. Bei "Mai HiME" stehen aber wie gesagt, die Mädchen viel stärker im Vordergrund, was meiner Meinung nach zumindest kein Nachteil ist, denn sie werden sehr übezeugend dargestellt und füllen die ebenso spannende wie dramatische Handlung problemlos aus.

*

Ganz kurz die Handlung: Tokiha Mai und ihr Bruder Takumi, der ziemlich kränkelt (was er genau hat, erfahren wir nicht, wahrscheinlich einen Herzfehler oder so was) kommen an eine neue Schule, die auf den ersten Blick einen super Eindruck macht, an der aber sehr seltsame Dinge vorgehen. Recht schnell muß nun Mai erfahren, daß sie mitten drin in diesen Geheimnissen steckt, obwohl sie keine Ahnung hat, was eigentlich los ist. Was sie aber hat, ist eine erstaunliche magische Fähigkeit. Um ihre Arme und Beine erscheinen Feuerringe, mit denen sie kämpfen kann. Sie kann auch einen Schutzschirm erzeugen, um Angriffe abzuwehren. Und sie kann einen riesigen, bizarren Drachen namens Kagutsuchi herbeirufen, der über die Feuerkraft einer halben Armee verfügt. Diese phantastischen Kräfte machen Mai mehr Angst als sonst was, aber so, wie die Lage sich entwickelt, bleibt ihr gar nichts anderes übrig, als sie immer wieder einzusetzen.

Wenigstens ist sie dabei nicht allein, denn laut dem alten Mythos soll es insgesamt 12 dieser HiMEs geben, und nach und nach findet Mai heraus, wer die anderen sind, und was all das zu bedeuten hat. Denn ihre Kräfte sind für bestimmte Gruppen der Schlüssel zur Weltherrschaft oder noch was besserem ...

*

Erschienen ist "Mai HiME" wir üblich als Fansub, zur Zeit (Stand Mai 2006) erscheinen aber auch schon die US-DVDs.

Außerdem gibt es noch eine Nachfolgestaffel Mai Otome, eine 4-teilige OVA Mai Otome Zwei und womöglich demnächst eine weitere TV-Staffel. Die Schreibweis von "Mai Otome" ist dabei etwas erklärungsbedürftig. Das Kanji "otsu", das dafür verwendet wird, hat eine entfernte Ähnlichkeit mit einem "Z", sodaß der Titel gelegentlich auch als "Mai Z-HiME" oder so ähnlich läuft. ("Otome" heißt übrigens "Mädchen".)

*

Es gibt übrigens eine sehr ausführliche und gut gemachte deutsche WWW-Seite zu diesem Anime: http://www.myhime.de/. Man hat sich sogar die Mühe gemacht, die passende Domäne zu registrieren! Das müssen echte Fans sein ;-)

Fazit

Gutes Character-Design, glaubhafte Figuren, eine spannende Handlung mit feuriger Action, ein nettes Happy End - eigentlich paßt alles. Größere Schwächen leistet sich "Mai HiME" eigentlich auch nicht, und somit kann ich dieses Anime durchaus empfehlen.

*

Und wenn Ihnen "Mai HiME" gefallen hat: "Mai Otome" ist noch um einiges besser! Um es so richtig genießen zu können, sollte man "Mai HiME" aber kennen.


Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 13

Zusammenfassung der Handlung Teil 14 - 26


Tokiha Mai - schon in der Vergangenheit ist ihr Leben nicht immer ganz einfach gewesen. Trotzdem ist sie ein fröhliches und optimistisches Mädchen und sorgt sich vor allem um ihren kranken Bruder. Im Laufe der Handlung widerfahren ihr aber so schreckliche Dinge, daß sie an die Grenzen ihrer psychischen Belastbarkeit kommt Tokiha Mai Nakahara Mai
Kagutsuchi - Mais Child verfügt über eine gewaltige Feuerkraft und auch sonst eine Menge phantastischer Fähigkeiten Kagutsuchi -
Tokiha Takumi - Mais kleiner Bruder. Er ist kränklich, und Mai macht sich viele Sorgen um ihn Tokiha Takumi Takahashi Yugo
Kuga Natsuki - sie taucht schon in Folge 1 auf und führt sich nicht gerade gut ein. Trotzdem werden sie und Mai im Laufe der Handlung Freundinnen, denn Natsuki ist einer der wenigen Menschen, denen Mai wirklich trauen kann. Natsuki hat vergleichswiese schwache HiME-Kräfte, ist aber ein gutes Beispiel dafür, daß es nicht darauf ankommt, was man hat, sondern was man daraus macht. Jedenfalls steckt in ihr eine wütende Entschlossenheit, den finsteren Kräften, die die HiMEs manipulieren (und auch den Tod ihrer Mutter zu verantworten haben) Einhalt zu gebieten. Kuga Natsuki Chiba Saeko
Duran - Natsukis Child hat eine entfernte Ähnlichkeit mit einem riesigen mechanischen Wolf, der zwei nicht minder riesige Kanonen mit sich herumträgt Duran -
Minagi Mikoto - Ihre Waffe ist ein riesiges Schwert namens Miroku, mit dem sie enorme Zerstörungen anrichten kann. Sie lebt zusammen mit Mai in einer recht geräumigen Studentenbude und läßt sich von ihr bekochen. Denn sie ist ganz wild auf Mais Raamen. Und Mai mag sie auch sehr Minagi Mikoto Shimizu Ai
Miroku - Mikotos Child. In seiner eigentlichen Gestalt kommt Miroku erst in den letzten Folgen zum Vorschein, aber auch als Schwert verleiht er Mikoto eine gewaltige Kampf- und Zerstörungskraft Miroku -
Tate Yuuichi - liebt er Mai, oder liebt er Shiho? Der Umstand, daß er sich einfach nicht entscheiden kann, ist ein wichtiger Aufhänger für die Handlung - den weniger freundlichen Teil davon jedenfalls Tate Yuuichi Seki Tomokazu
Munakata Shiho - Sie ist in Yuuichi verknallt und will unter allen Umständen verhindern, daß Mai ihm zu nahem kommt oder ihn ihr am Ende sogar wegnimmt. Und da sie auch eine HiME ist, kann sie diesem Wunsch durchaus Nachdruck verleihen Munakata Shiho Nogawa Sakura
Yatagarasu - Shihos Child. In der japanischen Mythologie lebt Yatagarasu in der Sonne und ist der Bote der Sonnengöttin Amaterasu. "Karasu" für sich alleine heißt "Krähe", und so sieht dieses Child dann auch aus Shihos Child -
MIYU Grear - Sie ist so eine Art hochentwickelter und sehr gefährlicher Kampfroboter. Ihr Name bedeutet "Multiple Intelligential Yggdrasil Unit", und ihr Zweck ist es, Alyssa Searrs zu beschützen MIYU Grear Asai Kiyomi
Alyssa Searrs - genannt Ougon no Tenshi (goldener Engel). In der Fuuka Gakuen ist sie bekannt für ihren wundervollen Gesang. Nebenberuflich ist sie eine künstlich erzeugte HiME (die Nummer 13, die einiges durcheinander bringt), ein von der Searrs-Gruppe erzeugter Prototyp, aber immerhin mit einem Child. Dieses Child ist ein Satellit, der die Erde umkreist und mit einer Art Laser jeden Punkt auf der Oberfläche auslöschen kann. Alyssas Aufgabe ist es, den Searrs-Leuten dabei zu helfen, ein neues goldenes Zeitalter einzuläuten Alyssa Searrs Miyamura Yuko
Artemis - Alyssas Child ist ein Satellit, mit dem sie jeden Punkt der Erde beschießen und zusammenschmelzen kann Artemis -
Homura Nagi - er gehört u.a. zum Ersten Distrikt und damit zu den Leuten, die im Hintergrund die Fäden ziehen. Man findet ihn vorzugsweise an hohen Orten, also auf Dächern und Bäumen, von wo aus er dann auf den Tanz der HiMEs herabblickt Homura Nagi Ishida Akira
Sugiura Midori - sie ist ausgesprochen begeisterungsfähig in den verschiedensten Rollen. Zuerst ist sie Mais Kollegin bei der Teilzeitarbeit in einem Restaurant, dann wird sie Lehrerin an der Fuuka Gakuen, obwohl sie mit 17 erst ein Jahr älter ist als Mai und die anderen Mädchen (ausgenommen Natsuki, die ebenfalls 17 ist). Dann interessiert sie sich auch noch für Archäologie und findet eine Menge über die Geschichte und Hintergründe der HiMEs heraus. Und ganz nebenbei spielt sie auch noch die Anführerin der HiMEs Sugiura Midori Tamura Yukari
Gakutenou - Midoris Child Gakutenou -
Fujino Shizuru - Sie ist die Präsidentin des Schüler-Selbstverwaltungsrates der Fuuka Gakuen. Außerdem ist sie, wie wir aber erst relativ spät erfahren, eine HiME. Und sie ist heimlich, dafür aber umso leidenschaftlicher, in Natsuki verliebt, wohl wissend, daß diese mit ihrer Liebe nicht sehr viel anfangen kann. Dafür gibt es andere, die solche Schwächen ebenso gezielt wie gekonnt ausnutzen Fujino Shizuru Shindoo Naomi
Kiyohime - Shizurus Child. Der Name stammt aus einer klassischen japanischen Erzählung ("Die Geschichte der Kiyohime"), in der es um eine verwickelte Liebesbeziehung geht. Neben Kagutsuchi und wahrscheinlich Miroku ist Kiyohime das mächtigste Child Kiyohime -
Suzushiro Haruka - Sie gehört zum Schüler-Selbstverwaltungsrat und ist eine sehr energische Person Suzushiro Haruka Yuzuki Ryoka
Kanzaki Reito - er besucht die 3. Klasse der Oberschule und ist Shizurus Stellvertreter. Wie alle in diesem Anime - die ahnungslose Mai ausgenommen - ist er aber nicht das, was er zu sein scheint Kanzaki Reito Seki Toshihiko
Takeda Masashi - er leitet den Kendou-Club der Fuuka Gakuen und ist ein bißchen in Natsuki verknallt - ausgerechnet Takeda Masashi Ueda Yuuji
Sanada Yukariko - Die Fuuka Gakuen hat sogar eine eigene Kirche, und Schwester Yukariko betet dort für das Seelenheil der Schüler. Sich um ihr eigenes Seelenheil Sorgen zu machen hätte sie allerdings mehr Grund. Sie ist eine HiME und kommt damit, nachdem sie es herausgefunden hat und ihre Kräfte erwacht sind, nicht so gut zurecht. Sanada Yukariko Inoue Kikuko
Vlas - Yukarikos Child sieht ziemlich unheimlich aus. Aber wenigstens sieht es nach etwas aus, was nicht bei allen Childs so unbedingt der Fall ist ... Yukarikos Child -
Joseph Grear - er ist Pfarrer der Schulkirche und MIYU Grears Stiefvater. Genauergesagt ist er ihr Konstrukteur, denn er ist ein ranghohes Mitglied des Ersten Distriktes Joseph Grear Arimoto Kinryu
Harada Chie - eine von Mais Klassenkameradinnen. Sie ist zuständig für alle Arten von Schul-Gerüchten Harada Chie Saiga Mitsuki
Sagisawa Youko - eine der Lehrerinnen der Fuuka Gakuen. Zusätzlich betreut sie die Krankenstation, und da hat sie immer mal wieder was zu tun, was angesichts der Handlung dieser Geschichte auch kein Wunder ist - eher im Gegenteil: es gibt sogar relativ wenige Tote und Verletzte Sagisawa Youko Kimura Akiko
Yuuki Nao - Sie benutzt ihre Fähigkeit als HiME, um Männer anzulocken und dann zu verprügeln und auszurauben. Passenderweise ist ihr Child eine Art riesige Spinne namens Julia Yuuki Nao Nanri Yuuka
Julia - Naos Child Julia -
Kazahana Mashiro - auch wenn sie nicht so aussieht - sie ist die Präsidentin der Fuuka Gakuen und nebenbei eine der Dämoninnen im Hintergrund. Allerdings eher eine, die auf der Seite der Guten steht und sich um ihre Schüler und vor allem die HiMEs, die einiges durchmachen müssen, große Sorgen macht Kazahana Mashiro Nogami Yukana
Senou Aoi - eine weitere von Mais Klassenkameradinnen. Sie kommt nur in einer kleineren Nebenrolle vor. Aber es können ja nicht alle Mädchen HiMEs sein. Ein bißchen Füllmaterial braucht man ab und an auch noch Senou Aoi Shintani Ryouko
Higurashi Akane - obwohl sie eine HiME ist, spielt sie hier nur eine kleinere, allerdings nicht ganz unwichtige Nebenrolle Higurashi Akane Iwao Junko
Hari / Harri- Akanes Child wird bereits in Folge 8 von MIYU vernichtet, was ziemlich dramatische Folgen nach sich zieht Hari -
Okuzaki Akira - er kommt anscheinend aus einer Familie, die weiß, was eine HiME ist und was dieses Schicksal für das betroffene Mädchen bedeuten kann. Und so wurde Akira als Junge großgezogen mit der Maßgabe, jeden zu töten, der herausfindet, daß er in Wirklichkeit ein Mädchen ist. Nun, Takumi findet es heraus. Doch da hat Akira sich bereits in ihn verliebt - was übrigens nicht weniger tödlich sein kann ... Okuzaki Akira Kobayashi Sanae
Gennai - Akiras Child. Wahrscheinlich kommt der Name von einem Forscher namens Hiraga Gennai (1728 bis 1780), der einen elektrischen Generator erfunden hat. Diese Figur kommt übrigens auch in der R.O.D.-OVA vor Gennai -
Kikugawa Yukino - Sie ist Harukas Assistentin und Freundin. Im Gegensatz zu Haruka, die wirklich nur ein ganz normales Mädchen ist, ist Yukino eine HiME Kikugawa Yukino Noto Mamiko
Diana - Yukinos Child verfügt zwar über keine große Offensivkraft, dafür aber über eine größere Anzahl von Spionaugen, die es herumschicken kann. Damit kann Yukino dann sehen, was an anderen Orten geschieht.
Laut der offiziellen Referenz-Buch stammt der Name "Diana" aus dem Anime (bzw. der Geschichte) Anne mit den roten Haaren ("Anne of Green Gables"): Annes engste Freundin ist ein Mädchen namens Diana
Diana -
Ishigami Watari - Er gehört zum Ersten Distrikt, wie so manch anderer Lehrer der Fuuka Gakuen auch. Besonders interessiert ist er an Schwester Yukariko. Da er Zeichenlehrer ist, will er sie unbedingt malen. Und da Yukariko durch die an der Schule herumspukenden Monster immer mehr verunsichert wird, läßt sie sich auch dazu herumkriegen Ishigami-sensei Miki Shin'ichirou
Himeno Fumi - Mashiros Maid ist überraschenderweise auch eine HiME. Wer oder was ihr Child ist, ist allerdings unbekannt Fumi Nogami Yukana
Sakomizu Kaiji - offiziell ist er Lehrer an der Fuuka Gakuen, aber wie einige seiner Kollegen gehört auch er zum Ersten Distrikt. Allerdings unterhält er auch eine Art Freundschaft zu Natsuki und gibt ihr immer wieder wertvolle Tips Sakomizu Kaiji Suyama Akio
John Smith - Er leitet die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des Ersten Distriktes John Smith Uchida Naoya
Yamada - ein alter Freund von Natsuki Yamada ?

Daten: Regie: Ohara Masakazu Design: Hisayuki Hirokazu, Yatate Hajime Erscheinungsjahr: 2004
Bewertung Animation:
Framerate: gut bis sehr gut Standbilder: wenige Zeichenqualität: sehr gut Character-Design: sehr ansprechend
Bewertung sonstiges: Handlung: recht geheimnisvoll Besonderheit: die HiMEs haben ziemlich bizarre Helfer (Childs) Musik: sehr gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Fansub: von Static-Subs: sehr gut (nach Folge 26 werden sogar noch die Namen der Childs kommentiert und erklärt) Gesamt-Beurteilung: gut

Erstellt am 14.3.2006. Letzte Änderung: 29.6.2012