MAZE - OVA

Laufzeit der DVD: ca. 85 min

MAZE OVA

Vorbemerkung: in der TV-Serie wandern Maze, Mill und ihr Anhang die meiste Zeit irgendwo umher. Die Handlung der beiden OVA-Folgen fügt sich in diese Wanderschaft ein: Maze & Co. kommen am Königreich Babylon vorbei und erleben dort einige Abenteuer.

Teil 1

Shikku und Gorgeous

Maze und die anderen befinden sich gerade in heftigen Gefechten gegen Jaina-Truppen. Dank Duruga behalten sie aber die Oberhand. Aus einem Versteck beobachtet Landy den Kampf. (Abweichend von der TV-Handlung ist sie hier noch nicht zu Maze gestoßen.) Sie ist von Mazes Stärke sehr beeindruckt.

Shikku und Gorgeous überlegen sich eine Falle, in die sie Maze locken wollen, da sie sie militärisch nicht besiegen können. Vor allem Gorgeous, dessen Gesicht durch eine große Narbe entstellt ist, die er im Kampf gegen Maze erhalten hat, dürstet nach Rache. Und er hat auch schon eine Idee. Der Großfürst von Babylon soll ihm dabei helfen.

Nachdem Maze und die anderen die Jaina-Soldaten besiegt haben, rasten sie. Sie befinden sich bereits an der Grenze zu Babylon. Maze nutzt die Gelegenheit für ein Bad, bei dem sie aber bald Gesellschaft von Solude bekommt. Mill wird natürlich sofort eifersüchtig, was zu einigen turbulenten Szenen führt. Und dann geht auch noch die Sonne unter, und Maze wird mal wieder zu Otoko-Maze ...

Otoko-Maze und Solude

*

De Den Den, der Großfürst von Babylon ist pleite. Um seinen Namen unsterblich zu machen, baut er wie ein Verrückter an seinem Turm, doch nun ist ihm das Geld ausgegangen. Gorgeous erscheint vor ihm und bietet ihm eine Menge Geld, wenn er ihm hilft, Maze und ihre Begleiter zu fangen. Klar, daß der Fürst damit einverstanden ist. Seine Tochter Mix hält die Fremden allerdings für sehr verdächtig. Sie ist auch gar nicht damit einverstanden, wie ihr Vater sein Land aussaugt, nur um seinen blöden Turm bauen zu können.

*

Am nächsten Tag merken Astar und Solude irgendwie, daß sie heimlich beobachtet werden, und holen Landy aus dem Gebüsch. Doch die bittet Maze um Hilfe, denn: für seinen Turmbau hat der Großfürst auch Elfen versklavt. Die konnten aber inzwischen nach Parania fliehen, und Landy bittet Maze, ihr dabei zu helfen, wieder zu ihren Leuten zu gelangen. Maze verspricht, ihr zu helfen.

in Babylon

Doch zunächst müssen sie durch die Stadt Babylon hindurch. Dabei stellen sie erstaunt fest, wie ärmlich und heruntergekommen dort alles ist. Die Leute sind völlig apathisch. Und alles wird überragt von dem surrealistisch wirkenden Turm.

Plötzlich rollt eine Kutsche mit großer Eskorte an. Heraus steigt Prinz Nuts, der Sohn des Großfürsten. Er begrüßt Prinzessin Mill sehr freundlich und lädt sie und ihre Begleiter in den Palast zum Essen ein. Das können sie natürlich nicht ablehnen, auch wenn Leipia es sehr verdächtig findet, daß der Fürst schon vorher wußte, daß sie kommen würden.

Mill im Verließ

Das Essen ist, um es mal so zu sagen, ziemlich ungewöhnlich. Das meiste davon besteht aus Wachs und Dekoration, weil der Fürst nämlich auch dafür kein Geld mehr hat. Immerhin sind der Reis und das Gemüse echt. Nach dem Essen gibt es eine Tanzeinlage, vorgeführt von Mix, und dann nimmt De Den Den seine Gäste gefangen. Maze landet (ohne ihre Kleider) in einer Zelle, die anderen brechen durch den Boden und gelangen in das unterirdische Labyrinth. Das erste, was sie dort sehen, sind ein paar Skelette. Schlechte Aussichten also, denn anscheinend kommt man aus dem Labyrinth nie mehr heraus.

Im Turm, in dem Maze gefangengehalten wird, ist eine Folm-Barriere eingebaut, so daß sie ihre Kräfte nicht benutzten kann, um sich zu befreien. Und unten, im Labyrinth, treffen Mill und die anderen auf einen speziellen "Diener" von De Den Den, den Drachen Robulos. Wenn sie jemals wieder hier heraus wollen, müssen sie in einem Quiz 100 Fragen richtig beantworten ...

Mix macht ihrem Vater Vorwürfe, weil er seine Gäste so behandelt. Doch der denkt nur an das Geld und schmeißt Mix raus. Die geht daraufhin zu Maze, und bringt ihr wenigstens ihre Kleider. Leider geht genau in diesem Moment die Sonne unter. Und Otoko-Maze macht sich ziemlich direkt an Mix heran.

Teil 2

Mix träumt, sie werde in einem See von einem Monster verfolgt. Doch zum Glück kommt Otoko-Maze und rettet sie - allerdings hauptsächlich, um mit ihr Sex zu machen.

Als sie erschrocken aufwacht, ist Maze wieder ein Mädchen und liegt friedlich schlafend neben ihr. Mix ist ziemlich überrascht und flüchtet. Leider kann Maze die Chance zur Flucht nicht nutzen, denn der Großfürst taucht auf und sperrt die Tür wieder zu. Maze macht ihm heftige Vorwürfe, daß er all das Geld seines Staates für diesen blöden Turm vergeude, aber das interessiert den Fürsten nicht. Er will einen Turm, der für die Ewigkeit gebaut ist, nicht mal durch Folm zerstört werden kann und für immer an ihn erinnert.

Mix und Maze

Mix hat allerdings in der Nacht einen Schlüssel in der Zelle gelassen, und Landy, die das gesehen hat, zeigt ihn Maze.

Unterdessen geht tief unten im Labyrinth das Quiz weiter. Uru ist der einzige, der alle Fragen richtig beantwortet, worüber Robulos sich ziemlich ärgert. Und dann stellt er fest, daß alle außer Uru abgehauen sind.

Als Maze die Zelle verläßt, steht Nuts vor ihr. Er hat sich schon von Anfang an in sie verknallt, vielleicht, weil sie ihn an seine Mutter erinnert.

Mill, Astar, Solude und Leipia suchen einen Ausgang und laufen ziemlich dicht an einem weiteren von De Den Dens Drachen vorbei.

Uru und Robulos

Nuts schleppt Maze zum Schwimmbad ab, wo sie sich beide im Wasser vergnügen. Groß genug ist es ja.

Irgendwann finden Mill und die anderen den Ausgang und rennen in den dritten Drachen, Poseidon. Der erscheint aber zunächst nur als Schatten und ist in Wirklichkeit winzig klein. Klein, aber nicht so ganz harmlos. Er aktiviert seine Selbstzerstörung. Mill und die anderen haben noch 49 Minuten Zeit, bis alles in die Luft fliegt.

Im Schwimmbad baggert Nuts gerade Maze an, als die Jaina-Krieger auftauchen. Zufällig kommen aber auch gerade Astar, Mill und die anderen durch eine Klappe im Boden heraus. Der große Showdown kann beginnen.

Duruga

Die 49 Minuten sind um, und Poseidon fliegt in die Luft. Robulos und Uru sind mit dem Quiz durch, und in der Lava angekommen. Voller Panik fliehen sie nach oben. Draußen wartet Gorgeous. Prinzessin Mix ist entschlossen, dem Turm-Wahnsinn ihres Vaters ein Ende zu machen, und zerstört das Folm-Siegel. Dann knallt sie ihrem Vater eine und ermahnt ihn, gefälligst für sein Volk zu sorgen, statt nur für den Turm.

Ohne das Siegel beginnt der Turm nun, Stück für Stück einzustürzen. Da erscheint Gorgeous mit einem gefährlichen Mecha, und stürzt sich auf Maze. Mill holt Duruga herbei, und es kommt zum finalen Duell. Dann geht die Sonne unter, und Otoko-Maze stürzt sich voller Energie in den Kampf. Er ärgert sich über die feindlichen Angriffe so sehr, daß er vor Energie schließlich fast explodiert und den Mecha vernichtet.

Gorgeous ist mal wieder geschlagen. Die Jaina-Dämonin ist enttäuscht.

Und Mill und Nuts streiten sich, wem Maze nun gehört. Da kommt Mix dazu und meint, Maze gehöre ihr. Schließlich hat sie mit ihm geschlafen.


US-DVD: Sprachen: Englisch (2.0), Japanisch (2.0) Untertitel: englisch (zuschaltbar) Extras: 1. TV-Folge, ansonsten der übliche Kleinkram
besonders positiv aufgefallen: TV-Folge als Extra, kaum Kompressionsartekfakte besonders negativ aufgefallen: japanische Sprecher nur auf Japanisch, englische Sprecher nicht ganz vollständig aufgelistet
Bewertung sonstiges: Handlung: entspricht etwa den TV-Folgen Besonderheit: erheblich mehr "Fanservice" als die TV-Folgen Musik: gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Englische Synchronisation: versenkt Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: sehr gut

Erstellt am 25.10.2000. Letzte Änderung: 20.2.2014