Kono minikukumo utsukushii Sekai

Kono minikumo utsukushii Sekai

Auf Deutsch etwa: "Diese häßliche, schöne Welt".

Dieses GAINAX-Anime greift auf ein zentrales Motiv von Neon Genesis Evangelion zurück. Damals ging es um ein Zerstörungsereignis, das die Menschheit an den Rand des Abgrundes gebracht hatte, den zweiten Einschlag ("second impact"), diesmal um solche Auslöschungsereignisse allgemein, denn im Laufe der Evolution des Lebens auf der Erde hat es ja bekanntlich mehrere davon gegeben, ca. 6. Das, was bei NGE als "first impact" lief, nämlich die Vernichtung der Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren, war dabei ein mittelgroßes.

Jetzt jedenfalls steht der Erde mal wieder eins bevor, und die Wissenschaftler vermuten, daß dahinter eine Art allgemeines kosmisches Prinzip steht, dem übrigens auf der Erde Prinzipien entgegenstehen, die den Untergang verhindern möchten.

Das ganze klingt ziemlich spannend, ist es aber leider nicht. Das Prinzip der Zerstörung manifestiert sich auf der Erde als zwei niedliche Schulmädchen namens Hikari und Akari, das Prinzip der Erhaltung verteilt sich auf einen Jungen, zu gewissem Anteil auf seinen Freund und eine Reihe von seltsamen Monstern, die alle paar Folgen auftauchen, um Akari und Hikari umzubringen, statt dessen aber jedesmal selbst zu Hackfleisch verarbeitet werden. Dazu kommt noch ein skurriler Roboter und ein fliegendes Figürchen, die beiden Diener von Hikari und Akari.

Herausgekommen ist dabei eine schrullige Mischung aus Schulromanze, Action und Pseudo-Geheimnissen. Egal, wie man zu "NGE" steht, dies hier ist keinesfalls eine Fortsetzung oder auch nur ein würdiger Nachfolger.

*

Im Moment erscheint diese Serie gerade auf US-DVDs unter de Titel "This Ugly Yet Beautiful World" (Stand Juni 2006). Ansonsten gibt (bzw. gab) es den üblichen US-Fansub.

Fazit

Irgendwie ganz nett, aber zumindest nach meinem Geschmack mehr auch nicht. Die interessanten Ideen sind leider kaum umgesetzt worden.

Und eine weitere Gemeinsamkeit mit "Evangelion": auch hier merkt man des öfteren, das bei der Produktion Wert darauf gelegt wurde, daß es nicht zuviel kostet.


Kurze Zusammenfassung der Handlung


Takemoto Takeru - Er ist (mehr oder weniger) ein Waisenjunge, der bei einem Kleinkrämer und dessen Familie in einer kleineren Stadt lebt. Er liefert per Motorrad Essen aus, und bei einer dieser Fahrten hat er ein sehr seltsames Erlebnis ... Takemoto Takeru Mizushima Oumichi, als Kind (FoIlge 11): Kobayashi Yuu
... außerdem kann er sich seit seiner Begegnung mit Hikari in einen fast unbesiegbaren Dämon verwandeln. Eigentlich wäre es seine Aufgabe, mit diesen Kräften die Erde zu beschützen. Statt dessen beschützt er Hikari. Takemoto Takeru
Ninomiya Ryou - Er teilt mit Takeru das Schicksal, keine Eltern mehr zu haben. Immerhin hat er noch eine kleine Schwester, auf die er aufpaßt. Jedenfalls sind Takeru und er seit Ewigkeiten sehr eng befreundet Ninomiya Ryou Takimoto Fujiko
Hoshino Hikari - Entstanden ist sie aus einem Lichtstrahl (daher der Name, den man mit "Licht von den Sternen" übersetzen kann). Aber warum sie auf die Erde gekommen ist, weiß sie lange Zeit selbst nicht ... Hikari Kawasumi Ayako
... in Wirklichkeit ist sie eine Art Shinigami, ein Engel des Todes, doch durch den Kontakt mit Takeru hat sie auch eine menschliche Seite bekommen, ein fühlendes Herz. Und damit die Erde zu vernichten ist schwieriger als vermutet Hikari
Akari - Sie ist zusammen mit Hikari auf die Erde gekommen, weiß aber auch nicht so recht, wer sie eigentlich ist und was sie da soll. Ryou kümmert sich um sie, und sie verliebt sich in ihn Akari Shimizu Ai
Nishino Mari - Sie und Takeru kennen einander, seit sie kleine Kinder waren, und das ist an Mari nicht spurlos vorübergegangen: sie ist in ihn verliebt. Klar wird ihr das aber erst, als mit Hikari eine Rivalin auftaucht Nishino Mari Sanada Asami
Kurebayashi Amika - Takerus Klassenkameradin Amika Kikuchi Yumi
Urushima Sakurako - Sie und Amika sind immer zusammen. Die beiden verfolgen Takerus, Maris und Hikaris Abenteuer mit einer gewissen spöttischen Distanz, sind aber ganz nett und verträglich Urushima Sakurako Mizuno Manabi
Ninomiya Kimi - Ryous kleine Schwester Ninomiya Kimi Kobayashi Emi
Asakura Shin'ichi - Takerus Klassenkamerad hätte auch gerne eine Freundin von den Sternen Asakura Sin'ichi Kisaichi Jun
Matsumura Daijirou - und noch einer von Takerus Klassenkameraden Daijirou Hagiwara Hideki
Jennifer Portman - Man sieht ihr nicht an, daß sie eigentlich eine Wissenschaftlerin ist, denn meistens hängt sie freizügig bekleidet in der Nähe von Hikari oder Ioneus herum und säuft Bier. Sie hat aber eine Theorie, und die dreht sich um ED ("Extended Definition"). Anscheinend steht das siebte große Auslöschungsereignis der Erde bevor, hervorgerufen durch Hikari, und die irdische Natur wehrt sich dagegen. (Das ganze ist mindestens genauso konfus, wie es klingt.) Jennifer Portman Takeda Yumi
Ioneous - Er ist so eine Art Roboter, der auf der Erde darauf wartet, daß seine Herrin mal wieder auftaucht und der Evolution einen neuen Anstoß gibt, sprich die bisherige Schöpfung auslöscht Ioneous Noda Keiichi
Nishino Itchou - Takerus Onkel hat einen kleinen Laden und führt ein ziemlich streßfreies Leben Nishino Itchou Matsumoto Hiroshi
Nishino Sumie - Takerus Tante Nishino Sumie Kotani Akiko
Yoshida Mayu - Hikaris und Takerus Klassenkameradin (aus Folge 5 und 12) Yoshida Mayu Kadowaki Maii

Daten: Regie: Saeki Soji Design: Takamura Kazuhiro Erscheinungsjahr: 2004
Bewertung Animation:
Framerate: mittel Standbilder: viele Zeichenqualität: gut Character-Design: niedlich
Bewertung sonstiges: Handlung: etwas seltsam und weniger spannend als erwartet Besonderheit: kosmische Prinzipien als Mädchen und Ungeheuer Musik: gut
Japanische Synchronstimmen: gut Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: erträglich

Erstellt am 12.7.2005. Letzte Änderung: 4.5.2015