Magic Knight Rayearth 2 - Zusammenfassung der Handlung 5. DVD (Teil 37 - 40)

Laufzeit der DVD: ca. 100 min.

Rayearth 2 - 5. DVD

Teil 37 - Revive, Hikaru's Sword!

Prinzessin Asuka läßt eine ganze Menge Schwerter erscheinen und auf Fuu zurasen. Die verteidigt sich aber erfolgreich mit ihrer Magie, nimmt ihrerseits Asuka als Geisel, entschuldigt sich dann artig bei ihr wegen der rauhen Behandlung und fragt sie schließlich, warum sie diese Invasion unternehme. Anscheinend hat Asuka etwas falsche Vorstellungen von dem, was sie als Pfeiler erwartet, nämlich nicht das schöne Leben einer wunderschönen Prinzessin, der alle Wünsche in Erfüllung gehen, sondern sehr schwere Verantwortung.

Asuka

Fuu meint, Asuka sei so, wie sie sei, schön genug, und für wen sie denn noch schöner werden wolle. Die Prinzessin läßt durchblicken, daß es wegen Sang Yung ist. Fuu erklärt ihr, daß es mit der Liebe aber vorbei sei, wenn sie der Pfeiler werde. Denn wenn sie an etwas anderes als das Glück von Cephiro denke, würde Cephiro zerstört. Das gibt Asuka sehr zu denken.

Kurz darauf bricht Ferio mit Gewalt in den Tempel ein und befreit Fuu (obwohl das nicht nötig gewesen wäre). Fuu verspricht Asuka noch, wenn sie einander das nächste Mal begegnen, zusammen Tee zu trinken.

*

Hikaru wird inzwischen von Nova zusammengeschlagen und -geschossen, bis sie bewußtlos am Boden liegt. Als Hikaru wieder aufwacht sagt Nova zu ihr, sie hasse alles, was Hikaru liebe und sie liebe Hikaru, weil sie sich selbst so sehr hasse. Hikaru ist schockiert. Doch Novas Gehirnwäsche schlägt fehlt, weil Presea wieder erscheint und Hikaru an ihren eigentlichen Wunsch erinnert. Damit hat Nova erst mal ausgespielt. Hikaru wird von neuer Energie durchströmt, wehrt alle Angriffe Novas ab und verläßt dann diese Dimension, zurück zu ihren Freunden.

Rayearth erscheint, sie bekommt ihr Schwert zurück und schießt damit Nova ab.

Zurück im Schloß materialisiert Hikaru vor Lantis, und er sieht, wie sich aus ihrem Körper der Geist von Nova löst, auf ihn zuschwebt, ihn umarmt, Hikaru den Tod schwört und dann verschwindet.

Kurz darauf erwacht Hikaru und entschuldigt sich erst mal bei Lantis dafür, daß sie ihn liebt. Dann fällt sie wieder in Ohnmacht.

*

Lady Debonair erscheint am Himmel über Cephiro und Asuka, Taata, Tatora und die anderen fragen sich, wer das nun schon wieder ist. Dann erklärt sie den Magischen Rittern, sie könnten sie niemals besiegen, weil ihre Kraft direkt aus den Herzen der Menschen von Cephiro stamme.

Dann schießt sie auf Umi. Ascot wirft sich mit einem seiner Ungeheuer dazwischen. Das Ungeheuer wird vernichtet und Ascot verletzt. Ihr nächster Angriff gilt Ferio und Fuu, die dem nur knapp ausweichen können. Gegen den nächsten Schlag hilft ihnen Clef, der sie erst mal ins Schloß in vorläufige Sicherheit teleportiert.

Doch damit gewinnen die Verteidiger nur etwas Zeit.

Teil 38 - Eagle's All-out Attack on Cephiro

Hikaru sitzt an Preseas Bett. Die ist zwar ziemlich erschöpft, aber ansonsten wohlauf.

An Ascots Bett wachen Umi und Caldina. Sie haben mehr Grund, sich um ihren Patienten Sorgen zu machen als Hikaru. Da aber Fuu mit ihrer Magie seine Wunden geheilt hat, wird er schon bald wieder wie neu sein.

*

Hikaru

Eagle setzt den NSX in Marsch.

*

Hikaru will Clef besuchen, doch Mokona durchkreuzt ihre Absicht und führt sie in die Quartiere der Evakuierten. Hikaru ist überrascht, wie schön es dort ist. Uns sie trifft Lantis, der sie auffordert, sich neben ihn zu setzen. Offenbar erinnert Hikaru sich gar nicht mehr daran, was sie zu ihm gesagt hat, bevor sie ohnmächtig wurde.

Ein paar Vögel helfen, das Eis etwas zu brechen und das Mädchen aufzumuntern. Lantis wiederholt seine Worte, daß Blumen auch ohne den Pfeiler blühen. Dann fragt er Hikaru, warum sie kämpfe. Sie antwortet, für sich selbst. Lantis schenkt ihr dann einen magischen Anhänger, der sie eines Tages beschützen werde.

Da beginnt Eagles Angriff. Doch der erste Schuß des NSX wird von einem Schutzschild, den Clef erzeugt, abgewehrt. Eagle ist überrascht, daß seine Superwaffe versagt hat. Dann setzt er sich in seinen FTO und fliegt persönlich raus. Wenn er das Feuer genau auf einen Punkt konzentriert, hofft er durchzukommen.

Clef ist durch den Angriff ziemlich geschwächt, und das gibt nicht nur Eagle Vision eine Chance, sondern auch Debonair, die ja immer noch Alcione im Innern des Schlosses hat.

Der FTO wird begleitet von Geos GTO. Die drei Magischen Ritter holen ihre Runengötter herbei, um die Angreifer abzufangen. Es kommt zu einer wilden Schlacht. Die beiden Mechas (und ihre Piloten) erweisen sich als sehr gefährliche Gegner. Der FTO überwältigt Umis Selece in ein paar Augenblicken und benutzt ihn dann als Schutzschild.

Teil 39 - Chaotic War at Cephiro Castle!

Eagle und Hikaru stehen sich mal wieder Auge in Auge gegenüber. Eagle befiehlt Geo, Hikaru aufzuhalten, während er selbst versucht, ins Schloß vorzudringen. Fuu ist kurz darauf wieder einsatzklar, doch Geo hindert sie erfolgreich daran, gegen den FTO vorzugehen.

Caldina

Im Schloß ist die Barriere, die Alcione gefangen gehalten hat, zerbrochen, und Debonair nutzt diese Chance, dringt vor und schickt dann ihre Armee von Monstern los. Clef und Lantis bleibt das nicht lange verborgen, doch sie kommen zu spät. Nun heißt es, die Monster im Schloß einzeln niederzukämpfen.

Hikaru muß eine Menge schwerer Treffer von Geo hinnehmen, aber Fuu kommt ihr zu Hilfe und heilt ihre Verletzungen und die von Umi auch gleich mit. Hikaru stürzt sich nun wieder auf Eagle. Dabei erfährt sie, daß Eagle im Gegensatz zu Taata, Tatora und Asuka genau weiß, was ihn als Pfeiler erwartet. Doch er ist eisern entschlossen, die Sache durchzuziehen. Hikaru will das nicht zulassen. Damit ist alles gesagt. Dieser Feind läßt sich nicht mit Worten aufhalten. Und auch Hikaru schafft es nicht, Eagle bricht durch, landet im Schloß, steigt aus und rennt los. Aber Hikaru ist ihm dicht auf den Fersen.

Im Schloß haben Lantis, Lafarga, Caldina, Clef und die anderen alle Hände voll zu tun, die ungewöhnlich starken Monster auszuschalten. Die Kämpfe konzentrieren sich dabei vor allem auf die Wohnbereiche der Evakuierten.

Lantis begibt sich zu dem Raum, hinter dem die Tiara von Prinzessin Emeraude über dem Wasser schwebt. Dort erlebt er die Ankunft Debonairs, die ohne weiteres dort eindringt, um die Macht des Pfeilers in ihre Gewalt zu bringen. Das geht allerdings schief. In der Tiara ist immer noch die Kraft von Emeraude, und ein letztes Mal beschützt sie Cephiro und vertreibt Debonair. Und ihre Monster verschwinden mit ihr - für dieses Mal wenigstens.

Wer nicht verschwindet ist Eagle. Er verliert nur das Bewußtsein.

Teil 40 - Magic Knights and the Calm after the Storm

Hikaru ist ebenfalls ohnmächtig geworden und schwebt nun als Geist in der Vergangenheit. Sie beobachtet ein Treffen von Lantis und Zagato. Auch Emeraude steht hinter einer Säule und hört den beiden zu, wie sie sich über das Pfeiler-System Cephiros unterhalten. Zagato gibt Lantis gegenüber zu, die größt-mögliche Sünde begangen zu haben, die in Cephiro denkbar ist: er hat sich in den Pfeiler verliebt. Und obwohl er sich über die furchtbaren Konsequenzen vollkommen im Klaren ist, kann er dennoch nicht aufhören, Emeraude zu lieben.

Umi

Und das bestärkt Lantis in seiner Ablehnung dieses Systems. Insgeheim hofft er, es werde eines Tages so sein, daß Cephiro ohne seinen Pfeiler existieren kann.

Hikaru kommt wieder zu sich, in ihrem Bett. Mokona, Umi und Fuu sind sehr froh, zu sehen, daß es ihr wieder gut geht, jedenfalls körperlich. Und es gibt noch eine gute Nachricht: sie haben Eagle eingebuchtet, so daß sein Raumschiff den Angriff erst mal einstellen mußte.

*

Debonair ärgert sich über ihre Niederlage, aber da die Furcht nicht aus den Herzen der Menschen gewichen ist, wird sie bald wieder ihre alte Stärke haben. Nova kommt angeflogen und läßt sich von ihr trösten, weil ja auch sie gegen Hikaru nichts ausrichten konnte. Debonair schickt Nova erneut los, um im Schloß Angst und Schrecken zu verbreiten.

*

Die drei Mädchen suchen die idyllischen Wohnquartiere des Schlosses auf und bringen eine Menge gute Laune mit. Fuu gibt sogar eine Art Karaoke-Vorstellung. Mira meint dazu, auch Prinzessin Emeraude sei eine großartige Sängerin gewesen. Alle sind sicher, wenn ein neuer Pfeiler geboren werde, würde er sie vor den Monstern beschützen. Doch auch Lantis' Ideen sind hier schon gehört worden. Hikaru ist überrascht.

Lantis besucht Eagle in seiner (ziemlich großen) Zelle und nimmt ihm noch ein paar versteckte Waffen ab. Dann sprechen sie über Emeraude, deren Stimme auch Eagle gehört hat. Ihre mentale Energie ist nun aber erloschen, und Eagle fragt Lantis, ob er ihm solche Sachen überhaupt erzählen dürfe. Doch Lantis rekapituliert sogar nochmal kurz die ganze Tragödie, die zur gegenwärtigen Lage geführt hat: Zagatos Liebe zu Emeraude und seine Entscheidung, diese nicht aufzugeben, woraufhin Emeraude die Magischen Ritter herbeirief, um sich von ihnen töten zu lassen. Lantis' Ziel ist es, diese Tragödie für immer zu beenden.

Eagle hingegen will das System an sich bringen, um seine Welt zu retten.

Und die Tiara fängt an, sich zu verformen - für ihren neuen Träger.

Die frohe Stunde bei den Kindern wird jäh unterbrochen, als eine Sphäre auftaucht und Nova ausspuckt, die sich sofort auf Hikaru stürzt. Als sie das Medaillon von Lantis sieht, ruft sie Hikaru zu, sie sei in ihn verliebt. Dann kündigt sie an, Lantis auf möglichst grausame Art zu töten und verschwindet.


Erstellt am 20.5.2002. Letzte Änderung: 20.2.2014