Magic Knight Rayearth 2 - Zusammenfassung der Handlung 7. DVD (Teil 45 - 49)

Laufzeit der DVD: ca. 125 min.

Rayearth 2 - 7. DVD

Teil 45 - Desperate Situation: Crisis upon Lantis

Lantis sitzt an Clefs Bett und erklärt ihm, daß er das gegenwärtige Pfeiler-System für schlecht hält. Zu seiner Überraschung stimmt Clef ihm zu. Emeraude beschützte Cephiro. Aber wer beschützte Emeraude? Clef erfährt von Lantis auch, daß er Cephiro damals verließ und dann wieder zurückkam mit dem Ziel, dieses System zu beenden. Denn sonst werde sich eine Tragödie wie mit Prinzessin Emeraude und Zagato früher oder später wiederholen.

Umi, Taata und Tatora

Clef ist mit Lantis völlig einer Meinung. Auch er will so etwas nie mehr erleben müssen. Er ist entschlossen, dem nächsten Pfeiler alles darüber zu offenbaren, selbst wenn das bedeutet, daß dieser die Aufgabe ablehnt.

*

Bravada fliegt das Schloß an. Die beiden Dschins bilden eine Brücke, und auf der betreten Taata und Tatora dann das Schloß, um Umi dort abzuliefern und sozusagen offiziell Frieden zu schließen.

Und auch Asukas fliegender Tempel dockt kurz darauf am Schloß an. Asuka kommt mit Sang Yung, ebenfalls um Frieden zu verkünden, und auch, um sich von Fuu zu verabschieden. Vorher will sie mit ihr aber noch den versprochenen Tee trinken. Und nachdem die beiden nun keine Feinde mehr sind, verstehen sie sich prächtig.

*

Während Umi und Fuu sich also von ihren neuen Freunden verabschieden, ist Hikaru in ihrem Zimmer und denkt an Eagle und die Tiara. Auch Eagle treiben diese Gedanken um. Nur wer die Qualifikation für den Pfeiler hat, kann diesen Raum betreten. Und er und Hikaru sind beide lebendig wieder herausgekommen. Was bedeutet das? Und was ihm noch durch den Sinn geht: wenn Hikaru der neue Pfeiler wird, dann steht ihr und Lantis das gleiche Schicksal bevor wie Emeraude und Zagato, denn sie haben sich ja ebenfalls ineinander verliebt.

Brütend steht also Hikaru vor ihrem Spiegel, als das Spiegelbild sich plötzlich verändert. Nova kommt daraus hervor. Durch das Medaillon von Lantis gewinnt Hikaru etwas Zeit. Wütend holt Nova ihre beiden Dämonen herbei. Sie greift aber nicht Hikaru an, sondern teleportiert sich zu Lantis. Einen ihrer Dämone läßt sie aber bei Hikaru zurück, damit die ihr nicht so schnell in die Quere kommen kann.

Nova erscheint dann in Clefs Gemach, das eigentlich niemand so ohne weiteres betreten kann. Aber sie ist Hikaru. Clef nennt sie den Schatten, den Hikarus Herz erzeugt hat. Dann entführt sie Lantis in ihre unheimliche Dimension. Dort ist es unmöglich, Novas Dämon zu besiegen, denn er kann sich immer wieder regenerieren.

Und da Nova ein Teil von Hikaru ist, verbietet sich auch ein direkter Angriff auf sie. Lantis steckt in einer schwierigen Lage. Hikaru aber auch. Sie kämpft um ihr Leben. Und auch ihr Gegner kann sich von jeder Verletzung wieder erholen und ist damit unbesiegbar.

Lantis fällt auf einen Trick von Nova herein und wird von ihr aufgespießt. Jetzt gehört er ihr. Sie hat ihn Hikaru weggenommen.

Teil 46 - Hikaru in Shock: The Truth about Nova

Nach verzweifelter Anstrengungen schafft es Hikaru endlich, das Monster zu besiegen.

Der Kampflärm lockt auch Umi, Fuu, Ferio, Taata, Tatora, Asuka und Sang Yung an. Doch sie sehen sich dem anderen von Novas Dämonen gegenüber. Seite an Seite kämpfen sie gegen diesen übermächtigen Feind. Schließlich entwickeln die beiden magischen Ritter neue Magie, und mit der gelingt ihnen endlich der Sieg.

Debonair und Lantis

Hikaru ist aber wieder in Schwierigkeiten, denn das Monster hat sich doch wieder regeneriert. Während der Kampf weitergeht, spricht Clef mit ihr, und sie kommt darauf, wer Nova in Wirklichkeit ist. Damals, als sie Prinzessin Emeraude töten mußte, hat es ihr gewissermaßen das Herz gebrochen. Und daraus entstand Nova, denn Cephiro ist das Land, wo Wünsche wahr werden - auch solche.

Diese Erkenntnis setzt in ihr soviel Energie frei, daß sie den Dämon endlich vernichten kann. Und auch Nova bekommt das mit. Ihr Herz beginnt wehzutun.

*

Nova hat den verletzten und bewußtlosen Lantis bei Lady Debonair abgeliefert. Und die plant mit ihm nichts gutes.

Hikaru sucht Eagle auf und erklärt ihm, wer Nova ist - sie selbst - und das es somit ihre Schuld ist, daß Lantis schwer verletzt wurde. Da Eagle Lantis' Freund ist, entschuldigt sie sich bei ihm dafür, zerknirscht und in Tränen aufgelöst wie immer bei solchen Gelegenheiten. Eagle tröstet sie. Ziemlich erfolgreich sogar.

Clef und Presea gehen zu Alcione. Sie müssen herausfinden, wo Debonair sich versteckt. Während Cephiro weiter auseinanderbricht und auch der Palast schwer erschüttert wird, zwingen sie Alcione zu antworten. Doch der Hexe ist alles egal, jetzt, wo sie weiß, daß ihr Liebster tot ist. Am liebsten wäre sie mit ihm gestorben. Doch statt dessen hat sie überlebt.

Eagle bekommt vor Hikarus Augen einen seiner Anfälle, und so erfährt sie die Wahrheit nun auch über ihn. Er ist bereit, sich für sein Volk zu opfern, denn er will nicht im Bett sterben.

Die beiden machen ein Geschäft: falls Eagle der Pfeiler sein sollte, wird er in Cephiro bleiben und es zusammen mit Ootozam retten. Falls Hikaru der Pfeiler sein sollte, dann erlaubt sie den Technikern von Ootozam, das System zu analysieren, um Ootozam retten zu können.

Teil 47 - The true Pillar is: Hikaru or Eagle?

Der Auflösungsprozeß Cephiros geht schnell voran. Sogar das Schloß beginnt zu zerbrechen. Überraschend erscheinen Hikaru und Eagle bei Clef. Eagle erklärt Clef, daß er, falls er der neue Pfeiler werde, in Cephiro bleiben und für dessen Stabilität sorgen werde. Dafür müsse Clef den Ootozam-Ingenieuren die Analyse des Pfeiler-Systems erlauben, und zwar auch dann, wenn Hikaru der Pfeiler wird.

Eagle bleibt nicht mehr viel Zeit, und ein kurzer Blick in seine Aura verrät Clef auch, warum. Er ist mit diesem Deal einverstanden. Außerdem wird die Tiara bald ihre neue Form angenommen haben und die Frage damit entscheiden.

Nova

Ziemlich aufgeregt erscheinen Umi und Fuu bei Clef und sind überrascht, dort ausgerechnet Eagle, ihren hartnäckigsten Feind, zu treffen.

Derweil beginnen auch die Quartiere der Evakuierten zu zerbrechen. Erstaunlicherweise verlieren die Menschen trotzdem nicht ihrem Mut. Doch den entscheidenden Schlüssel hat immer noch Alcione. Presea ist bei ihr, aber sie will nicht mehr leben.

*

Eagle besteigt wieder sein FTO. Vorher tröstet er noch Hikaru: Lantis werde bestimmt zurückkehren. So schnell sei er nicht unterzukriegen. Und dann flüstert er ihr noch ins Ohr, daß Lantis sie liebe.

Geo und Zazu im NSX sind ebenso überrascht wie froh, ihren Chef (ein letztes Mal) lebend wiederzusehen. Ebenso überrascht sind Fuu und Umi, als sie erfahren, wer aller Vorraussicht nach der nächste Pfeiler werden wird. Und sie wollen natürlich auf keinen Fall, daß es Hikaru so geht wie der armen Emeraude. Doch das will Hikaru in Übereinstimmung mit Clef verhindern. Wenn sie der Pfeiler ist, hat sie die Macht, dieses System zu ändern.

Da erfolgt ein direkter Angriff von Lady Debonair. Sie hat Nova mit ihrem Runengott geschickt. In den hat sie Lantis eingebaut. Das macht ihn praktisch unangreifbar. Und mit der Magie von Lantis ist er noch stärker als zuvor.

Vom NSX aus beobachtet Eagle den Kampf. Und er beschließt, mit dem FTO einzugreifen, denn alleine haben Hikaru und die anderen keine Chance. Und wir werden erleben, was in diesem Mecha und seinem am Rande des Todes stehenden Piloten alles steckt.

In der Tat haben Hikaru und die anderen so, wie die Dinge im Moment stehen, allein keine Chance.

Teil 48 - An Endless Battle

Erst mal versetzt Nova sich und die vier anderen in ihre Dimension und greift dann an. Da sie Lantis in Regalia eingebaut hat, sind die anderen hilflos. Als erste wird Umi ausgeschaltet, dann Fuu. Dann sprengt sie den FTO in Stücke.

Inzwischen setzt sich auch der Einsturz des Schlosses fort, aber Lafarga, Cladina, Asuka, Taata, Tatora und die anderen halten die Moral aufrecht und beschützen die Menschen. Sie glauben eisern an die Magischen Ritter.

FTO

In Novas Dimension geht der ungleiche Kampf weiter. Nova erklärt Hikaru, Debonair habe sie angewiesen, alle von Hikarus Freunden zu töten, um sie glücklich zu machen. Hikaru wiederspricht dem heftig, aber Nova schenkt ihr natürlich keinen Glauben.

Entgegen dem Anschein ist Eagle aber noch lange nicht besiegt, sondern behindert immer wieder Novas Aktionen, obwohl der FTO nur noch Schrott ist und Eagle im Sterben liegt. Doch er gibt Hikaru den entscheidenden Tip: sie könne zu Lantis durchdringen und ihn wieder aufwecken.

Und als sie das tatsächlich schafft, wendet sich der Kampf. Nova ist außer sich.

*

Clef steht vor der Tiara. Trotz seines geschwächten Zustandes will er nun mit seinen Kräften für den Erhalt wenigstens des Schlosses beten. Telepathisch bittet er Presea, aus Alcione herauszubekommen, wo Debonair sich versteckt.

*

Lantis befreit sich mit einem Trick: er bittet Eagle, mit dem FTO (oder dem, was noch davon übrig ist) Regalia anzugreifen. Der FTO ist äußerlich nur noch Schrott, aber er ist immer noch eine fast unüberwindliche Waffe. Regalia wird schwer beschädigt, und Lantis entkommt. Hikaru und die anderen kehren in die normale Welt zurück. Da erscheint Lady Debonair persönlich, und löscht den FTO mit seinem Piloten aus.

Das setzt in Hikaru unglaubliche Kräfte frei. Wie eine Furie stürzt sie sich auf Debonair. Nova stellt sich ihr in den Weg, Regalia wird aber besiegt. Und Debonair beschließt, Nova mit den Magischen Rittern zusammen auszulöschen. Das schafft sie zwar nicht, aber Nova als Verbündete ist sie damit los.

Einigermaßen wohlauf kehren die drei Mädchen ins Schloß zurück - bis auf Hikaru, die ein letztes Mal Nova gegenübertritt. Diesmal ohne die Runengötter, von Angesicht zu Angesicht.

Nova ist völlig verschüchtert und erwartet das Schlimmste.

Teil 49 - The Road to Victory: The Tomorrow that the beleiving Heart Opens!

Mit vor Angst angelegten Ohren weicht Nova vor Hikaru zurück. Doch die will ihr nichts tun, schließlich ist sie ja ein Teil von ihr. Im Gegenteil, Hikaru hat endlich ihren Frieden mit sich selbst gemacht. Und das heißt, daß Nova zu ihr zurückkehren kann. Und so vereinigen sich die beiden wieder.

Presea bedrängt Alcione, sie solle ihr endlich sagen, wo Debonair sich versteckt, sonst würde Cephiro vergehen und ER (Clef) sterben. Als sie die Hexe berührt, merkt diese, daß Presea gar nicht Presea ist, sondern ihre Zwillingsschwester. Und daß sie in Clef unsterblich verliebt ist, komme, was da wolle. Umi und Fuu kommen in den Raum. Auch sie wollen für ihre Liebsten kämpfen, auch wenn es (nach Alciones Meinung) völlig aussichtslos ist.

Hikaru

Irgendwie dringen diese Gefühle doch zu ihrem Herzen vor und sie will die Information herausrücken, aber Debonair greift ein und verhindert das. Alcione kämpft ein letzte Mal, diesmal gegen Debonair. Die Frauen erfahren, wo Debonair steckt, aber Alcione wird nie wieder etwas sagen ...

Anscheinend ist Cephiro, anders als die Erde, eine Scheibe. Und auf deren Unterseite residiert Lady Debonair in ihrer finsteren Burg. Die Magischen Ritter zögern nicht und fliegen sofort los. Zagato weist den Weg. Sie brechen durch die Scheibe und landen auf der Rückseite.

Und wie Debonair besiegt wird? Nun, die drei Runengötter vereinigen sich mit ihren Pilotinnen zu einem. Geo kommt ihnen mit dem NSX zu Hilfe, um Eagle zu rächen. Prinzessin Asuka greift mit ihrem Drachen-Tempel an. Tatora und Taata erscheinen ebenfalls. Zagato leiht Hikaru seine Kraft.

Doch den Todesstoß gibt Debonair sich selbst, als sie allen erklärt, daß sie aus der Furcht der Menschen von Cephiro lebe. Als die das hören, beschließen sie, sich von nun an nicht mehr zu fürchten. Auch die Tiara hat ihre Transformation beendet und materialisiert sich bei Hikaru, dem neuen Pfeiler. Und mit der Kraft all unserer Helden ist das für die Finsternis das Ende.

*

Hikaru erfüllt nun den Wunsch von Clef und Lantis und beendet das bisherige Pfeiler-System. Nicht mehr ein einzelnes Wesen ist für das Blühen von Cephiro verantwortlich, sondern alle Menschen zusammen, die dort leben und ihr Land lieben.

Über Cephiro geht wieder die Sonne auf. Die Runengötter verschwinden und die drei Mädchen schweben vom Himmel herab. Die Runengötter sprechen noch mal zu ihnen und erklären ihnen, was nun eigentlich sowieso klar ist, nämlich daß sie selbst sich nach Cephiro gewünscht hatten.

Aber da ihre Mission nun beendet ist, müssen sie wieder zurück nach Tokyo, diesmal aber nicht in Verzweiflung, sondern zufrieden und glücklich. Kurz nur können sie sich von all ihren Freunden verabschieden (es reicht gerade noch für Hikaru und Lantis, sich zu sagen, daß sie sich lieben), dann finden sie sich im Tokyo Tower wieder.

*

1 Jahr später. Wieder mal treffen die Mädchen sich auf dem Tokyo Tower. Und da erscheint in einer nur für sie sichtbaren Vision Cephiro, wie es jetzt wieder ist: grün, blühend und wunderschön.


Cephiro

Erstellt am 20.5.2002. Letzte Änderung: 20.2.2014