Mahou tsukaitai (OAV)

Mahou Tsukaitai

Eines schönen Tages erscheint ein riesiges röhrenförmiges außerirdisches Raumschiff ("Tsurigane", in der englischen Fassung "Bell" genannt) im Erdorbit, besiegt im Handumdrehen die irdischen Verteidigungsstreitkräfte (ohne dabei jemanden zu töten übrigens), schwebt dann zur Erde herab, bleibt einige Dutzend Meter über dem Meer einfach in der Luft schweben und umgibt sich mit einer ewigen Wolke.

Von nun an sind die Aliens Mitbewohner auf der Erde, obwohl nie jemand ihre wirkliche Gestalt zu sehen bekommt. Sie schweben immer als große Kugeln, manchmal auch als roboterhafte Objekte durch die Städte, verhalten sich aber harmlos, so daß die Menschen sich recht schnell an die ungebetenen Gäste gewöhnen. Sie können sowieso nichts gegen sie ausrichten.

Doch es gibt fünf Schüler, die anders darüber denken und auch die Mittel dazu haben, der Tsurigane einzuheizen: die Mitglieder des Zauberclubs. Leider sind die meisten von ihnen noch Anfänger, aber da es jedesmal, wenn es auf Erkundung gegen die Tsurigane geht, äußerst brenzlig wird, lernen sie gezwungenermaßen sehr schnell.

Aber neben ihrer Zauberei haben die drei Mädchen und zwei Jungen natürlich auch noch ein Leben als Schüler und ein ausgiebiges Privatleben, das sich nicht immer mit ihren Pflichten als Zauberer verträgt ...

*

Die sechs OVA-Folgen gab es vor längerer Zeit mal als US-Fansub. Später ist sowohl die OVA als auch die 13-teilige TV-Serie auf US-DVD unter dem Titel "Magic User's Club" erschienen (und inzwischen längst wieder vergriffen). Ich bespreche hier allerdings die japanischen LDs, die ich mir im Frühjahr 2001 in Tokyo gekauft habe (6 LDs für 6 Folgen, das geht nur, wenn die LDs im Sonderangebot sind ;-)

Übrigens ist die OVA noch in Cel-Animation produziert, während die TV-Serie bei ansonsten unverändertem Character-Design als eine der ersten Produktionen in Computergraphik hergestellt wurde.

Fazit

Relativ wenig Action, dafür eine zauberhafte, romantische Geschichte um zwei Jungen und drei Mädchen, die fast nebenbei die Alien-Invasoren besiegen und vertreiben. "Mahou Tsukaitai" gehört meines Erachtens fast zum Pflichtprogramm dessen, was man als Animefan kennen muß.


Zusammenfassung der Handlung 1. LD

Zusammenfassung der Handlung 2. LD

Zusammenfassung der Handlung 3. LD

Zusammenfassung der Handlung 4. LD

Zusammenfassung der Handlung 5. LD

Zusammenfassung der Handlung 6. LD

Die LDs sind übrigens alle cav gemastert.

*

Mahou tsukai Tai! TV


Sawanoguchi Sae - Die typische Heldin: etwas naiv, etwas ungeschickt, aber mit einem guten Charakter und starken verborgenen Fähigkeiten. Sie ist Mitglied im Zauberclub und in den Präsidenten Takeo verliebt, traut sich aber natürlich nicht, das zuzugeben Sae Konishi Hiroko
Nakatomi Nanaka - Saes resolute Zauberkollegin ist in Aburatsubo verliebt und gibt das auch zu, doch ihre Liebe wird leider nicht erwidert. Denn Aburatsubo liebt einen anderen Nanaka Iizuka Mayumi
Aikawa Akane - Sie hat ziemlich starke Zauberkräfte, ist aber nicht sehr diszipliniert, sondern hängt lieber mit mehr oder weniger interessanten Männern herum. Sie ist übrigens eine Klasse unter Nanaka und Sae Akane Iwao Junko
Takakura Takeo - Er ist der Präsident des Schul-Zauberclubs, was aber nicht sehr viel besagt, weil der Club nur fünf Mitglieder hat. Seine "Spezialität" sind erotische Tagträume. Darüber hinaus verfügt er auch über recht starke Zauberkräfte Takeo Onosaka Masaya
Aburatsubo Ayanojou - Nanaka ist ihn ihn verliebt, aber er ist hinter Takeo her, was sie gelegentlich in schwierige Situationen bringt Aburatsubo Koyasu Takehito
Jeff-kun - Saes Maskottchen entwickelt geheimnisvolle Kräfte. Aber vielleicht stecken diese Kräfte in Wirklichkeit in Sae selbst Jeff-kun Nakano Satoru
Die Aliens - Sie tauchen meist als Kugeln oder Roboter auf. Was in Wirklichkeit da drinsteckt, weiß niemand (und es spielt für die Geschichte auch keine Rolle) Alien-Kugel -
Miyama Mizuha - Seit ihrer Kindheit macht sie Takeo das Leben so schwer wie möglich. Aber wie es meistens so ist: irgendwie mag sie ihn doch Miyama Sakuma Rei
Minowa Minoru- Er ist Reporter und auf der Suche nach den dunklen Geheimnissen der Aliens. Eines Tages trifft er auf den Zauberclub und dabei vor allem auf Akane, und verliebt sich in sie Minowa Ootsuka Akio
Yoshimoto Yoshito - Er ist Minowas Assistent und macht die Bilder. Allzu viel hat er ansonsten nicht im Kopf Minowas Assistent Nishimura Tomohiro
Sawanoguchi Saki - Saes große Schwester hängt meistens am Telefon Sawanoguchi Saki Tanaka Atsuko

Daten: Regie: Satou Jun'ichi Manga-Vorlage: Oota Tami Erscheinungsjahr: 1995
Bewertung Animation:
Framerate: sehr gut Standbilder: keine Zeichenqualität: sehr gut Character-Design: teilweise leicht surrealistisch
Bewertung sonstiges: Handlung: aus einer simplen Idee viel gemacht Besonderheit: Sae hat die irrste Frisur seit Ryouko Musik: sehr gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Gesamt-Beurteilung: einfach bezaubernd

Erstellt am 20.12.2001. Letzte Änderung: 5.5.2015