Mahou tsukaitai (OAV) - Zusammenfassung der Handlung 2. LD (Teil 2)

Mahou tsukaitai

Vorspann: es wird erneut gezeigt, wie die Aliens auf der Erde gelandet sind.

Titelmusik.

Sae und Jeff-kun

Sae hat einen Traum, in dem sie als Kind in einem Wald verlorengegangen ist. Da erscheint ihr Jeff-kun und tröstet sie. Ein leuchtender Zauberer erscheint, läßt alle Bäume erblühen und gibt Sae Jeff-kun. Sae wacht über ihrem Schreibtisch auf und muß feststellen, daß sie nicht mehr zaubern kann. Sie hält sich für eine Last für den Club und beschließt auszutreten.

Nanaka hält das auch für eine gute Idee. Sae und sie sollten lieber in den Tennisclub eintreten, in dem auch Aburatsubo ist. Deswegen will sie ebenfalls aus dem Zauberclub austreten. Sae ist von diesem Vorschlag schockiert, was wiederum Nanaka wütend auf sie macht.

Sae

In der Club-Kammer müssen Takeo und Aburatsubo feststellen, daß der benachbarte Manga-Club ihnen mehr und mehr Platz wegnimmt, indem er die Stellwand einen Zentimeter verschoben hat. Takeo will etwas dagegen unternehmen, doch dann läuft er Nanaka und Sae über den Weg. Es trifft ihn hart zu erfahren, daß sie austreten wollen. Von dem Club wäre dann ja auch nicht mehr viel übrig, weswegen Sae ein schlechtes Gewissen bekommt.

Takeos alte Feindin Miyama kommt vorbei und lacht die Zauberer aus, weil sie das ganze für schwachsinnigen Hokus-Pokus hält. Takeo versucht dagegenzuhalten, doch Miyama ist ihm (dank ihres großen Busens) überlegen. Er hat keine Chance, doch plötzlich fängt Miyama an zu rotieren, und ein Stiefmütterchen wächst aus ihrem Kopf. Akane hat einen kleinen Zauberspruch auf sie losgelassen. Anscheinend ist ein Kennzeichen ihrer Magie, daß das getroffene Objekt in Rotation gerät. Miyama reißt sich die Blume aus, aber sofort wächst eine neue nach.

Miyama wird vor Schreck und Ärger ohnmächtig und ist Schul-Lazarett gebracht. Derweil halten Sae und Nanaka Akane einen Vortrag, daß sie nie Magie als Mittel der Rache benutzen sollte, aber sie läßt sie einfach stehen, weil sie ein Treffen mit einem ihrer Freunde hat. Doch die Vorhaltungen waren nicht ganz aus der Luft gegriffen, denn die Aliens interessieren sich inzwischen auch für Magie. Und so erscheint eine schwebende Kugel über der Schule und beobachtet Miyamas Blume. Dann fliegt sie zurück zum Zylinder und stößt dort geheimnisvolle Aktivitäten an.

Takeo und Miyama

*

Takeo versucht, Nanaka und Sae die Kündigung auszureden, gerät dabei aber in seine Tagträume, so daß die beiden Mädchen ihn schließlich stehen lassen. Nanaka meint immer noch, es wäre ok auszusteigen, während Sae sich da nicht so sicher ist.

Der Zylinder hat inzwischen eine Art riesigen fliegenden Kreisel losgeschickt, der jetzt über der Schule auftaucht und auf das Krankenzimmer zusteuert, in dem Miyama liegt. Dann schickt er einen Suchstrahl los und anschließend eine Menge Tentakeln. Als Miyamas Freunde das Alien-Objekt sehen, ergreifen sie die Flucht.

Draußen marschieren Armee-Hubschrauber aus, und auch Minowa ist in einem Luftschiff unterwegs, um den Kreisel zu verfolgen. Akane, die gerade mit einem jungen Mann zusammen ist, sieht das und macht sich ihre Gedanken.

ein Alien

Takeo glaubt, der Kreisel sei an Frauen mit großem Busen interessiert, aber Aburatsubo schätzt die Situation realistischer ein: der Kreisel will etwas über die magische Blume herausfinden. Doch darüber macht Takeo sich keine Sorgen, denn die Blume werde sowieso in ein paar Stunden von selbst wieder verschwinden. Doch Sae taucht zusammen mit Nanaka wieder auf und meint, sie sollten trotzdem etwas unternehmen, um Miyama zu retten. Takeo ist nun Feuer und Flamme, und so treffen sich alle auf einem Dach nahe der Krankenstation. Takeos Plan ist es, den Kreisel in Regen zu verwandeln. Alle sollen ihre Kräfte darauf konzentrieren. Sae hat immer noch ihre Blockade und schafft es nicht, doch Takeo und Jeff-kun unterstützen sie, so daß sie schließlich enorme Zauberkräfte freisetzt und den Kreisel in eine riesen Version von Jeff-kun verwandelt.

das Alien wird verzaubert

Takeo ist überrascht und meint, Saes Magie war von ihnen allen die stärkste, doch Nanaka weist etwas launisch darauf hin, daß es ja eigentlich Wasser hätte werden sollen. Aburatsubo meint, Sae sei doch eine Last, dann versuchen sie es nochmal, den Kreisel in Regen zu verzaubern.

Minowas Luftschiff kreuzt gerade über dem Dach und Yoshimoto knipst einige Bilder der vier Zauberer, allerdings hauptsächlich Panty-Shots.

Derweil hält Miyama eine Pressekonferenz ab, die aber dadurch unterbrochen wird, daß der Kreisel sich schließlich doch noch in Regen verwandelt und dabei ein Gewitter auslöst.

*

Sae verspricht ihrem Tagebuch, von nun an ihr bestes zu geben.

Abspannmusik.

Vorschau auf Teil 3, danach etwas Werbung.


Erstellt am 20.12.2001. Letzte Änderung: 20.2.2014