Mahou tsukaitai (OAV) - Zusammenfassung der Handlung 3. LD (Teil 3)

Mahou tsukaitai

Es gibt den üblichen Vorspann, dann die Titelmusik.

Sae trägt ihre Erlebnisse, illustriert mit bunten Strichmännchen, in ihr Tagebuch ein und denkt dabei an Takeo, den sie ziemlich bewundert (oder mehr). Ihre Schwester kommt ins Zimmer und sagt, sie wäre doch langsam zu alt für so was. Sae antwortet, es sei halt ihre Gewohnheit, aber ihre Schwester meint, manchmal müsse man sich doch weiterentwickeln.

Sae und ihre Schwester

Also nimmt sich Sae vor, sich weiterzuentwickeln und setzt sich für den nächsten Tag drei Ziele: sie will nicht mehr hinfallen (was sie sonst andauernd tut), nicht mehr gegen eine Wand laufen und keine Leute mehr umrennen. Leider versagt sie in allen drei Punkten. Nanaka meint, sie hätte das letztes Jahr auch schon erfolglos versucht. Aber jetzt sollten sie lieber ins Kino gehen, als erfreuliche Hochschul-Aktivität. Doch für Sae ist der Zauberclub schon erfreulich genug - vor allem Takeo.

In der Schule gibt Miyama Interviews über ihre Erlebnisse mit dem Kreisel. Die Reporter reißen sich um sie, und sie genießt ihre Popularität. Vor allem ihr Busen kommt formatfüllend ins Bild.

In einem Restaurant sieht Minowa sich die Bilder an, die sein Assistent vom Zauberclub geschossen hat (vor allem hat er allerdings die Unterhöschen der Mädchen fotografiert). Er fragt sich, ob die zunehmende Aktivität der Aliens mit dem Zauberclub etwas zu tun haben könnte.

Sae, Akane und Nanaka

Derweil hat Takeo in seinem alten Zauberbuch einen interessanten magischen Spruch gefunden, den er mal ausprobieren will: der Zylinder soll auf Taschenformat geschrumpft werden, und sie probieren das mal an einem Apfel aus. Der schrumpft aber erst, als Akane dazukommt. Wie üblich bei ihrem Zauber, fängt der Apfel dazu auch noch an zu rotieren. Dann aber beendet sie das Clubtreffen, weil sie wieder wo hin muß, und zieht sich in der Clubkammer um, was bei Takeo und Aburatsubo zu ziemlich abartigen Fantasien führt. Akane geht dann und läßt ihren Hexenanzug und den Zauberstab zurück, um die Sachen am nächsten Tag wieder mitzunehmen. Takeo ißt gedankenverloren den winzigen Apfel beginnt nun ebenfalls zu schrumpfen, was Aburatsubo sehr drollig findet. Vor allem, weil Takeos Kleider nicht mitgeschrumpft sind.

Den Rest des Tages übt Sae auf einer Stange das Reiten auf dem Besen, was ihr wegen der immer nach einiger Zeit einsetzenden Schmerzen am Po sehr schwerfällt. Nanaka allerdings findet das peinlich, weil Sae damit die Aufmerksamkeit vor allem männlicher Passanten auf sich zieht. Währenddessen zieht Aburatsubo im Clubraum Takeo verschiedene Puppensachen an.

der Roboter dringt ein

Als Sae und Nanaka nach Hause gehen, überlegt Sae, für sich und vielleicht auch Takeo ein Polster für die harten Besenstiele zu machen. Nanaka denkt eher daran, ob Aburatsubo an so einem Kissen interessiert wäre. Akane kommt angelaufen und rennt Sae fast um - aber eben nur fast, worüber Sae überglücklich ist. Akane leiht sich dann Saes Zauberstab, um den Typen, den sie eben getroffen hat, ein bißchen zu verzaubern, weil er anscheinend nicht nett gewesen ist und sie nun verfolgt. Sie bringt ihn zum Rotieren und läßt ihn herumschweben. Außerdem wird er so fett wie die Figuren in "Catnapped". Sae findet diese Art von Magie nicht angebracht, aber Akane läßt sich nichts sagen und meint, Sae wäre nur auf ihre Fähigkeiten neidisch. Sae fängt daraufhin an zu weinen und Akane geht davon. Doch sie wird von einer Alien-Kugel beobachtet.

*

Akane wird entführt

Ein Flugroboter verläßt den in seinen ewigen Wolkenturm gehüllten Zylinder und fliegt nach Tokyo. Minowa verfolgt ihn in seinem Auto.

Akane ist inzwischen zuhause und hat sich geduscht, als der Roboter plötzlich in ihre Wohnung eindringt, indem er einfach das Fenster auflöst. Voller Panik flieht Akane, doch sie kann den Roboter nicht so leicht abschütteln. Schließlich trifft sie auf Minowa, der versucht, sie in seinem Wagen in Sicherheit zu bringen. Doch der Roboter löst schließlich einfach das Auto auf, wodurch die Passagiere sehr unsanft auf der Straße landen. Die Fotos, die Yoshimoto geschossen hat, übrigens auch.

Akane

Bei sich zuhause denkt Sae gerade an Akane, als sie bemerkt, daß ihr Zauberstab anfängt sich zu bewegen. Auch im Clubraum bemerken Takeo (wieder in Normalgröße) und Aburatsubo, daß Akanes Zauberstab sich bewegt. Akane improvisiert derweil mit einem der Fotos, die Minowa hat, einen neuen Zauberstab, doch der funktioniert nicht. Also muß sie wieder fliehen, doch der Roboter fängt sie ein und fliegt mit ihr davon. Minowa versucht noch, sich an ihm festzuhalten, stürzt aber nach kurzer Zeit ab. Zum Glück kommen Akanes Zauber-Kollegen angeflogen, um sie zu retten. Sie versuchen, den Propeller zu schrumpfen, doch statt dessen schrumpft der Rest des Roboters, und der riesige Propeller des winzigen Roboters gerät außer Kontrolle und fegt Takeo und Aburatsubo von ihren Besen.

Sae nimmt all ihre Konzentration zusammen, um Akane zu retten. Akane wachsen Flügel, und sie schwebt sanft wie eine Feder zu Boden. Minowa beobachtet das und fragt sich, ob Akane ein Engel sei. Und Sae fragt sich, ob sie selbst das bewirkt hat oder Akane und Jeff-kun.

Abspannlied, anschließend Vorschau auf Teil 4 und Werbung für "Shamanic Princess".


Erstellt am 20.12.2001. Letzte Änderung: 20.2.2014