Mahou tsukai Tai! TV

Mahou tsukai Tai! TV

Anders als die OVA, die noch in Cel-Animation produziert wurde, wurde die TV-Serie als eins der ersten Animes mit Computergrafik hergestellt. Da diese Technik 1999 noch sehr neu war, ist die Animationsqualität nicht ganz so gut wie die der OVA.

Zur Handlung: diese setzt unmittelbar nach der OVA ein: die Tsurigane ist besiegt und in einen riesigen Kirschblütenbaum verwandelt worden, doch der steht mitten in Tokyo ziemlich im Weg herum. Also müssen Sae und die anderen sich etwas einfallen lassen, ihn wieder loszuwerden. Es geht dann weiter mit dem alltäglichen Schul- und Club-Leben unserer fünf Helden.

Anders als in der OVA tauchen hier auch alle möglichen Familienmitglieder auf und ein neuer, ziemlich rätselhafter Charakter namens Jinno Jurika, der erst wie ein Mädchen erscheint, von dem sich dann später herausstellt, daß es ein Junge ist, und von dem wir erst ganz am Schluß erfahren, wer oder was er in Wahrheit ist, und der vor allem an Sae besonders interessiert ist und für einige unheimliche und spukige Momente sorgt.

*

Die OVA habe ich mir vor langer Zeit mal als japanische LDs gekauft (1 Folge pro LD, also 6 LDs). Jetzt, 10 Jahre später, habe ich den kompletten US-DVD-Satz auf eBay erwerben können. Die DVDs 1 - 3 enthalten die OVA, 4 - 7 die TV-Serie, und das ist auch der Grund, warum die Zählung der DVDs nicht bei 1, sondern bei 4 beginnt.

Natürlich ist es so, daß sowohl die LDs als auch die US-DVDs längst vergriffen sind. Letztere sind mit viel Glück noch gebraucht erhältlich, die japanischen LaserDiscs hingegen wird man selbst in Japan wohl nicht mehr auftreiben können. D.h. diese entzückende Doppel-Serie ist de facto vom Markt verschwunden, was sehr bedauerlich ist.

Fazit

Anders als bei der OVA mit ihren gelegentlich recht dramtischen Momenten im Kampf gegen die Aliens geht es in der TV-Serie stellenweise eher spukig zu. Ansonsten gibt es nur wenige Unterschiede, d.h. wem die OVA gefallen hat, dem wird auch die TV-Serie gefallen.

Ich finde jedenfalls beide Staffeln ausgesprochen nett, außerdem haben sie einen gewissen Kultstatus und gehören damit gewissenmaßen zum Otaku-Grundwissen, das jeder zumindest mal gesehen haben sollte.


Zusammenfassung der Handlung 4. DVD (Teil 1 - 4)

Zusammenfassung der Handlung 5. DVD (Teil 5 - 7)

Zusammenfassung der Handlung 6. DVD (Teil 8 - 10)

Zusammenfassung der Handlung 7. DVD (Teil 11 - 13)

*

Mahou tsukai Tai! OVA


Sawanoguchi Sae - ihre Eltern leben auf Hokkaidou und betreiben dort eine Pferdezucht, deswegen lebt sie in Tokyo allein mit ihrer großen Schwester Saki. Sae ist eine sehr begabte Zauberin, allerdings ist sie ziemlich schusselig, weswegen ihr so einiges schiefgeht Sawanoguchi Sae j: Konishi Hiroko
e: Misty Daniels
Sawanoguchi Saki - Saes große Schwester trifft sich oft mit Männern, und wie es aussieht, will sie einen davon bald heiraten. Mit Magie hat sie nichts am Hut Sawanoguchi Saki j: Murai Kazusa
e: Shannon Conley
Jinno Jurika - Magie ist zum Spielen da. Das ist sein Motto, und er beherrscht Magie wie kaum ein anderer Jinno Jurika j: Miyahara Nami
e: Michelle Newman
Aikawa Akane - eigentlich ist sie ja Schülerin und sehr talentiertes Mitglied des Zauberclubs, aber meistens arbeitet sie als Fotomodell und hängt mit flotten Typen herum. In gewisser Weise ist sie das Gegenteil von Sae. Während jener alles mögliche schiefgeht, besitzt Akane eine Leichtigkeit, die ihr alles wie von selbst gelingen läßt Aikawa Akane j: Iwao Junko
e: Nicole Tieri (Folge 1 - 7), Stacey Williams (Folge 8 - 13)
Nakatomi Nanaka - sie geht mit Sae in dieselbe Klasse und ist mit ihr auch sehr eng befreundet. Ihre Eltern betreiben einen kleinen Laden, und vor allem ihre Mutter ist ausgesprochen schräg drauf Nakatomi Nanaka j: Iizuka Mayumi
e: Lisa Ortiz
Nakatomi Naoki - Nanakas kleiner Bruder kann manchmal eine ganz schöne Nervensäge sein Nakatomi Naoki j: Miyata Harunori
e: Michelle Newman
Nakatomi Naoko - Nanakas Mutter liebt es, sich seltsam zu benehmen Nakatomi Naoko j: Takano Urara
Takakura Takeo - er ist Präsident des Magie-Clubs und in Sae verknallt. Doch allein der Gedanke daran macht ihn stets so nervös, daß er dann kein klares Wort mehr herausbringt. Eine bessere Figur macht er als Zauberer Takakura Takeo j: Onosaka Masaya
e: Jamie McGonnigal
Takakura Takako - Takeos kleine Schwester Takakura Takako j: Ishige Sawa
e: Amy Fitz
Aburatsubo Ayanojou - der Vizepräsident des Magie-Clubs ist in Takeo verknallt, hat aber eine große (weibliche) Fangemeinde an der Schule Aburatsubo Ayanojou j: Koyasu Takehito
e: Kevin T. Collins
Aburatsubo Akiko - Ayanojous Mutter ist auf ihre Weise genauso schrill wie Nanakas Mutter. Ebenso wie Ayanojou hat sie eine große Fangemeinde, doch Ayanojou geht ihr lieber aus dem Weg Aburatsubo Akiko j: Inoue Haruka
e: Deborah S. Craig
Miyama Mizuha - die Vorsitzende des Manga-Clubs ist Takeos Alptraum. Die beiden kennen sich von Kleinauf, und Mizuha hat es immer viel Freude bereitet, Takeo zu quälen Miyama Mizuha j: Sakuma Rei
e: Suzanne Gilad
Mizusawa Mikki - Saes Sempai studiert in England, wo auch ihr Vater, ein großer Zauberer, lebt. Deswegen schreibt Sae ihr fast jeden Tag einen Brief. Miki nahm vor 2 Jahren Sae im Zauberclub unter ihre Fittiche, weswegen Sae ihr immer noch große Zuneigung entgegenbringt. Außerdem versteht Mikki viel von Zauberei Mizusawa Mikki Yamada Miho
Mikotei Michiko - sie ist die Vorsitzende des Aburatsubo-Fanclubs und wacht eifersüchtig über ihr Idol Mikotei Michiko Tenjin Umi
Rinbun und Kojin - Mizuhas Knechte Rinbun und Kojin Takato Yasuhiro

Daten: Regie: Sato Jun'ichi Design: Ito Ikuko Erscheinungsjahr: 1999
Bewertung Animation:
Framerate: mittel Animationsqualität insgesamt: mittel Zeichenqualität: gut Character-Design: identisch zur OVA
US-DVD: Sprachen: Japanisch, Englisch Untertitel: Englisch Extras: Vorschauen, entfallene Szenen, Musik zum Mitsingen
besonders positiv aufgefallen: komplette TV-Serie und OVA auf 7 DVDs besonders negativ aufgefallen: -
Bewertung sonstiges: Handlung: teilweise ziemlich spukig Besonderheit: überdimensionierte Wimpern Musik: sehr gut, teilweise von der OVA übernommen
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Englische Synchronisation: gut Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: gut

Erstellt am 5.5.2011. Letzte Änderung: 18.5.2011