Murder Princess - Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 6

Laufzeit der DVD: ca. 75 min.

Murder Princess

Folge 1 - Birth

Im Elure-Wald, dem Wald der Ungeheuer und Dämonen, gehen mal wieder unheimliche Dinge vor sich. Falis und ihre zwei Kameraden Dominikov und Pete sind hier, um Monster zu jagen und sich ein Kopfgeld zu verdienen.

Alita nimmt Abschied von Milano

*

Wir schreiben das Jahr 672 der Shandina-Epoche. Im Palast des kleinen Königreiches Forland findet gerade ein blutiger Putsch statt. Die letzten Verteidiger haben sich zusammen mit dem im Sterben liegenden König im Thronsaal verschanzt und warten zitternd auf ihr Ende. Jodu, der Premierminister, sorgt jedoch vorher noch dafür, daß Prinzessin Alita durch einen Geheimgang entkommt. Alitas Dienerin und Freundin Milano nimmt ihren Platz ein, um die Angreifer zu erwarten, die kurz darauf auch schon die Barrikaden durchbrechen und alle, die sich nicht ergeben, niedermachen, darunter auch Milano.

Der Anführer der Putschisten ist Doktor Akamashi, der oberste Wissenschaftler Forlands, der neben ein paar Monstern nur zwei kleine Mädchen bei sich hat. Doch bei diesen handelt es sich um tödliche Cyborgs, hergestellt mit geheimem Wissen, über das nur sehr wenige verfügen.

Derweil flieht Alita durch den Elure-Wald, doch die beiden Ritter, die sie eskortieren, fallen alsbald Monstern zum Opfer. Panikerfällt rennt Alita einfach irgendwo hin und schließlich genau Falis in die Arme. Das Monster, das sie verfolgt hat, ist ihr aber immer noch dicht auf den Fersen, Alita verliert die Nerven und stürzt zusammen mit Falis in einen tiefen Abgrund. Beide glauben, der Tod stünde unmittelbar bevor, und dabei geschieht etwas ungewöhnliches: ihre Seelen wandern in den jeweils anderen Körper.

das Monster aus dem Elure-Wald

Zum Glück werden die beiden unten von Dominikov und Pete aufgefangen, doch Falis merkt schnell, daß sie auf einmal in Alitas Körper steckt. Viel Zeit, um darüber nachzudenken, hat sie aber nicht, denn das Monster kommt wieder. Doch gegen Falis, auch wenn sie jetzt einen anderen Körper hat, hat es keine Chance.

Alita erklärt Falis, Pete und Dominikov nun, was bei ihr im Palast geschehen ist und bittet die drei um Hilfe. Falis ist an sich nur an Geld interessiert, schließlich ist sie Kopfgeldjägerin. Leider hat Alita kein Geld. Das einzige, was sie im Moment hat, ist ihr Körper, also der, in dem jetzt Falis steckt. Sie bietet ihr diesen an, und Falis akzeptiert. Sie verspricht Alita, das Reich zurückzuerobern und für die nächstes Zeit zu beschützen.

*

Leider kommen Alita, Falis, Dominikov und Pete zu spät, um Milano noch zu retten. Nur Jodu, der Premierminister, ist noch am Leben. Falis fällt es ziemlich leicht, die Putschisten niederzumachen, zumindest die Monster. Aber auch Akamashi und seine zwei Cyborgs haben keine Chance.

Folge 2 - Coronation

Yuna, einer von Akamashis Cyborg-Mädchen, gerät in Panik und feuert eine Ladung Raketen ab. Dadurch wird der Palast ziemlich ramponiert, außerdem können sie, Akamashi und ihre "Schwester" Ana leider entkommen. Dennoch ist Falis zufrieden. Sie hat den Palast zurückerobert und sich jetzt eine fette Belohnung verdient. Alita hingegen ist untröstlich über Milanos Tod. Sie beschließt, Falis fortan unter dem Namen Milano zu dienen.

die neue Prinzessin

Als nächstes soll Falis zur Königin gekrönt werden. Eigentlich will sie gar nicht, schließlich ist sie nicht die echte Prinzessin. Doch außer Jodu weiß das keiner, und der meint, das Reich brauche nun mal innerhalb einer Woche einen neuen Herrscher, wie die Tradition es gebietet. Außer Alita gibt es nur noch ihren Bruder, Prinz Kaito, doch der ist außer Landes und irgendwie verschwunden. Bleibt also nur Alita, auch wenn es die Falsche ist. Außerdem hat das Leben einer Prinzessin auch eine Menge Vorteile, und so läßt Falis sich dazu breitschlagen, die Rolle weiterzuspielen. Nur höfische Manieren muß sie noch lernen.

*

das Monster

Der Tag der Krönung ist gekommen, und in einer großen Parade zieht Falis durch ihr kleines, aber feines Reich. Die Leute jubeln ihrer neuen Königin zu und sie beginnt zu verstehen, warum dieses kleine Land Alita soviel bedeutet.

Doch es gibt bekanntlich noch weitere Interessenten an Forland. Doktor Akamashi hat ein neues Monster erschaffen, das er nun auf die Stadt und Falis losläßt. Die hat zum Glück ihr Schwert dabei und stürzt sich ohne zu zögern auf den Giganten, den sie auch ordentlich vermöbelt. Ana und Yuna beobachten den Kampf und sind mit dessen Verlauf sehr unzufrieden. Zum Glück hat Yuna noch eine Energiespritze, die sie dem Monster hineinschießt, sodaß dieses sehr viel stärker wird. Es nützt ihm aber nichts. Falis verfällt in einen regelrechten Blutrausch und schlachtet das Monster ab. Damit wird sie bei ihrem (bzw. Alitas) Volk zur Heldin.

Dominikov war auch nicht untätig und hat Akamashi aufgespürt. Doch wieder kann er mit seinen zwei Cyborg-Mädchen entkommen. Allerdings hat Dominikov später an Jodu ein paar Fragen. Woher Akamashi zum Beispiel diese Technologie hat, die seit vielen Jahrhunderten nicht mehr existiert, zumindest nicht offiziell?

Folge 3 - Return

Anscheinend verbirgt sich unter dem Palast ein Geheimnis, von dem außer Jodu nur wenige wissen.

*

Falis beim Üben

Falis übt des Nachts im Garten Schwertkampf, um sich an ihren neuen Körper zu gewöhnen. Womöglich muß sie noch eine Zeitlang die Königin spielen, denn was aus Prinz Kaito geworden ist, weiß niemand. Falis läßt sich am nächsten Tag mal genau erklären, was eigentlich los ist. Kaito ist also auf einer Art Militärmission im Nachbarland Grandel. Doch dort ist er irgendwie verloren gegangen, was bedeutet, daß niemand weiß, wo er jetzt ist. Nichts desto trotz hält Alita auf ihren Bruder große Stücke. Er ist der beste Schwertkämpfer des Reiches, außerdem Anführer der Rittergarde. Und eben designierter König.

Beim Teetrinken stößt Falis zufällig an eine Tonfigur, die daraufhin auf den Boden fällt und zerbricht. Das macht Alita außerordentlich wütend. Falis kann das gar nicht verstehen, schließlich ist es nur ein komisches Ding. Doch Alita scheint es sehr viel zu bedeuten. (Es war ein Geschenk von Milano an Alita.) Worüber nun wiederum Falis ziemlich wütend wird, wenn auch eher über sich selbst.

Da kommt es ihr gerade recht, daß draußen vor der Stadt Trolle aufgetaucht sind und die Bürger terrorisieren. Alle Ritter sind in Grandel, und die Fußsoldaten wurden alle von Akamashi niedergemacht. Also schnappt sie sich Dominikov und macht sich sogleich auf den Weg. Pete bleibt derweil im Palast zurück, um Alita zu trösten.

Alita in Schwierigkeiten

Trost hat Alita vielleicht nicht so nötig wie Schutz, denn Doktor Akamashi hat mal wieder einen Mecha zusammengebaut, der plötzlich aus der Erde auftaucht und Alita entführt.

*

Mit den Trollen wird Falis leicht fertig, doch dann erfährt sie von der Entführung und eilt sofort zu den nördlichen Ruinen, in denen Akamashi und seine zwei Cyborgs sich verstecken. Die drei versuchen nämlich, Alita das Geheimnis zu entreißen, wieso die Prinzessin auf einmal so stark ist. Alita gibt sich ja als Milano aus, nur wurde die echte Milano leider von Ana persönlich umgebracht. Also weiß sie, daß etwas nicht stimmt. Nur was, das wissen sie und ihr Boß noch nicht.

Alita weigert sich zu reden, doch dann erscheint Falis, was ihre Lage paradoxerweise keineswegs verbessert, denn nun kann Akamashi Falis mit Alita erpressen. Wenn sie sich wehrt, wird Alita einfach umgebracht. Also wird statt dessen erst mal Falis umgebracht, oder jedenfalls fast. Denn plötzlich taucht wie aus dem Nichts ein vermummter Ritter auf, macht Akamashis Monster nieder, befreit Alita und bringt sie und Falis in Sicherheit. Und dann stellt sich heraus, daß es Prinz Kaito ist. Für Falis in Alitas Körper ist das keine einfache Situation. Alita hingegen freut sich wie ein Kind.

Folge 4 - Exile

Das Reich feiert Kaitos Rückkehr mit einem großen Staatsempfang. Falis steckt aber in einer kniffligen Lage, es sei denn, sie würde sich entschließen, Kaito die Wahrheit zu sagen, was sie aber nicht tut. Statt dessen steckt sie die Belohnung ein, um zusammen mit Pete und Dominikov am nächsten Tag abzureisen. Denn ihr Versprechen sieht sie als erfüllt an. Und irgendwann hofft sie dann noch eine Methode zu finden, mit Alita ihre Körper zurücktauschen zu können.

Cecilia

Als am nächsten Tag Kaitos Krönungszeremonie ansteht, gibt es auch ein paar ungebetene Gäste, nämlich Doktor Akamashi, Yuna und Ana.

Dafür ist Alita nicht mehr da. Sie hatte nämlich Besuch von der Hexe Cecilia, die auch schon in den vorigen Folgen um das Schloss herumgeschlichen ist und Falis nun hinunter in die Kellergewölbe unter dem Schloß gelockt hat. Dort gibt es ein geheimnisvolles Portal, das anscheinend nur Falis öffnen kann. Doch Falis mißtraut Cecilia, weil sie sie noch nie im Palast gesehen hat. Schnell kommt es zu einem Kampf, nur hat Falis leider ihr Schwert vergessen. Das finden Alita, Pete und Dominikov in ihren Gemächern und machen sich sogleich auf die Suche nach ihr.

Akamashi

Sie finden sie gerade noch rechtzeitig, bevor sie von Cecilia gegrillt wird. Zusammen fliehen sie, laufen dann aber genau Akamashi und seinen schwerbewaffneten Cyborgs in die Arme. Akamashi ist hinter der Macht von Te Oria her, die sich hinter jenem geheimnisvollen Portal verbirgt, zu dem Falis der Schlüssel ist. Akamashi freut sich schon über die Weltherrschaft, die er gleich besitzen wird, da bricht er tot zusammen. Der geheminisvolle Ritter, der immer mit Cecilia zusammen war, hat ihn von hinten mit seinem riesigen Schwert durchbohrt.

Es ist sicher nicht schade um ihn, aber Yuna und Ana sind schockiert. Sie stürzen sich auf den Ritter, doch der wehrt sie leicht ab, und sie können von Glück sagen, daß sie dabei nicht einfach zerstört werden.

Cecilia taucht auch wieder auf, und jetzt erinnert Falis sich. Sie ist ihr schon mal begegnet, vor vielen Jahren, als sie noch ein Kind war. Cecilia erschien damals in ihrem Dorf und machte es nieder, einfach so, ohne besonderen Grund. Jetzt sieht Falis die Zeit zur Abrechnung gekommen. Doch die Hexe ist keine leichte Gegnerin. Schon gar nicht, wo sie den geheimnisvollen Ritter auf ihrer Seite hat, der Falis gar nicht an sie heranläßt.

Der Kampf endet schließlich im Festsaal, wo Alita die beiden empört des Verrates beschuldigt und nach König Kaito ruft. Doch siehe da: der geheimnisvolle Ritter ist kein anderer als Kaito. Was er mit der Hexe Cecilia zu schaffen hat, erfahren wir erst mal nicht, denn Pete und Dominikov finden, jetzt sei die Zeit für eine rasche Flucht gekommen.

Und so finden sie sich zusammen mit Alita, Falis, Jodu, Ana und Yuna irgendwo draußen im Wald wieder. Falis ist ziemlich ramponiert und bewußtlos.

Folge 5 - Fate

Cecilia und Kaito beginnen eine großangelegte Suche nach Alita und ihren Begleitern.

auf der Flucht

Yuna und Ana haben inzwischen die Seiten gewechselt. Da ihr Herr und Meister tot ist, haben sie sich Alita, Jodu, Dominikov und Pete angeschlossen. Falis ist immer noch bewußtlos. Zufällig stoßen sie auf eine Truppe fahrender Schausteller, mit denen sie hoffen, unerkannt Forlands Grenze zu erreichen.

Alle sind sehr nett zueinander, und für kurze Zeit herrscht Friede-Freude-Eierkuchen. Ana erzählt von Akamashi, den königlichen Chef-Wissenschaftler, der eines Tages unter Cecilias Einfluss geriet. Er wurde besessen von der alten, verlorenen Technologie, die er wiederzubeleben versuchte. Mit gewissem Erfolg, denn er konstruierte, Yuna, Ana und diverse Monster. Dann erzählte Cecilia ihm von Te Oria, der ultimativen Quelle aller Macht in der alten Zeit, die vor genau 672 Jahren unterging. Die Menschen der alten Zeit waren technologisch unglaublich weit fortgeschritten, konnten durch Raum und Zeit reisen und kontrollierten das Leben. Der Legende nach geriet aber eines Tages Te Oria außer Kontrolle, und damit ging die alte Welt in einem Meer aus Feuer unter und ließ nur wenige Überlebende zurück, die eine neue, mittelalterliche Zivilisation aufbauten.

Dominikov und Pete transformiert

Allerdings sind neben Menschen auch noch ein paar Maschinen der alten Zeit erhalten, ebenso wie genmodifizierte Wesen wie Dämonen, Trolle und ähnliche Kreaturen. Te Oria selbst existiert auch noch, versiegelt unter dem Schloß Forland. Und die Kontrolle über dieses Siegel hat der weibliche Teil der königlichen Familie von Forland, also Alita beziehungsweise jetzt Falis. (So eine ähnliche Geschichte gibt es übrigens auch bei El Hazard.)

Leider fliegt die Täuschung kurz vor der Grenze auf. Dominikov und Pete verlassen den Wagen und stellen sich den Rittern entgegen, um den anderen die Flucht zu ermöglichen. Sie entwickeln dabei eine unglaubliche Kampfkraft. Doch ihre Gegner sind zahlreich, und sie haben Cecilia auf ihrer Seite.

Der Wagen erreicht schließlich die Grenze, aber dort erwartet sie Kaito. Alita gelingt es, ihn eine Zeitlang auszutricksen, bis er dahinter kommt, daß sie und Falis ihre Körper getauscht haben. Falis ist inzwischen wieder kampfbereit, stürzt sich auf Kaito und verletzt ihn, woraufhin er den Kampf abbricht und davonreitet. Auch Cecilia läßt die Ritter sich nun zurückziehen, gerade noch rechtzeitig für Pete und Dominikov, die am Ende ihrer Kräfte sind.

Falis und Alita kehren aber ebenfalls um. Sie wollen die Sache zu Ende bringen.

Folge 6 - Determination's End

Falis und die anderen sind wieder in der Stadt und rechnen sich gute Chancen aus, in den Palast einzudringen. Mit der Hilfe des Te Oria will Falis ihren Körper mit Alita zurücktauschen und dann ihr altes Leben als Kopfgeldjägerin fortsetzen.

Falis aktiviert Te Oria

Das Eindringen an sich geht tatsächlich recht einfach, auch wenn einige Wachen aus dem Weg zu räumen sind. Aber um die kümmern sich die Cyborgs.

Dafür stoßen Falis, Alita und Jodu nach kurzer Zeit auf Cecilia. Falis will die Hexe erledigen, wird von ihr aber schnell besiegt. Dank Alita kann Falis entkommen, aber sie wollen sowieso nach unten in die Gewölbe. Cecilia braucht ihnen nur zu folgen. Und damit auch nichts schiefgeht, hat sie Kaito dabei, der schließlich Falis bewußtlos schlägt. So öffnen sie also das Portal und verschaffen sich Zutritt zu einer riesigen Halle, in der Te Oria schwebt.

Kaito platziert Falis auf einer Art Altar, von dem aus Te Oria gesteuert wird, dann gibt er seinen Befehl: die gesamte Welt soll vernichtet werden!

Abschied

Alita kann es nicht glauben, aber es ist tatsächlich so. Kaito ist von der Welt, in der er lebt, so angewidert, daß er sie ausgelöscht haben will.

Doch bevor sein Befehl aktiv wird, kommt Falis wieder zu sich und greift Kaito an. Aber erneut wird sie von Cecilia niedergestreckt, die jetzt keine Rücksicht mehr zu nehmen braucht. Es sieht schlecht aus für Falis, aber nur für einen Moment, dann nutzt sie die Überraschung und zerschlägt mit ihrem Schwert den Kristall, aus dem Cecilia ihre magische Macht schöpft. Das ist für sie das Ende, doch leider nutzt Kaito die Verwirrung, um seinen Befehl zu aktivieren. Te Oria fängt an sich aufzuladen.

Die einzige Möglichkeit, den Weltuntergang jetzt noch aufzuhalten wäre Te Orias Deaktivierung. Diese ist aber erstens endgültig, zweitens könnten Alita und Falis dann nicht mehr zurücktauschen, und drittens würde mit Te Oria auch alles, was Te Oria am Leben erhält, verschwinden: alle Monster, Trolle, Dämonen - und Cyborgs. Doch Dominikov, Pete, Yuna und Ana erklären sich einverstanden, diese Welt zu verlassen und den Menschen allein zu überlassen.

*

Falis bleibt also weiterhin die Murder-Princess und verteidigt ihr Land gegen jeden Angreifer.


Erstellt am 19.2.2011. Letzte Änderung: 20.2.2014