Mimi wo sumaseba

Engl.: "Whisper of the Heart". Dt.: "Stimme des Herzens"

Mimi wo sumaseba

Ein Märchen ohne Zauberer, Drachen und Magie. Auch keine Außerirdischen. Einfach die wunderschön erzählte Geschichte eines jungen Mädchens namens Shizuku, ihres großen Traums und ihrer ersten Liebe.

Shizuku ist eine ganz normale japanische Schülerin. Außerhalb der Schulzeit liest sie am liebsten Bücher, vor allem Romane aller Art. In der Bibliothek ist sie Stammkundin. Eines Tages stellt sie fest, daß bei fast jedem Buch, das sie in letzter Zeit gelesen hat, auf dem Ausleihkärtchen unmittelbar vor ihr der Name eines Jungen steht, und sie beginnt sich zu fragen, was für ein Mensch das wohl sein mag, der mit ihr so viel gemein hat.

Als sie den Besitzer des Namens dann trifft, ist sie erst mal ziemlich schockiert, doch sie sind - wie es an einer Stelle so schön heißt - durch den roten Faden des Schicksals miteinander verbunden. Sehr bald kommen die beiden sich näher, und es entwickelt sich eine besonders für Shizuku sehr anregend wirkende Beziehung, die für ihren ersten selbstgeschriebenen Roman und am Ende sogar einen Heiratsantrag einbringt.

*

Dieses Anime gibt es schon länger als US-DVD. Ende 2007 ist es auch als deutsche DVD erschienen. Es gibt zwei Ausgaben davon, eine Einzel- und eine Doppel-DVD. Ich habe zu Weihnachten die Einzel-DVD geschenkt bekommen. Dazu ist folgendes zu sagen: die deutsche Synchro ist sehr ordentlich geworden, die DVD selbst allerdings sehr spartanisch. Außer dem Film, der japanischen und der deutschen Fassung (immerhin in Surround 5.1) ist eigentlich nichts drauf. Selbst die sonst absolut unvermeidlichen Bannflüche gegen "Raubkopierer" haben sie hier weggelassen - sehr gut.

Ich habe allerdings die ganzen Bilder, die noch aus dem alten Fansub stammen, nicht nochmal neu gemacht.

Fazit

Wenn Sie mal Gelegenheit haben sollten, diese zauberhafte Geschichte zu sehen, sollten Sie diese unbedingt wahrnehmen. Es lohnt sich wirklich.


Zusammenfassung der Handlung


Tsukishima Shizuku Sie liest für ihr Leben gerne Bücher. Doch eines Tages entdeckt sie, daß es noch aufregendere Sachen gibt als Abenteuerromane zu lesen Shizuku j: Honna Youko
d: Gabriele Pietermann
Amasawa Seiji Trotz der spöttischen Bemerkungen, mit denen er sich bei Shizuku einführt, finden die beiden schnell heraus, daß sie viel gemeinsam haben. Eigentlich sogar sehr viel ... Seiji j: Takahashi Kazuo
d: Max Felder
Harada Yuuko Shizukus Freundin ist verliebt, traut sich aber nicht, das zuzugeben Harada Yuuko j: Kayama Maiko
d: Jacqueline Belle
Tsukishima Yasuya Shizukus Vater bringt für seine Tochter ungewöhnlich viel Verständnis auf. (Normalerweise sind in Japan schlechte Noten so was wie ein Todesurteil) Shizukus Vater Tachibana Takashi
Tsukishima Shiho Sie hilft ihrer Mutter viel im Haushalt und wünscht sich, daß Shizuku das auch tut, statt immer nur Bücher zu lesen Shizukus Schwester j: Yamashita Yorie
d: Maren Reiner
Der Kater Seiji nennt ihn 'Moon', aber er hat viele Namen und gehört niemandem. Er führt Shizuku durch ihre Märchenwelt der Kater Moon -
Sugimura Er geht in dieselbe Klasse wie Shizuku und Yuuko. Yuuko liebt ihn, er liebt Shizuku, und die liebt Seiji. Wäre die Geschichte von Rumiko Takahashi, würde Seiji wahrscheinlich sich selbst lieben, aber da sie von Hayao Miyazaki ist, gibt es recht schnell ein Happy End Sugimura j: Nakajima Yoshimi
d: Johannes Wolko
Tsukishima Asako Shizukus Mutter studiert wieder und ist daher wenig zuhause Shizukus Mutter Muroi Shigeru
Nishi Shirou Seijis Großvater führt einen Antiquitätenladen. Als Shizuku den entdeckt, ändert sich einiges in ihrem Leben Seijis Gro▀vater j: Kobayashi Keiju
d: Erich Ludwig

Daten: Idee: Hayao Miyazaki Produktion: Studio Ghibli Erscheinungsjahr: 1995
Bewertung Animation:
Framerate: gut bis sehr gut Standbilder: praktisch keine Zeichenqualität: herausragend gut Character-Design: Ghibli-mäßig (klar, wie auch sonst)
Bewertung sonstiges: Handlung: sehr romantisch Besonderheit: das ganz normale Leben eines Mädchens als Märchen erzählt Musik: "Country Road"
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Deutscher Fansub: sehr gut Gesamt-Beurteilung: sehr gut, eine echte Perle

Erstellt am 2.12.1999. Letzte Änderung: 5.5.2015