Mahou Shoujo Lyrical Nanoha StrikerS

Mahou Shoujo Lyrical Nanoha StrikerS

Die Erläuterungen zum Namen dieses Animes, die ich bei der Vorstellung der 1. und 2. Staffel gegeben habe, spare ich mir diesmal, sondern komme lieber gleich zur Sache. Und die sieht so aus: Anfang und Mittelteil sehr vielversprechend, Ende total versaut.

*

Angefangen hat "Lyrical Nanoha" als kleine, aber feine Magische-Mädchen-Geschichte. Dieser folgte dann eine sehr spannende 2. Staffel und nun eine dritte, diesmal mit 26 Folgen, in denen viel Platz ist für die Entwicklung der Charaktere. Auch die diversen Markenzeichen dieses Animes sind alle wieder mit dabei: englisch und deutsch sprechende Waffen, sehr fantasievolle magische Sequenzen, die geheimnisvollen Lost-Logia-Artefakte und Bösewichter wider Willen.

Die Handlung spielt etwa 10 Jahre nach der 2. Staffel. Nanoha, Fate und Hayate sind mächtige Magierinnen und ranghohe Offiziere der Armee von Midchilda geworden und beschäftigen sich neben den direkten, aber eher seltenen Kämpfen hauptsächlich damit, junge Rekruten (bzw. hauptsächlich Rekrutinnen) auszubilden. Die drei sind herzensgute junge Frauen und vermittel ihren Schützlingen viel Wärme, was aber nicht heißt, daß sie sie bei der Ausbildung nicht knallhart rannehmen würden. Dennoch sieht alles nach einer ziemlich heilen Welt aus. Alle Beteiligten wissen aber, daß dem in Wahrheit nicht so ist. Immer wieder werden über dunkle Kanäle geheimnisvolle Lost-Logia-Artefakte geschmuggelt, die von Zeit zu Zeit verheerende Katastrophen auslösen. Hayate hast deswegen eine eigene Truppe gegründet, Abteilung 6 genannt, die sich speziell um diese Gefahr kümmert.

Doch ihnen erwachsen Probleme von ziemlich unerwarteter Seite. Das, was wir unter konventionellen Waffen verstehen (einschließlich ABC-Waffen), wurde vor vielen Jahrzehnten bereits verbannt und geächtet. Gekämpft wird mit den Mitteln der Magie, was den Vorteil hat, daß nicht jede Depp, der gerade den Finger an den Abzug oder den roten Knopf bekommt, ein Massaker auslösen kann. Magier brauchen nämlich ein langes und hartes Training, und das umfasst natürlich nicht nur magische Techniken, sondern auch - um es mal so zu formulieren - die notwendige Ethik dazu.

Soweit, so gut. Nun ist es aber so, daß sowohl Nanoha als auch Fate extrem starke Magier sind, von Hayate mit ihrer Privatarmee (den vier ehemaligen Wolkenrittern) ganz zu schweigen. Und auch ihre Rekruten sind praktisch allesamt Ausnahmetalente (ausgenommen Tiana Lanstar, was nebenbei einen interessanten Handlungsfaden ergibt). Sowas sehen einige Politiker und Militärs gar nicht so gerne. Und so dürfen die Magier generell nur unter strengen Restriktionen und Limitierungen arbeiten. Dabei stecken einige Generäle selbst bis zum Hals in ziemlich dunklen Machenschaften. Denn das Erschaffen von Klon-Kriegern und -Magiern ist natürlich illegal. Mal ganz davon abgesehen, daß es Jahrhunderte lange trotzdem versucht wurde, ohne daß jemals etwas brauchbares dabei herausgekommen wäre. Bis ein gewisser Dr. Jail Scaglietti, ein genialer Wissenschaftler, eine Idee hatte, wie das ganze doch funktionieren könnte. Und so sieht Hayates Abteilung 6 sich plötzlich mit neuen, unheimlichen Gegnern konfrontiert.

*

Erschienen ist dieses Anime im Westen bisher nur als Fansub. Übrigens sind auch die Staffeln 1 und 2 im Westen nie herausgekommen.

Fazit

Man soll nie ein Anime bewerten, solange man nicht die letzte Folge gesehen hat. Es gibt gute Enden und schlechte, traurige, spannende und überraschende. "Nanoha StrikerS" allerdings stellt alles in den Schatten: es hat das mit Abstand grottenschlechteste Ende, das ich je gesehen habe.

Vielleicht ist es möglich, eine dramatische Action-Handlung, die schon nahe an einen Krieg heranreicht, ohne Tote und Verwundete darzustellen. "Nanoha StrikerS" hat diese Kurve leider nicht gekratzt. Über die ersten etwa 20 Folgen werden die finsteren Mächte um Dr. Jail Scaglietti als gewaltige, beinahe ultimative Bedrohung aufgebaut, um dann im Endkampf in einer Art Kasperle-Theater besiegt zu werden. Hier mal eine Liste dessen, was alles danebengegangen ist:

*

Dieses absolut blödsinnige Ende versaut leider das ganze Anime. Dabei sieht die Haben-Seite gar nicht so schlecht aus. Die Animationsqualität ist außergewöhnlich gut (sowas sieht man sonst nicht mal bei Kinofilmen), es gibt viele Wiedererkennungs-Effekte, denn mehr oder weniger sämtliche Charaktere der ersten beiden Staffeln kommen (zumindest kurz) vor, und der Anfang und Mittelteil sind "Nanoha"-typisch toll gemacht und wirklich sehr gut gelungen. Außerdem ist - für die, die's mögen - die Serie in Bezug auf Fanservice recht freizügig, vor allem in den Transformationssequenzen: die Mädchen entkleiden sich, drehen ein paar Runden und bekommen dann Stück für Stück ihre jeweilige Rüstung angezogen.

So muß sich letztlich jeder selbst ein Bild von diesem Anime machen und entscheiden, ob es ihm gefällt.


Kurze Zusammenfassung der Handlung Teil 1 - 26

*

Mahou Shoujo Lyrical Nanoha

Mahou Shoujo Lyrical Nanoha A's


Takamachi Nanoha - sie arbeitet in der Midchilda-Armee (um es präzise zu sagen: beim Raumzeit-Büro in der taktischen Luftverteidigungseinheit) als Ausbilderin, steht im Range eines Hauptmanns und gilt als Aß. Als Hayate ihre Spezialabteilung gründet, versteht sich von selbst, daß Nanoha mitmacht. Sie verfügt über geradezu gigantische magische Fähigkeiten, was am Ende vor allem Dr. Scaglietti und seine Kampf-Cyborgs zu spüren bekommen. Wie schon ganz am Ende der 2. Staffel bei der Vorschau trägt sie auch hier ihre Haare auf diese entzückende Weise zur Seite gekämmt. Takamachi Nanoha Tamura Yukari
Raging Heart (nach anderer Schreibweise Rasing Heart) - Nanohas magisches Gerät, das sie schon seit Folge 1 der 1. Staffel besitzt Raging Heart Donna Burke
Fate Haraoun - nach der Adoption durch Lindy Haraoun hat sie zwar ihren Nachnamen geändert, nicht aber ihre Rolle Fate Haraoun Mizuki Nana
Bardiche - Fates Waffe Bardiche Kevin J England
Yagami Hayate - sie steht im Rang eines Oberstleutnants und gründet die Abteilung 6, die sich um die Aufklärung spezieller Vorgänge rund um illegale Artefakte kümmert. Dabei stellt sie eine außerordentlich schlagkräftige Truppe zusammen. An ihrer Seite sind auch die ehemaligen Wolkenritter Vita, Signum, Zafiira und Shamal sowie Riin, allesamt ehemalige Kreationen des Buches der Finsternis, die jetzt zu echten Lebewesen geworden sind. (Damit sind sie nicht mehr unzerstörbar sondern haben nur noch dieses eine Leben, aber das wollen sie an der Seite Hayates verbringen und mit ihr zusammen gegen das Verbrechen kämpfen) Yagami Hayate Ueda Kana
Reinforce Zwei (mit deutsch ausgesprochenem "Zwei"), kurz Riin genannt - sie sorgt neben dem nötigen Niedlichkeitsfaktor auch dafür, gegebenenfalls die Kampfkraft von Hayate oder Signum zu verstärken, denn sie kann mit ihnen verschmelzen Reinforce Zwei Nogami Yukana
Shamal - in der 2. Staffel war sie sowas wie die Anführerin der Wolkenritter. Diese gibt es als solche nicht mehr, denn Wolkenritter waren ja nichts als Projektionen aus dem Buch der Finsternis und damit genauso unzerstörbar und unsterblich wie dieses selbst. Jetzt haben die vier menschliche Leben, jeder eins, sein letztes, aber das wollen sie an der Seite ihrer (ehemaligen) Herrin Hayate voll auskosten Shamal Yuzuki Ryouka
Zafiira - er hat hier keine große Rolle und macht sich mal hier, mal da nützlich Zafiira Ichijou Kazuya
Vita - sie arbeitet in der Abteilung 6 als Ausbilderin. Beim Endkampf bekommt sie ganz schön was ab, eigentlich mehr, als irgend jemand aushalten kann, aber sie steht einfach wieder auf und kämpft weiter Vita Sanada Asami
Graf Eisen - Vitas Waffe. Man sagt, es gebe nichts im Universum, was die beiden nicht kaputt bekämen Graf Eisen Kakihara Tetsuya
Signum - sie arbeitet in der Abteilung 6 als Fukutaichou (stv. Kommandeur) und steht im Rang eines Oberleutnants Signum Shimizu Kaori
Levantin - (alternative Schreibweise: "Levantine") Signums deutsch sprechendes Schwert Levantin Kakihara Tetsuya
Tiana Lanstar - ihre Spezialität ist Scharfschießen. Außerdem hat sie noch einen besonderen Trick auf Lager: sie kann Illusionen erzeugen, mit denen sie Dr. Scagliettis Kampf-Cyborgs das Leben ganz schön schwermacht. Sie ist sehr eng mit Subaru befreundet. Trotz ihrer Talente fehlt ihr die Fähigkeit für großkalibrige Magie, wie sie z.B. Nanoha, Hayate und Fate besitzen. Das bleibt Tiana natürlich nicht verborgen, und sie trainiert umso härter, um diese Schwäche auszugleichen. Am Ende muß sie erkennen, daß sie das niemals schaffen wird, daß sie aber sehr wohl über nützlich Fähigkeiten verfügt, mit denen sie in der Lage ist, einen Kampf zu ihren Gunsten zu wenden und ihre Kameraden zu retten.
Als Kind verlor sie ihre Eltern, und mit 10 ihren letzten Verwandten, ihren älteren Bruder Peter Lanstar, der bei einem Einsatz ums Leben kam
Tiana Lanstar Nakahara Mai
Cross Mirage - Tianas magisches Gerät. Es unterstützt sie beim Scharfschießen und kann sich in diverse Waffen (auch mehrere gleichzeitig) verwandeln Cross Mirage Jamie Schyy
Nakajima Subaru - vor 4 Jahren hat Nanoha ihr unter dramatischen Umständen auf extrem coole Weise das Leben gerettet. Seitdem verehrt und bewundert sie sie und will so werden wie sie. Also bewirbt sie sich bei der Armee von Midchilda. Und wie es so kommt: Nanoha wird ihre Ausbilderin. Subaru ist extrem sportlich und explosiv im Nahkampf. Ihre besondere Magie ist die Wing Road, eine Art Straße durch die Luft, auf der sie mit ihren Rollschuhen entlangsausen kann Nakajima Subaru Saitou Chiwa
Mach Caliber - Subarus magisches Gerät kann sich in einen sehr dynamischen Kampfanzug verwandeln, dessen Besonderheit die daran befestigten Rollschuhe sind Mach Caliber ?
Nakajima Ginga - Subarus ältere Schwester. Bei der Katastrophe, bei der Subaru von Nanoha gerettet wurde, wurde Ginga von Fate gerettet. Sie arbeitet inzwischen in der Einheit ihres Vaters als eine Art Polizistin.
Sie und Subaru sind übrigens Cyborgs, künstlich gezüchtete Kampf-Cyborgs von Dr. Scaglietti, die diesem mal abhanden kamen
Nakajima Ginga Kigawa Eriko
Blitz Caliber - Gingas magisches Gerät. Es verfügt über sehr ähnliche Fähigkeiten wie Mach Caliber Blitz Caliber Joanna Day
Nakajima Genya - Subarus und Gingas Vater bzw. Adoptivvater (das ist in diesem Fall ein bißchen schwer zu sagen, weil Ginga und Subaru geklonte Cyborgs sind, aber die Gene stammen von Genyas Frau). Er ist Major beim 108. Bodensicherungs-Bataillon Nakajima Genya Ookawa Tooru
Erio Mondial - seine besondere Stärke sind extrem schnelle Bewegungen und Angriffe. Erio ist recht eng mit Caro befreundet, und die beiden arbeiten auch unter Gefechtsbedingungen sehr gut zusammen.
Angeblich ist er ein Klon des echten Erio Mondial, der als kleines Kind starb. Mit dieser Begründung nahm man ihn jedenfalls seinen Eltern weg
Erio Mondial Inoue Marina
Strada - Erios Waffe bzw. magisches Gerät Strada Kakihara Tetsuya
Caro Ru Lushe - Sie stammt vom Volk der Alzas und besitzt eine sehr mächtige magische Fähigkeit. Sie gebietet über Drachen. Einer davon, Friedrich, ist ihr ständiger Begleiter, aber sie hat noch einen, der ihr zu Hilfe eilen kann. Für ihr Volk war das ein bißchen viel Macht für eine Sechsjährige, und so schickten sie sie zur Ausbildung nach Midchilda. Fate wird für sie sowas wie eine Ersatzmutter.
Ihr magisches Gerät heißt Kerikeion
Caro Ru Lushe Takahashi Mikako
Friedrich - Caros Baby-Drachen kann, wenn es sein muß, riesig groß und sehr gefährlich werden Friedrich -
Voltaire - Caro gebietet über zwei Drachen. Der eine, Friedrich, ist ihr ständiger Begleiter. Der andere, Voltaire, ist unglaublich mächtig und erscheint nur in Notfällen. Aber dann geht's rund Voltaire -
Chrono Haraoun - er steht inzwischen im Rang eines Admirals und arbeitet hart, um Hayate und ihre Abteilung 6 zu unterstützen Chrono Haraoun Sugita Tomokazu
Lindy Haraoun - Chronos Mutter und Fates Adoptivmutter. Sie kommt diesmal nur in einer kleinen Nebenrolle vor Lindy Haraoun Hisakawa Aya
Griffith Lowran - Fate und Nanoha kennen ihn noch von früher. Jetzt arbeitet er in der Abteilung 6 für das Reserve-Team. Er ist der Sohn von Admiralin Leti, die in der 2. Staffel mal kurz vorgekommen ist Griffith Lowran Yanai Hitoshi
Yuuno Scrya - auch er ist wieder dabei, allerdings nur in einer kleinen Nebenrolle. Er arbeitet nach wie vor in der Bibliothek der Unendlichkeit und versorgt Hayates Team ab und zu mit nützlichen Informationen Yuuno Scrya Mizuhashi Kaori
Karim Gracia - sie ist Ritter der Heilige Kirche und gleichzeitig Direktionsmitglied des Administrationsbüros von Midchilda. Sie und Hayate kennen sich schon seit 8 Jahren, und sie hat Hayate auch beim Aufbau der Abteilung 6 sehr stark unterstützt. Karim verfügt über eine sehr seltene magische Fähigkeit: sie kann die Zukunft sehen. Allerdings sind ihre Weissagungen sehr deutungsbedürftig Karim Gracia Takamori Nao
Sister Schach Noel - Karims Assistentin. Wie eigentlich jeder in diesem Anime verfügt auch sie über eine hohe Schlagkraft Sister Schach Noel Sakata Kayo
Verossa Acous - Karims Stiefbruder arbeitet bei der Polizei. Er ist sehr eng mit Chrono und Hayate befreundet. (In diesem Anime ist sowieso irgendwie jeder mit jedem verwandt, befreundet oder sonstwie verbandelt). Außerdem verfügt auch er über Magie: er kann seltsame Tier-Geister herbeirufen Acous Ono Daisuke
Agito - auch sie ist ein künstlich geschaffenes Wesen, das als eine Art Labortier zu Studienzwecken benutzt wurde und dazu dienen sollte, per Vereinigung ("Unison") die Kräfte eines Magiers zu verstärken. Wobei sie für sich alleine auch schon über sehr beachtliche Kräfte verfügt.
Eines Tages wurde sie dann von Zest und Lutetia befreit und ist seit dem mit den beiden zusammen, die wiederum für Dr. Scaglietti arbeiten
Agito Kameoka Mami
Vice Granscenic - der Hubschrauberpilot der Abteilung 6. Früher war er mal Scharfschütze, bis er einmal daneben schoss. Am Ende besinnt er sich allerdings wieder auf seine Fähigkeiten und unterstützt Nanoha und die anderen im Endkampf gegen Scaglietti. Wie alle wichtigen Leute in dieser Geschichte hat auch er eine magische Vorrichtung. Stormraider heißt sie und kann sich in ein Präzisionsgewehr verwandeln. Nebenbei ist Stormraider auch noch Vices Hubschrauber. (Bitte nicht zuviel Logik verlangen.)
Vice steht im Rang eines Hauptfeldwebels.
Vice Nakamura Yuuichi
Alto Krauetta - Vices stellvertretende Hubschrauberpilotin Alto Krauetta Masu Nozomi
Shari (Shario) Finieno - Fates Assistentin. Sie arbeitet in der Abteilung 6 als Mechanikerin und ist zuständig für die magischen Geräte Shari Finieno Itou Shizuka
Mariel Atenza - eine Mitarbeiterin von Major Nakajima, die ab Folge 15 bei der Abteilung 6 mitarbeitet Mariel Atenza ?
Lukino Lilie - und noch eine der endlosen kleinen Nebenrollen Lukino Lilie Yukana Nogamia
Jail Scaglietti - er ist ein genialer Wissenschaftler, der künstliche Magier und Kampf-Cyborgs züchtet. Leider ist das ein bißchen illegal, und auch sonst sind seine Methoden nicht so ganz mit den Gesetzen von Midchilda vereinbar, sodaß er dimensionsweite per Steckbrief gesucht wird. Mit anderen Worten ist er in dieser Geschichte der Anführer der Bösewichte Dr. Jail Scaglietti Narita Ken
Lutetia Alfino - sie ist eine von Scaglietti hergestellte künstliche Magierin, deren Fähigkeiten Hayates Truppe schwer zu Schaffen machen. Allerdings arbeitet sie für den Doktor nicht deswegen, weil sie seine Pläne unterstützt, sondern weil er ihr versprochen hat, ihre Mutter Megane wiederzubeleben, wenn sie ein bestimmtes Lost-Logia-Artefakt findet.
Ihr magisches Gerät hört auf den Namen Äskulapius
Lutetia Alfino Kuwatani Natsuko
Ritter Zest Grandwietz - auch er arbeitet nicht aus Begeisterung für Scaglietti, aber er hat mit ein paar Leuten von der Midchilda-Armee noch eine alte Rechnung offen. Er war dort Magier und ein enger Freund von General Geis. Angeblich aber starb er aber vor 8 Jahren.
Sein Markenzeichen ist seine Samurai-Ehre
Ritter Zest Aizawa Masaki
Vivio (später Takamachi Vivio) - sie ist eine künstliche Lebensform, die sich Dr. Scaglietti zusammengebaut hat, um mit ihr die Wiege, ein sehr mächtiges Raumschiff, zu kontrollieren. Ihr genetisches Material geht auf einen großen Belka-König zurück, der vor langer Zeit gelebt hat. Als Wiedergeburt dieses Herrschers ist sie in der Lage, ein mächtiges altes Belka-Raumschiff, die Wiege, zu steuern, und das ist es, wohinter Scaglietti her ist Vivio Mizuhashi Kaori
Uno - sie ist sowas wie die Einsatzleiterin der Kampf-Cyborgs Uno Kigawa Eriko
Due - Scaglietti hat sich nicht die Mühe gemacht, seinen Cyborgs Namen zu geben, sondern sie einfach von 1 - 12 (auf Italienisch) durchnumeriert Due Matayoshi Ai
Tre Tre Kigawa Eriko
Quattro - anders als die meisten ihrer Schwestern macht ihr das Kämpfen Spaß Quattro Saitou Chiwa
Cinque Cinque Inoue Marina
Sei - sie verfügt über die unheimliche Fähigkeit, sich in fester Materia bewegen zu können. Das verhindert aber am Ende nicht ihre Festnahme durch Sister Schach, denn die kann das auch Sei Mizuhashi Kaori
Sette - ihre Waffe nennt sich Slaughter Arms Sette Kuwatani Natsuko
Otto - Nummer 8. Otto Itou Shizuka
Nove - Nummer 9. Ihr Angriff ähnelt sehr stark dem von Subaru und Ginga, einschließlich der Wingroad Nove Saitou Chiwa
Dieci - ihre Waffe ist eine Strahlenkanone, die aber leider nicht stark genug ist, um Nanoha wehzutun Dieci Masu Nozomi
Undici (11) - sie nennt sich auch Wendy, weil sich das auf Japanisch so ähnlich ausspricht wie ihr Zahlen-Name Undici (11) Inoue Marina
Regius Geis - er ist Generalleutnant der Midchilda-Bodentruppen und ein alter Eisenfresser mit ziemlich finsterer Vergangenheit. Er hält nicht viel von den Raumtruppen und erst recht nichts von Magie und gehört zu denen, die Nanoha das Leben nicht gerade leicht machen Regius Geis Ishihara Bon
Auris - Regius' Assistentin. Sie steht im Rang eines Majors Auris Kuwatani Natsuko
Laguna - vor ein paar Jahren war sie mal Opfer einer Geiselnahme. Vice war damals Scharfschütze und wollte den Geiselnehmer abschießen, doch der bewegte sich genau im falschen Moment und Vices Schuß traf Lagunas Auge. Laguna hat das gut überstanden (und längst ein neues Auge bekommen), Vice hingegen ist daran zerbrochen.
Laguna hat nur einen kurzen Auftritt in Folge 22, die Sache verfolgt Vice aber durch die ganze Serie hindurch
Laguna ?
die Asura - eigentlich sollte sie ausrangiert werden. Nach dem Angriff auf ihr Hauptquartier verlegt Hayate ihren Kommandostand aber in sie, denn damit die Abteilung 6 natürlich sehr viel mobiler als vorher die Asura -

Daten: Regie: Kusakawa Keizou Design: Okuda Yasuhiro Erscheinungsjahr: 2007
Bewertung Animation:
Framerate: sehr gut Standbilder: wenige Zeichenqualität: sehr gut Character-Design: unverändert (außer daß die Hauptpersonen inzwischen 10 Jahre älter sind)
Bewertung sonstiges: Handlung: sehr beeindruckend animierte Magie-Sequenzen Besonderheit: für eine 26-teilige TV-Serie ist die Liste der Haupt- und Nebenfiguren geradezu endlos Musik: gut
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Fansub-Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: leider daneben

Erstellt am 19.11.2007. Letzte Änderung: 23.4.2014