Onegai Teacher

Onegai Teacher

Onegai Teacher

Etwas Love Hina, ein bißchen Oh, my Goddess - oder?

Auf den ersten Blick fühlt man sich schon an diese Produktionen erinnert, aber der Eindruck schwindet rasch. Onegai Teacher ist zwar eine Komödie mit erotischen Anspielungen (mindestens), hat aber ein sehr ungewöhnliches Thema: ein Oberschüler verliebt sich in seine Lehrerin. Sie heiraten heimlich. Und außerdem ist die Lehrerin eine Außerirdische mit einigen interessanten Fähigkeiten.

Eine Lehrer-Schüler-Beziehung dieser Art, in der auch Liebe und Sex mehr oder weniger explizit thematisiert werden, ist nicht nur für japanische Verhältnisse bemerkenswert. Und auch die Umsetzung dieser Handlung ist faszinierend gelungen. Auf platte Peinlichkeiten, die sich bei solchen Beziehungskomödien immer anbieten und in "Love Hina" beispielsweise die halbe Sendezeit füllen (dort aber sehr gut passen, muß man dazusagen), wurde hier weitgehend verzichtet. Dafür gibt es eher subtilen Humor, und die Liebesgeschichten zwischen Kei, Mizuho, Koishi, Yamada-sensei, Hyousuke und Kaede sind ausgesprochen einfühlsam erzählt. In Kurzfassung: Koishi liebt Kei. Kei liebt Mizuho und ist mit ihr verheiratet. Kaede und Hyousuke lieben einander. Ichigo ist mit Koishi und Kaede eng befreundet, liebt aber niemanden. Und Matagu ist mit allen befreundet, liebt aber auch niemanden. Das ist im Vergleich zu den Beziehungskomödien von Rumiko Takahashi (z.B. Ranma, Urusei Yatsura) geradezu erfrischend simpel und ergibt dementsprechend auch eine relativ "normale" Handlung, wenn man davon absieht, daß niemand (außer Kei) erfahren darf, daß Mizuho eine Außerirdische ist.

Das ganze spielt zur Abwechselung mal nicht in Tokyo, sondern in einem Nest namens Uminokuchi, irgendwo in der schönen, sonnigen japanischen Provinz.

*

"Onegai Teacher" besteht aus einer 12-teiligen TV-Serie und einer 1-teiligen OVA, die praktisch als 13. TV-Folge betrachtet werden kann. Im Westen gibt es den üblichen Fansub (von meherern Gruppen, was inzwischen auch üblich ist). Außerdem erscheinen in den USA gerade die DVDs unter dem Namen "Please Teacher". Und erstaunlicherweise erscheint auch eine deutsch untertitelte DVD, und zwar bei Anime House.

Außerdem ist ein Jahr später, also 2003, eine Art Nachfolgestaffel namens Onegai Twins produziert worden.

Fazit

Ein interessantes, wenn nicht heikles Thema ist hier gut und unterhaltsam umgesetzt. Wer also Beziehungs-Komödien mag, bekommt mit "Onegai Teacher" eine sehr interessante Variation dieses Themas geboten. In Japan war "Onegai Teacher" jedenfalls eine Sensation und ein riesen Erfolg.


Zusammenfassung der Handlung TV-Serie (Teil 1 - 12)

Zusammenfassung der Handlung OVA


Kusanagi Kei - Er geht in die 10. Klasse. Alle seine Klassenkameraden sind um die 15, er aber 18, weil er an einer seltsamen Krankheit leidet und ab und zu "anhält". Meist geht das nach ein paar Minuten oder Stunden wieder vorbei, aber einmal war er 3 Jahre weg - eine ausgesprochen traumatische Erfahrung, die sein Leben tiefgreifend verändert hat Kusanagi Kei Hoshi Souichirou
Kazami Mizuho - Sie ist ein Alien (mit immerhin einem Vater von der Erde) und bekommt von der Ginga Renmen den Auftrag, die Erde zu observieren, vor allem das Erziehungswesen. Also wird sie selbst Lehrerin an einer Provinzschule. Doch so einfach geht das alles nicht
Mizuho ist übrigens auf Platz 2 der 100 beliebtesten weiblichen Anime-Charaktere des Jahres 2002. (Platz 1 belegt übrigens Chii von Chobits)
Kazami Mizuho Inoue Kikuko
Marie - Er ist das Steuerelement von Mizuhos Raumschiff hat ein schrulliges Eigenleben. Vor allem ist er für Teleportationen zuständig Marie Kaneda Tomoko
Edajima Konoha - Keis Tante neigt gelegentlich zu Eifersuchtsanfällen Edajima Konoha Sakuma Rei
Edajima Minoru - Keis Onkel ist Arzt. Deswegen lebt Kei bei ihm und Konoha, statt bei seinen Eltern Edajima Minoru Uchida Naoya
Herikawa Koishi - Sie ist in Kei verknallt, was diesen in ziemlich schwierige Situationen bringt. Denn Kei liebt Mizuho-Sensei nicht nur, er ist sogar mit ihr verheiratet. Das weiß aber keiner in seiner Klasse.
"Koishi" heißt übrigens "kleiner Stein"
Herikawa Koishi Kawasumi Ayako
Misumi Kaede - Sie liebt Hyousuke und läßt sich eine günstige Gelegenheit, ihn zu verführen, nicht entgehen, obwohl sie sonst eher etwas schüchtern ist Misumi Kaede Oohara Sayaka
Morino Ichigo - Keis Klassenkameradin ist 21, aus dem gleichen Grund wie Kei: sie hat mal 6 Jahre lang angehalten. Irgendwann erzählt sie Kei es, und die Implikationen daraus machen sein Leben nicht gerade leichter.
"Ichigo" heißt "Erdbeere"
Morino Ichigo Tamura Yukari
Magumo Hyousuke - Er ist ein Draufgänger, aber auch einer der Klassenbesten. Anders, als in vielen anderen Beziehungs-Animes kommt er mit der Zuneigung, die Kaede ihm entgegenbringt, gut zurecht. Die beiden schlafen sogar miteinander Magumo Hyousuke Iwata Mitsuo
Shidou Matagu - Keis Klassenkamerad wünschte sich, er wäre mit Mizuho-Sensei befreundet. Daß Kei mit ihr verheiratet ist, würde er im Traum nicht glauben. Außerdem will er unbedingt mal einem Außerirdischen begegnen Shidou Matagu Miura Hiroaki
Kusanagi Kozue - Keis ältere Schwester taucht nur einmal in einer Traumrückblende auf. Anscheinend hat sie sich das Leben genommen und damit auch Keis Schicksal entscheidend beeinflußt Kusanagi Kozue Minami Omi
Kazami Maho - Mizuhos kleine Schwester wacht mit Argusaugen darüber, daß Kei Mizuho kein Leid zufügt und sie glücklich macht Kazami Maho Koorogi Satomi
Kazami Hatsuho - Mizuhos sexy Mutter mischt sich gerne in Mizuhos Leben ein Kazami Hatsuho Takada Yumi
Tendou-kouchou - Der Rektor Rektor Tendou Nakano Yutaka
Yamada Masaomi - Er sieht aus wie ein Tramp, ist aber Lehrer und Mizuhos Kollege. Allerdings bastelt er am liebsten an seinen Einmann-Flugzeugen herum. Er kann es sich leisten, denn er ist ziemlich reich. Übrigens mag Koishi ihn sehr gerne und verpflegt ihn, wenn er wegen seiner Arbeit mal wieder nicht zum Essen gekommen ist, was praktisch immer der Fall ist Yamada-sensei Sugita Tomokazu

Daten: Regie: Ide Yasunori Design: Goda Hiroaki, Moriki Yasuhiro, Watanabe Yoshihiro Erscheinungsjahr: 2002
Bewertung Animation:
Framerate: gut Standbilder: gelegentlich Animationsqualität insgesamt: gut bis sehr gut Character-Design: gut
Bewertung sonstiges: Handlung: sehr ungewöhnliches Thema Besonderheit: Schüler heiratet Lehrerin Musik: nettes Titellied
Japanische Synchronstimmen: sehr gut Englische Synchronisation: - Untertitel: gut Gesamt-Beurteilung: sehr interessant und bemerkenswert

Erstellt am 12.1.2003. Letzte Änderung: 6.5.2015